Sehenswert: Webvideo, TV und Film Tips Forum



The Rise of Skywalker



Hinweise auf interessante Clips im Netz sowie Filme im Fernsehen und Kino (inkl. Dokus übers Filmemachen)
Antworten
7River
Beiträge: 1177

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von 7River » Mo 29 Apr, 2019 17:35

@iasi Warum so negativ? Ich freue mich schon auf den Film im Dezember ;-)
Jetzt weiß ich, warum Sie Koch sind. Weil Sie so ranzig riechen. Nach altem Öl.




gekkonier
Beiträge: 478

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von gekkonier » Mo 29 Apr, 2019 17:45

Mein Opa hatte auch immer so eine Lache wie da am Ende. Ich glaub aber dass der wahre Chef trotzdem die Oma war.
Tja.




iasi
Beiträge: 13017

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von iasi » Mo 29 Apr, 2019 17:56

7River hat geschrieben:
Mo 29 Apr, 2019 17:35
@iasi Warum so negativ? Ich freue mich schon auf den Film im Dezember ;-)
Nun - ich finde den Trailer nun mal nicht gut.

Und ich war von den letzten 2 Star Wars Filmen nicht sonderlich begeistert.

„J. J.“ Abrams ist zudem ein Aufwärmer und kein sonderlich innovativer kreativer Kopf.
Will ich wirklich einen wiederbelebten Effekt-Schinken?




7River
Beiträge: 1177

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von 7River » Mo 29 Apr, 2019 18:50

Okay, da magst Du recht haben. Aber: Anschauen wirst Du ihn Dir wahrscheinlich trotzdem.
Jetzt weiß ich, warum Sie Koch sind. Weil Sie so ranzig riechen. Nach altem Öl.




iasi
Beiträge: 13017

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von iasi » Mo 29 Apr, 2019 18:54

7River hat geschrieben:
Mo 29 Apr, 2019 18:50
Okay, da magst Du recht haben. Aber: Anschauen wirst Du ihn Dir wahrscheinlich trotzdem.
ja - wahrscheinlich - und wenn nicht im Kino, dann auf dem Schirm - spätestens, wenn er bei Netflix oder Amazon gratis zu sehen ist.
Aber halt! Da brauch ich dann wohl Disney+ :)




Steelfox
Beiträge: 310

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von Steelfox » Mo 29 Apr, 2019 20:15

Ist noch etwas Zeit bis Jahresende, da kommt sicher noch weiteres Filmmaterial vorab. Vielleicht können die dann noch umstimmen. So viel kann man sich aus diesen Trailer ja nicht zusammenreihmen. Was aber wiederum auch gut ist.

Es wird bestimmt kurz zuvor in diversen Kinos auch Marathon-Aufführungen der vorhergehenden Teile geben. Bin mal gespannt wie "arm" man dafür wird...

(oT: schön, daß man soweit im Vorfeld die Vorfreude "anheizt". Im Gegensatz dazu, kommt Terminator 6 schon 3 Monate vorher, wovon es bislang aber noch kein Material zu sehen gibt.)




j.t.jefferson
Beiträge: 792

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von j.t.jefferson » Di 30 Apr, 2019 01:40

war nach den letzten Star Wars Filmen auch enttäuscht. Werd ihn nicht im Kino schauen und wenn er dann nicht auf Netflix und Amazon kommt, ists mir mittlerweile auch egal. War früher ein riesen Fan aber was da gemacht wird ist einfach nur ätzend.




Funless
Beiträge: 3044

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von Funless » Di 30 Apr, 2019 09:50

iasi hat geschrieben:
Mo 29 Apr, 2019 18:54
7River hat geschrieben:
Mo 29 Apr, 2019 18:50
Okay, da magst Du recht haben. Aber: Anschauen wirst Du ihn Dir wahrscheinlich trotzdem.
ja - wahrscheinlich - und wenn nicht im Kino, dann auf dem Schirm - spätestens, wenn er bei Netflix oder Amazon gratis zu sehen ist.
Aber halt! Da brauch ich dann wohl Disney+ :)
Sorry, aber das ist schlichtweg falsch. Der Film wird zeitgleich zum DVD/BD-Release (höchstwahrscheinlich Ende März 2020) auf Amazon Video zum Leihen per Stream verfügbar sein. An dieser Auswertungsstrategie wird sich auch nichts ändern, selbst wenn Disney+ dann hierzulande auch verfügbar wäre.

Steelfox hat geschrieben:
Mo 29 Apr, 2019 20:15
(oT: schön, daß man soweit im Vorfeld die Vorfreude "anheizt". Im Gegensatz dazu, kommt Terminator 6 schon 3 Monate vorher, wovon es bislang aber noch kein Material zu sehen gibt.)
Wahrscheinlich werden sie vom Trailer Debakel bei Terminator Genisys gelernt haben, der ja den kompletten Film gespoilert hatte und machen jetzt eher auf Piano und Understatement. ;-)
MfG
Funless


Gestern war Stromausfall, kein WLAN, kein Internet! Habe mich dann mit meiner Familie unterhalten, scheinen ganz nett zu sein.




iasi
Beiträge: 13017

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von iasi » Di 30 Apr, 2019 13:31

Funless hat geschrieben:
Di 30 Apr, 2019 09:50
iasi hat geschrieben:
Mo 29 Apr, 2019 18:54


ja - wahrscheinlich - und wenn nicht im Kino, dann auf dem Schirm - spätestens, wenn er bei Netflix oder Amazon gratis zu sehen ist.
Aber halt! Da brauch ich dann wohl Disney+ :)
Sorry, aber das ist schlichtweg falsch. Der Film wird zeitgleich zum DVD/BD-Release (höchstwahrscheinlich Ende März 2020) auf Amazon Video zum Leihen per Stream verfügbar sein. An dieser Auswertungsstrategie wird sich auch nichts ändern, selbst wenn Disney+ dann hierzulande auch verfügbar wäre.
ah ja - da hat also jemand Zugang zur Disney-Planungsstab. :)

Sofern sich Disney+ im März 2020 noch auf die USA beschränkt, mag das richtig sein. Kauf und Verleih per Stream könnte zudem auch über Amazon laufen.
Aber eben nur, wenn Disney nicht die Strategie fährt, Disney+ zu pushen.

Disney wird seinen Aktionären hohe Abonnentenzahlen für Disney+ bieten wollen.




Funless
Beiträge: 3044

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von Funless » Di 30 Apr, 2019 14:48

iasi hat geschrieben:
Di 30 Apr, 2019 13:31
Funless hat geschrieben:
Di 30 Apr, 2019 09:50


Sorry, aber das ist schlichtweg falsch. Der Film wird zeitgleich zum DVD/BD-Release (höchstwahrscheinlich Ende März 2020) auf Amazon Video zum Leihen per Stream verfügbar sein. An dieser Auswertungsstrategie wird sich auch nichts ändern, selbst wenn Disney+ dann hierzulande auch verfügbar wäre.
ah ja - da hat also jemand Zugang zur Disney-Planungsstab. :)
Na wenn ich deine Ausführungen so lese, scheinst du diesen mysteriösen Zugang wohl zu haben.
iasi hat geschrieben:
Di 30 Apr, 2019 13:31
Sofern sich Disney+ im März 2020 noch auf die USA beschränkt, mag das richtig sein. Kauf und Verleih per Stream könnte zudem auch über Amazon laufen.
Nicht könnte, sondern es wird hierzulande weiterhin die Möglichkeit von Kauf und Verleih per Stream über Amazon, Maxdome, SKY, Vodafone und T-Online bleiben.
iasi hat geschrieben:
Di 30 Apr, 2019 13:31
Aber eben nur, wenn Disney nicht die Strategie fährt, Disney+ zu pushen.
Selbstverständlich wird Disney die Strategie fahren Disney+ zu pushen, aber nicht insofern, dass sie eine sichere und immer mehr steigende zusätzliche Verwertungseinnahmequelle über Bord werfen, sondern mit exclusivem Content der ausschließlich auf Disney+ verfügbar ist, respektive nur über diesen Streaming Dienst verwertet wird wie bspw. die gerade in Produktion befindliche Serie The Mandolarian oder die neueste Animationsserie, wenn wir jetzt beim Star Wars Franchise bleiben wollen. Episode IX jedoch (und alle anderen Disney AV-Produktionen deren Erstverwertung das Kino ist) wird weiterhin den üblichen Weg der Verwertungskette gehen. Einzig was wegfallen wird, dass andere Streaming Dienste Disney Content in ihrem Flatrate Repertoire nicht mehr werden anbieten können.
iasi hat geschrieben:
Di 30 Apr, 2019 13:31
Disney wird seinen Aktionären hohe Abonnentenzahlen für Disney+ bieten wollen.
Diese hohen Abozahlen werden sie aber nicht erreichen indem sie sich selber einen Strick drehen und bspw. Episode IX ab März 2020 hierzulande nur auf Disney+ verfügbar machen. Selbst wenn sie Disney+ für 5 Euro im Monat anbieten, machen sie mit einem einzigen Film (Episode IX) mit Kauf und Verleih per Stream über Amazon, etc. innerhalb von drei Monaten mehr Kohle, als dass sie den Film nur auf Disney+ verfügbar halten würden. Und das hat auch nichts mit irgendeinem Zugang zum Disney-Planungsstab zu tun, sondern ist simpelste BWL.
MfG
Funless


Gestern war Stromausfall, kein WLAN, kein Internet! Habe mich dann mit meiner Familie unterhalten, scheinen ganz nett zu sein.




iasi
Beiträge: 13017

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von iasi » Di 30 Apr, 2019 17:38

Funless hat geschrieben:
Di 30 Apr, 2019 14:48


Diese hohen Abozahlen werden sie aber nicht erreichen indem sie sich selber einen Strick drehen und bspw. Episode IX ab März 2020 hierzulande nur auf Disney+ verfügbar machen. Selbst wenn sie Disney+ für 5 Euro im Monat anbieten, machen sie mit einem einzigen Film (Episode IX) mit Kauf und Verleih per Stream über Amazon, etc. innerhalb von drei Monaten mehr Kohle, als dass sie den Film nur auf Disney+ verfügbar halten würden. Und das hat auch nichts mit irgendeinem Zugang zum Disney-Planungsstab zu tun, sondern ist simpelste BWL.
Genau - simpelste BWL.

Man wird einem Konkurrenten sicherlich nicht weiterhin die beim Kunden begehrten Waren für den Verkauf zur Verfügung stellen, wenn man selbst in den Handel einsteigen möchte.

Das Abo-Modell lebt von den neuen Kunden. Fängt Disney mit dem Film einen Abonnenten, ist die Chance groß, dass der dann nicht gleich wieder sein Abo kündigt.
Kunden, die den Film streamen möchten, werden sehr gerne 6,99$ für ein Abo bezahlen, statt 9,99$ für den Film - und da Amazon dann auch gefüttert werden möchte, wenn der Film verkauft wird, bleibt für Disney beim Verkauf auch nicht mehr übrig.
Warum andere mitverdienen lassen, wenn man´s selbst machen kann.

Ein abgeschlossenes Abo ist viel mehr wert, als ein per Streaming verkaufter Film.

Der Aktienkurs von Disney wird sich zudem sehr stark an den Abo-Zahlen von Disney+ orientieren.

Zudem muss man nur mal sehen, wie Disney seine Filme und Serien bei den anderen Streaming-Diensten abzieht. Da muss man nicht im Planungsstab sitzen.




Funless
Beiträge: 3044

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von Funless » Di 30 Apr, 2019 19:08

Na in einem Jahr werden wir sehen ob deine (wie immer messerscharfen) Prognosen wahr geworden sind. Das Internet vergisst ja zum Glück nix. 😉
MfG
Funless


Gestern war Stromausfall, kein WLAN, kein Internet! Habe mich dann mit meiner Familie unterhalten, scheinen ganz nett zu sein.




iasi
Beiträge: 13017

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von iasi » Di 30 Apr, 2019 19:42

Funless hat geschrieben:
Di 30 Apr, 2019 19:08
Na in einem Jahr werden wir sehen ob deine (wie immer messerscharfen) Prognosen eingetroffen sind. Das Internet vergisst ja zum Glück nix. ;-)
Sprichst du in der 3.Person?

Na - jedenfalls wird es wohl schon bald klar sein, wie es mit Disney und deren Produktion weiter geht.
Start ist in den USA.

https://www.noz.de/deutschland-welt/med ... fallen-weg

Mal abwarten wie weit Disney seine Marktmacht ausspielen wird. Disney ist eigentlich eine ganz andere Nummer, aber beim Börsenwert liegt Netflix gar nicht so weit weg.
Wachstum und steigende Börsenkurse verspricht also das Streaminggeschäft.

Disney hat 2018 ein operatives Ergebnis erzielt, das so hoch war wie der Umsatz von Netflix.
Mitarbeiter: 200.000 vs. 7.100
Börsenwert: 220 Mrd.€ vs. 145 Mrd.€




Funless
Beiträge: 3044

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von Funless » Di 30 Apr, 2019 20:57

Immer wieder drollig mit welch eingeschränkter Sichtweise du mit simplen Argumenten daherkommst ohne Dir im Klaren zu sein, dass da noch andere Player auf völlig anderer Ebene mit erheblichen Einfluss vorhanden sind. Und dann nimmst du als Beleg auch noch diesen miserabel recherchierten Artikel daher.

„Disneys Marktmacht“ ... uiuiui ... da müssen wir uns ja fürchten, dass wir nicht bald vom allmächtigen Disney unterjocht werden. Hoffentlich hast du dich schon mit genügend Disney Aktien eingedeckt, denn bald müssten die ja deiner Expertise nach extrem durch die Decke gehen.

Anyway, was der Bauer nicht kennt, das gibt es eben nicht, also passt schon auch wenn die Realität etwas anders aussieht als du es Dir ausmalst. Muss und werde jetzt ich auch nicht weiter darauf eingehen, denn gratis bekommst du von mir jedenfalls keinen Kurs im 1x1 der Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre. Wenn du mich dafür bezahlst, können wir gerne darüber reden.
MfG
Funless


Gestern war Stromausfall, kein WLAN, kein Internet! Habe mich dann mit meiner Familie unterhalten, scheinen ganz nett zu sein.




iasi
Beiträge: 13017

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von iasi » Mi 01 Mai, 2019 07:48

Funless hat geschrieben:
Di 30 Apr, 2019 20:57

„Disneys Marktmacht“ ... uiuiui ... da müssen wir uns ja fürchten, dass wir nicht bald vom allmächtigen Disney unterjocht werden. Hoffentlich hast du dich schon mit genügend Disney Aktien eingedeckt, denn bald müssten die ja deiner Expertise nach extrem durch die Decke gehen.
Süß, deine Sorge.

Durch die Decke ist der Disney-Kurs schon gegangen, als Disney+ offiziell vorgestellt wurde.
Und noch weiter ging´s aufwärts, als Avengers Endgame die ersten Rekorde brach.

Schau dir übrigens mal an, was denn mittlerweile alles zu Disney gehört.
Und dann schau mal nach den Box-Office-Daten.
https://www.boxofficemojo.com/yearly/ch ... 019&p=.htm
Wer dominiert hier wohl recht eindeutig die Kinokassen?

Netflix bietet zwar mehr Serien und Filme, als Disney+ (zu Beginn) haben wird. Aber Disney sticht ganz klar durch Qualität.
Die dicken Blockbuster gehören alle zu Disney.

https://www.theverge.com/2019/3/7/18254 ... ive-action
Disney-vault zeigt, dass Disney schon immer mittel- und langfristig geplant hat.
160 million subscribers worldwide, ... , which is more than Netflix’s current 139 million. So etwas macht die Aktionäre glücklicher als einige Zusatzdollar durch die Streaming-Auswertung bei Amazon.

Warner wird bald auch sein eigenes Streaming-Süppchen kochen.




7River
Beiträge: 1177

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von 7River » Mi 01 Mai, 2019 08:18

Schon komisch dass jetzt ähnliche Diskussionen wie zu den Prequel-Zeiten entstehen. Jetzt sind Disney und seine Mannen die Bösen, anstelle von George Lucas. Ich finde, dass Disney gute Filme produzieren, zumindest solide. Sei es jetzt „Fluch der Karibik“, „Freaky Friday“ (2003), „Vermächtnis der Tempelritter“, usw.
Jetzt weiß ich, warum Sie Koch sind. Weil Sie so ranzig riechen. Nach altem Öl.




iasi
Beiträge: 13017

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von iasi » Mi 01 Mai, 2019 10:53

7River hat geschrieben:
Mi 01 Mai, 2019 08:18
Schon komisch dass jetzt ähnliche Diskussionen wie zu den Prequel-Zeiten entstehen. Jetzt sind Disney und seine Mannen die Bösen, anstelle von George Lucas. Ich finde, dass Disney gute Filme produzieren, zumindest solide. Sei es jetzt „Fluch der Karibik“, „Freaky Friday“ (2003), „Vermächtnis der Tempelritter“, usw.
Warum sind Disney und seine Mannen die Bösen?

Sagt das jemand?

Star Wars bot immer einfach gestrickte Geschichten in modernem Gewand - eben herausragende Effekte.
Mittlerweile ist aber eben ein Standard erreicht, den man nicht mehr toppen kann.
Die Handlung wiederholt sich - die gleichen Strickmuster werden immer und immer wieder aufgeboten.




7River
Beiträge: 1177

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von 7River » Mi 01 Mai, 2019 11:30

iasi hat geschrieben:
Mi 01 Mai, 2019 10:53

Warum sind Disney und seine Mannen die Bösen?
Hier im Forum nicht so sehr wie woanders, muss ich dazu sagen. Obwohl die neuen Filme auch die Zuschauer spaltete.

Die Prequel-Filme sind ja nicht sonderlich beliebt. Lucas musste damals herbe Kritik einstecken. Viele Star Wars-Fans waren enttäuscht, teilweise war Lucas sogar der totale Buhmann. (...) Mit der Ankündigung der Sequel-Trilogie kam Zuversicht auf und dass alles besser werden wird. Dann kamen Episode 7 und 8 heraus - und ähnliche Diskussionen entstanden. Disney würde nur auf Nummer sicher gehen, Altbewährtes aufwärmen, das schnelle Geld machen und bla, bla, bla,...
Jetzt weiß ich, warum Sie Koch sind. Weil Sie so ranzig riechen. Nach altem Öl.




Funless
Beiträge: 3044

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von Funless » Mi 01 Mai, 2019 13:40

7River hat geschrieben:
Mi 01 Mai, 2019 11:30
Disney würde nur auf Nummer sicher gehen, Altbewährtes aufwärmen, das schnelle Geld machen und bla, bla, bla,...
Disney agiert wie jedes andere profitorientierte Unternehmen auf diesem Planeten agiert, nämlich risikoscheu und das liegt ja auch in der Natur der Sache. Vom unternehmerischen Standpunkt aus machen sie ihre Sache vollkommen richtig und in Anbetracht der unbestrittenen Tatsache, dass ihr Profit nicht zu verachten ist insofern auch alles völlig legitim. Ich sehe daran nichts böses. So funktioniert Marktwirtschaft eben: Angebot und Nachfrage.
MfG
Funless


Gestern war Stromausfall, kein WLAN, kein Internet! Habe mich dann mit meiner Familie unterhalten, scheinen ganz nett zu sein.




iasi
Beiträge: 13017

Re: The Rise of Skywalker

Beitrag von iasi » Mi 01 Mai, 2019 14:54

7River hat geschrieben:
Mi 01 Mai, 2019 11:30
iasi hat geschrieben:
Mi 01 Mai, 2019 10:53

Warum sind Disney und seine Mannen die Bösen?
Hier im Forum nicht so sehr wie woanders, muss ich dazu sagen. Obwohl die neuen Filme auch die Zuschauer spaltete.

Die Prequel-Filme sind ja nicht sonderlich beliebt. Lucas musste damals herbe Kritik einstecken. Viele Star Wars-Fans waren enttäuscht, teilweise war Lucas sogar der totale Buhmann. (...) Mit der Ankündigung der Sequel-Trilogie kam Zuversicht auf und dass alles besser werden wird. Dann kamen Episode 7 und 8 heraus - und ähnliche Diskussionen entstanden. Disney würde nur auf Nummer sicher gehen, Altbewährtes aufwärmen, das schnelle Geld machen und bla, bla, bla,...
aha - deshalb - und von Befürchtungen wegen Disneys 13+-Grenze und den "erwachsenen" Marvel-Filmen hatte ich auch gehört.

Aber Lucas musste doch schon seit seinem 3.Star Wars-Film Kritik einstecken. :)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Erfahrung
von rush - Sa 14:10
» Netflix als Innovations-Motor in der Filmtechnik
von Christian Schmitt - Sa 14:07
» The Mandalorian - offizieller Trailer
von 7River - Sa 12:48
» Werden REDs RAW Patente für ungültig erklärt?
von Onkel Danny - Sa 12:26
» Reisereportage: Portugal im April
von Jott - Sa 12:22
» Welche Neat Video Lizenz ist für mich sinnvoll?
von Onkel Danny - Sa 12:01
» LF Cine Objektive Superior Primes von Nitecore: Rebranded NISI, Bokehlux, Kinefinity Objektive?
von nic - Sa 11:24
» JOKER - Teaser Trailer
von Frank Glencairn - Sa 11:18
» Externe HDD für Videoschnitt?
von Frank Glencairn - Sa 11:12
» Für Zielgruppe „Ar***l*cher über 45“: BMW präsentiert zweispurigen SUV
von Frank Glencairn - Sa 10:42
» Welche Grafikkarte
von rush - Sa 9:43
» Video-Kamera-Aufnahme mit Vorschau
von K.-D. Schmidt - Sa 9:09
» Rot ist eigentlich nicht meine Farbe
von Alf302 - Sa 3:49
» Mal runterkommen
von klusterdegenerierung - Sa 1:06
» Wem der "4 Experten" sollte ich glauben?
von gutentag3000 - Fr 23:47
» Blindvergleich: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K versus 4K - Wer erkennt den Unterschied?
von iasi - Fr 20:28
» Nigerianische Teenager produzieren SF-Kurzfilm mit einfachsten Mitteln
von Jan - Fr 18:14
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K - ÖFFNEN
von roki100 - Fr 17:01
» Audiomoitoring mit Rode Wireless Go
von Mediamind - Fr 16:24
» Alte BM Pocket vs. Pocket 4K
von roki100 - Fr 15:36
» HP Z440 CPU ersetzen! Geht oder Geht nicht!?
von LIVEPIXEL - Fr 14:36
» z6 - solls wirklich meine neue cam werden?
von Mediamind - Fr 13:54
» Verkaufe HP Omen 4K Notebook (ideal für 4k Videoschnitt)
von jackson007 - Fr 13:39
» Verkaufe Canon C200 inkl. Zubehör!
von jackson007 - Fr 13:35
» Drei neue Monitore von Phillips, darunter ein großes 55 Zoll 4K Modell mit DisplayHDR1000
von slashCAM - Fr 13:30
» Final Cut Pro X importprobleme VHS Kassetten
von Jott - Fr 12:50
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt
von markusG - Fr 10:38
» !BIETE! GTX660 für 10€
von klusterdegenerierung - Fr 9:36
» !Verschenke! DELL 2411U
von klusterdegenerierung - Fr 9:34
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von rush - Fr 3:40
» Projekt fps vs. Timeline fps
von Jott - Do 22:46
» Ich will auch so aussehen!!!!!!
von Benutzername - Do 22:33
» VHS auf MPG2, DVD-Recorder o. Capturecard?
von Scour - Do 20:37
» Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?
von rush - Do 19:40
» Frage zu Monitore kalibrieren
von mash_gh4 - Do 18:14
 
neuester Artikel
 
Blindvergleich: BMD PCC6K versus 4K

Heute mal ein kleines Quiz: Für den slashCAM Praxistest zur neuen Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K haben wir auch Vergleichsshots mit der Pocket 4K aufgenommen. Vorab hier also mal ein kleines Kamera-Quiz in Form eines Blindvergleichs. Wer kann die Pocket 6K von der 4K unterscheiden? Und welches Bild gefällt euch besser? Viel Spaß beim Knobeln! weiterlesen>>

Large Format Preisbrecher? Kinefinity MAVO LF

Eine RAW Kamera mit 6K Vollformat Sensor und hohen Frameraten unter 20.000 Euro ist auch im Jahre 2019 noch keine Selbstverständlichkeit. Von dieser Tatsache will die MAVO LF profitieren, die all dies ab ca. 16.000 Euro bietet. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
The 7 Habits of Highly Effective Artists

Wir hatten den Vortrag von Andrew Price auf der Blender Conference 2016 schon wieder vergessen, finden ihn aber derart gelungen, dass wir ihn an dieser Stelle noch einmal jedem/r ans Herz legen wollen, der/die beim Filmemachen etwas erreichen will.