Sehenswert: Webvideo, Kino, TV und Film Tips Forum



Martin Scorsese’s „The Irishman"



Hinweise auf interessante Clips im Netz sowie Filme im Fernsehen und Kino (inkl. Dokus übers Filmemachen)
Antworten
jogol
Beiträge: 694

Martin Scorsese’s „The Irishman"

Beitrag von jogol » Di 30 Jul, 2019 15:00

Für mich ein Film, um mal wieder in's Kino zu gehen!

https://www.filmlinc.org/nyff2019/daily ... IMxJ2gquKI




Funless
Beiträge: 3313

Re: Martin Scorsese’s „The Irishman"

Beitrag von Funless » Mi 31 Jul, 2019 17:46

jogol hat geschrieben:
Di 30 Jul, 2019 15:00
Für mich ein Film, um mal wieder in's Kino zu gehen!

https://www.filmlinc.org/nyff2019/daily ... IMxJ2gquKI
Nur dass der Film regulär nicht im Kino, sondern auf Netflix zu sehen sein wird.

Übrigens hat Netflix heute den offiziellen Teaser veröffentlicht.

MfG
Funless

Cliff Booth hat geschrieben:Everybody who kills anybody accidentally goes to jail. That‘s called manslaughter.




mash_gh4
Beiträge: 3082

Re: Martin Scorsese’s „The Irishman"

Beitrag von mash_gh4 » Mi 31 Jul, 2019 18:28

Funless hat geschrieben:
Mi 31 Jul, 2019 17:46
Nur dass der Film regulär nicht im Kino, sondern auf Netflix zu sehen sein wird.
was den großen vorzug hat, dass raubkopien in guter qualität scheller die breite masse erreichen, als das mit kinoproduktionen der fall ist. ;)




Alf302
Beiträge: 234

Re: Martin Scorsese’s „The Irishman"

Beitrag von Alf302 » Mi 31 Jul, 2019 18:38

Nicht im Kino ?

Es handelt sich um eine Verfilmung des im Jahr 2003 veröffentlichten True-Crime-Romans I Heard You Paint Houses von Charles Brandt. Der Film soll im Herbst des Jahres 2019 auf Netflix veröffentlicht werden und zuvor in den traditionellen Kinos anlaufen, um für Filmpreis-Verleihungen nominiert werden zu können.




mash_gh4
Beiträge: 3082

Re: Martin Scorsese’s „The Irishman"

Beitrag von mash_gh4 » Mi 31 Jul, 2019 18:49

Alf302 hat geschrieben:
Mi 31 Jul, 2019 18:38
... und zuvor in den traditionellen Kinos anlaufen, um für Filmpreis-Verleihungen nominiert werden zu können.
das könnte auch ein wenig mit der person des regisseurs zu tun haben, der in fragen des kinos und dessen klassischen analoger materialisierung bekanntlich eine ziemlich klare haltung vertritt.




Frank Glencairn
Beiträge: 9709

Re: Martin Scorsese’s „The Irishman"

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 31 Jul, 2019 20:41

Scorsese, Pacino, DeNiro and Pesci -besser geht's kaum noch.
Da freu ich mich wirklich drauf, der Trailer sieht ja total klasse aus.
Every frame a painting - wie man es von Scorsese und Prieto halt erwatet :-)




mash_gh4
Beiträge: 3082

Re: Martin Scorsese’s „The Irishman"

Beitrag von mash_gh4 » Mi 31 Jul, 2019 21:26

hier noch ein bisserl hintergundinfo, warum der präsentation im kino bzw. der damit verbund aufschub der online-verwertung gerade bei diesem film eine solche signalfunktion zugeschrieben wird:

https://www.zeit.de/kultur/film/2019-04 ... ettansicht

"Noch weigern sich viele große Kinoketten, Netflix-Filme zu spielen, sofern der Konzern nicht das Verleihfenster einhält, also den national üblichen (aber keinesfalls gesetzlich festgelegten) Zeitraum von mindestens vier Wochen, in denen ein Film exklusiv nur in Kinos zu sehen sein soll, bevor er auf der Plattform startet. Bisher scheut Netflix diese Praxis wie der Teufel das Weihwasser. Die sofortige Verfügbarkeit seiner Inhalte ist dem Konzern heilig.

Martin Scorsese soll sich allerdings hinter den Kulissen vehement dafür einsetzen, dass The Irishman exklusiv in die Kinos kommt. Netflix könnte darauf eingehen, weil der Konzern den Film sicherlich als Oscarkandidaten für 2020 aufbauen will. Die Vereinigung der amerikanischen Filmtheater hat sogar schon signalisiert, The Irishman zu spielen, falls sich Netflix diesmal an die Regeln hält."




Funless
Beiträge: 3313

Re: Martin Scorsese’s „The Irishman"

Beitrag von Funless » Mi 31 Jul, 2019 22:09

Ja aber da ist von den USA die Rede. Letztes Jahr war’s mit Roma doch genau so und hier in DE lief der Film glaube ich Bundesweit nur in vier bis fünf Kinos für gerade mal’ne Woche.
MfG
Funless

Cliff Booth hat geschrieben:Everybody who kills anybody accidentally goes to jail. That‘s called manslaughter.




Frank Glencairn
Beiträge: 9709

Re: Martin Scorsese’s „The Irishman"

Beitrag von Frank Glencairn » Do 01 Aug, 2019 15:23

Echt krass, wie die Jungs digital um gut 20 Jahre verjüngt wurden.
Der Unterschied zwischen Realität und VFX ist mittlerweile wirklich beachtlich.




jogol
Beiträge: 694

Re: Martin Scorsese’s „The Irishman"

Beitrag von jogol » Do 01 Aug, 2019 16:54

Ziemlich familienorientiert bei Cast und Crew. Musik von Robbie Robertson (The Band, von Scorsese verewigt in „The Last Waltz" 1976) Schnitt Thelma Schoonmaker (wer auch sonst?).




Funless
Beiträge: 3313

Re: Martin Scorsese’s „The Irishman"

Beitrag von Funless » Fr 02 Aug, 2019 09:14

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 01 Aug, 2019 15:23
Echt krass, wie die Jungs digital um gut 20 Jahre verjüngt wurden.
Der Unterschied zwischen Realität und VFX ist mittlerweile wirklich beachtlich.
Ja da hat ILM offenbar einen richtig guten Job abgeliefert.
MfG
Funless

Cliff Booth hat geschrieben:Everybody who kills anybody accidentally goes to jail. That‘s called manslaughter.




Funless
Beiträge: 3313

Re: Martin Scorsese’s „The Irishman"

Beitrag von Funless » Di 12 Nov, 2019 09:06

Falls jemand den Film ab Übermorgen im Kino schauen möchte, gibt es auf filmstarts.de eine Übersicht der Kinos in denen der Film aufgeführt werden wird.
MfG
Funless

Cliff Booth hat geschrieben:Everybody who kills anybody accidentally goes to jail. That‘s called manslaughter.




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1112

Re: Martin Scorsese’s „The Irishman"

Beitrag von rob » Di 12 Nov, 2019 13:05

Funless hat geschrieben:
Di 12 Nov, 2019 09:06
Falls jemand den Film ab Übermorgen im Kino schauen möchte, gibt es auf filmstarts.de eine Übersicht der Kinos in denen der Film aufgeführt werden wird.
Klasse - vielen Dank!

Viele Grüße

Rob/
slashCAM




cantsin
Beiträge: 6364

Re: Martin Scorsese’s „The Irishman"

Beitrag von cantsin » Fr 15 Nov, 2019 08:20

Hab' den Film gesehen und fand ihn leider nicht mehr als einen verlangsamten Alterswerk-Aufguss von Scorseses klassischen Mafiafilmen wie Goodfellas und Casino.

Die De-Aging-CGIs haben für mich überhaupt nicht funktioniert und sogar verwirrt, weil De Niro & Co. sich einfach wie alte Männer bewegen und die digitale Schminke daran nichts ändert. Daher konnte ich die Zeitebenen des Films auf weite Strecken nicht auseinanderhalten.

Joe Pesci zu sehen, gerade auch in seinem aktuellen echsenartig verschrumpelten Zustand, ist allerdings ein echter Genuss. IMHO ist der Mann ein besserer Schauspieler als De Niro und Pacino.




Axel
Beiträge: 12677

Re: Martin Scorsese’s „The Irishman"

Beitrag von Axel » Fr 15 Nov, 2019 11:02

cantsin hat geschrieben:
Fr 15 Nov, 2019 08:20
Die De-Aging-CGIs haben für mich überhaupt nicht funktioniert und sogar verwirrt, weil De Niro & Co. sich einfach wie alte Männer bewegen und die digitale Schminke daran nichts ändert.
Ich gucke mir den Film lieber auf Netflix an. Die Couch oder der Gaming-Sessel sind bequemer bei einem 3-Stunden-Film als Kino. Was ich in Filmen schon immer schwach fand ist die Verwandlung eines jungen Schauspielers in einen alten. Von Little Big Man über 2001 bis zu Es war einmal in Amerika (auch De Niro) und natürlich Benjamin Button. Alles offenkundiger Fake. Nun gut, ich habe Gemini Man nicht gesehen, aber dort schien, dem Trailer nach zu urteilen, zumindest die Verjüngung gut geklappt zu haben. Interessant finde ich daher deine Beobachtungen, dass die Bewegungen den Trick verderben.

Deformationen im Alter sind einerseits zu extrem, um sie mit bloßer Körperhaltung zu simulieren, andererseits verändert sich die gesamte Mimik mehr, als es eine starre Maske mitmachen würde (digital wie Latex). Es ist alles stimmig - oder nicht.

In verstärktem Maße gilt dies für die Darstellung Sterbender. Mit am besten war noch Jason Robards in Magnolia. Er war zum Zeitpunkt der Dreharbeiten noch nicht mit Lungenkrebs diagnostiziert, an dem er ca. 1 Jahr später aber tatsächlich verstarb. Die Veränderungen im Gesicht innerhalb weniger Stunden können drastisch sein und wären mit handfestem Makeup nur schwer zu simulieren.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Potato Jet spielt mit Arri Alexa: cooool
von roki100 - Fr 1:43
» Shoulder/Brust Rig
von roki100 - Fr 1:33
» Erstes deutsches ScreenX 270 Grad Kino in Berlin öffnet heute
von Borke - Fr 0:45
» Warum mal nicht nur Vertigo :-)
von klusterdegenerierung - Do 23:04
» Mahlzeit
von 7River - Do 22:42
» Tagessätze für EB-Team
von Ldal - Do 22:39
» Kameras als Investitionsmodell?
von Starshine Pictures - Do 22:33
» Der neue Mac Pro kostet zwischen 6.499 und 62.568 Euro -- die Afterburner Karte gibt es für 2.400 Euro
von Jott - Do 22:18
» GH5(S) - Firmware Update ist da
von eko - Do 21:39
» Drohne mit Drohne filmen?
von klusterdegenerierung - Do 20:56
» Bridge: Dateien öffnen mit?
von klusterdegenerierung - Do 20:24
» WebAssembly als W3C-Standard abgesegnet -- bald schneller Videoschnitt im Browser?
von KallePeng - Do 19:24
» Premiere: Clips anhand Beginnzeit auf Timeline positionieren
von dustdancer - Do 18:51
» Funk-Kamera (Bühnentauglich)?
von freezer - Do 18:35
» Davinci Resolve Text Umbruch
von suchor - Do 18:05
» Nachträgliche Honorarforderung / Klagsdrohung
von pixelschubser2006 - Do 17:27
» Leica R Set - 28 -35 - 50 - 90 - 135 - mit cine conversion
von bitframe - Do 17:09
» Resolve 15 ruckelt bei der Wiedergabe im Schnitteditor
von Bildstabilisator - Do 16:59
» ARRI: Netflix Camera Approval und Production Guide für ALEXA Mini LF - SUPs für ALEXA Mini LF und LF
von iasi - Do 15:21
» Real Footage, Models, Greenscreen und Mattepainting - cooler Ansatz
von Axel - Do 14:23
» Neuer Nvidia Studio Treiber behebt Resolve BRAW Probleme
von Frank Glencairn - Do 14:17
» Neuer AMD Ryzen Threadripper 3970X: Schnellste High End Desktop CPU mit 32 Kernen
von Lorphos - Do 14:06
» slashCAM Highlights 2019: Welche Kameras haben uns besonders begeistert?
von slashCAM - Do 14:06
» DVD was das höchste Qualität möglich um den Standard zu entsprechen?
von aus Buchstaben - Do 13:57
» Zuverlässigkeit über den Tod hinaus?
von rainermann - Do 13:50
» Wie Animationen realistisch wurden: Die Erfindung des Rotoscopings
von Bergspetzl - Do 10:53
» Kleine Drohne für Indoor-Flug gesucht
von ksingle - Do 10:17
» Novum bei ProSieben: Show hat erstmalig Online mehr Zuschauer als im TV
von dosaris - Do 9:40
» Analog Fernsehen per IP streamen
von aus Buchstaben - Do 0:47
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 0:23
» Weiße Linien bei der Digitalisierung von Hi8-Kassetten
von aus Buchstaben - Mi 23:58
» HD-Videos verteilen
von aus Buchstaben - Mi 23:31
» Imagefilm stellt sich der Meute!
von Konsument - Mi 22:35
» Neue Western Digital WD Blue SN550 NVMe SSDs mit bis zu 2.400 MB/s
von rush - Mi 21:59
» Canon HF G10 Dual-Slot-Aufzeichnung
von Frank Zappa - Mi 21:39
 
neuester Artikel
 
slashCAM Highlights 2019

Welche Kameras haben uns überrascht, begeistert oder einfach fasziniert? Kurz vor Jahresende blicken wir auf die Technik zurück, die Eindruck bei uns hinterlassen hat. Im Folgenden unsere persönlichen Highlights des Jahres 2019: weiterlesen>>

SATA-SSDs an der Sigma fp

Nachdem die Sigma fp ja "nur" die Samsung T5 als externe SSDs für die RAW-Aufzeichnung zertifiziert hat wollten wir wissen, ob man mit etwas Basteln nicht auch günstigere SSDs andocken kann. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).