Sehenswert: Webvideo, Kino, TV und Film Tips Forum



DUNE !



Hinweise auf interessante Clips im Netz sowie Filme im Fernsehen und Kino (inkl. Dokus übers Filmemachen)
Antworten
markusG
Beiträge: 2103

Re: DUNE !

Beitrag von markusG » Do 23 Sep, 2021 15:45

iasi hat geschrieben:
Do 23 Sep, 2021 14:10
Aber das ist doch der typische Kampfgefährte der Hauptfigur in Blockbuster-Filmen. Keine Kanten sondern eben nur loyal, selbstlos, opferbereit, humorvoll und stark.
Was erwartest du von einem Kampfgefährten? Soll er illoyal, egoistisch, humorlos und schwach sein? Nur damit er mal "anders" ist? Das wäre doch total aufgesetzt. Eine Figur sollte schon funktionieren.

Sonst kannst du gleich alles was der klassischen Filmdramaturgie entspricht als Abziehbild abtun. Schema F, langweilig.

Deine Kritikpunkte beziehen sich ja eigentlich auf die Buchnähe, nicht auf filmische Kriterien. Die besteht nämlich nur aus leeren Phrasen die einfach mal dahingerotzt wurden. Mach doch mal eine anständige Analyse, scheint dir ja am Herzen zu legen :)




Axel
Beiträge: 14406

Re: DUNE !

Beitrag von Axel » Do 23 Sep, 2021 16:57

Es lag wohl nie in Villeneuves Absicht, die tatsächlich nicht übermäßig Eindruck hinterlassenden Harkonnen und speziell den fetten Baron, als ultimative Schurken aufzubauen, als "das Böse". Oder zumindest einen faszinierenden, mit Macht verwobenen dunklen Mythos, der noch 50 Jahre später dabei hilft, Spielzeugpüppchen seiner selbst zu verkaufen. Ich meine natürlich Darth Vader.

Das Dune-Universum scheint von Frank Herberts Ansatz her nicht manichäisch angelegt zu sein. Bei Lynch war der Baron dick, pädophil, sadistisch und syphilitisch. Außerdem durchtrieben, wortbrüchig. Wollüstig und zügellos. Ich schätze, diese Eigenschaften lagen zu nahe an den sieben Todsünden, die die Figur zu Lebzeiten in einer Harkonnen-Hölle schmoren ließen. Zu moralisch, zu religiös für den Geschmack Villeneuves. Was bleibt ist ein nicht zu beneidender Fettsack, der vor allem durch und durch korrupt ist. Mehr nicht, aber auch nicht weniger.

Wenn ich mich recht erinnere, sah man am Anfang von Lynchs Dune den Imperator als einen ältlichen Heini in einer Art Operettenkostüm. Der sagte mehr oder weniger im Klartext, dass er ein manipulativer Politiker war, der dem zu wenig korrupten Haus Artreides durch einen niederträchtigen Plan ein Ende bereiten wolle. Hässlich, ich bin so hässlich, ich bin der Hass!

Auch Palpatine aus Star Wars ist eher völlig verkommen als dass er einen bösen Glanz, einen schwarzmagischen Nimbus, haben würde. Wunderbar, dass man ihn op kölsch mit Alzheimer versehen hat:


Interessanter als diese Panzerknacker-Schurken könnten im weiteren Verlauf die Bene Gesserit werden.

Wie ich Quinn's Ideas entnehme, ist keineswegs gesagt, dass der brüchige, aber deswegen um so nachhaltigere Held Paul der Gute in der Geschichte ist. Einerseits, weil es, wie gesagt, gar nicht um den illusorischen Gut-Böse-Kampf geht in Dune, andererseits, weil ja dann irgendwie der Stoff sehr absehbar und langweilig würde. Im zweiten Teil käme es zu einer großen Schlacht, Paul als der Auserwählte ritte den Wurm und befreite die Fremen, der Planet Arrakis würde in das angedeutete grüne Paradies verwandelt, The End.

Viele der Klagen, die Figuren mögen besser motiviert sein oder mehr Tiefe kriegen, sind Echos der Drehbuchgurus des vergangenen Jahrhunderts. Es gibt Zuschauer und auch (wenige) Kritiker, die den Film nach Qualitätskriterien vergangener Traditionen abklopfen und feststellen, dass die alten Schablonen nicht passen. Das Ergebnis wäre gewesen, dass man irgendeine Vorgeschichte oder kennzeichnende Marotte für Duncan gefunden hätte um "die Figur abzurunden". Dune ist ein Movie, noch in vielem, aber er ist zum Glück nicht diese Art Movie. Ich fand nebenbei gesagt die Besetzung durch Jason Momoa schon etwas zu stereotyp. Und das heroische Selbstopfer? Hm, lass mal nachdenken? Habe ich sowas schonmal irgendwo sonst gesehen?

Hätte ich selbst mir einen besseren Film gewünscht?

Irgendwo schon. Ich kann verstehen, wenn Leute sagen, das alles lässt mich kalt. Es wird relativ kalt serviert. Eher wie Sushi als wie Schweinebraten. Aber ich bin halt zu Zeiten noch sentimentaler, als ich es selbst gut finde. Ich möchte nicht nur eine Gänsehaut von "Wut und Klang", sondern auch von Mitfiebern und Hoffen darauf, dass X oder Y es schafft, gegen alle Wahrscheinlichkeit.

Aber ich hatte Spaß, ich hatte Gänsehaut, und ich liebe Kino.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...

Zuletzt geändert von Axel am Do 23 Sep, 2021 17:14, insgesamt 2-mal geändert.




Funless
Beiträge: 4591

Re: DUNE !

Beitrag von Funless » Do 23 Sep, 2021 17:11

Axel hat geschrieben:
Do 23 Sep, 2021 16:57
Ich kann verstehen, wenn Leute sagen, das alles lässt mich kalt. Es wird relativ kalt serviert. Eher wie Sushi als wie Schweinebraten.
Blade Runner 2049 sowie Arrival und auch sogar Sicario wurden, oberflächlich betrachtet, von Villeneuve kalt serviert. Der eigentliche Schweinebraten befindet sich bei seinen Filmen allerdings unter der vermeindlich kalten Oberfläche, versteckt und zum Entdecken in der Subtilität. Und das war bei Dune ebenfalls so.
MfG
Funless


"Du wolltest diesen Trottel killen!"

"Natürlich, ich bin ein Terminator."




iasi
Beiträge: 18361

Re: DUNE !

Beitrag von iasi » Do 23 Sep, 2021 18:28

Axel hat geschrieben:
Do 23 Sep, 2021 16:57
Es lag wohl nie in Villeneuves Absicht, die tatsächlich nicht übermäßig Eindruck hinterlassenden Harkonnen und speziell den fetten Baron, als ultimative Schurken aufzubauen, als "das Böse". Oder zumindest einen faszinierenden, mit Macht verwobenen dunklen Mythos, der noch 50 Jahre später dabei hilft, Spielzeugpüppchen seiner selbst zu verkaufen. Ich meine natürlich Darth Vader.

Das Dune-Universum scheint von Frank Herberts Ansatz her nicht manichäisch angelegt zu sein. Bei Lynch war der Baron dick, pädophil, sadistisch und syphilitisch. Außerdem durchtrieben, wortbrüchig. Wollüstig und zügellos. Ich schätze, diese Eigenschaften lagen zu nahe an den sieben Todsünden, die die Figur zu Lebzeiten in einer Harkonnen-Hölle schmoren ließen. Zu moralisch, zu religiös für den Geschmack Villeneuves. Was bleibt ist ein nicht zu beneidender Fettsack, der vor allem durch und durch korrupt ist. Mehr nicht, aber auch nicht weniger.
In der Vorlage ist der Baron aber eben auch all dies - und es hat einen Grund, weshalb er so ist.
Und: Baron Harkonnen wird auch als Herrscher geschildert, der sich seiner Verantwortung für sein Haus bewusst ist und der seine Brutalität als Mittel zu diesem Zweck sieht.
Axel hat geschrieben:
Do 23 Sep, 2021 16:57
Wenn ich mich recht erinnere, sah man am Anfang von Lynchs Dune den Imperator als einen ältlichen Heini in einer Art Operettenkostüm. Der sagte mehr oder weniger im Klartext, dass er ein manipulativer Politiker war, der dem zu wenig korrupten Haus Artreides durch einen niederträchtigen Plan ein Ende bereiten wolle. Hässlich, ich bin so hässlich, ich bin der Hass!

Auch Palpatine aus Star Wars ist eher völlig verkommen als dass er einen bösen Glanz, einen schwarzmagischen Nimbus, haben würde. Wunderbar, dass man ihn op kölsch mit Alzheimer versehen hat:


Interessanter als diese Panzerknacker-Schurken könnten im weiteren Verlauf die Bene Gesserit werden.
Die neueren Star Wars-Filme sind doch vor allem auch deshalb so schlapp und matt, weil Palpatine & Co. solch schlappe Figuren sind.

Dem aktuellen Dune-Film nutzt es zudem rein gar nichts, wenn die Bene Gesserit im weiteren Verlauf etwas mehr Konflikte in die Handlung einbringen.

Dune quatscht nur vom Imperator, aber zeigt ihn nicht.
In "Herr der Ringe" wird Sauron hingegen gleich mal sehr filmisch und wuchtig eingeführt. Da zieht Peter Jackson alle Register. Dune bietet nicht annähernd so eine Szene, wie der Auftakt von Jacksons 1.Teil.
Lynch setzt wiederum die Navigatoren sehr gut und wirkungsvoll in Szene.


Axel hat geschrieben:
Do 23 Sep, 2021 16:57

Wie ich Quinn's Ideas entnehme, ist keineswegs gesagt, dass der brüchige, aber deswegen um so nachhaltigere Held Paul der Gute in der Geschichte ist. Einerseits, weil es, wie gesagt, gar nicht um den illusorischen Gut-Böse-Kampf geht in Dune, andererseits, weil ja dann irgendwie der Stoff sehr absehbar und langweilig würde. Im zweiten Teil käme es zu einer großen Schlacht, Paul als der Auserwählte ritte den Wurm und befreite die Fremen, der Planet Arrakis würde in das angedeutete grüne Paradies verwandelt, The End.
Dies ist aber nun einmal die Handlung der Vorlage - an die sich V. doch so eng hält.
Axel hat geschrieben:
Do 23 Sep, 2021 16:57
Viele der Klagen, die Figuren mögen besser motiviert sein oder mehr Tiefe kriegen, sind Echos der Drehbuchgurus des vergangenen Jahrhunderts. Es gibt Zuschauer und auch (wenige) Kritiker, die den Film nach Qualitätskriterien vergangener Traditionen abklopfen und feststellen, dass die alten Schablonen nicht passen. Das Ergebnis wäre gewesen, dass man irgendeine Vorgeschichte oder kennzeichnende Marotte für Duncan gefunden hätte um "die Figur abzurunden". Dune ist ein Movie, noch in vielem, aber er ist zum Glück nicht diese Art Movie. Ich fand nebenbei gesagt die Besetzung durch Jason Momoa schon etwas zu stereotyp. Und das heroische Selbstopfer? Hm, lass mal nachdenken? Habe ich sowas schonmal irgendwo sonst gesehen?
Wem es genügt, wenn sich eine Echse und ein Affe heftig auf der Leinwand prügeln, der mag ja Anforderungen an die Figurenzeichnung für veraltet halten, aber wenn Jason Momoa selbst im Stallone-Vehikel Shootout besser gezeichnet rüberkommt, dann lief bei Dune etwas falsch.

Dabei hatte ich eigentlich gehofft, dass der neue Film eben auch aufgrund der längeren Laufzeit die Schwächen von Lynchs Version was Figurenzeichnung und Handlung betrifft, ausgleichen würde.

Warum eigentlich sollen neue Filme es nicht mehr schaffen die Bedeutung von Wasser in einer Wüste wirklich nachvollziehbar zu vermitteln, wie es Filmen früher möglich war - und früher meint dann eben z.B. auch 127 Hours von 2010.
Axel hat geschrieben:
Do 23 Sep, 2021 16:57
Hätte ich selbst mir einen besseren Film gewünscht?

Irgendwo schon. Ich kann verstehen, wenn Leute sagen, das alles lässt mich kalt. Es wird relativ kalt serviert. Eher wie Sushi als wie Schweinebraten. Aber ich bin halt zu Zeiten noch sentimentaler, als ich es selbst gut finde. Ich möchte nicht nur eine Gänsehaut von "Wut und Klang", sondern auch von Mitfiebern und Hoffen darauf, dass X oder Y es schafft, gegen alle Wahrscheinlichkeit.

Aber ich hatte Spaß, ich hatte Gänsehaut, und ich liebe Kino.
Im Wissen, dass der Film kein echtes Ende findet, dachte ich ständig: Kommt jetzt noch eine Szene? So wenig war ich gefesselt. Und ich liebe Kino.




iasi
Beiträge: 18361

Re: DUNE !

Beitrag von iasi » Fr 24 Sep, 2021 09:45

Foundation macht deutlich, dass Dune leider nur Blockbuster-Kino ist.

Schon die erste Folge bietet mehr Tiefe und Charakterzeichnung, als die 150 Min. Hochglanzkino. Aber Foundation fordert den Zuschauer eben auch, denn das Netz, das hier gewoben wird, ist komplex.




markusG
Beiträge: 2103

Re: DUNE !

Beitrag von markusG » Fr 24 Sep, 2021 14:57

Magst du mal einen extra Thread aufmachen wegen Foundation? :)




Axel
Beiträge: 14406

Re: DUNE !

Beitrag von Axel » So 26 Sep, 2021 11:05

Gestern unterhielt ich mich mit meinem mega-intellektuellen Schulfreund, auch Kinofan und Frank-Herbert-Kenner, der mich anrief, nachdem er in Dune war. Er sagte, er hätte das Gefühl gehabt, dass das Surreale der Vorlage viel zu kurz gekommen sei, denn Dune sei eigentlich keine harte Science Fiction. Lynch sei gescheitert und Jodorowski wäre gescheitert, weil sie das Surreale zu sehr betont hätten. Noch mehr als ich ist er davon überzeugt, dass die Kinos nicht zu retten sind und es auch mit dem hypothetischen perfekten Dune niemals gewesen wären, weil die Würfel längst gefallen sind. Wie bei allen aussterbenden Technologien und / oder Distributionsformen erlebten wir gerade eine hektische Gigantomanie, als die er IMAX (nachrecherchiert: digitale AR von 1:1,9 bei Laserprojektion und Spezial-Leinwand) und das brachiale Soundsystem empfand, bis das alles kurz darauf Sondermüll sei.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




iasi
Beiträge: 18361

Re: DUNE !

Beitrag von iasi » So 26 Sep, 2021 13:05

Axel hat geschrieben:
So 26 Sep, 2021 11:05
Gestern unterhielt ich mich mit meinem mega-intellektuellen Schulfreund, auch Kinofan und Frank-Herbert-Kenner, der mich anrief, nachdem er in Dune war. Er sagte, er hätte das Gefühl gehabt, dass das Surreale der Vorlage viel zu kurz gekommen sei, denn Dune sei eigentlich keine harte Science Fiction. Lynch sei gescheitert und Jodorowski wäre gescheitert, weil sie das Surreale zu sehr betont hätten. Noch mehr als ich ist er davon überzeugt, dass die Kinos nicht zu retten sind und es auch mit dem hypothetischen perfekten Dune niemals gewesen wären, weil die Würfel längst gefallen sind. Wie bei allen aussterbenden Technologien und / oder Distributionsformen erlebten wir gerade eine hektische Gigantomanie, als die er IMAX (nachrecherchiert: digitale AR von 1:1,9 bei Laserprojektion und Spezial-Leinwand) und das brachiale Soundsystem empfand, bis das alles kurz darauf Sondermüll sei.
Das denkt er sich also so.
Hat er das im Kaffeesatz oder in einer Glaskugel gelesen? :)

Also Disney wird jedenfalls Filme wieder zunächst im Kino starten und erst nach den üblichen 45 Tagen auf die heimische Glotze bringen.

AT&T - Eigentümer von Warner, will den Medienbereich abspalten und setzt nun alles daran, HBO Max aufzuhüpschen. Auch Warner wird nach dem Zusammengehen mit Discovery wieder die satten Einspielergebnisse der Kinokassen scheffeln wollen, wenn Warner Bros. Discovery an den Börsen gelistet ist und AT&T das Geld von Discovery erhalten hat.

1995 war ich in Wings of Courage im IMAX 3D - schon damals waren Bild und Ton gigantisch - deshalb ist man ja auch ins IMAX gefahren.
Und 70mm mit 6-Kanal Magnetton war ebenso gigantisch und brachial, weshalb man eine lange Fahrt auf sich genommen hatte.
Was soll sich also bitte geändert haben?




Axel
Beiträge: 14406

Re: DUNE !

Beitrag von Axel » So 26 Sep, 2021 13:44

Hoffen wir, dass du Recht behältst.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




7River
Beiträge: 2123

Re: DUNE !

Beitrag von 7River » So 26 Sep, 2021 13:52

Kino bleibt Kino. Ich hoffe, wenn es bergabwärts gehen sollte, dass einige bestehen bleiben, ähnlich wie bei den Kneipen.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




iasi
Beiträge: 18361

Re: DUNE !

Beitrag von iasi » So 26 Sep, 2021 15:09

Axel hat geschrieben:
So 26 Sep, 2021 13:44
Hoffen wir, dass du Recht behältst.
Bond wird es zeigen.

Dune wird ja leider zum Aufhüpschen von HBO-Max verwendet.
Indem Warner über HBO-Max sehr gute Kopien "bereitstellt", wird dies natürlich auch im chinesischen Markt ziemlich viel Wasser abgraben.




Axel
Beiträge: 14406

Re: DUNE !

Beitrag von Axel » Mo 18 Okt, 2021 10:24

Nicht nur mir waren ferne Echos von Lawrence in Dune aufgefallen (vom offenkundig ähnlichen Schauplatz Wüste abgesehen). Auch Denis outet sich als Fan:
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




markusG
Beiträge: 2103

Re: DUNE !

Beitrag von markusG » Mo 18 Okt, 2021 10:39

Für die Nörgler, denen Villeneuves Version zu nah am Buch oder Lynch ist, gibt es bald Planet Dune ;)




Jott
Beiträge: 19849

Re: DUNE !

Beitrag von Jott » Mo 18 Okt, 2021 14:14

Au ja, die Sharknado-Macher produzieren neuen Imitat-Trash!

Im Trailer sehen die Würmer besser aus als die dreiköpfigen Haie und dergleichen in den sonstigen Asylum-Filmen.

Ich werf mal noch einen Wurmfilm rein, der mir nach zwanzig Jahren immer noch sehr gut gefällt - weil er prima Schauspieler auffährt und sich nicht eine Sekunde lang ernst nimmt:




Sammy D
Beiträge: 2174

Re: DUNE !

Beitrag von Sammy D » Mo 18 Okt, 2021 15:52

Jott hat geschrieben:
Mo 18 Okt, 2021 14:14
Au ja, die Sharknado-Macher produzieren neuen Imitat-Trash!

Im Trailer sehen die Würmer besser aus als die dreiköpfigen Haie und dergleichen in den sonstigen Asylum-Filmen.

Ich werf mal noch einen Wurmfilm rein, der mir nach zwanzig Jahren immer noch sehr gut gefällt - weil er prima Schauspieler auffährt und sich nicht eine Sekunde lang ernst nimmt:

Jaha! Den habe ich mir nach 20 Jahren neulich wieder mal angeschaut; läuft auf Prime oder Netflix. Ich hätte nicht erwartet, dass er mir noch gefällt.
Schwarzeneggers Commando hatte ich ebenfalls angefangen - das kann man sich echt nicht mehr ansehen.




Funless
Beiträge: 4591

Re: DUNE !

Beitrag von Funless » Mo 18 Okt, 2021 16:14

Oh ja, Tremors (man beachte hierbei den äußerst kreativen deutschen Titel Im Land der Raketenwürmer) gehört zu den wenigen Filmen die man sich ein dutzend Male anschauen kann und immer wieder auf's neue begeistert. Nicht nur die grandiose Schauspielperformance von Fred Ward und Kevin Bacon, sondern auch handwerklich (angefangen vom Drehbuch über Regie und Kamera bis hin zum Schnitt und SFX/VFX) ist dieser Film nach wie vor sehenswert, selbst nach 30 Jahren.
MfG
Funless


"Du wolltest diesen Trottel killen!"

"Natürlich, ich bin ein Terminator."




Sammy D
Beiträge: 2174

Re: DUNE !

Beitrag von Sammy D » Mo 18 Okt, 2021 16:48

Funless hat geschrieben:
Mo 18 Okt, 2021 16:14
Oh ja, Tremors (man beachte hierbei den äußerst kreativen deutschen Titel Im Land der Raketenwürmer) ...

Als Übersetzer habe ich die ergänzenden Beititel in Filmen hier schon öfter moniert. Nach fast 25 Jahren in der Branche ist mir immer noch nicht klar, wie man auf so ein Scheiße kommt. Warum Chefredakteure so einen Schmarrn auch noch absegnen, bleibt mir für immer ein Rätsel.

Na ja, ich schick halt meine Manuskripte nicht bekifft oder besoffen ab...




iasi
Beiträge: 18361

Re: DUNE !

Beitrag von iasi » Mo 18 Okt, 2021 17:52

Worldwide
$129,300,000

Also noch ist der 2.Teil nicht in trockenen Tüchern.

Diese Woche startet er auch in Nordamerika. Mal sehen, wie er sich angesichts des parallelen HBO-Max-Starts schlagen wird.




markusG
Beiträge: 2103

Re: DUNE !

Beitrag von markusG » Mo 18 Okt, 2021 18:08

iasi hat geschrieben:
Mo 18 Okt, 2021 17:52
Also noch ist der 2.Teil nicht in trockenen Tüchern.
Mal so reine Neugier: würdest du ihn dir - falls er kommt - anschauen? Nachdem der erste Teil dich schon enttäuscht hat? Quasi dann als "komplettes" Werk?




Saint.Manuel
Beiträge: 160

Re: DUNE !

Beitrag von Saint.Manuel » Mo 18 Okt, 2021 18:35

Sammy D hat geschrieben:
Mo 18 Okt, 2021 16:48

Als Übersetzer habe ich die ergänzenden Beititel in Filmen hier schon öfter moniert. Nach fast 25 Jahren in der Branche ist mir immer noch nicht klar, wie man auf so ein Scheiße kommt. Warum Chefredakteure so einen Schmarrn auch noch absegnen, bleibt mir für immer ein Rätsel.
Das ist etwas, das mich schon während meiner Schulzeit gewundert hat.
Sowohl bei nicht deutschen Filmen, als auch bei den deutschen Produktionen werden nach dem eigentlichen Filmtitel (sofern richtig übersetzt) diese meist dämlichen Beititel oder One Liner hinzugefügt.
Entweder ist das bei irgendeiner Stichprobe mal gut angekommen und man hat es beibehalten oder es denkt sich jemand, dass das wirklich gut klingt.

Dodgeball - Voll auf die Nüsse
Wag the Dog - Wenn der *** mit dem Hund wedelt
About a Boy oder: Der Tag der toten Ente
Tanz der Teufel 2:Jetzt wird noch mehr getanzt
Hot Fuzz: Zwei abgewichste Profis

Aber zurück zum eigentlichen Thema.
Ich hab Dune im Kino gesehen und wurde gut unterhalten. Visuell hat er mir sehr gefallen (über den Augeneffekt kann man streiten und hier und da wirkten einige Settings eher wie ein Videospiel), die Handlung wurde gemächlich umgesetzt, verglichen mit anderen Blockbustern, die ein wesentlich höheres Tempo aufweisen, was aber zum Film und den zahlreichen Locations gepasst hat. Das wirkte auf der großen Leinwand schon beeindruckend.
Habe die Version von 1984 nicht gesehen, werde sie mir aber nun bei Gelegenheit anschauen.




nachtaktiv
Beiträge: 3118

Re: DUNE !

Beitrag von nachtaktiv » Mi 20 Okt, 2021 05:33

so. hab ihn dann auch endlich mal sehen können. ich hab nun fast 30 jahre auf sowas gewartet und nun endlich kam das teil. bin schwer am überlegen, ob ich noch ein zweites mal rein gehe, bevor er die nächsten tage aus dem kino fliegt. er is nicht mehr weit entfernt, sein budget einzuspielen und in den USA startet er ja erst am 21.10. würde sagen, das ding wird ein erfolg.

es ist ein wermutstropfen, daß der film schon relativ früh "im buch" aufhört, aber naja. man kann nicht alles haben. wenn ich bedenke, wieviele bücher es mittlerweile gibt und der erste teil nun gefühlt grad mal ein drittel des ersten bandes ausmacht.... mit 155 minuten.... dann hab ich die leise vermutung, kommt da noch einiges.

bin echt happy. platz für eine collectors edition bluray is schon reserviert im regal.

zwar gibt es beim film ein paar kritikpunkte (die fremenanzüge, die aussehen wie aus ner nike-schuhfabrik und nicht wie handwerklich angefertigte meisterstücke aus der wüstenhöhle, das fehlen vieler interessanter dialoge, die man aus dem buch kennt, das nur grobe anreißen der vielen mächte und fraktionen, die erklärung, warum z.b. man bei einem ziehen aber nichtbenutzen eines chrysmesser dieses trotzdem mit blut benetzt werden muss, usw., die auffütterung mit moderner sprache wie "ihr bene gesserit habt mich zu einem freak gemacht!", die irgendwie nicht zu den romanen passen mag...).. aber nunja. das sind alles kleinere opfer, die man als alter fan einfach hinzunehmen bereit ist. denn auf der anderen seite steht ENDLICH mal ein film, der die dune story visuell umzusetzen weiß. die beiden vorherigen versuche konnte man eher unter "nice try" verbuchen.

hinter mir saßen bestimmt 10 jugendliche irgendwo zwischen 12 und 14, und ich denke, da sind bald neue dune fans im anmarsch :).

wenn alles gut läuft, wird dune als SF universum endlich den platz einnehmen, der ihm gebührt. wenn die bücher mithilfe von kinofilmen und serien umgesetzt werden, kann ich noch glotzen bis zur rente. super sache.
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




Darth Schneider
Beiträge: 9091

Re: DUNE !

Beitrag von Darth Schneider » Mi 20 Okt, 2021 14:40

Ich bin gespannt.
Die Fremenanzüge mit den idiotischen Schläuchen in der Nase haben mich beim ersten Film schon sehr genervt.
Ist ja wohl Logisch, Ein möglichst dicker, enger, noch dunkler Gummianzug in der heissen Wüste, um den Schweiss der dann gleich literweise fliesst bei sich zu behalten, na klar….Der Schweiss zusammen mit den anderen Ausscheidungen schwappen dann einfach beim Hals oben wieder raus so beim kämpfen und rennen…;))))

Für mich war Dune nie wirklich eine reine SF Story, so wie Alien, Blade Runner, Tron, Battelstar Galactica, oder auch Star Wars u.s.w…

Mit den ganzen fast schon realen Königsfamilien, Königen Prinzen, Prinzessinnen und Fürsten, ist das für mich eher wie eine ganz klassische, antike, fast schon langweilige Geschichte.
Die eigentlich schon hunderttausend mal erzählt wurde, mit einem leichten Fantasy Touch über Familie, Liebe, mit viel Intrige und Verrat wegen Macht darum gibts am Schluss Krieg, bla, bla, bla…
Immer dasselbe….Gähn !

Die eigentlich sehr einfache Dune Story die schon auf anderen aber gleichzeitig auch auf sehr erdähnlichen Welten mit sehr ähnlichen Kulturen spielt, wie sie hier auf der auch Erde existiert haben. ( natürlich in Szene gesetzt mit genug futuristischem Feuerwerk)
Wo die damals im Mittelalter umkämpften Ländereien und das Gold ganz einfach durch das Spice ersetzt wurden…
Das ist eigentlich heute doch viel zu einfach.

Ich persönlich denke was heutige SF Filme betrifft:
Ich habe jetzt langsam wirklich genug mittelmässige, bis schon gute, aber wirklich nicht umwerfende, Klassiker Remakes und 150 Teile von dies und das gesehen.

Es ist doch endlich mal Zeit für was wirklich neues, nicht immer die selben alten Suppen wieder neu mit moderner Technik aufgepeppt aber schlussendlich doch dasselbe nur aufgekocht…!!!

Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mi 20 Okt, 2021 15:38, insgesamt 2-mal geändert.




iasi
Beiträge: 18361

Re: DUNE !

Beitrag von iasi » Mi 20 Okt, 2021 15:34

Wenn es Dune so ergeht, wie dem neuen Bond, und er in Nordamerika nicht viel einspielt, dann geht es den Fans, wie denen von Justiz Leage.
Zumal er ja parallel auf HBO-Max verbraten wird.

Es ist eben auch letztlich eine öde Story über Herrscherhäuser und einen Prinzen, der zum Messias wird. :)




Darth Schneider
Beiträge: 9091

Re: DUNE !

Beitrag von Darth Schneider » Mi 20 Okt, 2021 15:41

Eben, und dann mit dem nächsten Matrix kommt schon der nächste längst schon bekannte Messias, Nächstes Remake, frisch aufgekocht….;=)
Diesmal kämpft er mit Bart…
Er hat sogar noch die selbe inzwischen gar nicht mehr junge Freundin, das würde James Bond nie passieren. Das geht aber gar nicht ))))
Aber wahrscheinlich wird dann am Schluss der Film eher nicht besser als der erste Matrix.
Das ist fast schon Vorprogrammiert, kein Wunder, keine Bondgirls !
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




nachtaktiv
Beiträge: 3118

Re: DUNE !

Beitrag von nachtaktiv » Fr 22 Okt, 2021 01:27

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 20 Okt, 2021 14:40
Ich bin gespannt.
Die Fremenanzüge mit den idiotischen Schläuchen in der Nase haben mich beim ersten Film schon sehr genervt.
Ist ja wohl Logisch, Ein möglichst dicker, enger, noch dunkler Gummianzug in der heissen Wüste, um den Schweiss der dann gleich literweise fliesst bei sich zu behalten, na klar….Der Schweiss zusammen mit den anderen Ausscheidungen schwappen dann einfach beim Hals oben wieder raus so beim kämpfen und rennen…;))))
darth schneider equivalent um 1800: "ja klar. selbstfahrende kutschen ohne pferde. und mit mehr als 30 km/h? wie soll das denn gehen? das hält ein menschliches gehirn doch gar nicht aus!"

der film spielt in etwa 8000 jahren. du darfst davon ausgehen, daß es dann schon ziemlich coole techniken gibt, um einen anzug zu bauen, mit dem man rennen und kämpfen kann.
Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 20 Okt, 2021 14:40
Für mich war Dune nie wirklich eine reine SF Story, so wie Alien, Blade Runner, Tron, Battelstar Galactica, oder auch Star Wars u.s.w…
und für mich sind leute wie du keine SF kenner. ich kann dir nur dringend die bücher ans herz legen.
Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 20 Okt, 2021 14:40
Mit den ganzen fast schon realen Königsfamilien, Königen Prinzen, Prinzessinnen und Fürsten, ist das für mich eher wie eine ganz klassische, antike, fast schon langweilige Geschichte.
tja. das ding ist, daß dune halt schon vor den filmen, die du oben zitiert hast, existierte. was kann der autor dafür, daß alle regisseure lieber das leichter verdauliche zeug gedreht haben in den letzten 40 jahren? und wenn du "jodorowskys dune" gesehen hättest, wäre dir aufgefallen, daß eben diese filme einiges an ideen aus seinem konzept "entliehen" haben ;). es is also nich so, daß dune langweilig ist. die wahrheit ist: er kommt einfach jahrzehnte zu spät. und hat jetzt erst mal eine lange, lange aufholjagd vor sich.
Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 20 Okt, 2021 14:40
Die eigentlich sehr einfache Dune Story die schon auf anderen aber gleichzeitig auch auf sehr erdähnlichen Welten mit sehr ähnlichen Kulturen spielt, wie sie hier auf der auch Erde existiert haben. ( natürlich in Szene gesetzt mit genug futuristischem Feuerwerk)
Wo die damals im Mittelalter umkämpften Ländereien und das Gold ganz einfach durch das Spice ersetzt wurden…
Das ist eigentlich heute doch viel zu einfach.
du hast einfach keine ahnung. das spice ist nicht wie gold. das spice ist erst nötig geworden, als die menschheit sich aus gründen von navigationscomputern abwandte und einen "analogen" weg brauchte, um zwischen den sternen zu reisen. und bis jetzt waren so ziemlich alle SF filme sehr sehr US lastig, was den kulturkreis betrifft. von captain kirk, über star wars, terminator, blade runner, über judge dredd bis hin zum billigkitsch wie starship trooper wehte einem der geruch von coca cola, chewing gum und "america, fuck, yeah" überall mehr oder weniger entgegen. science fiction fühlte sich im kino die letzten vierzig jahre mehr oder weniger amerikanisch an. dune dürfte der erste sein, der recht "arabisch" daher kommt. das wirst du erst recht im zweiten teil sehen.
Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 20 Okt, 2021 14:40
Es ist doch endlich mal Zeit für was wirklich neues, nicht immer die selben alten Suppen wieder neu mit moderner Technik aufgepeppt aber schlussendlich doch dasselbe nur aufgekocht…!!!
diese filme und serien gibt es und gab es immer mal zwischendurch. DARK war ja so ein ding. wo sich schon nach der ersten staffel die hirnwindungen verknoteten. SF filme ohne die großen sternenschlachten und space operas gibts wie sand am meer. einfach, weil die ganz großen dinger ja nur mit entsprechendem budget gedreht werden können. du musst sie dir halt ansehen. abonniere dir nen newsletter von irgend nem SF portal und ich bin sicher, auch für dich gibt es liebenswerte kleinode in diesem genre. für mich z.b. ist es "another world". der gefühlt in sachen CGI ziemlich nackt daher kommt, und mit dem konzept von "paralleluniversum" und "was wäre wenn" spielt. keine einzige space schlacht, keine cyborgs, keine zerberstenden planeten und sternzerstörer.
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




Darth Schneider
Beiträge: 9091

Re: DUNE !

Beitrag von Darth Schneider » Fr 22 Okt, 2021 07:08

Gut geschrieben aber was die SF Bücher betrifft, und deine Meinung darüber ob ich ein SF Kenner bin oder nicht, stelle ich jetzt mal in Frage.

Ich habe keine Ahnung wie viele SF Bücher ich gelesen habe, aber beim letzten Umzug hatte ich circa 40 Umzugs Kisten grosstelis alte SF Bücher Kisten einfach weg geschmissen.;)

In meinem Umfeld gibt es jedenfalls nur jemanden den ich kenne der mehr Bücher hat wie ich, nämlich mein Vater und der hat Tausende…
Zusammen könnten wir ganz locker aber eine schöne Bibliothek betreiben….

Und nein, ich war nie ein Dune Kenner, habe ich auch nirgends behauptet. Ich habe nur die ersten drei Bücher gelesen, das vor sehr, sehr langer Zeit….


Aber glaube über mich was du willst, mir hat der neue Dune trotzdem überhaupt nicht besonders gefallen.;))
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




7River
Beiträge: 2123

Re: DUNE !

Beitrag von 7River » Fr 22 Okt, 2021 07:34

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 22 Okt, 2021 07:08
Ich habe keine Ahnung wie viele SF Bücher ich gelesen habe, aber beim letzten Umzug hatte ich circa 40 Umzugs Kisten grosstelis alte SF Bücher Kisten einfach weg geschmissen.;)
Die sind auch noch so schön schwer. Ich habe mal den Dachboden von alten Büchern entmistet. Die Papiertonne war so saumäßig schwer, dass ich Angst hatte, dass die Müllabfuhr Probleme beim Anheben bekäme.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




Bluboy
Beiträge: 2312

Re: DUNE !

Beitrag von Bluboy » Fr 22 Okt, 2021 07:40

@Darth
Wenn Dur der neue Dune nicht besonders gefallen hat, dann ist das kein Problem
spätesten nach dem nachsten Remake wird er Dir gefallen.




7River
Beiträge: 2123

Re: DUNE !

Beitrag von 7River » Fr 22 Okt, 2021 07:47

Oder vielleicht der zweite Teil.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




markusG
Beiträge: 2103

Re: DUNE !

Beitrag von markusG » Mo 25 Okt, 2021 09:19

Okay, das erste WE in USA & China ist also vorbei:
Die Adaption wurde am vergangenen Wochenende nicht nur in den USA und in China ausgewertet. Insgesamt traf sie in über 40 neuen Territorien ein. So gelang es Dune, allein am vergangenen Wochenende weltweit über 87.5 Millionen US Dollar einzuspielen. Mit diesem Resultat setzte man sich mühelos an die Spitze der globaeln Kinocharts – noch vor Venom: Let There Be Carnage, Keine Zeit zu Sterben und Halloween Kills.

Im Moment steht man bei über 220 Millionen US-Dollar. Selbstverständlich kann hir noch von keinem Hit die Rede sein. Allerdings dürfte in den kommenden Wochen noch einiges dazu kommen, wodurch am Ende 300-400 Millionen US Dollar möglich sein sollten. Unter normalen Umständen wäre auch das noch zu wenig, um eine Fortsetzung zu rechtfertigen.

Im Augenblick wird ein Erfolg aber an ganz anderen Zahlen gemessen (hallo Streaming) – siehe zum Beispiel der 20o Millionen US Dollar schwere Abenteuerfilm Jungle Cruise, der weltweit nur etwas mehr als 210 Millionen US-Dollar einspielen konnte (was außerhalb der Pandmie und Streaming-Ära shr schlecht gewesen wäre) und Dank hervorragender Zahlen auf Disney+ trotzdem fortgesetzt wird. Das letzte Wort, was Dune 2.0 betrifft, wurde also noch nicht gesprochen.
https://www.blairwitch.de/dune/dune-box ... rts-80161/




7River
Beiträge: 2123

Re: DUNE !

Beitrag von 7River » Mo 25 Okt, 2021 09:49

Den Erfolg ältere Filme kann man nicht als Vergleich heranziehen. Die heutigen Filme würden noch weitaus mehr erzielen, wenn es die Schwarzkopien im Netz nicht geben.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




markusG
Beiträge: 2103

Re: DUNE !

Beitrag von markusG » Mi 27 Okt, 2021 20:28

auch wenn es iasi enttäuschen dürfte: Dune Teil 2 wird es geben:

https://www.filmstarts.de/nachrichten/18538141.html




Axel
Beiträge: 14406

Re: DUNE !

Beitrag von Axel » Fr 05 Nov, 2021 16:11

iasi hat geschrieben:
Sa 25 Sep, 2021 09:49
Bei der mittlerweile recht abgegriffenen Heulmusik von unserem Hänschen dachte ich beim Schauen von Dune: Die müssen sicherlich jemanden für die Rechte bezahlen. Nur wem? Eine Frau, die zu synthetischen Streicherklängen jammert, ist ja mittlerweile in jedem zweiten Blockbuster zu hören. ;)


Super Filmreview-Kanal übrigens. Bei dem peinlichen Little Man kriegen die sich vor Lachen trotzdem nicht mehr ein:
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




iasi
Beiträge: 18361

Re: DUNE !

Beitrag von iasi » Fr 05 Nov, 2021 16:45

markusG hat geschrieben:
Mi 27 Okt, 2021 20:28
auch wenn es iasi enttäuschen dürfte: Dune Teil 2 wird es geben:

https://www.filmstarts.de/nachrichten/18538141.html
Dune hat nun wohl eine Schwelle überschritten:
Worldwide
$303,348,138




mash_gh4
Beiträge: 4622

Re: DUNE !

Beitrag von mash_gh4 » Fr 05 Nov, 2021 17:46

iasi hat geschrieben:
Fr 05 Nov, 2021 16:45
Dune hat nun wohl eine Schwelle überschritten:
Worldwide
$303,348,138
und das, obwohl es ursprünglich unter MS-DOS entstanden ist:

https://www.vice.com/en/article/wxdeay/ ... -in-ms-dos




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» MacBook Pro 16“ M1 Max im 5K-12K Performance-Test mit Sony, Canon, Blackmagic, Panasonic … Teil 2
von Jott - Di 3:30
» A7 IV Überhitzung: 15 Minuten 19 Sekunden
von Jott - Di 3:24
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von Blackbox - Di 2:28
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Di 1:18
» Rode Wirelesss Go II - die beste 2-Kanal-Funkstrecke für Indies inkl. Pro-Funktionen?
von ChristianG - Mo 23:30
» laowa 9mm 2,8 zero-d, foto oder cine-housed?
von roki100 - Mo 22:53
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - Mo 22:28
» Qualität h265 Konvertierung?
von klusterdegenerierung - Mo 21:23
» Grafikkarte mit h265 Beschleunigung?
von helgaaah - Mo 20:47
» Canon EOS R3 und einige Objektive erst in vielen Monaten lieferbar
von -paleface- - Mo 20:46
» The Matrix Ressurrections - offizieller Trailer 1
von Funless - Mo 20:24
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von StanleyK2 - Mo 19:56
» Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones
von roki100 - Mo 18:34
» DSLM Audio in - Buchse _Splitter/ Y Kabel L & R getrennt
von mikroguenni - Mo 18:26
» erneuter Patch für VPX und VDL
von fubal147 - Mo 17:21
» Suche Erfahrung mit Slypod Pro
von pillepalle - Mo 16:41
» Equipment im Auto lassen
von Frank Glencairn - Mo 11:47
» Canon: Neuer 18" 4K-HDR-Referenzmonitor DP-V1830 mit 4x12G-SDI
von Jörg - Mo 11:10
» Panasonic Bildprofile
von blueplanet - Mo 8:16
» Verschollenen Bruder von Heinz Hoenig endeckt
von 7River - Mo 7:43
» So funktioniert der iPhone 13 Cinematic Mode
von Axel - Mo 6:56
» Gesucht - ein simpler (!) externer Mediaplayer
von mash_gh4 - Mo 1:24
» MOZA Slypod + Gimbal - Roboter
von ksingle - So 22:13
» Premiere Pro - generiertes JPG anders als Clip
von ArchajA - So 21:18
» Disney kombiniert CGI mit KI für filmtaugliche Gesichtsanimationen
von Darth Schneider - So 19:22
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - So 16:41
» Ich und meine C70
von vladi - So 15:18
» Ridley Scott's "Raised by Wolves" - Trailer
von 7River - So 13:08
» Audio in Buchse Splitter L & R getrennt
von Monty_13 - So 12:59
» !!BIETE!! Fotga VCT-U14 Schnellspanner
von klusterdegenerierung - So 11:57
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - So 0:37
» Nervöser Bildstabi EOS R6 mit Tamron 24-70 2.8
von Franky3000 - So 0:27
» Eure Erfahrung mit magic mask?
von klusterdegenerierung - Sa 21:15
» Gimbals - Übersicht und object tracking
von Kuraz - Sa 19:18
» "Crystal F - Rote Augen" Musikvideo
von Mantas - Sa 17:38
 
neuester Artikel
 
MacBook Pro 16" M1 Max im 5K-12K Performance-Test

Im zweiten Teil unseres Apple MacBook Pro 16" M1 Max Performance Test geht es richtig zur Sache, denn hier schauen wir uns die Schnittperformance von Bewegtbildmaterial oberhalb von 4K Auflösung an. Von 5K bis 12K Material - von 10 Bit H.265 bis RAW testen wir die Grenzen der Schnittperformance des aktuellen MacBook Pro in der M1 Max 64 GB Variante. weiterlesen>>

Film Grain in Resolve simulieren

Realistischer Film Grain hat immer wieder Saison. Allerdings muss man für eine Simulation nicht gleich mehrere hundert Euro ausgeben. Mit etwas Handarbeit kann man in Resolve auch kostenlos ein virtuelles Filmentwicklungslabor einrichten... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...