Sehenswert: Webvideo, Kino, TV und Film Tips Forum



Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer



Hinweise auf interessante Clips im Netz sowie Filme im Fernsehen und Kino (inkl. Dokus übers Filmemachen)
Antworten
Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von Skeptiker » Mo 27 Mai, 2019 14:47

Funless hat geschrieben:
Mo 27 Mai, 2019 14:44
... In der deutschen Syncro hat man ja einen anderen Sprecher dafür genommen, anstelle Rolf Schult (Picards Synchronstimme) das einsprechen zu lassen.
Rolf Schult (2013 verstorben), dessen Markenzeichen (auch als Picard) ja eine recht belegte Stimme war.




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von Skeptiker » Mo 27 Mai, 2019 14:56

Funless hat geschrieben:
Mo 27 Mai, 2019 14:44
Übrigens, der 13. Juli ist Sternzeichen Krebs (22.06 - 22.07.).
Hab's soeben korrigiert (Krebs steht für eher zurückhaltende Charaktere, die sich auch mal ins Krebsgehäuse zurückziehen können) - vielen Dank für den Hinweis!

P.S.:
Endlich konnte ich mein Frau im Spiegel-Abonnement mal nutzbringend anwenden! ;-)




Funless
Beiträge: 3478

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von Funless » Mo 27 Mai, 2019 16:55

Gern geschehen.
Skeptiker hat geschrieben:
Mo 27 Mai, 2019 14:56
Endlich konnte ich mein Frau im Spiegel-Abonnement mal nutzbringend anwenden! ;-)
Siehste, alles hat sein Gutes. ;-)
MfG
Funless

Federico Fellini hat geschrieben:Kino darf keine Kopie der Wirklichkeit sein.
... und ...
Sundance Film Festival 2020 hat geschrieben:Cameras are not crucial factors.




Funless
Beiträge: 3478

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von Funless » So 21 Jul, 2019 01:10

Nun hat Amazon UK einen neuen Teaser Trailer veröffentlicht.



Oh my god .... pure goosebumps! Einfach Wahnsinn!!! Bei mir hat‘s mit dem „anteasern“ jedenfalls definitiv geklappt!
MfG
Funless

Federico Fellini hat geschrieben:Kino darf keine Kopie der Wirklichkeit sein.
... und ...
Sundance Film Festival 2020 hat geschrieben:Cameras are not crucial factors.




motiongroup
Beiträge: 3114

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von motiongroup » So 21 Jul, 2019 04:28

Kino oder Prime?.. schaut jedenfalls lecker aus... auch Seven ist immer noch der Prügel *ggg




Funless
Beiträge: 3478

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von Funless » So 21 Jul, 2019 10:52

Prime, Serie.
MfG
Funless

Federico Fellini hat geschrieben:Kino darf keine Kopie der Wirklichkeit sein.
... und ...
Sundance Film Festival 2020 hat geschrieben:Cameras are not crucial factors.




Funless
Beiträge: 3478

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von Funless » So 06 Okt, 2019 01:48

Nun gibt es den offiziellen Starttermin! Ab dem 23. Januar 2020 wird in den USA auf CBS All Access wöchentlich eine Folge verfügbar sein und hier bei uns einen Tag später (also ab dem 24. Januar) auf Amazon Prime Video.

Und einen weiteren Trailer hat Amazon übrigens auch veröffentlicht.




Und hier in deutscher Synchronfassung.
MfG
Funless

Federico Fellini hat geschrieben:Kino darf keine Kopie der Wirklichkeit sein.
... und ...
Sundance Film Festival 2020 hat geschrieben:Cameras are not crucial factors.




wolfgang
Beiträge: 6007

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von wolfgang » So 06 Okt, 2019 19:07

Danke für den Hinweis.
Lieben Gruß,
Wolfgang




Framerate25
Beiträge: 1245

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von Framerate25 » Fr 24 Jan, 2020 22:02

Die erste Folge ist verfügbar.

Im Gegensatz zum Trailer, unerwartet anders.

Eine Woche warten....😌
Boah Leute, heute Nacht hab ich gepennt wie ne prinzende Person.




iasi
Beiträge: 13933

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von iasi » Fr 24 Jan, 2020 22:09

Framerate25 hat geschrieben:
Fr 24 Jan, 2020 22:02
Die erste Folge ist verfügbar.

Im Gegensatz zum Trailer, unerwartet anders.

Eine Woche warten....😌
... und auf Besserung hoffen.




Funless
Beiträge: 3478

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von Funless » Sa 25 Jan, 2020 00:54

Framerate25 hat geschrieben:
Fr 24 Jan, 2020 22:02
Die erste Folge ist verfügbar.

Im Gegensatz zum Trailer, unerwartet anders.

Eine Woche warten....😌
Also mir hat die erste Folge gut gefallen. Freu mich auf nächsten Freitag und fühle mich auch gleichzeitig zum Anfang der 1990‘er zurück versetzt, als damals im ZDF ebenfalls immer am Freitag eine neue Folge TNG gesendet wurde.
MfG
Funless

Federico Fellini hat geschrieben:Kino darf keine Kopie der Wirklichkeit sein.
... und ...
Sundance Film Festival 2020 hat geschrieben:Cameras are not crucial factors.




iasi
Beiträge: 13933

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von iasi » Sa 25 Jan, 2020 07:35

Da haben die Macher 450 Minuten Zeit, aber müssen doch auf einen "erklär´s in 3 Minuten"-Plotaufbau zurückgreifen.
Dabei wird ziemlich viel konstruiert oder besser gesagt vorgeknallt, was der Zuschauer eben glauben muss. Ganz nach dem Motto: Nichts ist unglaubwürdig und unlogisch, solange es den Autoren dient.




Framerate25
Beiträge: 1245

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von Framerate25 » Sa 25 Jan, 2020 10:05

Funless hat geschrieben:
Sa 25 Jan, 2020 00:54
Framerate25 hat geschrieben:
Fr 24 Jan, 2020 22:02
Die erste Folge ist verfügbar.

Im Gegensatz zum Trailer, unerwartet anders.

Eine Woche warten....😌
Also mir hat die erste Folge gut gefallen. Freu mich auf nächsten Freitag und fühle mich auch gleichzeitig zum Anfang der 1990‘er zurück versetzt, als damals im ZDF ebenfalls immer am Freitag eine neue Folge TNG gesendet wurde.
Genau das! Mal wieder warten müssen. Weckt Erinnerungen an TNG. 😎🤗
Dann noch die letzte Rutsche mit Picard.
Einzig die Musik hätte emotionaler sein können,so ne kleine Themenerinnerung an den Originalsoundtrack mit einblitzen lassen. Wie im Trailer halt. Das hat gefehlt.

Aber die Figur “Admiral - Picard“ hat’s vollständig wieder gut gemacht. Ich freu mich auf die weiteren Folgen.

Besonders das Thema Data und Menschlichkeit.
Boah Leute, heute Nacht hab ich gepennt wie ne prinzende Person.




Funless
Beiträge: 3478

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von Funless » Sa 25 Jan, 2020 10:40

Framerate25 hat geschrieben:
Sa 25 Jan, 2020 10:05
Aber die Figur “Admiral - Picard“ hat’s vollständig wieder gut gemacht. Ich freu mich auf die weiteren Folgen.

Besonders das Thema Data und Menschlichkeit.
Ich persönlich denke nach Sichtung der ersten Folge, dass es (ganz im klassischen Sinne von Star Trek sich auf aktuelle Themen unserer Gesellschaft zu beziehen) neben dem Thema der Menschlichkeit um die möglichen Gefahren von KI geht und um das Thema Flüchtlinge und Fremdenfeindlichkeit.

Ich freu mich jedenfalls wie Bolle auf nächsten Freitag.
MfG
Funless

Federico Fellini hat geschrieben:Kino darf keine Kopie der Wirklichkeit sein.
... und ...
Sundance Film Festival 2020 hat geschrieben:Cameras are not crucial factors.




iasi
Beiträge: 13933

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von iasi » Sa 25 Jan, 2020 10:44

Framerate25 hat geschrieben:
Sa 25 Jan, 2020 10:05


Genau das! Mal wieder warten müssen. Weckt Erinnerungen an TNG. 😎🤗
Welche Erinnerungen?

Dass die Leute auf der Enterprise die Galaxis erforschen und auf dem Weg zu neuen Welten sind?

Bis auf einige Charaktere hat die Serie bisher nichts von TNG.
Hoffentlich ändert sich das noch.




Funless
Beiträge: 3478

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von Funless » Sa 25 Jan, 2020 10:58

iasi hat geschrieben:
Sa 25 Jan, 2020 10:44
Bis auf einige Charaktere hat die Serie bisher nichts von TNG.
Dann solltest du dir die Folge (insbesondere die Interview Szene und das entsprechende Verhalten der zwei romulanischen „Haushälter“ Picards) vielleicht noch einmal anschauen. Da steckt mehr TNG Spirit und erst recht „mehr Star Trek“ drin als in den zwei Staffeln Discovery zusammen.
MfG
Funless

Federico Fellini hat geschrieben:Kino darf keine Kopie der Wirklichkeit sein.
... und ...
Sundance Film Festival 2020 hat geschrieben:Cameras are not crucial factors.




Framerate25
Beiträge: 1245

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von Framerate25 » Sa 25 Jan, 2020 11:39

Funless hat geschrieben:
Sa 25 Jan, 2020 10:40
Ich persönlich denke nach Sichtung der ersten Folge, dass es (ganz im klassischen Sinne von Star Trek sich auf aktuelle Themen unserer Gesellschaft zu beziehen) neben dem Thema der Menschlichkeit um die möglichen Gefahren von KI geht und um das Thema Flüchtlinge und Fremdenfeindlichkeit.
KI - hm. Könnte Spannend werden, tatsächlich.

Fremdenfeindlichkeit ist ein Thema - holla die Waldfee! Aber wie sagte ein sehr intelligenter Mensch?
Ich unterscheide nicht in Herkunft, Hautfarbe oder Geschlecht - lediglich in Axschloch oder Nicht-Axschloch!
Auf unserem Planten gibts keine "Fremden". Jedenfalls habe ich noch nie einem Ausserirdischen gegenübergestanden oder einen zweifelsfreien Beweis dafür erhalten das es sie überhaupt gibt. ;)

Uns selbst wenn es sie wirklich geben würde, wären sie nicht fremd. Wohnen im gleichen Universum wie wir. Auf Kohlenstoffbasis und Materie aufgebaut. So einfach. ;)
Boah Leute, heute Nacht hab ich gepennt wie ne prinzende Person.




iasi
Beiträge: 13933

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von iasi » Sa 25 Jan, 2020 15:35

Funless hat geschrieben:
Sa 25 Jan, 2020 10:58
iasi hat geschrieben:
Sa 25 Jan, 2020 10:44
Bis auf einige Charaktere hat die Serie bisher nichts von TNG.
Dann solltest du dir die Folge (insbesondere die Interview Szene und das entsprechende Verhalten der zwei romulanischen „Haushälter“ Picards) vielleicht noch einmal anschauen. Da steckt mehr TNG Spirit und erst recht „mehr Star Trek“ drin als in den zwei Staffeln Discovery zusammen.
Discovery ist doch wohl nicht der Maßstab?! ;)

Die Szene hätte auch im heutigen New York spielen und die Romulaner Mexikaner sein können.
Das sind schlicht zu plumpe Ansätze für Star Trek.
Wo ist denn hier die Fiction?

Wenn ich denke, welche weit komplexeren und einfallsreicheren Geschichten früher in 45 Minuten fertig erzählt wurden, dann ist diese erste Folge nun einmal schwach.

Wenn sich eine Serie die Zeit nehmen will, dann sollte sie sie auch nutzen. Selbst die Charakterzeichnungen sind reines Klischee.




Funless
Beiträge: 3478

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von Funless » Sa 25 Jan, 2020 15:46

Du warst auch schon bei der ersten Folge von Chernobyl sehr voreilig mit deinem Urteil, was du im Laufe der weiteren Folgen dann revidiertest.

Vielleicht ist Voreile nicht die richtige Tugend für dich? ;-)
MfG
Funless

Federico Fellini hat geschrieben:Kino darf keine Kopie der Wirklichkeit sein.
... und ...
Sundance Film Festival 2020 hat geschrieben:Cameras are not crucial factors.




iasi
Beiträge: 13933

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von iasi » Sa 25 Jan, 2020 19:37

Funless hat geschrieben:
Sa 25 Jan, 2020 15:46
Du warst auch schon bei der ersten Folge von Chernobyl sehr voreilig mit deinem Urteil, was du im Laufe der weiteren Folgen dann revidiertest.

Vielleicht ist Voreile nicht die richtige Tugend für dich? ;-)
Nein - von Chernobyl war ich schon von der ersten Folge an begeistert - eigentlich schon ab dem Trailer.

Picard ist bisher ein sehr konstruiertes Storykonzept in Modulbauweise.




Framerate25
Beiträge: 1245

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von Framerate25 » Sa 25 Jan, 2020 19:47

iasi hat geschrieben:
Sa 25 Jan, 2020 19:37
Funless hat geschrieben:
Sa 25 Jan, 2020 15:46
Du warst auch schon bei der ersten Folge von Chernobyl sehr voreilig mit deinem Urteil, was du im Laufe der weiteren Folgen dann revidiertest.

Vielleicht ist Voreile nicht die richtige Tugend für dich? ;-)
Nein - von Chernobyl war ich schon von der ersten Folge an begeistert - eigentlich schon ab dem Trailer.

Picard ist bisher ein sehr konstruiertes Storykonzept in Modulbauweise.
Deine persönliche Einschätzung. Ändert aber nix daran, das Dritte Inhalte differenziert betrachten. ;)
Boah Leute, heute Nacht hab ich gepennt wie ne prinzende Person.




iasi
Beiträge: 13933

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von iasi » Sa 25 Jan, 2020 21:23

Framerate25 hat geschrieben:
Sa 25 Jan, 2020 19:47

Deine persönliche Einschätzung. Ändert aber nix daran, das Dritte Inhalte differenziert betrachten. ;)
"Differenzierter"?

Wenn man Handlungsaufbau, Charaktere und deren Motivation betrachtet, bleibt nicht viel mehr für den Fan als das Erkennen bekannter Gesichter.

Bisher wird eigentlich nur viel behauptet. Was sich wirklich ereignet, beschränkt sich auf ein doch arges Klischee mit nicht gerade origineller Action und einen alten Mann auf seinem Weingut.
Beides hat so gar nichts von den Weiten des Alls.

Fremde Welten und unbekannte Zivilisationen? Null. Nix.
Diese Ödnis gab´s auch schon bei Discovery.




Framerate25
Beiträge: 1245

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von Framerate25 » Sa 25 Jan, 2020 21:36

iasi hat geschrieben:
Sa 25 Jan, 2020 21:23
Fremde Welten und unbekannte Zivilisationen? Null. Nix.
Visuell orientierte Kritik!

Inhalte und Übertragungen in multiplem Kontext sind nicht so Deins. Alles gut.

Dir gefällts nicht, wir wissen das jetzt und alles ist gut. 😉
Boah Leute, heute Nacht hab ich gepennt wie ne prinzende Person.




Jott
Beiträge: 17185

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von Jott » So 26 Jan, 2020 07:33

Macht Lust auf mehr. Nett: der Köter heißt „Nummer Eins“.

Brent Spiner, auch schon 70, konnte natürlich nur einen gealterten Data geben. Das macht - leider - keinen Sinn. Bei den anderen, die noch auftauchen werden, passt‘s dann.




iasi
Beiträge: 13933

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von iasi » So 26 Jan, 2020 10:57

Framerate25 hat geschrieben:
Sa 25 Jan, 2020 21:36
iasi hat geschrieben:
Sa 25 Jan, 2020 21:23
Fremde Welten und unbekannte Zivilisationen? Null. Nix.
Visuell orientierte Kritik!

Inhalte und Übertragungen in multiplem Kontext sind nicht so Deins.
Multiplem Kontext?

Meinst du die abgehangene Handlungselemente, die wieder aufgekocht werden.

Warum muss der Kontext eigentlich so alt daher kommen, wie die Charaktere?
Selbst das Madel kommt ja aus der Vitrine.

Über science aus den Akronym SF haben wir noch gar nicht gesprochen.
In 3 Minuten wird da mal eben der multiple science-Kontext in einer netten Plauderei erklärt.
Visuell? Konnte man etwas an der Hautfarbe etwas von diesem science-Kontext ablesen?
Und erzählt wird uns dann viel. Und was uns erzählt wird, müssen wir einfach glauben, weil´s ja aus dem Munde einer Wissenschaftlerin kommt, die anhand einem Kettchen sofort den multiplen Kontext erkennt.
Dann noch als Krönung: Zwillinge.

Mit gefallen hat es wenig zu tun, wenn der Drehbuchaufbau schlicht nicht gut und originell ist.
Wenn dann auch noch die Handlung überwiegend verbal über den Dialog transportiert wird, ist eben auch die Umsetzung schwach.

Um nicht zu spoilern, kann ich leider nicht näher darauf eingehen.
Aber eins ist sicher: Mit den alten Star Treck- und NG-Serien hat Picard bisher nur die gealterten Gesichter gemein.




Funless
Beiträge: 3478

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von Funless » So 26 Jan, 2020 11:42

Ich frage mich aufgrund welcher Ankündigung von CBS du bei Picard ...
iasi hat geschrieben:
Sa 25 Jan, 2020 21:23
Fremde Welten und unbekannte Zivilisationen? Null. Nix.
... erwartet hast.

Es wurde von Anfang an kommuniziert, dass der Schwerpunkt dieser Serie als Charakter Drama ausgelegt ist und nicht als erneutes „aufkochen“ der TNG Weltraum Abenteuer wie übrigens in diesem Artikel von Stewart selbst bestätigt.
heise.de hat geschrieben: Stewart ist vielleicht auch deswegen so gut, weil er nicht einfach wieder den bekannten Picard aus The Next Generation spielt. Er hatte sich immer wieder beharrlich geweigert, in diese Rolle zurückzukehren. Dass er jetzt doch wieder als Picard vor der Kamera steht, liegt wohl auch daran, dass er sehr viele Bedingungen mit ans Set der Serie gebracht hat. Er wolle keine Enterprise und keine Uniformen in der neuen Serie, sagte er bei der Premiere in Berlin. Kein "make it so" aus dem Kommandosessel. Und das vermutlich nicht nur deshalb, weil er schon zu TNG-Zeiten von den restriktiven Sternenflotten-Uniformen Rückenschmerzen bekam – man erinnere sich noch an die extra für Stewart eingeführte Kapitänsjacke für Außeneinsätze.

[...]

Er habe sich nur dazu breitschlagen lassen, diese Serie zu machen, weil die Geschichte wirklich außergewöhnlich sei. Und anders als alles, was er je zuvor bei Star Trek gesehen habe, so Stewart.
Ich behaupte ja nicht, dass die erste Folge absolut perfekt war, den Auftritt von Data hätte man aus meiner Sicht besser lösen können und es gab für meinen Geschmack einen Tick zu viel Action.

Bedauerlicherweise hatte ich bei der Verlosung der Karten für die o.g. Premiere hier in Berlin kein Glück, denn wie bereits von einigen hier geschrieben macht die erste Folge auf jeden Fall Lust auf mehr und wer möchte kann eine zusammenfassende (sowie spoilerfreie) Review von den ersten drei Folgen bei filmstarts.de nachlesen.

Wem es allerdings nach spannender und gut inszenierter Space Opera Sci-Fi mit ...
iasi hat geschrieben:
Sa 25 Jan, 2020 21:23
Fremde Welten und unbekannte Zivilisationen?

... gelüstet dem sei die (ebenfalls bei Amazon verfügbare) Serie The Expanse zu empfehlen.
MfG
Funless

Federico Fellini hat geschrieben:Kino darf keine Kopie der Wirklichkeit sein.
... und ...
Sundance Film Festival 2020 hat geschrieben:Cameras are not crucial factors.




iasi
Beiträge: 13933

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von iasi » So 26 Jan, 2020 12:05

Funless hat geschrieben:
So 26 Jan, 2020 11:42

Ich behaupte ja nicht, dass die erste Folge absolut perfekt war, den Auftritt von Data hätte man aus meiner Sicht besser lösen können und es gab für meinen Geschmack einen Tick zu viel Action.

Ich habe noch nicht den Stab über die gesamte Serie gebrochen.
Nach nur 1 Episode wäre dies zu voreilig.

Auch bei all den anderen Serien aus dem Star Trek-Universum gab es schwache Episoden.

Der Trend, eine Handlung nicht in ein oder zwei Folgen zu Ende zu führen, sondern über über die ganze Staffel und sogar darüber hinaus zu spannen, ist jedoch auch ein Risiko.

Nichts gegen den Drama-Ansatz - bei Logan war gerade die erste Hälfte herausragend und der Film flachte in der zweiten dann leider auf das übliche Superhelden-Muster ab.
Picard folgt mir in der ersten Episode auch viel zu sehr Mustern.
Die beiden Action-Szenen erscheinen dir wohl auch deshalb als zu viel, weil sie beliebig sind und die Figuren noch nicht wirklich eingeführt sind. Selbst Picard hat noch lange nicht die Tiefe, die Xavier in Logan in der halben Spielzeit erreicht hatte.




iasi
Beiträge: 13933

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von iasi » Fr 31 Jan, 2020 12:11

2.Episode und leider noch keine wirkliche Besserung.

Der Aufbau ähnelt der 1.Folge: Actionszene zu Beginn, dann wird in Dialogen viel Handlung "erzählt". Es würde auch gut als Hörspiel funktionierten.
Da wird dann sogar in Parallelmontage gleich in 2 Szenen von der alles wissenden Haushälterin mal wieder erklärt und erklärt und erklärt.
So intelligent der sonstige Small-Talk auch daher kommen will, so hanebüchen sind Handlungselemente.
In der ersten Folge waren es die Zwillinge, hier sind es Schlussfolgerungen um einen strahlenden Lockenstab, der gestört wurde.
Da bleibt eigentlich nur Hirn abschalten und all den Quatsch akzeptieren, will man die Folge bis zum Ende weiterschauen.

Nebenbei: Wer den Namen der Geheimorganisation erfunden hat, dachte wohl an ein Waschmittel.
"Tal Shiar" hat noch den notwendig scharfen Klang, aber ...




Funless
Beiträge: 3478

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von Funless » Fr 31 Jan, 2020 12:29

Ich habe die zweite Folge noch nicht geschaut, mache ich erst heute Abend und kann somit noch kein Urteil darüber fällen.
MfG
Funless

Federico Fellini hat geschrieben:Kino darf keine Kopie der Wirklichkeit sein.
... und ...
Sundance Film Festival 2020 hat geschrieben:Cameras are not crucial factors.




Framerate25
Beiträge: 1245

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von Framerate25 » Fr 31 Jan, 2020 17:31

iasi hat geschrieben:
Fr 31 Jan, 2020 12:11
2.Episode und leider noch keine wirkliche Besserung.

Der Aufbau ähnelt der 1.Folge: Actionszene zu Beginn, dann wird in Dialogen viel Handlung "erzählt". Es würde auch gut als Hörspiel funktionierten.
Da wird dann sogar in Parallelmontage gleich in 2 Szenen von der alles wissenden Haushälterin mal wieder erklärt und erklärt und erklärt.
So intelligent der sonstige Small-Talk auch daher kommen will, so hanebüchen sind Handlungselemente.
In der ersten Folge waren es die Zwillinge, hier sind es Schlussfolgerungen um einen strahlenden Lockenstab, der gestört wurde.
Da bleibt eigentlich nur Hirn abschalten und all den Quatsch akzeptieren, will man die Folge bis zum Ende weiterschauen.

Nebenbei: Wer den Namen der Geheimorganisation erfunden hat, dachte wohl an ein Waschmittel.
"Tal Shiar" hat noch den notwendig scharfen Klang, aber ...
Danke Iasi, für Deine überaus forensische Analyse. 🧐

Möglicherweise ist die Serie nicht innerhalb deines Value, um angenehm unterhalten zu werden. Das ist ok.

Ich denke auch das es ein guter Zeitpunkt ist (für mich) den Thread zu verlassen. 😉

Grüßle
FR25
Boah Leute, heute Nacht hab ich gepennt wie ne prinzende Person.




Sammy D
Beiträge: 1482

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von Sammy D » Fr 31 Jan, 2020 17:43

iasi hat geschrieben:
Fr 31 Jan, 2020 12:11
...

Nebenbei: Wer den Namen der Geheimorganisation erfunden hat, dachte wohl an ein Waschmittel.
"Tal Shiar" hat noch den notwendig scharfen Klang, aber ...
Sollen sie es für den deutschen Zuschauer umbenennen? Für den Englisch-Native-Speaker erinnert das ganz und gar nicht an ein Waschmittel.




Starshine Pictures
Beiträge: 2391

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von Starshine Pictures » Fr 31 Jan, 2020 22:49

Ich schaue ja sehr gern SciFi Krams. Aber mit „Picard“ hat man irgendwie daneben gehauen. Hab das Gefühl hier wurde bei deutschen Filmen und Serien abgekupfert. Die Serie wirkt wie eine Mischung aus Polizeiruf 110, Rote Rosen und Honig im Kopf. Die komplette Handlung wird über Dialoge transportiert, die so gekünstelt daher kommen dass es einem regelmässig die Zähne zusammenpresst. Patrick Stewart stolpert morbide durch das Set, immer wieder kurz vor einem Gleichgewichtsverlust. Bösewichte schauen so böse drein und drohen mit so viel Gewalt dass auch der letzte 80 jährige Zuschauer bemerkt: Hmmm, das ist bestimmt kein(e) Gute(r). Ja man könnte sagen es ist eine Serie für SciFi Rentner.
www.stephanlist.com
*Aktuell in Vaterschaftspause*




iasi
Beiträge: 13933

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von iasi » Fr 31 Jan, 2020 23:20

Framerate25 hat geschrieben:
Fr 31 Jan, 2020 17:31


Danke Iasi, für Deine überaus forensische Analyse. 🧐

Möglicherweise ist die Serie nicht innerhalb deines Value, um angenehm unterhalten zu werden. Das ist ok.

Ich denke auch das es ein guter Zeitpunkt ist (für mich) den Thread zu verlassen. 😉

Grüßle
FR25
Analyse?
Ne - denn die hätte Spoiler erfordert.




iasi
Beiträge: 13933

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von iasi » Fr 31 Jan, 2020 23:26

Sammy D hat geschrieben:
Fr 31 Jan, 2020 17:43
iasi hat geschrieben:
Fr 31 Jan, 2020 12:11
...

Nebenbei: Wer den Namen der Geheimorganisation erfunden hat, dachte wohl an ein Waschmittel.
"Tal Shiar" hat noch den notwendig scharfen Klang, aber ...
Sollen sie es für den deutschen Zuschauer umbenennen? Für den Englisch-Native-Speaker erinnert das ganz und gar nicht an ein Waschmittel.
Es klingt im englischen Original auch nicht besser - und geht den Darstellern eher schlecht als recht über die Lippen.
Man kann auch eine Lautanalyse vornehmen, wenn man es genau wissen will.




Funless
Beiträge: 3478

Re: Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer

Beitrag von Funless » Fr 31 Jan, 2020 23:33

Nun mir hat die zweite Folge genauso gut wie die erste gefallen. Hier und da gab‘ es zwar eins/zwei Stellen die mich etwas Stirnrunzeln ließen und die man aus meiner persönlichen Sicht vielleicht etwas anders hätte inszenieren können aber weiterhin hält bei mir die Lust auf mehr an.

Und „Jadd Wajj“ (ausgesprochen: Dschadwaasch) hier im Thread zu benennen ist aus meiner Sicht kein spoilern. Ich bin übrigens kein english native speaker und muss gestehen, dass das Hören dieses Namens bei mir keine Assoziation mit einem Waschmittel ausgelöst hat. Da gab es damals bei TNG im klingonischen weitaus lustiger, respektive alberner anhörende Wörter und Sätze finde ich.

Freu‘ mich schon auf nächsten Freitag.
MfG
Funless

Federico Fellini hat geschrieben:Kino darf keine Kopie der Wirklichkeit sein.
... und ...
Sundance Film Festival 2020 hat geschrieben:Cameras are not crucial factors.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Making-Of Video: 1917 - der enorme Aufwand für die 119 min. Plansequenz und die Kamera von Roger Deakins
von carstenkurz - Mi 2:54
» Weinstein Prozess: Wie wird das Urteil lauten?
von carstenkurz - Mi 2:52
» Probleme mit Atomos Ninja V/Teradek Ace 500 und Sony A7s II
von pvshl - Mi 0:12
» Für eine 400€ Drohne nicht übel!
von klusterdegenerierung - Mi 0:05
» Premiere CS6 Pro Unterschiedliche Pixel und fps Angaben zu ein und demselben Video
von Jörg - Mi 0:02
» Neue MEMS-Mikrofone lösen die Elektret-Kondensator-Bauformen ab
von handiro - Di 23:59
» BMPCC 4K - Keine Blendenkontrolle
von 4TY8 - Di 23:52
» Blackmagic Davinci Resolve ruckelt
von klusterdegenerierung - Di 22:58
» RAW Format Vergleich - Ein tabellarischer Funktions-Überblick
von klusterdegenerierung - Di 22:47
» Altes Final Cut X Projekt wieder öffnen
von valsoph - Di 22:08
» Samsung zeigt riesiges 583" 8K Micro-LED Display
von Jott - Di 20:50
» LEDs zum Filmen gesucht
von Tscheckoff - Di 20:05
» Ohrwurm 2020
von Jost - Di 19:20
» Sigma oder Tamron auf 6K
von srone - Di 19:12
» Suche gutes Transition Pack
von ksingle - Di 18:47
» Sony A6600 - Dreh Club/Resultat kontrastreich/sw
von klusterdegenerierung - Di 17:40
» Nikon Z6 Firmware Update verfügbar
von pillepalle - Di 17:38
» ATEM Television Studio - 1080i/50 und 1080p/50
von Sammy D - Di 17:24
» iOS Videoschnitt-App LumaFusion 2.2 mit Final Cut Pro X XML-Export von Projekten
von R S K - Di 16:58
» Anamorph + Grain
von Cinemator - Di 15:35
» Neue Cine-Objektive in der Samyang XEEN CF Reihe - 16mm T2,6 und 35mm T1,5
von slashCAM - Di 13:24
» Miller CX2 75mm Fluidkopf und Sprinter II Carbon Stativ - Sachtler-Alternative?
von slashCAM - Di 11:21
» Sachtler SR425 Profi-Regenschutz
von menta83 - Di 11:07
» Video enhance AI Tool: Videos selbst hochinterpolieren - aus SD wird HD, aus HD wird 4K
von Bladerunner - Di 10:58
» Schäden an SDI Equipment vermeiden
von Mantas - Di 9:42
» Ausgabe über HDMI - Alpha 7S ii
von klusterdegenerierung - Di 8:45
» DJI Action
von Auf Achse - Mo 21:46
» Suche Camcorder/DSLR für Interviews, Veranstaltungs-Mitschnitte und kleinere Reporatagen, evtl. Livestream
von Tscheckoff - Mo 17:08
» Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF
von nuglodegl - Mo 16:32
» Blackmagic Desktop Video 11.5 Update bringt HDR-Unterstützung in Adobe Premiere Pro
von slashCAM - Mo 15:16
» Cinematography (Film/Analog vs. Digital)
von Funless - Mo 15:16
» Videobearbeitung allgemein
von fubal147 - Mo 14:57
» Sony FS7 und Sigma Cine Primes gestohlen
von soderbergh - Mo 14:54
» Kurzfilm Idee
von Darth Schneider - Mo 14:16
» MiniDV in Datei umwandeln - bestmögliche Qualität
von srone - Mo 13:09
 
neuester Artikel
 
Miller CX2 75mm Fluidkopf

Miller ist bislang eher im englischsprachigen Raum mit Stativen und vor allem seinen Fluidköpfen verbreitet. Wir hatten den aktuellen Miller Fluidkopf CX2 für 75mm Halbschale (Traglast 0-8 kg) zum Test in der slashCAM Redaktion. Wir wollten wissen, ob das Miller-System eine Alternative zur etablierten Sachtler-Konkurrenz darstellt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.