Cool ?

Als Serien Anhänger sowas von natürlich
4
36%
Als Serien Anhänger ganz klar nörio
1
9%
Als Serien Anhänger ausschliesslich nur mit Vorbehalt
6
55%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 11

7River
Beiträge: 2931

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von 7River » Fr 21 Okt, 2022 12:02

iasi hat geschrieben:
Fr 21 Okt, 2022 11:42
In der 5.Folge von House of the Dragons begeht ein Böser einen Mord, der in die länge gezogen ist, weil der Böse besonders böse ist.
Dann übergibt sich der König, weil er krank ist.
Dann folgt Geplapper in Form eines langen Vortrags im Burghof.
Dann folgt Geplapper im nächsten Burghof.
Dann folgt Geplapper im Burggarten - wieder mehr ein Monolog als ein Dialog.
Die Umsetzung war dabei auch nicht besser als bei Die Ringe der Macht.
Der persönliche Geschmack spielt oft eine große Rolle.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




iasi
Beiträge: 20819

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von iasi » Fr 21 Okt, 2022 12:28

7River hat geschrieben:
Fr 21 Okt, 2022 12:02
iasi hat geschrieben:
Fr 21 Okt, 2022 11:42
In der 5.Folge von House of the Dragons begeht ein Böser einen Mord, der in die länge gezogen ist, weil der Böse besonders böse ist.
Dann übergibt sich der König, weil er krank ist.
Dann folgt Geplapper in Form eines langen Vortrags im Burghof.
Dann folgt Geplapper im nächsten Burghof.
Dann folgt Geplapper im Burggarten - wieder mehr ein Monolog als ein Dialog.
Die Umsetzung war dabei auch nicht besser als bei Die Ringe der Macht.
Der persönliche Geschmack spielt oft eine große Rolle.
Ob bei einer Szene einzig der Dialog zur Handlung beiträgt oder auch filmsprachliche Mittel eine Rolle spielen, ist dann doch etwas mehr als nur eine Frage des Geschmacks.

Bei House of the Dragons hat man immer wieder Szenen, bei denen es letztlich belanglos ist, wo sie spielen und was die Personen tun, während sie reden.

Die Szene mit Adar, der in der Sonne steht und einen Ork anweist, seinen Arm in die Sonnenstrahlen zu halten, erzählt eben auch auf bildlicher Ebene.

Bei House of the Dragons stehen die Personen in der Halbnahen oft mit hängenden Armen da und sagen ihren Text auf. Der Hintergrund ist dabei so belanglos, dass die Macher in gleich ganz in der Unschärfe ausblenden.

Übrigens ist Andor diesbezüglich sehr gut inszeniert.
Hier ergänzen und bereichern sich Dialog und Bildsprache.
Da treffen sich z.B. nicht nur 2 Personen zu einem konspirativen Treffen, sondern müssen dabei eine Charade aufführen, weil draußen vor der Fensterfront der Fahrer und Geheimdienstmann wartet.
Zuletzt geändert von iasi am Fr 21 Okt, 2022 12:43, insgesamt 1-mal geändert.




klusterdegenerierung
Beiträge: 24898

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 21 Okt, 2022 12:35

iasi hat geschrieben:
Fr 21 Okt, 2022 11:42
Also ich hab mir gerade mal die ersten 10 Minuten der 5.Folge angesehen.

Da werden neue Personen ohne ein einziges Wort eingeführt.
Da werden beeindruckende Landschaftsaufnahmen geboten.
Da wird unter Einsatz filmischer Mittel ein Böser charakterisiert.

In der 5.Folge von House of the Dragons begeht ein Böser einen Mord, der in die länge gezogen ist, weil der Böse besonders böse ist.
Dann übergibt sich der König, weil er krank ist.
Dann folgt Geplapper in Form eines langen Vortrags im Burghof.
Dann folgt Geplapper im nächsten Burghof.
Dann folgt Geplapper im Burggarten - wieder mehr ein Monolog als ein Dialog.

Die "Schlacht" und die Kämpfe in Folge 6 von Die Ringe der Macht sind nicht sonderlich gut insziniert. Da wird reichlich potential verschenkt. Immerhin entschädigt das Finale mit dem Vulkanausbruch ein wenig.

Bei House of the Dragon war jedoch die "Schlacht" in Folge 3 dramaturgisch einfach nur schwach und öde. Die Umsetzung war dabei auch nicht besser als bei Die Ringe der Macht.
Eine Serie ab 18, die eine Action-Szene auf Kindergarten-Niveau bietet.
Natürlich können all die Pfeile den großen Kämpfer nicht stoppen. Und natürlich kommt dann doch der Drache und röstet all die Gegner, die sich dafür auch schön aufgestellt haben. Und am Ende stirbt der völlig belanglose Gegner.

Sooo - endlich ist auch iasi im Thema. ;-))
"Das Leben ist wie kalte Butter auf warme Brötchen streichen!"




iasi
Beiträge: 20819

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von iasi » Fr 21 Okt, 2022 12:44

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 21 Okt, 2022 12:35

Sooo - endlich ist auch iasi im Thema. ;-))
Und klusterdegenerierung beobachtet noch von der Seitenlinie, bevor er selbst etwas zum Thema beiträgt. ;) :)
Wir sind gespannt. ;)




klusterdegenerierung
Beiträge: 24898

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 21 Okt, 2022 23:46

iasi hat geschrieben:
Fr 21 Okt, 2022 12:44
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 21 Okt, 2022 12:35

Sooo - endlich ist auch iasi im Thema. ;-))
Und klusterdegenerierung beobachtet noch von der Seitenlinie, bevor er selbst etwas zum Thema beiträgt. ;) :)
Wir sind gespannt. ;)
Gegen Dich hat niemand eine Chance!
Egal was man schreibt, Du drehst es so das Du im Vorteil bist, selbst wenn Du dabei eine 180° Wende einlegen mußt, Hauptsache Du behälst die Führung!
"Das Leben ist wie kalte Butter auf warme Brötchen streichen!"




iasi
Beiträge: 20819

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von iasi » Fr 21 Okt, 2022 23:52

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 21 Okt, 2022 23:46
iasi hat geschrieben:
Fr 21 Okt, 2022 12:44


Und klusterdegenerierung beobachtet noch von der Seitenlinie, bevor er selbst etwas zum Thema beiträgt. ;) :)
Wir sind gespannt. ;)
Gegen Dich hat niemand eine Chance!
Egal was man schreibt, Du drehst es so das Du im Vorteil bist, selbst wenn Du dabei eine 180° Wende einlegen mußt, Hauptsache Du behälst die Führung!
Aha - es ist für dich also ein Wettkampf.
Was gibt´s denn dabei zu gewinnen?




klusterdegenerierung
Beiträge: 24898

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 21 Okt, 2022 23:57

iasi hat geschrieben:
Fr 21 Okt, 2022 23:52
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 21 Okt, 2022 23:46


Gegen Dich hat niemand eine Chance!
Egal was man schreibt, Du drehst es so das Du im Vorteil bist, selbst wenn Du dabei eine 180° Wende einlegen mußt, Hauptsache Du behälst die Führung!
Aha - es ist für dich also ein Wettkampf.
Was gibt´s denn dabei zu gewinnen?
Das müßtest Du doch als Austragender am besten wissen!
Was gibt es denn wenn es einem gelänge Argumentativ gegen Dich anzukommen und Du Dich sogesehen geschlagen geben müßtest und endlich einmal irgendjemandem von uns sagen müßtest "stimmt ihr habt recht, da hab ich mich geirrt?

Klar, das würd niemals passieren, aber nur mal so als fiktive Fantasie.
Ich möchte es nur mal ein bisschen fühlen.
"Das Leben ist wie kalte Butter auf warme Brötchen streichen!"




iasi
Beiträge: 20819

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von iasi » Sa 22 Okt, 2022 00:33

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 21 Okt, 2022 23:57
iasi hat geschrieben:
Fr 21 Okt, 2022 23:52


Aha - es ist für dich also ein Wettkampf.
Was gibt´s denn dabei zu gewinnen?
Das müßtest Du doch als Austragender am besten wissen!
Was gibt es denn wenn es einem gelänge Argumentativ gegen Dich anzukommen und Du Dich sogesehen geschlagen geben müßtest und endlich einmal irgendjemandem von uns sagen müßtest "stimmt ihr habt recht, da hab ich mich geirrt?

Klar, das würd niemals passieren, aber nur mal so als fiktive Fantasie.
Ich möchte es nur mal ein bisschen fühlen.
Bei einer guten Diskussion gewinnen alle Beteiligten durch den Austausch von Argumenten.

Wer es natürlich wie du, als Wettbewerb sieht, bei dem es einen Gewinner geben muss, ist dann natürlich schnell frustiert und wird persönlich.

Mich interessiert nicht deine Zustimmung und auch nicht dein Ego - was mich interessiert sind gute Argumente - denn die sind bereichernd.

Was du über mich denkst, ist belanglos und, wenn du es ständig aufbringt, lästig, weil störend.

Dein Spruch über "Niveau" und "unten" zeigt übrigens auch, dass du ein Problem mit deinem Ego hast.
Ständig willst du zudem, dass andere sich dir präsentieren, wie ein Sportwagenposer in der Stadt.
Ganz unter dem Motto: Schau welche tollen Kameras ich schon genutzt habe oder sogar selbst besitze.




klusterdegenerierung
Beiträge: 24898

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 22 Okt, 2022 02:15

iasi hat geschrieben:
Sa 22 Okt, 2022 00:33
Wer es natürlich wie du, als Wettbewerb sieht, bei dem es einen Gewinner geben muss, ist dann natürlich schnell frustiert und wird persönlich.
Sorry Du sprichst von Dir nicht von mir.
iasi hat geschrieben:
Sa 22 Okt, 2022 00:33
Mich interessiert nicht deine Zustimmung und auch nicht dein Ego - was mich interessiert sind gute Argumente - denn die sind bereichernd.
Dito, aber da kommt ja ausser gejammer nix von Dir.
iasi hat geschrieben:
Sa 22 Okt, 2022 00:33
Was du über mich denkst, ist belanglos und, wenn du es ständig aufbringt, lästig, weil störend.
Dito!
iasi hat geschrieben:
Sa 22 Okt, 2022 00:33
Dein Spruch über "Niveau" und "unten" zeigt übrigens auch, dass du ein Problem mit deinem Ego hast.
Totale Fehleinschätzung.
iasi hat geschrieben:
Sa 22 Okt, 2022 00:33
Ständig willst du zudem, dass andere sich dir präsentieren, wie ein Sportwagenposer in der Stadt.
Schon wieder sprichst Du von Dir statt von mir, symptomatisch!
iasi hat geschrieben:
Sa 22 Okt, 2022 00:33
Ganz unter dem Motto: Schau welche tollen Kameras ich schon genutzt habe oder sogar selbst besitze.
Puuh, das lässt tief blicken, ich lasse das mal lieber.
"Das Leben ist wie kalte Butter auf warme Brötchen streichen!"




iasi
Beiträge: 20819

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von iasi » Sa 22 Okt, 2022 09:41

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 22 Okt, 2022 02:15
iasi hat geschrieben:
Sa 22 Okt, 2022 00:33
Wer es natürlich wie du, als Wettbewerb sieht, bei dem es einen Gewinner geben muss, ist dann natürlich schnell frustiert und wird persönlich.
Sorry Du sprichst von Dir nicht von mir.
iasi hat geschrieben:
Sa 22 Okt, 2022 00:33
Mich interessiert nicht deine Zustimmung und auch nicht dein Ego - was mich interessiert sind gute Argumente - denn die sind bereichernd.
Dito, aber da kommt ja ausser gejammer nix von Dir.
iasi hat geschrieben:
Sa 22 Okt, 2022 00:33
Was du über mich denkst, ist belanglos und, wenn du es ständig aufbringt, lästig, weil störend.
Dito!
iasi hat geschrieben:
Sa 22 Okt, 2022 00:33
Dein Spruch über "Niveau" und "unten" zeigt übrigens auch, dass du ein Problem mit deinem Ego hast.
Totale Fehleinschätzung.
iasi hat geschrieben:
Sa 22 Okt, 2022 00:33
Ständig willst du zudem, dass andere sich dir präsentieren, wie ein Sportwagenposer in der Stadt.
Schon wieder sprichst Du von Dir statt von mir, symptomatisch!
iasi hat geschrieben:
Sa 22 Okt, 2022 00:33
Ganz unter dem Motto: Schau welche tollen Kameras ich schon genutzt habe oder sogar selbst besitze.
Puuh, das lässt tief blicken, ich lasse das mal lieber.
Such mal nach deinen Argumenten hier im Thread.

Während ich über die Serie schrieb, kam von dir als Antwort:
Sooo - endlich ist auch iasi im Thema. ;-))

Und das war dann auch schon der ganze Beitrag zum Thema.

Es wäre wirklich gut, wenn du das mal lieber lassen würdest.




roki100
Beiträge: 12523

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von roki100 » Sa 22 Okt, 2022 09:45

Bald ist es soweit, Morgen ist Sonntag, alle ab in Kirche und beichtet eure slashCAM Sünden und betet Artig und im Stille um Verzeihung.
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




markusG
Beiträge: 3170

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von markusG » Sa 22 Okt, 2022 12:13

andieymi hat geschrieben:
Fr 21 Okt, 2022 10:43
Leider ist das Dialog-Writing und die generelle Inszenierung dafür dann wieder ziemlich mau. Ewige Walk & Talks mit teilweise gleichgültiger Motivation.
Ich fand die Dialoge jetzt nicht per se belanglos. Es muss ja nicht immer alles auf die Nase gebunden werden (ich sag nur Blade Runner :D). Mit Zwischentönen kann ja nochmal ordentlich "erzählt" werden.

Mir gefiel schlicht der sagen wir mal Stil der Dialoge. War mir zu "plump"... Mit dem ganzen Sense of Wonder* (und bissl Horror) drumherum hätte ich mir einen passenderen Stil gewünscht. Ich finde dass das bei HotD / Got (und sogar bei The Witcher) alles in such stimmiger.

*mMn die eigentliche Stärke der Serie (zB ggü HotD)




iasi
Beiträge: 20819

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von iasi » Sa 22 Okt, 2022 13:00

markusG hat geschrieben:
Sa 22 Okt, 2022 12:13
andieymi hat geschrieben:
Fr 21 Okt, 2022 10:43
Leider ist das Dialog-Writing und die generelle Inszenierung dafür dann wieder ziemlich mau. Ewige Walk & Talks mit teilweise gleichgültiger Motivation.
Ich fand die Dialoge jetzt nicht per se belanglos. Es muss ja nicht immer alles auf die Nase gebunden werden (ich sag nur Blade Runner :D). Mit Zwischentönen kann ja nochmal ordentlich "erzählt" werden.

Mir gefiel schlicht der sagen wir mal Stil der Dialoge. War mir zu "plump"... Mit dem ganzen Sense of Wonder* (und bissl Horror) drumherum hätte ich mir einen passenderen Stil gewünscht. Ich finde dass das bei HotD / Got (und sogar bei The Witcher) alles in such stimmiger.

*mMn die eigentliche Stärke der Serie (zB ggü HotD)
Zwischen HotD und Got liegen Welten, was den Dialog betrifft.

Was die Inszinierung angeht, sollte man mal diesen einfachen Test machen:
Auf eine unbekannte Sprache wechseln und darauf achten, wieviel Inhalt noch transportiert wird.
Bei der aktuellen Folge 9 von HotD hat man letztlich nur Dialoge, die die Handlung tragen. Da nutzt es auch nichts, wenn man zunächst ein Kind durch das Gebäude laufen lässt, denn dies ist schlicht belanglos.
Und Fantasy?

Die Ringe der Macht baut nicht ganz so sehr nur auf Dialoge.




markusG
Beiträge: 3170

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von markusG » Di 25 Okt, 2022 13:18




Darth Schneider
Beiträge: 13771

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von Darth Schneider » Di 25 Okt, 2022 13:35

Ich finde er hat definitiv recht, die Dialoge sind jedenfalls definitiv schuld daran, das ich nach 2 Folgen aufgehört habe zu schauen.
Etwa so spannend wie ein Schluck Tee, für mich zumindest.
Gruss Boris




7River
Beiträge: 2931

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von 7River » Di 25 Okt, 2022 13:59

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 25 Okt, 2022 13:35
Ich finde er hat definitiv recht, die Dialoge sind jedenfalls definitiv schuld daran, das ich nach 2 Folgen aufgehört habe zu schauen.
Fandest Du die Dialoge, besonders der Elfen, auch so ausufernd und gestelzt?
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




Darth Schneider
Beiträge: 13771

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von Darth Schneider » Di 25 Okt, 2022 14:09

Allgemein zu viel Dialog, und halt nicht mal gross spannender Dialog…
Aber das Schauspiel war halt verschieden, die Elfen z.B., fand ich viel zu unterkühlt, ganz ohne Magie, vor allem im Vergleich zu den Kino Filmen….

Aber ich hab nicht mal ganz 2 Folgen gesehen, beim dritten nur noch kurz reingeschaut. Es zieht mich nicht rein…
Gruss Boris




Funless
Beiträge: 5251

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von Funless » Di 25 Okt, 2022 15:26

Hab mir nun alle 10 Folgen angeschaut und ehrlich gesagt fand ich es persönlich nicht so schlimm wie von einigen hier kolportiert.

War IMHO kurzweilig inszeniert und auch das Set Design jetzt nicht schlimm, denn schließlich spielt der Plot ja ein paar Jahrhunderte vor der originalen LOTR Trilogie. War doch auch in Star Wars - Episode 1 nicht großartig anders da spielte die Story auch in einer anderen Zeitlinie. Den Twist in der letzten Folge fand ich auch ziemlich gelungen, also alles in allem war es recht ordentlich gemacht. Und woran sich manche hier an den Dialogen stören, kann ich leider auch nicht nachvollziehen.

Aber gut, vielleicht resultiert mein glimpfliches Urteil auch darin, dass ich mir das sowieso ohne große Erwartungshaltungen angeschaut habe.
Funless has spoken!

No Cenobites were harmed during filming.




iasi
Beiträge: 20819

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von iasi » Di 25 Okt, 2022 16:03

Man muss es ja nun auch nicht rein schwarz-weiß betrachten.

Die Serie kann eindeutig für sich verbuchen, dass die Charaktere - besonders die "Bösen" - nicht so grob gezeichnet waren, wie in den Filmen und der Buch-Vorlage.

Gerade am Anfang waren die Dialoge durchwachsen.
Die verschiedenen Völker waren ebenfalls recht unterschiedlich gut gezeichnet.
Die großen Kämpfe und die Schlacht waren leider nur von durchschnittlicher Inszinierungsqualität.
Dennoch gab es einige packende Szenen und auch reichlich etwas fürs Auge.
Zuletzt geändert von iasi am Di 25 Okt, 2022 17:09, insgesamt 1-mal geändert.




7River
Beiträge: 2931

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von 7River » Di 25 Okt, 2022 16:29

Ich habe nicht gesagt, dass die Serie schlecht ist. Es war nur eine kleine Anmerkung.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




Darth Schneider
Beiträge: 13771

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von Darth Schneider » Di 25 Okt, 2022 16:40

Ich denke auch gar nicht das die Serie schlecht ist, hat mich einfach nicht gepackt…
Gruss Boris




7River
Beiträge: 2931

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von 7River » Mi 26 Okt, 2022 23:29

Ganz unrecht hat er nicht…

„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




Darth Schneider
Beiträge: 13771

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von Darth Schneider » Do 27 Okt, 2022 06:33

Mich würde mal interessieren was Peter Jackson dazu zu sagen hat..
Gruss Boris




iasi
Beiträge: 20819

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von iasi » Do 27 Okt, 2022 06:34

7River hat geschrieben:
Mi 26 Okt, 2022 23:29
Ganz unrecht hat er nicht…

Wobei er aber gerade immer das getan hat, was er behauptet, nicht tun zu wollen:
Er pickt die schwachen Momente der Serie heraus.

Das ist dann eben doch schon fast verlogen.

Denn: Es gibt eben doch auch reichlich gute und sogar starke Momente und Charaktere in der Serie.




iasi
Beiträge: 20819

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von iasi » Do 27 Okt, 2022 06:35

Darth Schneider hat geschrieben:
Do 27 Okt, 2022 06:33
Mich würde mal interessieren was Peter Jackson dazu zu sagen hat..
Gruss Boris
Der sagt sich wahrscheinlich: Auch bei meinen Filmen gab es schwache Momente.




Darth Schneider
Beiträge: 13771

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von Darth Schneider » Do 27 Okt, 2022 06:48

@iasi
Klar, aber fast jeder Film hat schwache Momente…
Vor allem wenn die Filme am Schluss dann über 4 Stunden lang sind, wie die Version von Peter…;)

Aber die neue Serie.
Ich hatte aber bei den ersten 2Folgen eher das Gefühl die schwachen Momente ziehen sich aber leider hier durch die halben Folgen durch…;)

Ich würde dennoch mal abwarten mit zu hart…kritisieren, bis alle Folgen gemacht und online sind, dann sieht man wirklich wie die Serie dann als Ganzes sein wird, beziehungsweise ankommt.


Gruss Boris




7River
Beiträge: 2931

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von 7River » Do 27 Okt, 2022 07:43

iasi hat geschrieben:
Do 27 Okt, 2022 06:34

Wobei er aber gerade immer das getan hat, was er behauptet, nicht tun zu wollen:
Er pickt die schwachen Momente der Serie heraus.

Das ist dann eben doch schon fast verlogen.

Denn: Es gibt eben doch auch reichlich gute und sogar starke Momente und Charaktere in der Serie.
Klar geht es dem Video um die schwachen Momente, die er auch aufzeigen wollte. So gut wie jeder Film und jede Serie hat ihre starken Momente. Die sind zuerst einmal zweitrangig - ähnlich wie Nachrichten, wo Skandale und Tratsch im Vordergrund stehen.

Also ein Reinfall ist die Serie definitiv nicht, wie manche behaupten.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




stip
Beiträge: 160

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von stip » Do 27 Okt, 2022 14:57

Ich hab alles durchgeschaut, kann also mitreden ;)

Ich finde sie ist nicht so schlimm, ok, wird gegen Ende besser und kann dann sogar auch mal überraschen.

Was mich die ganze Zeit gestört hat ist mir erst nach ein paar Folgen aufgefallen - und ist vielleicht der Grund, warum so viele Menschen sich an den Dialogen stören (die ebenfalls nicht so schlecht sind wie sie gerne gemacht werden):

die Musik. Sie hört einfach nie auf. Auf ein Gejaule und Gezimmere folgt das nächste. Jede Szene soll zur Epischsten werden. Jeder Dialog vor Bedeutung triefen.

Ich glaube komplett ohne Musik hätte die Serie mehr Freunde als mit diesem pausenlosen Zwangs-Pathos.




iasi
Beiträge: 20819

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von iasi » Do 27 Okt, 2022 17:18

Darth Schneider hat geschrieben:
Do 27 Okt, 2022 06:48
@iasi
Klar, aber fast jeder Film hat schwache Momente…
Vor allem wenn die Filme am Schluss dann über 4 Stunden lang sind, wie die Version von Peter…;)

Aber die neue Serie.
Ich hatte aber bei den ersten 2Folgen eher das Gefühl die schwachen Momente ziehen sich aber leider hier durch die halben Folgen durch…;)

Ich würde dennoch mal abwarten mit zu hart…kritisieren, bis alle Folgen gemacht und online sind, dann sieht man wirklich wie die Serie dann als Ganzes sein wird, beziehungsweise ankommt.

Gruss Boris
Ich will die pathetischen Dialoge zu Beginn gar nicht schön reden.
Aber man kann bei dieser Serie das Glas eben doch noch halb voll sehen, was mir bei vielen anderen nicht möglich war.

Der ganze Handlungsstrang mit den Hobbits und dann auch dem Fremden fand ich ziemlich gelungen.
Auch der Handlungsstrang mit der Freundschaft zwischen Elb und Zwerg wirkte überzeugend und unterhaltsam.
Die "Bösen" waren zudem erfreulich mehrschichtig gezeichnet.
...

Vor allem aber war die ganze Umsetzung nicht so dialoglastig wie bei HotD. Und damit meine ich nicht die Action-Sequenzen, die eher durchwachsen waren, sondern die Bildsprache bzw. Filmsprache.

Übrigens ist Andor aktuell das Maß, an dem sich andere Serien messen müssen.




markusG
Beiträge: 3170

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von markusG » Do 27 Okt, 2022 22:18

7River hat geschrieben:
Do 27 Okt, 2022 07:43
Also ein Reinfall ist die Serie definitiv nicht, wie manche behaupten.
Haters gonna hate. Trotz der (von mir aus subjektiven) Dialogschwächen fand ich die Serie um Meilen sehenswerter als HotD - welche ich aber ebenso gerne schaue. Ist halt trotz ähnlichem Genre nicht wirklich vergleichbar, aber die Diskussion hatten wir ja bereits und möchte ich nicht erneut führen ;)




Map die Karte
Beiträge: 943

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von Map die Karte » Do 27 Okt, 2022 23:50

'Bloody New Year'
06/10




7River
Beiträge: 2931

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von 7River » Fr 28 Okt, 2022 07:53

Map die Karte hat geschrieben:
Do 27 Okt, 2022 23:50
'Bloody New Year'
06/10
Wohl der falsche Thread?
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




Funless
Beiträge: 5251

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von Funless » Fr 04 Nov, 2022 09:00

markusG hat geschrieben:
Do 27 Okt, 2022 22:18
... fand ich die Serie um Meilen sehenswerter als HotD ..
Hab nun alle Folgen von HotD geschaut und kann dir da vollkommen zustimmen.

HotD hat mich in keiner einzigen Folge überhaupt irgendwie mitgerissen (höchstens die Episoden 9 und 10 hatten so einen leichten Hauch eines Ansatzes von Spannung) und IMHO liegen zwischen der ersten Season von HotD und der ersten Season von GoT im Vergleich nicht nur Welten, sondern Galaxien.

Zum einen kam die Serie überhaupt nicht aus dem Knick, storytechnisch trat sie irgendwie die ganze Zeit auf der Stelle, bzw. alles was in den Folgen 1-8 abgehandelt wurde, hätte man auch gut in 2 Folgen zusammen dampfen können ohne dabei auf wichtige Schlüsselelemente verzichten zu müssen. Dann hatte ich die ganze Zeit das Gefühl ich würde mir ein Kammerspiel anschauen, zudem fand ich diesen permanent diesigen Look seltsam und auch wenn Anhand der Props, Köstümen, etc. der Production Value vielleicht hoch war, sah HotD im Gesamten für mich persönlich mehr wie eine C-Serie Billo-Produktion aus. Was vielleicht auch an den VFX lag, waren die Drachen eigentlich recht gut animiert, fand ich die Matte Paints so derbe künstlich, dass ich bei manchen Shots echt mit dem Kopf schütteln musste.

Alles in Allem habe ich mir 10 Folgen lang GZSZ mit Drachen angeschaut, ist jedenfalls mein persönliches Fazit.
Funless has spoken!

No Cenobites were harmed during filming.




Map die Karte
Beiträge: 943

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von Map die Karte » Sa 03 Dez, 2022 11:28

Sam Hazeldine ersetzt Joseph Mawle als Orc Leader.
https://www.hollywoodreporter.com/tv/tv ... 235273164/




iasi
Beiträge: 20819

Re: Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne

Beitrag von iasi » Sa 03 Dez, 2022 11:49

Map die Karte hat geschrieben:
Sa 03 Dez, 2022 11:28
Sam Hazeldine ersetzt Joseph Mawle als Orc Leader.
https://www.hollywoodreporter.com/tv/tv ... 235273164/
Da geht also einer der herausragenden Darsteller der Serie verloren.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Mo 5:30
» Alte MiniDV Bänder werden von anderem Camcorder nicht "erkannt"
von cantsin - So 23:45
» Premiere Pro 2023 Effekt verursacht Geisterbild
von dienstag_01 - So 23:14
» Was schaust Du gerade?
von Map die Karte - So 22:14
» Cinecred: Professionelle Film-Abspänne einfach per kostenlosem Tool erstellen
von nicecam - So 22:05
» slashcam-culture
von nicecam - So 21:49
» -SONY FX- Erfahrungsaustausch
von Darth Schneider - So 21:16
» Backfokus einstellen Sony NXR-NX100 Fokusproblem
von Dabinielson - So 20:22
» Camcorder gesucht
von DrRobbi - So 19:31
» MacBook Pro 16“ M2 Max im Performance-Test mit ARRI, Canon, Sony, Panasonic, Blackmagic …
von musikseele - So 19:20
» Oscars 2023: Mit welchen Kameras wurden die nominierten Filme gedreht?
von tom - So 18:29
» Einschmelzgerät für Einpressmuttern
von DAF - So 17:57
» Präzises USB-Amperemeter
von DAF - So 16:48
» Was hörst Du gerade?
von 7River - So 15:33
» Interessant, provokant, oder einfach nur dämlich?
von klusterdegenerierung - So 11:48
» Kann die HDC-SD707 auch mit 256-GB-Karten arbeiten?
von DrRobbi - So 10:10
» Neue Apple Mac mini und MacBook Pro Modelle mit M2, M2 Pro und M2 Max
von Axel - So 9:56
» Dehancer Film PlugIn für Capture One
von ChaWe23 - So 9:19
» Sony Future Filmmaker Awards 2023: Hier sind die Trailer der Shortlist ...
von Darth Schneider - So 1:38
» Kamera für Bühnenshow
von DAF - Sa 22:17
» Videodateien retten nach Formatierung?
von DrRobbi - Sa 17:46
» UHD/4K 30p oder FHD 50p?
von DrRobbi - Sa 16:41
» Spaß mit NVIDIAs neuem Blickkontakt-Effekt: Robert De Niro schaut Dir in die Augen
von dienstag_01 - Sa 14:06
» Biete: 2 Kamera Akkus (1x Sony BP-IL75)
von Vince - Sa 11:07
» Ton mischen in der Sony Z90?
von rush - Sa 7:40
» BRAW Toolbox - Blackmagic RAW Import in FCPX ab Montag verfügbar
von Axel - Fr 22:32
» Manta, Manta - Zwoter Teil — Til Schweiger/Michael David Pate/Miguel Angelo Pate
von macaw - Fr 21:59
» Okay, ich denke das mit der AI ist jetzt offiziell durch
von berlin123 - Fr 20:12
» Videoleuchte mit DMX Steuerung – Rollei Lumen 150
von DAF - Fr 17:51
» Welchsel auf L-Mount: EF-Linsen & Adapter Sigma MC21 vs Viltrox vs Commlite AdapterCM EF L?
von Darth Schneider - Fr 17:44
» Viltrox AF 13mm f/1.4 XF Fujifilm X Mount
von Jörg - Fr 17:27
» Frage zum workflow CineMatch + Adobe Premiere
von dienstag_01 - Fr 14:48
» Jetzt auch für Resolve (Mac): Automatische Transkription von Simon Says
von dienstag_01 - Fr 13:41
» BRAW Toolbox für FCPX
von R S K - Fr 12:36
» Sony a7s iii AF pumpt
von Pianist - Fr 10:31
 
neuester Artikel
 
Test: MacBook Pro M2 Max

Mit dem neuen M2 Max Prozessor stell Apple seinen bislang leistungsstärksten Notebook-Prozessor vor. Mit jetzt 12 CPU- und 38 GPU-Kernen tritt Apples aktuellstes Unified Memory-Design an, nochmal mehr Performance für die Bereiche Videoschnitt, Compositing und Farbkorrektur zur Verfügung zu stellen. Wie dieser Performance-Zuwachs in der Schnitt-Praxis aussieht, klärt unser erster Test des neuen MacBook Pro mit M2 Max Prozessor mit diversem 10-16 Bit Videomaterial. weiterlesen>>

Test: Sennheiser MKH 8060

Die 8000er Serie stellt die aktuellste Version von Sennheisers weit etablierter, professioneller MKH-Serie dar. Innerhalb des 8000er Mikrofon-Portfolios ordnet Sennheiser dem (aktuell kaum verfügbaren) MKH 8060 Richtrohrmikrofon die Anwendungsbereiche Spiel- und Dokumentarfilm, Outdoor- sowie Studioaufnahmen zu. Damit darf es durchaus auch als moderne Variante des Sennheiser MKH 416 gelten, das nach wie vor das Richtrohr-Referenzmikrofon bei slashCAM darstellt - Zeit für eine neue Referenz? weiterlesen>>