Sehenswert: Webvideo, Kino, TV und Film Tips Forum



The Computer that Controlled the Saturn V



Hinweise auf interessante Clips im Netz sowie Filme im Fernsehen und Kino (inkl. Dokus übers Filmemachen)
Antworten
ruessel
Beiträge: 6586

The Computer that Controlled the Saturn V

Beitrag von ruessel » Di 08 Sep, 2020 12:37

Luke is an encyclopedia of data and facts,.. his detailed knowledge is amazing...
Ich kann kaum glauben was ich da sehe, Handgemachte Bits.... und einen sympathischen Rentner, ohne ihn (und seinen Kollegen) wäre die Mondlandung nicht möglich.......

Gruss vom Ruessel

Ohrenschmaus: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 6586

Re: The Computer that Controlled the Saturn V

Beitrag von ruessel » Di 08 Sep, 2020 14:09

Die Mission der Saturn war kurz. Die dreifache modulare Redundanz sorgte dafür, dass der LVDC für eine Dauer von 250 Stunden mit einer Wahrscheinlichkeit von 99,6 % erfolgreich arbeitete. Die Selbstfahrenden-Autos der Zukunft werden das übertreffen müssen.
https://www.rs-online.com/designspark/s ... -rocket-de
Gruss vom Ruessel

Ohrenschmaus: www.ohrwurmaudio.eu




Frank Glencairn
Beiträge: 12111

Re: The Computer that Controlled the Saturn V

Beitrag von Frank Glencairn » Di 08 Sep, 2020 14:15

Absolut faszinierend - ich frage mich ob wir heute noch genug fähige Leute haben, die sowas (mit damaligen Mitteln) noch auf die Beine stellen könnten. Ich glaub ehe nicht. IMHO haben die Ausbildungsqualität und die Fähigkeiten der Ingenieure eher abgenommen. Die meisten würden schon ohne Taschenrechner kaum noch was zustande bringen.




Drushba
Beiträge: 2015

Re: The Computer that Controlled the Saturn V

Beitrag von Drushba » Di 08 Sep, 2020 14:46

Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 08 Sep, 2020 14:15
Absolut faszinierend - ich frage mich ob wir heute noch genug fähige Leute haben, die sowas (mit damaligen Mitteln) noch auf die Beine stellen könnten. Ich glaub ehe nicht. IMHO haben die Ausbildungsqualität und die Fähigkeiten der Ingenieure eher abgenommen. Die meisten würden schon ohne Taschenrechner kaum noch was zustande bringen.
Heute würden wir auch keine Pyramiden mehr bauen können, weder logistisch noch finanziell und vermutlich auch nicht technisch. Trotzdem haben die alten Ägypter keine Checkpoint-Inhibitoren für die immuntherapeutische Krebsmedizin entwickelt und mussten die Kranken einfach sterben lassen. Taschenrechner haben also durchaus was für sich.)
Lieber glaub ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.




ruessel
Beiträge: 6586

Re: The Computer that Controlled the Saturn V

Beitrag von ruessel » Di 08 Sep, 2020 16:18

Absolut faszinierend - ich frage mich ob wir heute noch genug fähige Leute haben,
Ich frage mich dabei immer, warum hat es bei mir nicht zu was gereicht? Warum ist mein Hirn dagegen so völlig verblödet?
Andererseits, warum muss da ein IBM Raketen/Computeringenieur(rentner) heute noch Führungen im Museum geben? Freiwillig aus Spaß? Oder reicht die Rente nicht?

Mehr von Luke:
Gruss vom Ruessel

Ohrenschmaus: www.ohrwurmaudio.eu




roki100
Beiträge: 4912

Re: The Computer that Controlled the Saturn V

Beitrag von roki100 » Di 08 Sep, 2020 17:03

Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 08 Sep, 2020 14:15
Absolut faszinierend - ich frage mich ob wir heute noch genug fähige Leute haben, die sowas (mit damaligen Mitteln) noch auf die Beine stellen könnten. Ich glaub ehe nicht. IMHO haben die Ausbildungsqualität und die Fähigkeiten der Ingenieure eher abgenommen. Die meisten würden schon ohne Taschenrechner kaum noch was zustande bringen.
heute nennen sich manche Ingenieuren (auf Papier), werden auch sehr gut bezahlt.... Ich bin in so einem Beruf, wo ich das immer wieder feststelle, geht mir langsam echt auf die Nerven. Wir suchen jemanden der sich mit X/Y auskennt.... Auf Papier alles Profis, doch in der Praxis, richtige Katastrophe.... Ganz anders Leute aus Afghanistan, Pakistan usw. (also Menschen außerhalb der EU die zu uns gekommen sind) sie sind auf Papier wenig oder nichts oder schreiben kurz, dass sie schonmal mit X/Y zu tun hatten... in der Praxis dann aber, Top - und können mehr als erwartet.... Ich befürchte, es liegt an unserem System.




Frank Glencairn
Beiträge: 12111

Re: The Computer that Controlled the Saturn V

Beitrag von Frank Glencairn » Di 08 Sep, 2020 17:08

ruessel hat geschrieben:
Di 08 Sep, 2020 16:18

Ich frage mich dabei immer, warum hat es bei mir nicht zu was gereicht?
Ja, ich glaub mein Hirn läuft nur auf der Rechten Hälfte die für visuelles zuständig ist (nicht das schlechteste für meinen Job) - Zahlen, Daten, Namen etc. sind für mich Schall und Rauch. Ich kann mir kaum meine eigene Telefonnummer merken, hab aber quasi ein photographisches Gedächtnis für jede Szene die ich in den letzten 30 Jahren gedreht hab. Man kann halt nicht alles haben :-)




ruessel
Beiträge: 6586

Re: The Computer that Controlled the Saturn V

Beitrag von ruessel » Di 08 Sep, 2020 17:17

Noch was verblüffendes aus dem Weltraum: The Dzhanibekov Effect

Gruss vom Ruessel

Ohrenschmaus: www.ohrwurmaudio.eu




roki100
Beiträge: 4912

Re: The Computer that Controlled the Saturn V

Beitrag von roki100 » Di 08 Sep, 2020 17:22

Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 08 Sep, 2020 17:08
ruessel hat geschrieben:
Di 08 Sep, 2020 16:18

Ich frage mich dabei immer, warum hat es bei mir nicht zu was gereicht?
Ja, ich glaub mein Hirn läuft nur auf der Rechten Hälfte die für visuelles zuständig ist (nicht das schlechteste für meinen Job) - Zahlen, Daten, Namen etc. sind für mich Schall und Rauch. Ich kann mir kaum meine eigene Telefonnummer merken, hab aber quasi ein photographisches Gedächtnis für jede Szene die ich in den letzten 30 Jahren gedreht hab. Man kann halt nicht alles haben :-)
Du bist halt dafür wie geboren.... und das ist etwas, was man erkennen muss und auch fordern sollte....bzw. die Stärke des einzelnen, zu erkennen und zu befördern/unterstützen.... Man könnte meinen, es seien die Eltern schuld, die in den Kindern nicht derer Stärke erkennen und das dann unterstützen. In den meisten Fällen ist das aber nicht der Fall. Beispiel, ein Junge kennt sich sehr gut im Unix Bereich aus (baut/programmiert dafür Treiber/Kernel-Module usw. also sehr komplexe Sache)... nur wohin mit ihm? Wo soll er sich bewerben, Ausbildung machen.... oder was ist, wenn er in der Schule doch nicht gut war? Er schreibt auch mehrere Bewerbungen.... und die Firma, die genau solche wie ihn suchen, lehnen ihn ab, weil er keine (mindest angegebene) Berufserfahrung hat oder eben nicht gut in der Schule war... Wenn die ihm wenigstens eine Chance geben, sich 6 Monate zu zeigen...aber nein, wird sofort aus genannten Gründen, abgelehnt. Wenn man genau darüber nachdenkt, wird die Stärke des genannten Jungen, ruiniert. Er verzweifelt, ist enttäuscht... ein Kreislauf und zwar solange, bis er aufgibt - was er auch getan hat. Arbeitet in so eine Keksfabrik am Laufband und spart um aus DE auszuwandern (das ist das letzte was ich von ihm seit 2017 gehört habe...ist wahrscheinlich schon weg).




Darth Schneider
Beiträge: 5698

Re: The Computer that Controlled the Saturn V

Beitrag von Darth Schneider » Di 08 Sep, 2020 19:50

Gute Doku über das Thema.

Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




DWUA y
Beiträge: 136

Re: The Computer that Controlled the Saturn V

Beitrag von DWUA y » Mi 09 Sep, 2020 17:39

roki100 hat geschrieben:
Di 08 Sep, 2020 17:22
Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 08 Sep, 2020 17:08


Ja, ich glaub mein Hirn läuft nur auf der Rechten Hälfte die für visuelles zuständig ist (nicht das schlechteste für meinen Job) - Zahlen, Daten, Namen etc. sind für mich Schall und Rauch. Ich kann mir kaum meine eigene Telefonnummer merken, hab aber quasi ein photographisches Gedächtnis für jede Szene die ich in den letzten 30 Jahren gedreht hab. Man kann halt nicht alles haben :-)
Du bist halt dafür wie geboren.... und das ist etwas, was man erkennen muss und auch fordern sollte....bzw. die Stärke des einzelnen, zu erkennen und zu befördern/unterstützen.... Man könnte meinen, es seien die Eltern schuld, die in den Kindern nicht derer Stärke erkennen und das dann unterstützen. In den meisten Fällen ist das aber nicht der Fall. Beispiel, ein Junge kennt sich sehr gut im Unix Bereich aus (baut/programmiert dafür Treiber/Kernel-Module usw. also sehr komplexe Sache)... nur wohin mit ihm? Wo soll er sich bewerben, Ausbildung machen.... oder was ist, wenn er in der Schule doch nicht gut war? Er schreibt auch mehrere Bewerbungen.... und die Firma, die genau solche wie ihn suchen, lehnen ihn ab, weil er keine (mindest angegebene) Berufserfahrung hat oder eben nicht gut in der Schule war... Wenn die ihm wenigstens eine Chance geben, sich 6 Monate zu zeigen...aber nein, wird sofort aus genannten Gründen, abgelehnt. Wenn man genau darüber nachdenkt, wird die Stärke des genannten Jungen, ruiniert. Er verzweifelt, ist enttäuscht... ein Kreislauf und zwar solange, bis er aufgibt - was er auch getan hat. Arbeitet in so eine Keksfabrik am Laufband und spart um aus DE auszuwandern (das ist das letzte was ich von ihm seit 2017 gehört habe...ist wahrscheinlich schon weg).

@ roki100

Hier mal ein bisschen (utopisches) Heil-Wasser auf deine Mühlen:

www.youtube.com/watch?v=Gewb3-DUlJs#t=8m50s




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Schwarzweiss Projekt mit der Pocket 4k
von roki100 - Mi 20:36
» Sky: Dritte Staffel von "Das Boot" - erste Serie weltweit in 8K und Dolby Atmos
von roki100 - Mi 20:33
» CDA-TEK AFX Adapter: Autofocus per LIDAR für jede Kamera
von Frank Glencairn - Mi 20:15
» Lieferschwierigkeiten bei der Alpha 7S III?
von Axel - Mi 20:05
» Tolle Combi
von klusterdegenerierung - Mi 19:53
» Nvidia bringt RTX3070 - RTX2080Ti Leistung zum halben Preis
von fth - Mi 19:48
» XC-10: HDMI Timecode / Trigger bei 4K
von troescherw - Mi 19:46
» Welches Win10 habt ihr?
von TheBubble - Mi 19:15
» Japanischer DSLM-Markt - Canon macht gegenüber Sony viel Boden gut
von Jan - Mi 19:06
» Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt
von iasi - Mi 19:01
» Sony HVR-MRC1
von rogerberglen - Mi 18:51
» Adobe Premiere nun mit GPU decoding
von markusG - Mi 18:31
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Mediamind - Mi 18:12
» Objekt entfernen
von klusterdegenerierung - Mi 17:31
» Lock playhead - scroll timeline?
von klusterdegenerierung - Mi 17:30
» ** BIETE ** Canon 50mm f1,2 L USM
von ksingle - Mi 17:11
» Insta360 ONE X2 -- wasserfeste 360° Kamera mit neuen Funktionen vorgestellt
von slashCAM - Mi 16:18
» Fujifilm: Firmware Update für X-T3 verbessert u.a. Autofokusperformance und Face Tracking
von Jörg - Mi 16:16
» Neuer Camcorder für die Arbeit
von Addie - Mi 16:15
» Empfehlung für lower thirds?
von klusterdegenerierung - Mi 16:10
» ISLANDIA
von Addie - Mi 16:00
» Fujifilm X-T2 zu verkaufen
von Jörg - Mi 15:40
» Betrugsmaschen wachsen ständig
von nicecam - Mi 15:33
» ruckler nach dem rendern
von Jost - Mi 15:19
» Multicam mit 30 und 25 Frames. Workflow-Hilfe.
von klusterdegenerierung - Mi 14:34
» Wozu Kapitelmarken in PP 2020
von Jott - Mi 13:37
» ++BIETE++ SLR Magic MicroPrime Cine 12mm T2.8 Lens (MFT) CInelens
von panalone - Mi 10:52
» Was hörst Du gerade?
von Bluboy - Mi 9:26
» Lehrvideo aufnehmen über Debut
von Jott - Mi 5:14
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 22:39
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Di 21:56
» Neue HP DreamColor HP Z25xs G3 und Z27xs G3Monitore mit DisplayHDR 600 und 2x USB-C
von Valentino - Di 20:12
» >Der LED Licht Thread<
von srone - Di 19:26
» Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo
von 3Dvideos - Di 18:31
» Blackmagic Ursa Mini Pro 4.6K G1 inkl. Zubehör
von Rogon - Di 18:06
 
neuester Artikel
 
Manfrotto Fluid-Videokopf 504X

Die 504er Fluid-Videokopfserie von Manfrotto dürfte zu den bekanntesten Einsteiger-Stativköpfen überhaupt zählen. Für 2020 hat Manfrotto jetzt den 504HD zum 504X weiterentwickelt und dabei so viele grundlegenden Neuerungen eingeführt, dass man fast auch von einem komplett neuen Kopf sprechen könnte... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...