Sehenswert: Webvideo, Kino, TV und Film Tips Forum



IMAX 2021 – Camera chart



Hinweise auf interessante Clips im Netz sowie Filme im Fernsehen und Kino (inkl. Dokus übers Filmemachen)
Antworten
ruessel
Beiträge: 8555

IMAX 2021 – Camera chart

Beitrag von ruessel » Do 13 Jan, 2022 14:09

Gruss vom Ruessel




andieymi
Beiträge: 818

Re: IMAX 2021 – Camera chart

Beitrag von andieymi » Do 13 Jan, 2022 22:06

Sagt viel über den Stand von IMAX im Jahr 2021 aus.

Projektionsseitig mag das ja noch eine Rolle spielen. Aufnahmeseitig schafft sich das Format selbst ab. Also wo ist das Alleinstellungsmerkmal?




iasi
Beiträge: 19214

Re: IMAX 2021 – Camera chart

Beitrag von iasi » Do 13 Jan, 2022 22:44

andieymi hat geschrieben:
Do 13 Jan, 2022 22:06
Sagt viel über den Stand von IMAX im Jahr 2021 aus.

Projektionsseitig mag das ja noch eine Rolle spielen. Aufnahmeseitig schafft sich das Format selbst ab. Also wo ist das Alleinstellungsmerkmal?
Schau dir bei Disney+ den Unterschied zwischen den Formaten bei Marvel-Filmen an - man kann dort oft das IMAX-Format wählen.

Bei der Aufnahme wird eben auch die Höhe genutzt.




andieymi
Beiträge: 818

Re: IMAX 2021 – Camera chart

Beitrag von andieymi » Fr 14 Jan, 2022 09:08

iasi hat geschrieben:
Do 13 Jan, 2022 22:44
Schau dir bei Disney+ den Unterschied zwischen den Formaten bei Marvel-Filmen an - man kann dort oft das IMAX-Format wählen.

Bei der Aufnahme wird eben auch die Höhe genutzt.
Uuuuuh, das ist ja wirklich toll im 21. Jhdt.

Was heißt das praktisch? Dass die Kameras größere Sensoren haben? Dass mehr Auflösung im Stream vorhanden ist?
Wenn es nur um das Format geht können Sie sich das eigentlich sparen, mein 16:9 Fernseher wird deswegen auch nicht größer/höherformatiger/höher Auflösend.

Das war ja mal die Idee hinter IMAX. Mittlerweile freut man sich tatsächlich über ein vertikal höheres Bild. Unabhängig von Projektionsfläche, Negativformat, Auflösung. Genau das ist das, was ich eigentlich meinte.




Frank Glencairn
Beiträge: 16010

Re: IMAX 2021 – Camera chart

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 14 Jan, 2022 09:44

andieymi hat geschrieben:
Fr 14 Jan, 2022 09:08


Das war ja mal die Idee hinter IMAX. Mittlerweile freut man sich tatsächlich über ein vertikal höheres Bild.
Ja, die schwarzen Balken links und rechts am Bildschirm/TV haben schon was ;-)




ruessel
Beiträge: 8555

Re: IMAX 2021 – Camera chart

Beitrag von ruessel » Fr 14 Jan, 2022 09:44

und es geht weiter (was ist aus RED geworden?):

Bild
Gruss vom Ruessel




andieymi
Beiträge: 818

Re: IMAX 2021 – Camera chart

Beitrag von andieymi » Fr 14 Jan, 2022 10:03

ruessel hat geschrieben:
Fr 14 Jan, 2022 09:44
und es geht weiter (was ist aus RED geworden?):
Die haben es durch den Deal mit Panavision wahrscheinlich sogar geschafft, deren Präsenz auf diesen Listen zu verdoppeln im Vergleich zu früher :D

Alles was nicht Panavision - Film ist, ist quasi Red.




iasi
Beiträge: 19214

Re: IMAX 2021 – Camera chart

Beitrag von iasi » Fr 14 Jan, 2022 11:22

andieymi hat geschrieben:
Fr 14 Jan, 2022 09:08
iasi hat geschrieben:
Do 13 Jan, 2022 22:44
Schau dir bei Disney+ den Unterschied zwischen den Formaten bei Marvel-Filmen an - man kann dort oft das IMAX-Format wählen.

Bei der Aufnahme wird eben auch die Höhe genutzt.
Uuuuuh, das ist ja wirklich toll im 21. Jhdt.

Was heißt das praktisch? Dass die Kameras größere Sensoren haben? Dass mehr Auflösung im Stream vorhanden ist?
Wenn es nur um das Format geht können Sie sich das eigentlich sparen, mein 16:9 Fernseher wird deswegen auch nicht größer/höherformatiger/höher Auflösend.

Das war ja mal die Idee hinter IMAX. Mittlerweile freut man sich tatsächlich über ein vertikal höheres Bild. Unabhängig von Projektionsfläche, Negativformat, Auflösung. Genau das ist das, was ich eigentlich meinte.
Dein 16:9 Fernseher wird jedenfalls nicht so sehr bebalkt und darf mehr seiner Bildpunkte leuchten lassen.

Es ist zudem wirklich toll, dass im 20. Jhrt. Kameras im Kleinformat eine Sensorfläche solcher Monster aufweisen:
Bild

Dabei liefern sie zudem eine sehr hohe Auflösung bei HFR.




andieymi
Beiträge: 818

Re: IMAX 2021 – Camera chart

Beitrag von andieymi » Fr 14 Jan, 2022 14:09

iasi hat geschrieben:
Fr 14 Jan, 2022 11:22
Dein 16:9 Fernseher wird jedenfalls nicht so sehr bebalkt und darf mehr seiner Bildpunkte leuchten lassen.
Verglichen womit? 1.78? 1.85? Halte ich für ein Gerücht.
Oder meinst Du die Bildsprünge - die sich zu 2.40 ergeben? Da hat man dann teilweise mehr Fläche Im Vergleich zu 2.40. Aber wieso dreh ich dann nicht alles in höheren Formaten wenn das mein Ziel ist?
iasi hat geschrieben:
Fr 14 Jan, 2022 11:22
Es ist zudem wirklich toll, dass im 20. Jhrt. Kameras im Kleinformat eine Sensorfläche solcher Monster aufweisen:

Dabei liefern sie zudem eine sehr hohe Auflösung bei HFR.
Was willst Du damit sagen? Dass diese tollen neuen Kameras alle ihre Vorteile verlieren, wenn auf dem Endresultat nicht mehr Imax steht?

Ich habe vor allem kritisiert, was es für ein absurdum ist, dass heute alles IMAX heißen darf, wenn sich das Studio irgendwoher die Lizenz kauft. Alles was IMAX ist, wäre heute ohne IMAX genau so machbar. Höhere Projektion im Kino, größere Leinwände, größere Sensoren. Für nichts davon braucht es Imax. Das sind alles stinkormale Kameras auf der Liste mit Ausnahme der Alexa 65, der Arriflex 765 und der IMAX 9802 - und die stellen jetzt nicht gerade die Mehrheit dar.

Es gibt auf der ganzen Liste EINEN Film (No Time to Die), der konsequenterweise IMAX-Format-Aufzeichnung mit 65mm mischt. Wie sehr 65mm überhaupt IMAX sein sollte, darüber darf man hinsichtlich der Alexa65-Filme wohl streiten. Aber was macht eine Mini, eine Komodo, eine SXT auf einer IMAX-Liste?




iasi
Beiträge: 19214

Re: IMAX 2021 – Camera chart

Beitrag von iasi » Fr 14 Jan, 2022 14:32

andieymi hat geschrieben:
Fr 14 Jan, 2022 14:09
iasi hat geschrieben:
Fr 14 Jan, 2022 11:22
Dein 16:9 Fernseher wird jedenfalls nicht so sehr bebalkt und darf mehr seiner Bildpunkte leuchten lassen.
Verglichen womit? 1.78? 1.85? Halte ich für ein Gerücht.
Oder meinst Du die Bildsprünge - die sich zu 2.40 ergeben? Da hat man dann teilweise mehr Fläche Im Vergleich zu 2.40. Aber wieso dreh ich dann nicht alles in höheren Formaten wenn das mein Ziel ist?
iasi hat geschrieben:
Fr 14 Jan, 2022 11:22
Es ist zudem wirklich toll, dass im 20. Jhrt. Kameras im Kleinformat eine Sensorfläche solcher Monster aufweisen:

Dabei liefern sie zudem eine sehr hohe Auflösung bei HFR.
Was willst Du damit sagen? Dass diese tollen neuen Kameras alle ihre Vorteile verlieren, wenn auf dem Endresultat nicht mehr Imax steht?

Ich habe vor allem kritisiert, was es für ein absurdum ist, dass heute alles IMAX heißen darf, wenn sich das Studio irgendwoher die Lizenz kauft. Alles was IMAX ist, wäre heute ohne IMAX genau so machbar. Höhere Projektion im Kino, größere Leinwände, größere Sensoren. Für nichts davon braucht es Imax. Das sind alles stinkormale Kameras auf der Liste mit Ausnahme der Alexa 65, der Arriflex 765 und der IMAX 9802 - und die stellen jetzt nicht gerade die Mehrheit dar.

Es gibt auf der ganzen Liste EINEN Film (No Time to Die), der konsequenterweise IMAX-Format-Aufzeichnung mit 65mm mischt. Wie sehr 65mm überhaupt IMAX sein sollte, darüber darf man hinsichtlich der Alexa65-Filme wohl streiten. Aber was macht eine Mini, eine Komodo, eine SXT auf einer IMAX-Liste?
Es ist doch aber eben gerade dieses "wäre machbar", das den Unterschied ausmacht. IMAX besteht immerhin auf den Maßstab.
Daher gibt es ja auch eine Alexa65-IMAX.
Es macht zudem auch einen Unterschied, ob bei einer Alexa LX auch die Höhe des Sensor genutzt wird oder eben nicht.

IMAX steht für das maximal mögliche bei der Projektion - das ist doch schon mal etwas.
Dadurch wird es eben zum Gütesiegel.
Wenn mit einer Red Monstro oder der Panavision-Variante ein Film gedreht wird und dieser dann im 2k-Kino läuft, ist dies eben nun einmal sehr schade.
Eine 8k-VV-Kamera bietet nun einmal hervorragende Auflösung.




Darth Schneider
Beiträge: 11030

Re: IMAX 2021 – Camera chart

Beitrag von Darth Schneider » Fr 14 Jan, 2022 14:52

Die wollen doch einfach mit ihrem Namen und dem Produkt arbeiten und Geld verdienen.
Wie alle anderen auch…
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




iasi
Beiträge: 19214

Re: IMAX 2021 – Camera chart

Beitrag von iasi » Fr 14 Jan, 2022 16:36

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 14 Jan, 2022 14:52
Die wollen doch einfach mit ihrem Namen und dem Produkt arbeiten und Geld verdienen.
Wie alle anderen auch…
Gruss Boris
Was sollte eine Firma denn sonst wollen.

IMAX steht eben für maximale Projektionsqualität.




ruessel
Beiträge: 8555

Re: IMAX 2021 – Camera chart

Beitrag von ruessel » So 16 Jan, 2022 08:54

Top Rented Cameras for 2021:


1. Canon EOS C70 Cinema Camera : $311 per 7-day rental
2. Sony FX3 Full-Frame Cinema Camera: $216 per 7-day rental
3. Sony Alpha a1: $347 per 7-day rental
4. Sony FX6 Full-Frame Cinema Camera: $355 per 7-day rental
5.Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro: $146 per 7-day rental
6.RED Komodo 6K Camera Production Kit: $615 per 7-day rental
7. Nikon Z 7II: $170 per 7-day rental
8.Leica Q2 Monochrom: $322 per 7-day rental
9.Fuji GFX 100S Medium Format Mirrorless: $322 per 7-day rental
10.Sony FX6 Camera Kit w/ 24-105mm f/4 G OSS Lens: $470 per 7-day rental
11.Canon EOS C300 Mark II w/ Touch Focus Kit (EF): $370 per 7-day rental
Wie Lensrentals feststellte: „An der Spitze der Liste stand mit ziemlich großem Abstand die Canon C70 Cinema Camera (RF) und ist vor allem deshalb beeindruckend, weil sie die Reaktion der Branche auf Canons RF-Objektivanschluss wirklich weiter festigt. Außerdem war die Sony a1 die meistgemietete Kamera, die nicht ausschließlich für Videoproduktionen entwickelt wurde – was keine Überraschung sein sollte, wenn Sie das Datenblatt der Kamera gesehen haben.“ Wenn ja, ist die C70 bei weitem die am häufigsten gemietete Kamera. Darüber hinaus ist es interessant, die FX3, die Leica Q2 Monochrom und die spiegellose Fuji GFX 100S im Mittelformat auf dieser Liste zu enthüllen. Darüber hinaus freut es mich, eine solide Präsenz des Blackmagic Pocket 6K Pro zu sehen. Es überrascht nicht, auch den RED Komodo zu enthüllen. Es ist wichtig zu erwähnen, dass diese Liste für eine Vermietungsfirma gilt.
https://ymcinema.com/2021/12/29/top-ren ... s-the-way/
Gruss vom Ruessel




Darth Schneider
Beiträge: 11030

Re: IMAX 2021 – Camera chart

Beitrag von Darth Schneider » So 16 Jan, 2022 08:58

Warum steht da der Mietpreis ?
Dann gilt diese Statistik wirklich nur für ein einziges Rental Geschäft…
Dann ist das nicht wirklich massgebend…Höchstens für die Firma selber.

Vielleicht waren ja die in Wirklichkeit beliebtesten Kameras ständig vergriffen, vermietet, oder defekt…?
Und die Kunden mussten dann halt die C70 mieten, oder eine Andere Cam die zu dem Moment verfügbar war ?
Das ist doch alles relativ…

Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




ruessel
Beiträge: 8555

Re: IMAX 2021 – Camera chart

Beitrag von ruessel » So 16 Jan, 2022 11:56

Bild
Ja, Sie können die RED Komodo mit der Z Cam oder die Blackmagic Pocket 6K Pro mit der Canon C70 vergleichen, aber höchstwahrscheinlich werden Sie keine eindeutigen Schlussfolgerungen ziehen. Das beweist der folgende Vergleich.

Vergleich zwischen Kinokameras

Irgendwann werden Sie feststellen, dass es keine genaue Antwort gibt, da jede Kamera ihre eigenen Vor- und Nachteile hat. Nehmen wir zum Beispiel an, Sie sind ein schneller Schütze, der sich auf Action-Sportarten spezialisiert hat. Dann wäre ein Global Shutter zu bevorzugen (RED Komodo) oder eine Kamera, die extrem schnell ausliest (Sony FX6 – konkrete Demonstration ist im Video zu sehen). Oder auf der anderen Seite möchten Sie nur möglichst schärfste Bilder erhalten. In diesem Fall übertrifft die Blackmagic Pocket 6K andere. Und was ist mit der Z-Cam? Ist es relevant? (Kurze Antwort: Ja).
https://ymcinema.com/2021/11/19/compact ... omparison/
Gruss vom Ruessel




iasi
Beiträge: 19214

Re: IMAX 2021 – Camera chart

Beitrag von iasi » So 16 Jan, 2022 12:47

ruessel hat geschrieben:
So 16 Jan, 2022 11:56
Bild
Ja, Sie können die RED Komodo mit der Z Cam oder die Blackmagic Pocket 6K Pro mit der Canon C70 vergleichen, aber höchstwahrscheinlich werden Sie keine eindeutigen Schlussfolgerungen ziehen. Das beweist der folgende Vergleich.

Vergleich zwischen Kinokameras

Irgendwann werden Sie feststellen, dass es keine genaue Antwort gibt, da jede Kamera ihre eigenen Vor- und Nachteile hat.
https://ymcinema.com/2021/11/19/compact ... omparison/
Das ist ja keine neue Erkenntnis.
Schon beim Camerashootout 2012 kam man zu diesem Schluß.




ruessel
Beiträge: 8555

Re: IMAX 2021 – Camera chart

Beitrag von ruessel » So 16 Jan, 2022 15:12

Wo gibt es schon richtig neue Erkenntnisse?
Gruss vom Ruessel




iasi
Beiträge: 19214

Re: IMAX 2021 – Camera chart

Beitrag von iasi » So 16 Jan, 2022 16:03

ruessel hat geschrieben:
So 16 Jan, 2022 15:12
Wo gibt es schon richtig neue Erkenntnisse?
Immer dort, wo man Neues erkennt.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Suche gutes Lavalier für Rode Wireless Go II
von rush - Do 7:46
» Für Videoschnitt geeignet ?
von Frank Glencairn - Do 7:45
» Heute hat es Netflix erwischt
von iasi - Do 6:04
» Panasonic GH6 - Sensorqualität, Rolling Shutter und ein leise Vermutung...
von -paleface- - Mi 23:31
» Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones
von pmk - Mi 23:24
» Schnäppchenecke
von markusG - Mi 23:11
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - Mi 21:53
» Benachrichtigungen
von AndySeeon - Mi 20:54
» Vocas USBP-15F Universal Shoulder Baseplate
von mangogerry - Mi 19:38
» Neues Ultraweitwinkel-Objektiv für die GH6 - LEICA DG SUMMILUX 9mm F1.7
von pillepalle - Mi 16:44
» Neue SanDisk Extreme Pro microSD und SD UHS-I Karten: Die schnellsten der Welt
von Lorphos - Mi 15:51
» Hochzeitsfilm - Positionierung - Achsensprung
von wtr - Mi 15:28
» Litepanels Gemini 2×1 Hard LED Panel: Das hellste LED Panel mit 23.000 Lux
von slashCAM - Mi 15:21
» NAB 2022
von ruessel - Mi 14:04
» Blackmagic Design - Resolve 18 mit Cloud Schwerpunkt und Storage Hardware
von klusterdegenerierung - Mi 13:41
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Mi 13:35
» VERKAUFE Atomos Ninja V Monitor Recorder
von Druckbuchstabe - Mi 13:13
» DJI Mini 3 Pro: Führerscheinfreie Drohne (C0-Specs) mit 4K 60p Aufnahme – Pro unter 250g?
von rush - Mi 11:07
» Probleme mit DJI Pocket 2 und Comica BoomX-D
von rush - Mi 8:34
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Mi 7:34
» Sony NEX FS100e USB-Kabel
von Jott - Mi 5:36
» Oscar Gewinner "Parasite" gerade in der ARTE Mediathek
von Blackbox - Mi 4:08
» Wie viele Objektive besitzt/benötigt Ihr?
von FocusPIT - Di 23:44
» Wer will zum Film? Hamburger Filmwirtschaft bildet Quereinsteiger aus
von pillepalle - Di 23:15
» "Bleistiftmikrofone" - welches?
von rabe131 - Di 21:01
» Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding
von Funless - Di 20:10
» "Video-Memo-Rekorder"? Menschen können einfach Videonachrichten hinterlassen.
von MK - Di 19:02
» Dirty Muppet Dancing
von jogol - Di 18:38
» Die Tribute von Panem X - Das Lied von Vogel und Schlange (The Hunger Games: The Ballad of Songbirds and Snakes) — FL/MA
von Map die Karte - Di 16:27
» Nikon z9 Shutter-Feineinstellung bei LED Lichtern
von whaas - Di 15:54
» Viltrox Adapter EF-M2 0.71
von scotland - Di 13:19
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 13:09
» Blackmagic DaVinci Resolve 18 Public Beta 2 bringt neue Objektmaskenfunktion und mehr
von klusterdegenerierung - Di 12:18
» Canon C100 auf Ronin RS2 wie Verbinden?
von jan_cgn - Di 12:04
» Erweiterter Telebereich bei der GH5II?
von Bavbob - Di 11:46
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R5 C - Sensortest

Nach längerer Wartezeit hat es schließlich auch mal ein Serienmodell der Canon R5 C in unsere Redaktion geschafft, mit dem wir unsere üblichen Messungen durchführen konnten... weiterlesen>>

DJI Mini 3 Pro im Praxistest

Mit der DJI Mini 3 Pro stellt DJI seine bislang ambitionierteste Drohne in der populären Sub- 250g Klasse vor. Mit 4K 60p Aufnahme, neuem RC Controller inkl. integriertem Bildschirm, Flugzeiten bis max. 47 (!) Minuten, Hinderniserkennung (APAS 4.0), Active Track, Point of Interest 3.0, D-Cinelike Gammaprofil, 120p Zeitlupe (HD), Hyperlapse uvm. - wie "Pro" ist also die neue Mini 3 Pro? weiterlesen>>