Sehenswert: Webvideo, Kino, TV und Film Tips Forum



"Komm und sieh" - auf BD



Hinweise auf interessante Clips im Netz sowie Filme im Fernsehen und Kino (inkl. Dokus übers Filmemachen)
Antworten
iasi
Beiträge: 16210

"Komm und sieh" - auf BD

Beitrag von iasi » Sa 28 Nov, 2020 17:44

Wer diesen Film noch nicht kennt, bekommt einen Eindruck durch dieses youtube-Video:


Der Film ist sehr intensiv. Ich kennen niemanden, der beim ersten Sehen nicht ähnlich gepackt und durchgeschüttelt wurde, wie James im Video.

Es mag da wenig Schattierungen bei der Darstellung der bösen Deutschen geben, aber der Film ist sehr gut gemacht und entfaltet eine ungeheure Wucht.

James sagt dann auch am Ende des Videos: This was most definitely the hardest watch I´ve ever had to look at here.




Mantas
Beiträge: 720

Re: "Komm und sieh" - auf BD

Beitrag von Mantas » Sa 28 Nov, 2020 18:00

Einer der intensivsten und beeindruckendsten Kriegsfilme.




Darth Schneider
Beiträge: 6434

Re: "Komm und sieh" - auf BD

Beitrag von Darth Schneider » So 29 Nov, 2020 06:06

Weil er so ehrlich wie es beim Film möglich ist und zeigt wie furchtbar im richtigen Leben Krieg ist.
Was nicht mal 1917 geschafft hat, obwohl der Film hat mir sehr gefallen hat, genial gemacht, aber halt nur spannend, geyipt, gelobt fast bis zum abwinken,( schon zu recht) aber trotzdem überhaupt nicht zu vergleichen mit dem Film da oben.
Ein guter Anti Kriegsfilm sollte einem nicht zwangsläufig gefallen, sondern doch lieber die Leute zum nachdenken bringen und dafür sorgen das möglichst keiner der Zuschauer auf die Idee kommen wird, eine Waffe zur Hand zu nehmen und freiwillig in einen Krieg zu ziehen.

Aber mir hat einmal schauen gereicht, kaufen würde ich den Film jetzt nie, zu zermürbend.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




7River
Beiträge: 1628

Re: "Komm und sieh" - auf BD

Beitrag von 7River » So 29 Nov, 2020 13:10

Hab‘ mir den auch angeschaut. Ohne Frage, ein wirklich eindringlicher Film. Was ich mir vorstellen kann, ist, dass sich einige an den Untertiteln stören werden. Persönlich fand ich das sehr viel authentischer, dass die russischen Menschen in ihrer Muttersprache sprachen und die Deutschen in ihrer. Heutzutage wird ja hier fast alles synchronisiert.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




neo-the-one
Beiträge: 16

Re: "Komm und sieh" - auf BD

Beitrag von neo-the-one » Mi 02 Dez, 2020 23:25

Ich habe diesen Film vor ein paar Jahren gesehen. Und ich stimme zu, dass es sehr schwer war, diesen Film anzusehen.
Wenn man einige Geschichten über die Schrecken des Krieges liest oder hört, ist es nicht so nah, wie sie zu sehen, selbst wenn es nur im Fernsehen ist.

Und die Tatsache, dass der Film aus der Perspektive eines kleinen Jungen gedreht wurde, macht ihn noch schrecklicher. Flyora ist eine Personifizierung aller Kinder, die zum Kampf gezwungen wurden und all die schrecklichen Bilder des Krieges gesehen haben.

Ich habe auch gelesen, dass der Film bei natürlicher Beleuchtung gedreht wurde, was die Trauer wegen der vielen dunklen Farben noch verstärkt.

Obwohl dieser Film ein Meisterwerk ist, würde ich ihn mir wahrscheinlich nie ansehen.
Die Jahre fliehen pfeilgeschwind.




7River
Beiträge: 1628

Re: "Komm und sieh" - auf BD

Beitrag von 7River » Do 03 Dez, 2020 07:50

neo-the-one hat geschrieben:
Mi 02 Dez, 2020 23:25
Ich habe diesen Film vor ein paar Jahren gesehen. Und ich stimme zu, dass es sehr schwer war, diesen Film anzusehen.


Obwohl dieser Film ein Meisterwerk ist, würde ich ihn mir wahrscheinlich nie ansehen.
Hast Du den Film jetzt gesehen oder würdest Du ihn Dir nie „wieder“ anschauen?
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




neo-the-one
Beiträge: 16

Re: "Komm und sieh" - auf BD

Beitrag von neo-the-one » Do 03 Dez, 2020 12:23

@7River

Ja, Entschuldigung für das Missverständnis, mein Fehler.
Ich meinte, dass ich mir diesen Film nie wieder anschauen würde.

Bemerkung: Ich möchte nur sagen, dass in der ehemaligen Sowjetunion so viele Filme über den Zweiten Weltkrieg gedreht wurden, und ich habe einige davon gesehen, und ich muss zugeben, dass sie alle schwer zu sehen sind.

Noch ein paar Filme, die ich empfehlen kann:
Im Morgengrauen ist es noch still (es gibt auch ein Buch)
Die Ballade vom Soldaten
Die Lebenden und die Toten (auch ein Buch gibt es)
Die Jahre fliehen pfeilgeschwind.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt
von roki100 - So 17:10
» Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?
von rush - So 17:08
» Premiere Pro - iGPU Unterstützung bei/mit AMD
von dienstag_01 - So 16:34
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von Darth Schneider - So 16:11
» Neu: AJA OG-12GM SDI Muxer/DeMuxer und OG-FiDO-TR-12G SDI/Glasfaser-Transceiver
von slashCAM - So 15:48
» Samsung Galaxy S21 Ultra 5G -- neuer Isocell HM3 108MP Sensor, kein MicroSD
von pillepalle - So 15:03
» reflektor streifen richtig filmen Bei Nacht .
von carstenkurz - So 14:38
» GH 2 Dauer Videoaufnahme
von karavela - So 14:27
» Mattebox als variabler ND-Filter
von ksingle - So 14:25
» Spielfilme vor und nach Corona?
von iasi - So 13:47
» Fujinon erweitert Large Format Objektivserie um Premista 19-45mm T2.9 Zoom
von pillepalle - So 12:27
» DSLM mit Bildstabilisator wie aktuelle Actioncam
von Jörg - So 12:07
» MSI Creator 15 Notebook: mobile Workstation mit RTX 3080
von slashCAM - So 12:00
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 3:13
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 0:57
» "Bewegungseffekte beim Ändern der Bildgröße proportional skalieren"
von Phkor - Sa 23:49
» 160 Mio.$ für „Red Notice“, 200 Mio.$ für "The Gray Man" - dennoch schafft es Netflix nicht
von iasi - Sa 23:19
» Tentacle Timecode Tool v.1.20 für Windows und Studio 1.30 Beta für MAC
von Abercrombie - Sa 21:41
» DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test
von Mediamind - Sa 18:43
» Extrem langsamer Export mit HEVC
von dienstag_01 - Sa 15:57
» Atem Mini
von elephantastic - Sa 14:54
» Die Seilbahn: Como Cable Car
von 3Dvideos - Sa 13:30
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Drushba - Sa 12:42
» [VHS Grabbing] Bildstörungen bei schnellen Bewegungen (Analog/digital?)
von carstenkurz - Sa 12:25
» Mein allererster Film
von 7River - Sa 12:05
» LG UltraFine OLED Pro 32" 4K Monitor mit 99% DCI-P3 und AdobeRGB
von Axel - Fr 21:07
» Neuer Zhiyun Crane S2
von roki100 - Fr 18:55
» Star Trek: Discovery - 3.Staffel
von iasi - Fr 18:24
» VESA-Halterung mit Spigot-Mount
von srone - Fr 17:48
» Neues kompaktes Sony G Master FE 35mm F1.4 Objektiv für Nutzer der A7-Kameras ua.
von Beavis27 - Fr 17:29
» Retrofilmlook von Lana Del Reys 'Chemtrails Over The Country Club'
von Cinemator - Fr 17:25
» Neue Asus ZenBook Pro Duo 15 OLED und Duo Pro 14 mit angewinkeltem Zweitdisplay
von TomWI - Fr 17:15
» Stativ Frage, eher speziell (mal wieder Basteln...)
von TheGadgetFilms - Fr 13:26
» Tokina Cinema Vista 65mm T1.5 ergänzt Large Format Objektivreihe
von iasi - Fr 13:23
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von roki100 - Fr 11:19
 
neuester Artikel
 
Horror/Mystery Kurzfilm Blinder Himmel -- (fast) alles aus einer Hand

In unserer Behind-the-Scenes Reihe nehmen wir diesmal die Enstehung eines Low-Budget Horror/Mystery Kurzfilms unter die Lupe. Wie "Blinder Himmel" quasi im Alleingang entstand, welche Technik verwendet wurde, wie der Dreh mit der lokalen Feuerwehr ablief und vieles mehr erzählt Markus Baumeister. weiterlesen>>

Manfrotto 645 Fast Twin Videostativ - günstig und gut?

Mit dem 645 Fast Twin hat Manfrotto jetzt auch ein Stativ mit einem schnellen Klemmverschluss pro Stativschenkel im Portfolio, das sich in erster Linie an 100mm Stativköpfe richtet - jedoch via Adapter auch mit 75mm Halbschalen betrieben werden kann. Wir hatten sowohl die Aluminium- als auch die Carbonvariante des neuen Manfrotto 645 Fast Twin im Test mit zum Teil überraschenden Ergebnissen weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...