Sehenswert: Webvideo, Kino, TV und Film Tips Forum



Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?



Hinweise auf interessante Clips im Netz sowie Filme im Fernsehen und Kino (inkl. Dokus übers Filmemachen)
Antworten
MrMeeseeks
Beiträge: 1096

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von MrMeeseeks » Fr 02 Okt, 2020 21:14

@Benutzername

Anderer Meinung zu sein macht dich aber auch nicht schlauer...vor allem dich nicht.




iasi
Beiträge: 15869

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von iasi » Sa 03 Okt, 2020 08:37

Funless hat geschrieben:
Mi 30 Sep, 2020 16:36
Und dass Disney beispielsweise beschlossen hat 28.000 Leute zu entlassen passt ja auch nicht gerade zu iasis optimistischer Vorhersage.
Disney betreibt auch Kreuzfahrtschiffe und Freizeitparks. ;)

Aber da (wie eigentlich zu erwarten war) nun auch der neue 007 verschoben wurde, wird es für die Kinos eben noch eine ziemliche Durststrecke. Aber immerhin: 2021 ist der Kalender nun recht eng und gut gefüllt mit komerziell vielversprechenden Filmen. Nun heißt es eben: Durchhalten!




iasi
Beiträge: 15869

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von iasi » Sa 03 Okt, 2020 18:56

Benutzername hat geschrieben:
Mi 30 Sep, 2020 23:36
Funless hat geschrieben:
Mi 30 Sep, 2020 17:10
Ob nun in Hollywood oder hierzulande, imho wird es in der Kultur- und Unterhaltungsbranche generell zu einer weitreichenden Zäsur kommen und dass es jemals wieder so wird wie früher wage ich persönlich zu bezweifeln.
https://www.tagesschau.de/ausland/holly ... e-101.html
Ein Historiker, der in der Glaskugel liest, was die Zukunft des Kinos betrifft. Dabei gibt es parallelen: Es wird z.B. schon spekuliert, dass sich ein Studio die zweitgrößte Kinokette Cineworld recht günstig einverleiben könnte. Sollte AMC wirklich insolvent gehen, stehen ganz schnell Investoren oder eben Studios bereit, die Kinos zu übernehmen.

Und auch wenn Familienunternehmen nicht weitermachen können, bedeutet es nicht, dass deren Leinwände dunkel bleiben. Das lehrt ja schließlich die Geschichte: Sie werden aufgekauft.
Immerhin: Der Startkalender 2021 wird schon so eng, dass geschoben werden muss - z.B. FaF macht für 007 Platz und quetscht sich zwischen Godzilla und andere Blockbuster.




Benutzername
Beiträge: 2455

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Benutzername » So 04 Okt, 2020 17:42

MrMeeseeks hat geschrieben:
Fr 02 Okt, 2020 21:14
@Benutzername

Anderer Meinung zu sein macht dich aber auch nicht schlauer...vor allem dich nicht.
nach mir haben sie wenigstens eine ganze stadt benannt: BN!! und, was ist mit dir? womit kannst du aufwarten?
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




rdcl
Beiträge: 1288

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von rdcl » So 04 Okt, 2020 18:03

Benutzername hat geschrieben:
So 04 Okt, 2020 17:42
MrMeeseeks hat geschrieben:
Fr 02 Okt, 2020 21:14
@Benutzername

Anderer Meinung zu sein macht dich aber auch nicht schlauer...vor allem dich nicht.
nach mir haben sie wenigstens eine ganze stadt benannt: BN!! und, was ist mit dir? womit kannst du aufwarten?
Das ist eine Logik und Argumentationsführung, da kann ein Nolan nicht ansatzweise mithalten...




Benutzername
Beiträge: 2455

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Benutzername » So 04 Okt, 2020 20:19

rdcl hat geschrieben:
So 04 Okt, 2020 18:03
Benutzername hat geschrieben:
So 04 Okt, 2020 17:42


nach mir haben sie wenigstens eine ganze stadt benannt: BN!! und, was ist mit dir? womit kannst du aufwarten?
Das ist eine Logik und Argumentationsführung, da kann ein Nolan nicht ansatzweise mithalten...
ja, also, ich, äm, wie soll ich es jetzt sagen? wenn ich dir meinen post erklären muss, dann hast du es verdient, nolan-filme gut zu finden, falls du sie gut findest. ;)
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




rdcl
Beiträge: 1288

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von rdcl » So 04 Okt, 2020 22:06

Benutzername hat geschrieben:
So 04 Okt, 2020 20:19
rdcl hat geschrieben:
So 04 Okt, 2020 18:03


Das ist eine Logik und Argumentationsführung, da kann ein Nolan nicht ansatzweise mithalten...
ja, also, ich, äm, wie soll ich es jetzt sagen? wenn ich dir meinen post erklären muss, dann hast du es verdient, nolan-filme gut zu finden, falls du sie gut findest. ;)
Damit kann ich leben. Und selbst wenn ich einen Nolan Film sehe und ich nicht gut finde geht mein Leben davon ziemlich unverändert weiter.




Onkel Danny
Beiträge: 446

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Onkel Danny » So 04 Okt, 2020 22:39

Also es ist hier ja bekannt, das einige regelmäßig Trailer zu den neuesten Filmen posten.
Und das Geschmäcker nun mal verschieden sind, ist auch hinlänglich bekannt.

Warum dann hier trotzdem so lange und wild rumdiskutiert wird, ist immer wieder herrlich zu sehen.

Ich habe sowohl Nolan, Tarantino oder auch Filme von anderen sehr bekannten Filmemachern gesehen.
Und fand diese durchaus sehr gut.

Aber deswegen ist doch noch lange nicht gleich jeder Film von diesen Leuten, automatisch
sehr spannend oder inhaltlich top. Es gab für mich persönlich mehr als einen Nolan oder Tarantino Film,
den ich nicht besonders gut fand. So wie mich der neueste Nolan, gar nicht erst brennend interessiert aktuell.

Das gehype für manche Filmemacher ist schon etwas überzogen.

Ich glaube jeder würde gerne, wie Nolan, selbst schreiben, Regie führen und produzeren zu gleich.
Leider trifft das wohl auf die wenigsten hier zu.

greetz




Benutzername
Beiträge: 2455

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Benutzername » So 04 Okt, 2020 22:58

Onkel Danny hat geschrieben:
So 04 Okt, 2020 22:39
Das gehype für manche Filmemacher ist schon etwas überzogen.
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




hellcow
Beiträge: 153

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von hellcow » Mo 05 Okt, 2020 01:15

Benutzername hat geschrieben:
Fr 02 Okt, 2020 20:53
bester kommentar ever zu tenet auf imdb:

pablobiedma schreibt unter anderem: "Christopher Nolan became famous for making dumb people think they are smart."
Du, zu viel Hass ist nicht so gut für das Gemüt.
- mehr hass -




Benutzername
Beiträge: 2455

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Benutzername » Mo 05 Okt, 2020 14:46

hellcow hat geschrieben:
Mo 05 Okt, 2020 01:15
Benutzername hat geschrieben:
Fr 02 Okt, 2020 20:53
bester kommentar ever zu tenet auf imdb:

pablobiedma schreibt unter anderem: "Christopher Nolan became famous for making dumb people think they are smart."
Du, zu viel Hass ist nicht so gut für das Gemüt.
das ist kein hass, das ist ein hals. und zwar so ein HALS. ;) ich komme auf blender wie nolan einfach nicht klar. und dass auch noch so viele auf ihn reinfallen. tenet beweist ein weiteres mal, dass nolan so was von überbewertet ist. das macht mich einfach wütend, dass nachweislich schrott als geniale kunst hingestellt wird. lächerlich! und so viele ach so intelligenten fallen drauf rein.
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




Bluboy
Beiträge: 1275

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Bluboy » Mo 05 Okt, 2020 15:40

Nolan kassiert als Regisezr 1-3% der Produktionskosten und ist somit einer derer die Grund zur Freude haben. auch wenn der Film nicht gefällt
;-)




7River
Beiträge: 1547

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von 7River » Mo 05 Okt, 2020 16:13

Und zwar so einen Hals!

Wenn schon, dann richtig schreiben.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




Benutzername
Beiträge: 2455

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Benutzername » Mo 05 Okt, 2020 17:14

Bluboy hat geschrieben:
Mo 05 Okt, 2020 15:40
Nolan kassiert als Regisezr 1-3% der Produktionskosten und ist somit einer derer die Grund zur Freude haben. auch wenn der Film nicht gefällt
;-)
sorry, aber das ist doch kein grund, einen film zu drehen. hier geht es immer noch um kunst. ich mache doch keine kunst, um geld zu verdienen. kunst ist ausdruck der seele. nolans seele wird wohl nie einer verstehen, wenn er filme dreht, die kaum jemand versteht. die filme, bei denen er nicht die drehbücher geschrieben hat, gehen ja noch so eben, auch wenn ich beim film insomina nach 30 minuten das kino verlassen habe.

kunst sollte immer noch ansprechend sein, auch wenn geschmack im auge des betrachters liegt. nolans filme sind einfach aufgebauschter müll. und das kann man objektiv bewerten. willst mir doch nicht sagen, dass es ein genialer kunstgriff ist, dass man dialoge in einem film, den man über einen dialoge erklärt bekommen sollte (um ihn zu verstehen), nicht versteht.

nolan ist ein Quacksalber. kann sich doch echt keiner für einen film stark machen, denn er nicht verstanden hat. in was für einer welt leben wir eigentlich? das ist doch irre. ich habe kein wort von dem, was er gesagt hat, verstanden, aber das, was er gesagt hat, ist kunst auf höchstem niveau. wollte ihr mich verar***en? ich halts nicht aus. dann lieber noch mal die 9. von Beethoven, weil hier war ein genie am werk.
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




Darth Schneider
Beiträge: 5904

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Darth Schneider » Mo 05 Okt, 2020 17:20

Ich habe 30 Jahre lang Kunst gemacht und gelebt als Tänzer, aber glaub mir, auch als Künstler der das von Herz und Seele das macht was er macht, ohne Geld geht es nicht und somit spielt es schon eine grosse Rolle.
Auch ein Grund warum ich dann irgendwann aufgehört habe.

Aber ich mag Nolan auch nicht so, seine Filme sind zu kalt, die Figuren auch, und man spürt Nolans Selbstverliebtheit bei jeder Szene, ich zumindest. Das nervt, hinterlässt eine emotionslose Leere im Kopf nach den Filmen.
Die einzigen die ich ziemlich gut fand, waren die Batman Filme, der Joker war super, auch Bane, aber, dann auch dort..zu kalte Atmosphäre, auch, vor allem Batman/Bruce Wayne, der Charakter, viel zu, monoton, schwach, (abgesehen von den Muskeln, des Schauspielers)

Jetzt bei Tenet scheint Christopher zu einem pseudo intellektuellem, möchte gern Kubrik zu mutieren...
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Benutzername
Beiträge: 2455

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Benutzername » Mo 05 Okt, 2020 17:45

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 05 Okt, 2020 17:20
Ich habe 30 Jahre lang Kunst gemacht und gelebt als Tänzer, aber glaub mir, auch als Künstler der das von Herz und Seele das macht was er macht, ohne Geld geht es nicht und somit spielt es schon eine grosse Rolle.
Auch ein Grund warum ich dann irgendwann aufgehört habe.
das sehe ich auch so. nur du hast es nicht als erstes ins auge gefasst, mit kunst geld verdienen zu wollen. dass du damit mal geld verdienen solltest, ist ja wohl klar. aber du hast kunst nicht wegen des geldes gemacht.
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




Darth Schneider
Beiträge: 5904

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Darth Schneider » Mo 05 Okt, 2020 18:36

Bei 200 Mio. Budget hat er nicht wirklich eine Wahl, als die Kunst ausschliesslich wegen dem Geld zu machen, vor allem in Hollywood.
Oder kannst du dir vorstellen, der Druck, der bei so einer Produktion heute so herrschen könnte ?
Der Regisseur ist der erst der hängt wenn es ein zu grosser Flop wird, der Produzent dann der zweite...der Hauptdarsteller der dritte....
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Benutzername
Beiträge: 2455

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Benutzername » Mo 05 Okt, 2020 19:09

das ist doch etwas völlig anderes. ist doch auch logisch.
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




Darth Schneider
Beiträge: 5904

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Darth Schneider » Mo 05 Okt, 2020 19:28

Logisch ? Was denn ?
Nun ja, solcher finanzieller Druck übt auch Druck aus auf die Story und die ganze Entwicklung des Films, über wichtige Entscheidungen, beziehungsweise falsche oder richtige Entscheidungen, die halt wegen dem Druck getroffen werden.

Das ist nix anderes, sicher im Fall von einem 200 Mio Nolan, das funktioniert doch immer nur alles zusammen.

Ob es nun noch Kunst ist, oder nicht, ist Geschmacksache und (Flopp oder nicht) hängt nicht zuletzt auch damit zusammen, zumindest unter Umständen, mit der persönlichen der Einstellung über die Stimmung, Motivation, Ethik und Herzblut, jedes einzelnen Crew Mitarbeiter der im Film mitwirkt.
Die Stimmung beim Dreh verbreitet meistens die Regie....
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Benutzername
Beiträge: 2455

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Benutzername » Mo 05 Okt, 2020 22:00

logisch, dass man bei 200 millionen bestimmte dinge nicht außer acht lassen darf, was aber nicht bedeutet, dass die kunst zu kurz kommen darf. sieht man ja bei tenet, was das für eine kunst ist. sind die denn echt zu blöde, ein drehbuch richtig zu lesen? so ein drehbuch hätten die doch in die tonnen werfen können, aber nein, es stand ja nolan drauf. nolan wird auf jeden fall untergehen, wenn er das drehbuchschreiben nicht anderen überlässt.

man kann auch bei hohen summen noch gute filme machen, die als recht ansehnliche kunst durchgehen. nolan kann das halt nicht, wenn er selbst die drehbücher schreibt.
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




rdcl
Beiträge: 1288

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von rdcl » Di 06 Okt, 2020 09:14

Man sollte vielleicht abschließend nochmal erwähnen, dass es in dem gesamten Thread zu keiner Zeit irgendeine Art von Hype für den Film gab. Hier kam der Film insgesamt eher durchschnittlich weg. Auch die technischen Probleme wurden von einigen kritisiert.
Die unreflektierten Posts, die immer nur die sowieso schon gebildete Meinung verbreiten sollten, kamen immer nur aus einer Richtung. Ach, sagen wir es doch wie es ist, das kam alles nur von einem einzigen User.
Kurz gab es mal eine Diskussion über die "Tiefsinnigkeit" von Nolans Filmen allgemein, aber auch das hat sich daraus ergeben, dass selbige aus der bekannten Richtung pauschal abgesprochen wurde.
Zuletzt geändert von rdcl am Di 06 Okt, 2020 09:20, insgesamt 1-mal geändert.




ruessel
Beiträge: 6798

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von ruessel » Di 06 Okt, 2020 09:19

Kinocharts: Ein über 25 Jahre alter Disney-Film schlägt fast "Tenet"

http://www.filmstarts.de/nachrichten/18532780.html
Gruss vom Ruessel

Ohrenschmaus: www.ohrwurmaudio.eu




iasi
Beiträge: 15869

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von iasi » Di 06 Okt, 2020 09:49

ruessel hat geschrieben:
Di 06 Okt, 2020 09:19
Kinocharts: Ein über 25 Jahre alter Disney-Film schlägt fast "Tenet"

http://www.filmstarts.de/nachrichten/18532780.html
Dies kann man aber auch so werten, dass die Leute nach Kinounterhaltung gieren. Tenet ist ja nun auch nicht gerade ein Familienfilm, der jede Zielgruppe anspricht.
Angesichts des sonstigen Filmabgebots, bleibt eben nur so ein alter Disney-Film.




Darth Schneider
Beiträge: 5904

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Darth Schneider » Di 06 Okt, 2020 09:51

Aber in China scheinen die Kinos dennoch zu florieren, wie machen die das ?
Sind die Chinesen denn wirklich so viel disziplinierter, was Corona betrifft ?
Oder wird vom Staat einfach alles irgendwie ignoriert, das Volk gezwungen und zurecht gebügelt ?
Frei nach dem Motto: Wir sind eh viel zu viele Menschen....
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Bluboy
Beiträge: 1275

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Bluboy » Di 06 Okt, 2020 10:01

Die Chinesen haben so kleine Wohnungen dass sie froh sind wenn sie einen Sitzplatz kriegen und die Füsse ausstecken können.




cantsin
Beiträge: 8216

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von cantsin » Di 06 Okt, 2020 10:19

Soeben im "Guardian" erschienen:
"Tenet didn't just fail to save cinema – it may well have killed it for good"
("Tenet versagte nicht nur bei der Rettung des Kinos - vielleicht hat er es sogar ein für allemal erledigt")

https://www.theguardian.com/film/2020/o ... t-for-good




ruessel
Beiträge: 6798

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von ruessel » Di 06 Okt, 2020 10:24

Bitte mehr Optimismus.... ;-)
Gruss vom Ruessel

Ohrenschmaus: www.ohrwurmaudio.eu




Bluboy
Beiträge: 1275

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Bluboy » Di 06 Okt, 2020 10:50

Es gibt auch eine gute Nachricht: The Matrix 4 wird vorgezogen, statt am 22. April 2022 geht es nun bereits am 22. Dezember zurück in die Matrix. Das alles natürlich unter Vorbehalt, denn weitere Änderungen sind jederzeit möglich.




Darth Schneider
Beiträge: 5904

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Darth Schneider » Di 06 Okt, 2020 11:15

Darauf freue ich mich sehr, Go Keanu !
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




7River
Beiträge: 1547

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von 7River » Di 06 Okt, 2020 11:22

cantsin hat geschrieben:
Di 06 Okt, 2020 10:19
Soeben im "Guardian" erschienen:
"Tenet didn't just fail to save cinema – it may well have killed it for good"
("Tenet versagte nicht nur bei der Rettung des Kinos - vielleicht hat er es sogar ein für allemal erledigt")

https://www.theguardian.com/film/2020/o ... t-for-good
Da wird Benutzername sich freuen. Eine schlechtere Kritik gibt es doch wohl nicht. Wie Weihnachten und Geburtstag zusammen.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




Benutzername
Beiträge: 2455

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Benutzername » Di 06 Okt, 2020 12:53

7River hat geschrieben:
Di 06 Okt, 2020 11:22
cantsin hat geschrieben:
Di 06 Okt, 2020 10:19
Soeben im "Guardian" erschienen:
"Tenet didn't just fail to save cinema – it may well have killed it for good"
("Tenet versagte nicht nur bei der Rettung des Kinos - vielleicht hat er es sogar ein für allemal erledigt")

https://www.theguardian.com/film/2020/o ... t-for-good
Da wird Benutzername sich freuen. Eine schlechtere Kritik gibt es doch wohl nicht. Wie Weihnachten und Geburtstag zusammen.
so eine unterstellung verbitte ich mir. ich bin immer noch dafür, dass das kino überlebt. als ob mich das freut, dass ein wirtschaftszweig untergeht. da hängen arbeitsplätze dran. hälts du mich für so eine drecksau, nur weil ich nolans filme objektiv grottenschlecht finde? komm mal wieder runter, 7Up.
rdcl hat geschrieben:
Di 06 Okt, 2020 09:14
Die unreflektierten Posts, die immer nur die sowieso schon gebildete Meinung verbreiten sollten, kamen immer nur aus einer Richtung. Ach, sagen wir es doch wie es ist, das kam alles nur von einem einzigen User.
hab doch alles kritisch hinterfragt. objektivität war auch vorhanden.
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




iasi
Beiträge: 15869

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von iasi » Di 06 Okt, 2020 13:21

Bluboy hat geschrieben:
Di 06 Okt, 2020 10:50
Es gibt auch eine gute Nachricht: The Matrix 4 wird vorgezogen, statt am 22. April 2022 geht es nun bereits am 22. Dezember zurück in die Matrix. Das alles natürlich unter Vorbehalt, denn weitere Änderungen sind jederzeit möglich.
Und da glaubst du dran. :)

Jetzt machen erst mal reichlich Kinos zu.

Aber geigentlich hast du ja recht: Dezember 2021, also 4 Monate früher.




7River
Beiträge: 1547

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von 7River » Di 06 Okt, 2020 13:35

Benutzername hat geschrieben:
Di 06 Okt, 2020 12:53
so eine unterstellung verbitte ich mir. ich bin immer noch dafür, dass das kino überlebt. als ob mich das freut, dass ein wirtschaftszweig untergeht. da hängen arbeitsplätze dran. hälts du mich für so eine drecksau, nur weil ich nolans filme objektiv grottenschlecht finde? komm mal wieder runter, 7Up.
Okay, ich entschuldige mich in aller Form. Nein, halt ich nicht. Ich hab halt gedacht, dass diese Meldung für Dich eine Art Bestätigung darstellen könnte. Nolans Unfähigkeit und so weiter und sofort.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




Benutzername
Beiträge: 2455

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Benutzername » Mi 07 Okt, 2020 00:20

vergeben und vergessen, 7.

was mir eben bewusst geworden ist, weil ich mich privat auch sehr mit kunst beschäftige, ist, dass kunst tatsächlich so etwas wie geistige nahrung ist. der eine oder andere findet nolan halt schwer verdaulich und somit nicht besonders ansprechend. die frage ist jetzt aber, warum nolan solch eine kost herstellt?

ein bild von kandinsky muss man nicht verstehen. hier reicht es schon, dass bild auf sich wirken zu lassen. ist man kein kunstexperte oder künstler, ist es eh schwer, einen kandinsky zu verstehen. aber ein gemaltes bild ist auch etwas anderes als ein kinofilm/eine Story, den man verstehen muss, um damit auch etwas anfangen zu können. ja, ich weiß, es gibt auch filme ... bla bla, es geht um mainstream und die erreichbarkeit der zuschauer. geschichten werden erzählt, um verstanden zu werden. wofür sonst nutzt man dann wörter und sätze? ja, um sich wohl mitzuteilen, aber so, dass der gegenüber es auch versteht. oder warum sonst will ich mich mitteilen? um nicht verstanden zu werden? das wäre ja absurd!

hier ein kandinsky (das bild ist einfach nur der hammer, egal ob man es versteht oder nicht - draufklicken und genießen):
.
.
kandinsky-komposition-viii-100__v-img__16__9__xl_-d31c35f8186ebeb80b0cd843a7c267a0e0c81647.jpg
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




DWUA y
Beiträge: 138

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von DWUA y » Mi 07 Okt, 2020 14:13

Benutzername hat geschrieben:
Mi 07 Okt, 2020 00:20
...
ein bild von kandinsky muss man nicht verstehen. hier reicht es schon, dass bild auf sich wirken zu lassen. ist man kein kunstexperte oder künstler, ist es eh schwer, einen kandinsky zu verstehen. aber ein gemaltes bild ist auch etwas anderes als ein kinofilm/eine Story, den man verstehen muss, um damit auch etwas anfangen zu können...

Niemand muss müssen auf diesem Gebiet.

www.youtube.com/watch?v=JPjhpcsJYIk

Um etwas verstehen zu können, genügen meist ein paar (oder auch viele) Informationen.
So ging es auch Kandinsky, als er vor einem Bild von Claude Monet stand: "Heuhaufen".
(08:25)
War für ihn eine Art "Schlüsselerlebnis"; so wie es für dich ganz offensichtlich Nolans "Tenet" / teneT zu sein scheint.

p.s.
Muss man auch nicht verstehen:
Heuhaufen für über 100 Millionen:
www.youtube.com/watch?v=VYshEoQAHFI




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Mo 18:45
» Photokina 2022 auch abgesagt - ohne weiteren Termin
von klusterdegenerierung - Mo 18:44
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Mo 17:09
» Das MacBook Pro 13" M1 im 4K, 5K, 8K und 12K Performance-Test mit ARRI, RED, Canon uva. ...
von markusG - Mo 16:56
» [Verkaufe] Fujinon MK18-55 T2.9 Sony E-Mount Cine Zoom
von jansi - Mo 16:33
» Apple iPhone 12 Pro Max - Qualität der 10bit 4K Videofunktion inkl. Dynamik und Rolling Shutter
von Frank Glencairn - Mo 15:59
» Gibt es doppel ArcaSwiss Platten?
von klusterdegenerierung - Mo 15:14
» SUCHE GH5(s) Bundle oder analoge Alternative
von Diamonus - Mo 15:03
» *BIETE* GH5 mit Zubehör; *BIETE* Meike 35mm T/2.2 und Olympus 12-40mm 2.8 pro
von Diamonus - Mo 14:58
» Cyber Monday Angebote von Sennheiser, Beyerdynamic, Tokina, Colorlabs AI, Magix, Lockcircle, Toolfarm, Lightworks und me
von slashCAM - Mo 13:30
» proDAD VitaScene V4 PRO: über 1.400 Übergangseffekten und Videofiltern
von klusterdegenerierung - Mo 12:54
» Magnetic-Mount Filter für Irix Cine-Objektive erschienen
von slashCAM - Mo 12:30
» Rechtsform - Wir wollen eine Firmierung
von ruessel - Mo 8:55
» Streaming-Hardware, was jetzt kaufen?
von acrossthewire - So 20:29
» Star Trek: Discovery - 3.Staffel
von iasi - So 19:41
» Biete neuw. Panasonic GH5 V-Log mit Garantie & Zubehör (nur 108 Auslösungen)
von Huitzilopochtli - So 19:20
» Samyang Xeen Classic vs. CF Serie
von Rwalther - So 17:34
» Objektiv- und Displayschutz Osmo Pocket
von nicecam - So 16:29
» Neue Firmware für DJI RS 2 und RSC 2 Gimbals bringt Unterstützung für neue Kameras
von norbi - So 16:24
» Actioncam und Proberaummitschnitt: Video und Audio asynchron
von michi333 - So 14:40
» "Komm und sieh" - auf BD
von 7River - So 13:10
» KI ersetzt den Himmel in Videos und macht den Tag zur Nacht
von CandyNinjas - So 12:15
» Zeitdauer aller existierenden Filmclips von Projekt addieren (mit Prelude möglich?)
von Asjaman - So 11:05
» Blender 2.91 online
von motiongroup - So 9:55
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 1:47
» Osmo Pocket - Präzise Steuerung in der Mimo App
von suchor - Sa 19:31
» Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(
von nicecam - Sa 18:53
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von klusterdegenerierung - Sa 16:55
» RØDE Vlogger Kits für Smartphone-Filmemacher
von Sammy D - Sa 16:43
» Brand in ChipFabrik: Keine HighEnd Audio Geräte mehr?
von ruessel - Sa 15:07
» instagram zickt beim video upload.
von Cinemator - Sa 14:12
» Arte: Dokumentarfilm über Islam
von roki100 - Sa 14:01
» 1080 HDMI to 2K SDI ?
von prime - Sa 13:18
» ND Filter Look
von Jörg - Sa 12:58
» Vorher gefilmte leere Szene von Szene mit Handlung abziehen?
von MichaelQuack - Sa 12:39
 
neuester Artikel
 
Apple iPhone 12 Pro Max Videoqualität

Das neue iPhone 12 Pro Max von Apple will ein weiteres mal mit verbesserter Videoqualität aufwarten - unter anderem durch 10 Bit Aufzeichnung mit besonders hoher Dynamik... weiterlesen>>

MacBook Pro 13

Wir erkunden weiter das neue Apple MacBook Pro 13 mit Apple-Silicon in der größeren Ausbauvariante mit 16GB geteiltem Speicher. Diesmal schauen wir uns die Schnittperformance von Videomaterial in Auflösungen zwischen 4K-12K in FCP, DaVinci Resolve und Premiere Pro an. Hier unsere aktuelle Macbook Pro M1 Bestandsaufnahme mit teilweise überraschenden Ergebnissen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...