Sehenswert: Webvideo, Kino, TV und Film Tips Forum



ARTE: Code 7500



Hinweise auf interessante Clips im Netz sowie Filme im Fernsehen und Kino (inkl. Dokus übers Filmemachen)
Antworten
ruessel
Beiträge: 7744

ARTE: Code 7500

Beitrag von ruessel » Sa 11 Sep, 2021 07:46

https://www.arte.tv/de/videos/074498-000-A/code-7500/
Die Zahlenkombination 7500 ist in der internationalen Luftfahrt der Emergency Code für eine Flugzeugentführung. Ein Code, der das Leben aller Menschen an Bord eines Airbus A319 für immer verändert. Es beginnt ein Ringen zwischen Besatzung und Angreifern, die Tür zum Cockpit wird Kampfgebiet und Co-Pilot Tobias gerät in die Position, über Leben und Tod entscheiden zu müssen …



Wow...... was für eine gute Kameraarbeit. Habe gestern bei dieser Produktion richtig Puls bekommen ;-)
Deutsche Produktion scheinbar, die Dreharbeiten fanden zwischen 31. Oktober und 5. Dezember 2017 in den MMC Studios in Köln statt. Also, geht doch.... Ausstattung, Kamera, Beleuchtung toll. Gut das die Schauspieler nicht aus dem typischen Kölner Umfeld kamen. Erfrischend.
Gruss vom Ruessel




iasi
Beiträge: 17945

Re: ARTE: Code 7500

Beitrag von iasi » Sa 11 Sep, 2021 11:09

ruessel hat geschrieben:
Sa 11 Sep, 2021 07:46
https://www.arte.tv/de/videos/074498-000-A/code-7500/
Die Zahlenkombination 7500 ist in der internationalen Luftfahrt der Emergency Code für eine Flugzeugentführung. Ein Code, der das Leben aller Menschen an Bord eines Airbus A319 für immer verändert. Es beginnt ein Ringen zwischen Besatzung und Angreifern, die Tür zum Cockpit wird Kampfgebiet und Co-Pilot Tobias gerät in die Position, über Leben und Tod entscheiden zu müssen …



Wow...... was für eine gute Kameraarbeit. Habe gestern bei dieser Produktion richtig Puls bekommen ;-)
Deutsche Produktion scheinbar, die Dreharbeiten fanden zwischen 31. Oktober und 5. Dezember 2017 in den MMC Studios in Köln statt. Also, geht doch.... Ausstattung, Kamera, Beleuchtung toll. Gut das die Schauspieler nicht aus dem typischen Kölner Umfeld kamen. Erfrischend.
Immerhin konnten die Macher Joseph Gordon-Levitt für den Film gewinnen.

Enge und nah dran - das ist hier recht wirklichungsvoll.

Dass schon zu Beginn die Kamera geschüttelt wird, ist jedoch schade, da eher kontraproduktiv.




7River
Beiträge: 1993

Re: ARTE: Code 7500

Beitrag von 7River » Sa 11 Sep, 2021 11:55

Schon längst gesehen. Ja, war ein sehr interessantes und intensives Kammerspiel. Warum da jetzt unbedingt ein bekanntes Gesicht mitspielen musste, erschließt sich mir nicht. Schon klar, für die Vermarktung. Der US-Schauspieler spielt natürlich seine Rolle sehr gut. So ist es nicht. Aber ein Schauspieler von hier hätte es auch getan, denke ich mal.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




iasi
Beiträge: 17945

Re: ARTE: Code 7500

Beitrag von iasi » Sa 11 Sep, 2021 12:32

7River hat geschrieben:
Sa 11 Sep, 2021 11:55
Schon längst gesehen. Ja, war ein sehr interessantes und intensives Kammerspiel. Warum da jetzt unbedingt ein bekanntes Gesicht mitspielen musste, erschließt sich mir nicht. Schon klar, für die Vermarktung. Der US-Schauspieler spielt natürlich seine Rolle sehr gut. So ist es nicht. Aber ein Schauspieler von hier hätte es auch getan, denke ich mal.
Da öffnen sich eben die Filmfürderungsschatullen noch viel weiter, wenn die Gremienmitglieder bei einem bekannten Namen in Ekstase geraten.
3 Millionen € Fördergelder konnten dadurch eingesammelt werden.

Da ja eigentlich auch die Produktionsfirma einen Teil zum Budget beitragen sollte, ist eigentlich recht üppig finanziert worden, dieses Kammerspiel.




ruessel
Beiträge: 7744

Re: ARTE: Code 7500

Beitrag von ruessel » Sa 11 Sep, 2021 12:53

Und alles ohne Gimbel ;-)
Gruss vom Ruessel




iasi
Beiträge: 17945

Re: ARTE: Code 7500

Beitrag von iasi » Sa 11 Sep, 2021 12:57

ruessel hat geschrieben:
Sa 11 Sep, 2021 12:53
Und alles ohne Gimbel ;-)
Was gerade zu Beginn stört. ;)




dosaris
Beiträge: 1499

Re: ARTE: Code 7500

Beitrag von dosaris » Sa 11 Sep, 2021 15:23

Die Zahlenkombination 7500 ist in der internationalen Luftfahrt der Emergency Code für eine Flugzeugentführung.

BTW:

das ist der Transponder-Code HiJacking (oktal) des sekundär-Radars (sqawk-box). Erscheint dann auf dem Display des ATC (Air Traffic Controll, Radar)
ohne dass der Pilot ein Wort sagen muss (sqawk-ident). Dafür ist halt einer der vielen 100 Knöpfe auf dem Flieger-Panel zuständig.

Hatte Levitt die deutsche Version selber gesprochen? Es gibt ja etliche US-actor, die deutsch parlieren können.




Axel
Beiträge: 14292

Re: ARTE: Code 7500

Beitrag von Axel » Sa 11 Sep, 2021 16:06

Interessantes Kritik-Fazit:
Kino-Zeit hat geschrieben:... und das ist bei Licht und jenseits aller formaler Bemühungen der große Minuspunkt dieses Filmes: Wie sein Protagonist Tobias Ellis scheut auch der Film den Blick auf das Schicksal der anderen, das allenfalls als abstrakte Behauptung im Raum des Cockpits steht: Wenn es unangenehm wird, schaltet Ellis den Monitor, der ihn einen Blick auf das Geschehen vor der Cockpittür werfen lässt, einfach ab. Und so wird ein Film über menschliche Schicksale in Ausnahmesituationen zu einem Buddy-Movie, bei dem Frauen vor allem als Opfer und Mütter interessieren.
Da musste ich schon drüber lachen. Ist nicht falsch, aber trotzdem total daneben.

Die beste Entscheidung: keine doofe Filmmucke. Gelungen, über weite Strecken: die psychologische Spannung. Panik, Verzweiflung, Wut und immer wieder der Versuch (meiner, des Zuschauers), Tobias einzuschätzen, auch, ob er sich klischeehaft verhalten wird. Wobei klischeehaft nicht unbedingt heißt unrealistisch. Wir programmieren uns ja alle mit Genrefilmen. Life - the Movie.

Aber auch ich finde den Schluss formal okay, dramaturgisch aber einen Abtörner. Mit dem Schuss hat man halt die Luft rausgelassen. Was wäre stattdessen besser gewesen? Warum soll ich mir das jetzt aus den Fingern saugen?
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




ruessel
Beiträge: 7744

Re: ARTE: Code 7500

Beitrag von ruessel » Sa 11 Sep, 2021 16:22

Aber auch ich finde den Schluss formal okay, dramaturgisch aber einen Abtörner.
Warum muss alles immer zuckersüß "amerikanisch" enden? ;-)

Da fällt mir gerade "GOOD KILL" (2015) ein (Konflikt im Himmel), den halte ich ähnlich geistig gestrickt, oder? Und da steckt Hollywood Geld dahinter.....und im Prinzip nur etwas Lauter und bunter.




oder Eye in the sky (2016).


Gruss vom Ruessel




7River
Beiträge: 1993

Re: ARTE: Code 7500

Beitrag von 7River » Sa 11 Sep, 2021 16:35

Ja, der Film mit Ethan Hawk ist wirklich gut. Da ist er doch Drohnen-Pilot?
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




Axel
Beiträge: 14292

Re: ARTE: Code 7500

Beitrag von Axel » Sa 11 Sep, 2021 17:02

ruessel hat geschrieben:
Sa 11 Sep, 2021 16:22
Aber auch ich finde den Schluss formal okay, dramaturgisch aber einen Abtörner.
Warum muss alles immer zuckersüß "amerikanisch" enden? ;-)
Muss es nicht. Aber die psychologische Spannung zwischen Geisel und Geiselnehmer wird immer weiter gesteigert. Die Spannung steigt dabei ja vor allem im Schädel des Zuschauers, der denkt, na, wie kann das ausgehen!

Und dann? Peng!

Man hat drauf gewartet und währenddessen gedacht, naja, das wäre die naheliegende, aber billige Lösung. Und die kam dann.
Wilhelm Busch hat geschrieben:Und im Innern wehmutsvoll
Tönt ein dumpfes: kolleroll!
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» DUNE !
von Jott - Mo 14:14
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - Mo 14:13
» Panasonics Vollformat BS1H in der Praxis - die aktuell beste Box-Kamera?
von rob - Mo 14:07
» ZRAW - Veränderungen
von mash_gh4 - Mo 13:50
» Foundation — First Look
von Darth Schneider - Mo 13:02
» Exportgrundlagen
von Jott - Mo 12:11
» DIY Blackarm zum Filmen aus dem Auto heraus
von TheGadgetFilms - Mo 11:31
» Aktuelle Cashbacks im Herbst 2021: Panasonic, Canon, Olympus und Sirui
von tom - Mo 11:13
» Edelkrone stellt kompakten FlexTILT Head Pro für bis zu 6.8kg Traglast vor
von slashCAM - Mo 10:48
» Nikon Z9 mit 8K 30p Video ohne Aufnahmelimit im Anflug - inkl. unserer Wunsch-Specs
von markusG - Mo 10:46
» Superheldenfilm gedreht mit Technovision-Objektiven
von Sammy D - Mo 9:54
» RØDE Central App für Wireless GO II jetzt auch für iOS und Android
von rush - Mo 7:46
» The Batman - Teaser Trailer
von Bluboy - Mo 6:21
» HDR-CX550VE Mikrofon und Kopfhörer
von Jott - Mo 4:46
» Das Edelweiss - Kurzfilm
von thsbln - So 22:19
» Übersicht aller DSLM/DSLR/Kompaktkameras mit 10 bit Log-Profil?
von cantsin - So 22:03
» fylm.ai: Professionelles KI-gestütztes Color Grading im Browser
von Frank Glencairn - So 19:29
» Apple iPhone 13 Pro - Sensor-Qualität in 4K 10 Bit ProRes inkl. Dynamik und Rolling Shutter
von klusterdegenerierung - So 19:22
» Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.
von jenss - So 19:17
» Biete Rhino Motion Slider Carbon Set 24 inch mit Motor und ARC I
von GHOZT - So 13:09
» Panasonic S1 auf dem DJI Ronin SC
von Mediamind - So 11:39
» Neuer MFT-Sensor MST4323 von Fairchild - evtl. für Blackmagic Kameras?
von Mantas - So 10:35
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 9:51
» ARTE: Auge, Pinsel und KinematografWie das Kino entstand
von ruessel - So 8:42
» Sound Devices A20-Mini: Professioneller drahtloser Audiosender mit 32-Bit Float Aufnahme
von TomWI - Sa 21:41
» Dish Pro: Universaler Timecode per Satellit
von pillepalle - Sa 21:33
» Sirui 50mm T2.9 1.6x -- günstiger Vollformat-Anamorphot bald im Crowdfunding
von roki100 - Sa 20:42
» Fotodiox Pro TLT ROKR Tilt/Shift Adapter Nikon F/G zu Fuji-X
von thsbln - Sa 20:10
» Blackmagic ATEM Mini Pro ISO im Livestreaming Setup mit Blackmagic Studio Camera 4K Plus
von Mediamind - Sa 18:51
» Das MacBook Pro 13" M1 im 4K, 5K, 8K und 12K Performance-Test mit ARRI, RED, Canon uva. ...
von rush - Sa 18:45
» Flügel, Gesang und die Mikrofone... wohin nur damit?
von Mediamind - Sa 17:30
» Luminar AI - Nie wieder schnelle Fotolinsen?
von klusterdegenerierung - Sa 14:08
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Cinemator - Sa 12:53
» Kleiner Slider,ganz aus Metall fast 2 Kg
von Tele Voice - Sa 12:42
» Lilliput 665 17,8 cm HD LCD Monitor
von Tele Voice - Sa 12:41
 
neuester Artikel
 
Cashbacks von Panasonic, Canon, Olympus und Sirui

Wir haben für Euch aktuell laufende Rabatt-Aktionen und Cashbacks der Kamera- und Objektivhersteller Panasonic, Canon, Olympus und Sirui zusammengestellt -- wo läßt sich gerade wie viel bei einem Kauf sparen? weiterlesen>>

BMD ATEM Mini Pro ISO

Die aktuelle Blackmagic Studio Camera 4K Plus und der ATEM Mini Pro ISO Mischer (aka Streaming-Box) sind in der slashCAM Redaktion eingetroffen und wir erkunden hier die erweiterten Möglichkeiten des funktionsreichen Blackmagic ATEM Streaming-/Mischers sowie die grundsätzlichen Optionen einer Studio Kamera mit Blick auf Live Streaming Anwendungen nach YouTube und Co. Also was macht eigentlich eine Studio Kamera aus? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...