Sehenswert: Webvideo, Kino, TV und Film Tips Forum



Arte: Dokumentarfilm über Islam



Hinweise auf interessante Clips im Netz sowie Filme im Fernsehen und Kino (inkl. Dokus übers Filmemachen)
Antworten
Darth Schneider
Beiträge: 7375

Re: Arte: Dokumentarfilm über Islam

Beitrag von Darth Schneider » So 04 Apr, 2021 15:17

@roki
Das nenne ich nun wirklich missionieren was du da machst roki.
Ich schreib hier nur meine ganz persönliche Meinung, zu einem Thema und diese wird von dir eigentlich einfach mal als voll falsch hingestellt.
Was ich aber im Unterschied zu dir nicht mache, sicher nicht beim Thema Religion und auch nichts bewusst ins lächerliche ziehe.
Wenn du es so verstehst dann tut es mir wirklich Leid das ich eine andere Meinung zum Thema Religion habe und diese dich verletzt.
Aber ich als nicht an Götter glaubende Mensch halte mich halt auch nicht zwingend an deren Regeln...und nehme auch kein Blatt vor den Mund.
Und dagegen kann, will und werde ich nichts machen und auch nix an mir ändern...Dieses Problem ist in deinen Kopf nicht in meinem.
Das ist auch eins der grössten Probleme, der Menschen überhaupt, Intoleranz, anders denkenden Leuten gegenüber
Du machst eigentlich mir gegenüber ja genau das !
Nach dem wie du schreibst, ist ausser der eigenen ( deiner ) Meinung ja nichts, nicht mal Ansatzweise richtig, oder wenigstens für dich nicht tolerierbar.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




roki100
Beiträge: 6832

Re: Arte: Dokumentarfilm über Islam

Beitrag von roki100 » So 04 Apr, 2021 16:00

Darth Schneider hat geschrieben:
So 04 Apr, 2021 15:17
Das nenne ich nun wirklich missionieren was du da machst roki.
Nein, es heißt "Aufklärung"...
Ich schreib hier nur meine persönliche Meinung, zu einem Thema und diese wird von dir eigentlich einfach mal als voll falsch hingestellt.
Sorry, ist von Anfang an nicht meine Absicht gewesen. Ich will dir doch nicht schlechtes Boris...Es war nur eine Antwort auf deine persönliche Meinung, die nicht vom Himmel auf dich gefallen ist...Du hast es irgendwo her. Ein Atheismus der damals anstrebte, Kirche und Staat zu trennen, betrachte ich sogar als etwas gutes, aber ein Atheismus der religiöse ins lächerliche zieht, für dumm erklärt, oder mit der Absicht, Volksspaltung zu stiften (dieser ist heute verbreitet) usw. usf. ist etwas, was den normalen Atheisten bzw. nicht religiösen, nur noch beschmutzt. Ein normaler Atheist hält sich da raus, mischt sich nicht ohne wissen in religiöse Angelegenheiten und wenn, dann mit wissen und zurecht, wie z.B. begründet sein Ausstieg aus der Kirche. Ja ich hatte sehr viel damals mit solche Menschen zu tun gehabt und kein Einziger sah meine Aufklärung/oder begründete Reaktion, als Missionierung. Rate mal, wer das heutzutage ist, die eine Aufklärung immer wieder als Missionieren abstempeln und mit welchen Ziel sie das tun?
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Darth Schneider
Beiträge: 7375

Re: Arte: Dokumentarfilm über Islam

Beitrag von Darth Schneider » So 04 Apr, 2021 17:30

Es ist und bleibt wirklich ein schwieriges Thema.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




roki100
Beiträge: 6832

Re: Arte: Dokumentarfilm über Islam

Beitrag von roki100 » So 04 Apr, 2021 18:20

es ist nicht schwierig zu differenzieren.... Das kann man selbstverständlich auch dann, wenn man die Religionen überhaupt nicht kennt.

Ich hatte letztens ein Artikel gelesen, da ging es über libanesische Clan (Mafia), es hat nicht lange gedauert bis solche Kommentare kamen wie "die Muslime" "der Islam" usw. usf. Diese Vorurteile sind nicht einfach vom Himmel gefallen, sondern ist ein alt bekanntes Mentalität und wiederholende gefährliche Entwicklung, vor allem dann, wenn das als "Meinungsfreiheit" betitelt wird.
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Darth Schneider
Beiträge: 7375

Re: Arte: Dokumentarfilm über Islam

Beitrag von Darth Schneider » So 04 Apr, 2021 19:17

Nun ja, die Italiener wurden auch lange genug mit der Mafia in einen Topf geworfen, genau so wie die Deutschen und die Nazis, die Amerikaner mit John Wayne, die Russen mit dem grundsätzlich korrupt und bösem...
Das wiederholt sich immer wieder.;)
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




7River
Beiträge: 1762

Re: Arte: Dokumentarfilm über Islam

Beitrag von 7River » So 04 Apr, 2021 19:35

roki100 hat geschrieben:
So 04 Apr, 2021 18:20
Ich hatte letztens ein Artikel gelesen, da ging es über libanesische Clan (Mafia), es hat nicht lange gedauert bis solche Kommentare kamen wie "die Muslime" "der Islam" usw. usf. Diese Vorurteile sind nicht einfach vom Himmel gefallen, sondern ist ein alt bekanntes Mentalität und wiederholende gefährliche Entwicklung, vor allem dann, wenn das als "Meinungsfreiheit" betitelt wird.
Das ist natürlich nicht schön, ohne Frage. Mal so am Rande...ich habe früher 11 Jahre in Textil gearbeitet, mit Leuten aus unterschiedlichen Nationen. Also, Vorurteile haben sehr, sehr viele Menschen. Es hört sich immer so an, oder es wird zum Teil auch suggeriert, als würden nur Weiße feindliche Einstellungen haben. Denkste, sag’ ich da nur. Und: Das Schimpfwort scheiß Kartoffel kenn’ ich auch. Entschuldigung...ja
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




roki100
Beiträge: 6832

Re: Arte: Dokumentarfilm über Islam

Beitrag von roki100 » So 04 Apr, 2021 19:44

Ja leider... kenne ich doch auch sehr gut. Wenn ich aber sowas höre, dann reagiere ich direkt.
Leider lassen sich viele von andere (egal ob Politik, oder eigene Umkreis) beeinflussen.... Und wenn Politik da mitmischt und zum Vernunft auffordert ist m.M. sowieso schon viel zu spät.

Ich denke, WIR sind es momentan, die etwas ändern können, man darf sich nicht von Medien und Politik beeinflussen lassen.
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




7River
Beiträge: 1762

Re: Arte: Dokumentarfilm über Islam

Beitrag von 7River » So 04 Apr, 2021 20:10

Ja, roki, stimmt. Ich wollte es nur mal angemerkt haben.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




roki100
Beiträge: 6832

Re: Arte: Dokumentarfilm über Islam

Beitrag von roki100 » So 04 Apr, 2021 23:04

Also man kann es auch nicht so ernst nehmen und darüber lachen...so Kumpels unter sich bzw. es kommt drauf an wie und zu wem man das eine oder das andere sagt, wer das nicht akzeptiert, oder nicht damit umgehen kann, dann lässt man es lieber (so zeigt man eben Respekt und gut ist).
Unter Kumpels ist das schon was anderes... Bei uns in der Klicke haben wie einen Jüdischen Kumpel, in Wohnung bei ihm hängen Israelische Flagge, in Wohnzimmer oben drüber eine große Flagge, hat aber fast nur arabische und türkische Freunde und wenn wir uns bei ihn versammeln, sitzen alle quasi unter der Flagge... na und! sie nehmen das nicht so politisch ernst.... Oder, wir gehen in türkische Döner Laden rein, alles voller Türken, Araber.... und der älteste schreit laut, "guck da ist der Jude" und lacht und umarmt ihn... Er zeigt zwei Finger (Peace) und sagt salamu'alaykum. Er selbst erzählt manchmal Juden oder Araber Witze... keiner hat je das so ernst genommen.... und weißt Du warum? Weil Politik denen scheiß egal ist, Freundschaft zählt, mit der tollen Einstellung zeigt man den Politiker und Fanatiker zu recht den Mittelfinger!
Wenn man es genau betrachtet, handelt es sich um eine Minderheit die an Spaltung/Unsicherheit-stiften beteiligt sind, solche wie die AfDler/Pegidanators u.a. Politiker und Medien die da mitmachen... es sind nicht die normale Menschen wie Du und ich, sondern immer welche, die sich von der Politik beeinflussen lassen...und komischerweise welche, die sogar in Parlamente sitzen.
Ich finde es gut wenn Juden, Muslime und Christen...(alles Mischmasch) sich zusammenschließen und gegen die nationalistische Politik da draußen gemeinsam agieren.
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




aus Buchstaben
Beiträge: 314

Re: Arte: Dokumentarfilm über Islam

Beitrag von aus Buchstaben » Mo 05 Apr, 2021 00:42

Ich hatte letztens ein Artikel gelesen, da ging es über libanesische Clan (Mafia), es hat nicht lange gedauert bis solche Kommentare kamen wie "die Muslime" "der Islam" usw. usf. Diese Vorurteile sind nicht einfach vom Himmel gefallen, sondern ist ein alt bekanntes Mentalität und wiederholende gefährliche Entwicklung, vor allem dann, wenn das als "Meinungsfreiheit" betitelt wird.
Wenn man sich in seiner eigenen Scheinwelt befindet wo man glaubt das man selber sich keinen irdischen Gesetz zu unterwerfen hätte ist es halt einfacher die zu verarschen welche sich an dieses halten. Dazu kommt wenn man ständig hört das man über den irdischen Gesetz stünde und man sich nicht an dieses zu halten habe fängt man halt irgend wann an daran zu glauben. Dazu kommt das natürlich die anderen die bösen sein. Diese könnte man ja abzocken das ist kein Problem.
Was mich interessieren würde was die machen würden wenn man eine Versteckte Cam einsetzt und der Client der sich ausgesperrt hatte oder einen anderen Notdienst brauche Murat, Yüksel,.. hiesse ob die dann auch abzocken würden?
Nun ja, die Italiener wurden auch lange genug mit der Mafia in einen Topf geworfen, genau so wie die Deutschen und die Nazis, die Amerikaner mit John Wayne, die Russen mit dem grundsätzlich korrupt und bösem...
Klar immer nur schön die feindbilder hoch halten.




roki100
Beiträge: 6832

Re: Arte: Dokumentarfilm über Islam

Beitrag von roki100 » Mo 05 Apr, 2021 00:57

Nein. Sondern sie sind das geworden was sie HIER geworden sind und es lässt sich in keinster weise mit irgendeiner Religion begründen. Sie hören nichtmal auf eigene Eltern, geschweige denn auf irgendwelche Gesetzgeber. Das ist außerdem ein Problem der nicht erst durch libanesische Clans existiert, sondern auch russische, ja auch deutsche Clans gibt es und trotzdem wird das eine stets im Vordergrund gebracht... geschweige denn, den anderen ein unvernünftiges benehmen basierend auf derer Religion unterstellen, nur weil sie dicke goldene Kette mit nem Kreuz um den Hals tragen und weil der Jesus angeblich für derer Sünden sich geopfert hat... Nein, da ist nichts religiöses, sondern das was sie HIER geworden sind... HIER ist Gold&Silber, Luxus und all die Dinge etwas "Cooles", manche sind im Vordergrund rein&fein, im Hintergrund aber betrügen sie in Millionenhöhe... andere verwandeln sich in Raubtiere und überfallen Geldtransporter&Banken....
Das religiöse wäre, zu glauben, dass all die Dinge vergänglich Dinge sind, man nimmt nichts, kein Gold&Silber, nichts mit ins grab, außer die eigenen guten und schlechten Taten, die gegen einen selbst richten. Der Glaube daran, würde eher das Gegenteile bewirken, nämlich vernünftig zu sein, einen guten/friedlichen Umgang mit dem Nächsten, der gute Umgang mit der Natur...denn, jede gute Tat ist (auch) für eigene Seele gut und die böse Tat, gegen sich selbst. Und das gilt für überall, egal ob in einem Land mit Recht&Ordnung, oder irgendwo in der Wüste...

Es steht nirgends: raubt und bereichert euch mit den vergängliche Dinge. Es wird auch nirgends gut mit böse und böse mit gut verwechselt... und man braucht nicht für alles extra irgendeine Zeile in den Schriften zu suchen, um sie wie Schauspieler zu befolgen oder sich selbst zu begreifen... schließlich hat jeder Mensch auch ein Gewissen, der z.B. bei einer schlecht begangene Tat einen lebenslang verfolgen kann...

Was "andere Gesetzgeber" betrifft, es ist nicht so wie Du das irgendwo von islamisten oder AfDler gelesen hast, da sollte man vorsichtig sein. Der Gott im Koran verbietet dem gläubigen nicht, andere Gesetzgeber zu befolgen, solange diese Frieden, Ordnung&Vernunft gebieten (das ist auch selbstverständlich und man braucht keine Bücher um das zu begreifen). Der Inhalt des Koran handelt gerade deswegen davon, weil die damalige Gläubige das nicht hatten. Die Passagen im Koran handeln also von damals und derer Situation und auch da heißt es nicht umsonst: Gott verbietet euch nicht, gegen diejenigen pietätvoll und gerecht zu sein, die nicht der Religion wegen gegen euch gekämpft, und die euch nicht aus euren Wohnungen vertrieben haben. Gott liebt die, die gerecht handeln.(60:8) Daraus kann man herauslesen, dass auch damals die Voraussetzung für ein gemeinschaftliches Miteinander das war, was uns heute ein friedliches Miteinander ermöglicht, nämlich Glaubens/Religionsfreiheit, Frieden/Sicherheit... dem Muslim wurde befohlen, sich dem anzuschließen, zu unterstützen / mit dem selben den Nächsten zu begrüßen... in andere Vers werden die Muslime sogar aufgefordert, als Zeugen dessen aufzutreten und dass der Hass gegen bestimmte Leute sie nicht dazu verleiten soll, nicht gerecht zu sein (bzw. nicht zu verallgemeinern... und den Frieden - statt Hass - zu bevorzugen).... Natürlich ist ein Gesetzgeber der Frieden/Sicherheit/Ordnung&Vernunft als Gesetze herrschen lässt, besser als der Gesetzgeber, der den Menschen aufgrund seiner Glaube angreift, vertreibt / ungerecht behandelt. Hier und jetzt herrscht Sicherheit/Frieden, unabhängig davon wer was ist/für alle gilt das selbe, Religionsfreiheit usw.
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




7River
Beiträge: 1762

Re: Arte: Dokumentarfilm über Islam

Beitrag von 7River » Mo 05 Apr, 2021 08:06

@roki100 Ich muss dazu sagen, dass mich noch keiner scheiß Kartoffel genannt hat. Da bin ich auch ehrlich. Aber das Wort existierte im Wortschatz. Natürlich habe ich auch deren Ansichten zu verschiedenen Themen gehört und mitbekommen. Haben sie mir auch erzählt. Das Arbeitsverhältnis war sehr gut. Ich kann eigentlich nichts schlechtes über meine früheren Kollegen sagen. War eine schöne Zeit. Ich hab auch heute noch Kontakt zu einigen. Nur: Du und auch andere hier würden sich wundern, wie die bestimmte Entwicklungen sehen. Aber darüber werde ich hier nicht sprechen...kann ich auch nicht.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




Darth Schneider
Beiträge: 7375

Re: Arte: Dokumentarfilm über Islam

Beitrag von Darth Schneider » Mo 05 Apr, 2021 08:10

Das ist genau der Punkt. Warum kannst du über diese bestimmten Entwicklungen, die deine Kollegen kommen sehen, hier nichts schreiben ?
Gibt es da irgend welche von Göttern oder Propheten gemachte Regeln die dich davon anhalten ?
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




7River
Beiträge: 1762

Re: Arte: Dokumentarfilm über Islam

Beitrag von 7River » Mo 05 Apr, 2021 08:25

@Boris, es würde zu weiteren Diskussionen führen. Manche wollen das hier vielleicht auch gar nicht hören, könnte ich mir vorstellen. Keine Ahnung. Das hat aber nichts mit Göttern oder Religionen zu tun. Was mir, mehr oder weniger, im Vertrauen erzählt wurde, möchte ich hier nicht einfach so ausplaudern.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




Darth Schneider
Beiträge: 7375

Re: Arte: Dokumentarfilm über Islam

Beitrag von Darth Schneider » Mo 05 Apr, 2021 08:37

Schon klar. Man will ja niemanden blossstellen der das nicht wünscht....
Die grössten Hürden bei dem Thema sind und bleiben immer gleich.
Die sehr leicht zu beleidigende Egos, die masslose Selbstüberschätzung und die Sturheit der Menschen, ganz allgemein, egal an was oder an wen sie glauben..;)))
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




roki100
Beiträge: 6832

Re: Arte: Dokumentarfilm über Islam

Beitrag von roki100 » Mo 05 Apr, 2021 15:04

@Boris, da Du vom "Thema" sprichst, dann scheinst Du allgemein nur Gläubige zu meinen? Verallgemeinerung ist nie gut, egal welche Thema. Da musst Du damit rechnen, dass es Menschen gibt die dir stur widersprechen...
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Monitor auf SRGB oder Rec.709 einstellen
von mash_gh4 - Fr 0:57
» Was ist ein Sennheiser EW Stecker?
von Blackbox - Fr 0:20
» CinePI - CDNG RAW Kamera auf Raspberry Pi 4 Basis
von mash_gh4 - Fr 0:07
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 23:40
» ab Anfang 2016: SCARLET-W!
von Frank Glencairn - Do 21:10
» [Verkaufe] Sachtler Flowtech Bodenspinne für 75mm / 100mm
von rush - Do 20:53
» Impfung für Medienschaffende?
von iasi - Do 20:16
» >Der LED Licht Thread<
von freezer - Do 19:47
» EOS R owners/users: Now that type R model has been out for a while, what is your honest non-fanboy (fanperson) opinion?
von freezer - Do 19:44
» Sand für (billige) Sandsäcke
von klusterdegenerierung - Do 19:19
» Adobe April Update ist da
von klusterdegenerierung - Do 18:18
» RED Hydrogen gesichtet
von RUKfilms - Do 17:37
» Sony Xperia Pro mit 5G und HDMI Input - jetzt auch in Deutschland für 2500 Euro
von medienonkel - Do 17:21
» Neuer Tilta Camera Cage für Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro
von roki100 - Do 16:45
» Kaufberatung Kamera Vorlesung
von markusG - Do 16:02
» Ronin S + Focus Wheel Sony A6400
von Axel - Do 14:14
» LG kündigt professionelle Colorgrading Monitore an
von motiongroup - Do 12:03
» Laowa Argus - Lichtstarke APS-C Objektive
von Frank Glencairn - Do 11:33
» Canon XF305 Profi-Camcorder inkl. viel Zubehör
von redi78 - Do 10:19
» LUTs in Lumetri unter Premiere Pro CC richtig anwenden
von mediadesign - Do 10:11
» Was schaust Du gerade?
von Kevin Reimann - Mi 21:10
» Sony PMW-EX1 Firmware
von Noppsche - Mi 20:20
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von cantsin - Mi 20:15
» Video ohne Zeitlimit (ähnlich FZ2000)
von Jan - Mi 19:25
» Aktueller Sensorformat-Online-Calculator - Sensorsizes.com
von xteve - Mi 19:21
» Probleme mit NVIDIA Grafiktreiber Quadro K4000M
von mash_gh4 - Mi 18:28
» Raspberry Pi 12bit 4K Sensor $50
von mash_gh4 - Mi 17:21
» Zeitraffer
von Hape42 - Mi 17:14
» Kleines Streaming-Rack mit ATEM Mini
von Sammy D - Mi 16:41
» Anker PowerConf C300 - USB-Webcam mit KI-Unterstützung
von rudi - Mi 16:04
» FX6 an andere Sony Modelle angleichen
von peerless - Mi 15:36
» Wise 2 TB CFexpress-Karte mit 1.550 MB/s mnaximaler Schreibgeschwindigkeit
von medienonkel - Mi 15:32
» Wie mache ich einen Lowbudget-Produktclip interessant ohne das Setting zu verlassen?
von Jott - Mi 12:32
» Was ist die nächste wichtige Messe?
von lensoperator - Mi 9:58
» die Schrift nur bis zur Mitte des Bildes scrollen, dann stehen bleiben
von Jott - Di 22:26
 
neuester Artikel
 
LUTs in Lumetri unter Premiere Pro

Wer eine LUT unter Lumetri in Premiere Pro benutzt, sollte sich nicht wundern, wenn der volle Dynamikumfang des Ursprungmaterials danach nicht mehr zur Verfügung steht. Denn die Reihenfolge der Bearbeitungsschritte ist nicht egal, wie Gastautor Steffen Hacker im folgenden näher ausführt... weiterlesen>>

PowerConf C300 - USB-Webcam mit KI

Die Anker PowerConf C300 will unter den zahlreichen anderen USB-Webcams durch ihre KI-Features auffallen. Doch rechtfertigt dies letztlich den stolzen Preis von 130 Euro? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...