Sehenswert: Webvideo, Kino, TV und Film Tips Forum



DIE KUNST DES TOTEN MANNES - Trailer



Hinweise auf interessante Clips im Netz sowie Filme im Fernsehen und Kino (inkl. Dokus übers Filmemachen)
Antworten
Benutzername
Beiträge: 2455

DIE KUNST DES TOTEN MANNES - Trailer

Beitrag von Benutzername » So 03 Feb, 2019 18:53

Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.

Zuletzt geändert von Benutzername am Di 05 Feb, 2019 23:05, insgesamt 5-mal geändert.




7River
Beiträge: 1547

Re: Für einen Netflix-Film war der richtig gut

Beitrag von 7River » So 03 Feb, 2019 19:14

Jo, den werde ich mir auch anschauen. „Nightcrawler“ war schon ziemlich gut.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




Benutzername
Beiträge: 2455

Re: Für einen Netflix-Film war der richtig gut

Beitrag von Benutzername » So 03 Feb, 2019 19:26

7River hat geschrieben:
So 03 Feb, 2019 19:14
Jo, den werde ich mir auch anschauen. „Nightcrawler“ war schon ziemlich gut.
nightcrawler kenne ich noch nicht. muss ich noch anschauen. danke für den tip.
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




7River
Beiträge: 1547

Re: Für einen Netflix-Film war der richtig gut

Beitrag von 7River » Mo 04 Feb, 2019 12:22

Der Film war ganz gut. Aber von der Thematik hat mir Nightcrawler besser gefallen.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




-paleface-
Beiträge: 3196

Re: Für einen Netflix-Film war der richtig gut

Beitrag von -paleface- » Mo 04 Feb, 2019 16:29

SPOILER
.
.
.
.
.
Also ich fand den eher schwach. Vor allem für den Nightcrawler Regisseur.
Wobei ich seinen anderen Film Roman J. Israel, Esq auch schon mässig fand.

Fand jetzt bei dem aktuellen Werk das der einfach viel zu Zahm war. Selbst das ableben der Hauptfigur passiert nur im Off.
Ich habe Gyllenhaal (der einzige Grund den Film wirkluch gut zu finden) 90minuten begleitet...und dann passiert sein Tod einfach so nebenbei?

Ein paar VFX fand ich nett gemacht.

Ansonsten wusste der Film nicht so wirklich was er eigentlich sein wollte.
UND warum die die Chance nicht genutzt haben Storymässig am Ende der Assistentin, die ja bei jedem Mord dabei war, die Schuld in die Schuhe zu schieben fand ich auch schade.
Stattdessen arbeitet das auf einen kleinen GAG raus der nicht einmal wirklich zünden mag.

Ich hab ihn auf IMDB 5/10 gegeben.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




dustdancer

Re: Für einen Netflix-Film war der richtig gut

Beitrag von dustdancer » Mo 04 Feb, 2019 18:15

Wir können ja wetten abschließen, wann Benutzer (korrigiert) es einmal schafft, eine sinnvolle, Überschrift mit tatsächlichen Inhalt zu generieren.
Sorry, my Bad. Wir können auch heute mal eine Wette abschließen, wann ich mich nicht mehr verlese, nach einem 16 Stunden Tag.
Zuletzt geändert von dustdancer am Mo 04 Feb, 2019 18:50, insgesamt 2-mal geändert.




Benutzername
Beiträge: 2455

Re: Schaf täuscht Seuche vor. Polizei alarmiert.

Beitrag von Benutzername » Mo 04 Feb, 2019 23:13

ich habe die überschrift jetzt mal geändert. ich hoffe, es passt jetzt. danke für eure feedback.
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




rainermann
Beiträge: 1686

Re: Schaf täuscht Seuche vor. Polizei alarmiert.

Beitrag von rainermann » Di 05 Feb, 2019 09:14

...und damit wäre ein für manche vielleicht interessanter Filmtip ins Nirvana geschubst. (Wer liest schon ALLE Threads, ohne auf den Titel zu achten..?!)




7River
Beiträge: 1547

Re: Schaf täuscht Seuche vor. Polizei alarmiert.

Beitrag von 7River » Di 05 Feb, 2019 10:52

Was soll denn diese Überschrift jetzt?!
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




didah
Beiträge: 962

Re: Schaf täuscht Seuche vor. Polizei alarmiert.

Beitrag von didah » Di 05 Feb, 2019 11:26

7River hat geschrieben:
Di 05 Feb, 2019 10:52
Was soll denn diese Überschrift jetzt?!
triggered? ;) glaub das soll die überschrift bewirken.... sucess wies scheint xD
mean people suck




iasi
Beiträge: 15872

Re: Schaf täuscht Seuche vor. Polizei alarmiert.

Beitrag von iasi » Di 05 Feb, 2019 21:27

Hab mir jetzt erst mal „Nightcrawler“ gegeben.

Sehr gut.

Nun bin ich etwas vorsichtig und warte erst mal ein wenig, bis ich den "Neuen" nachschiebe.

„Nightcrawler“ besticht vor allem durch die Figur Louis Bloom - ein moderner Hagen von Tronje.
Aber auch die Handlung ist stringent, die Charakterzeichnungen gut und die filmische Umsetzung überzeugend.

Ich sehe bei dem neuen Film keine Figur, die Louis Bloom nahe kommt.




Benutzername
Beiträge: 2455

Re: Schaf täuscht Seuche vor. Polizei alarmiert.

Beitrag von Benutzername » Di 05 Feb, 2019 23:04

hat sich doch jemand über die vorherige überschrift beschwert. oder habe ich da etwas falsch verstanden? ich ändere sie jetzt wieder.
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




Axel
Beiträge: 13495

Re: DIE KUNST DES TOTEN MANNES - Trailer

Beitrag von Axel » Mi 06 Feb, 2019 14:07

Habe den Film gestern gesehen. Und ich verstehe, warum der Film auf Netflix, dem Remittenden-Outlet der Filmindustrie, gelandet ist, anstatt weltweit Kinopremiere zu haben (imdb sagt: Distribution für D-Cinema).

Er ist mMn nicht Fleisch, nicht Fisch. Was genremäßig zu 100% funktioniert, ist der Aspekt der Satire auf den Kunstmarkt. Die Konfrontation der verlogenen und inhaltlich ausgebrannten Branche mit einem "Genie" und die katastrophalen Reaktionen darauf treffen.

Aber vermarktet wird der Film als übernatürlicher Thriller, als Horrorfilm. Die Kunst des toten Mannes ist der Fluch, der alle intriganten Spinner dieser Szene ihrer gerechten Strafe zuführt. Diese Strafen sind drastisch und augenzwinkernd überzogen. Aber "zu gut gemacht", um komisch zu sein. Also was soll das Ganze?

Es ist an der Zeit, sich mal über das Horror-Genre als solches Gedanken zu machen. Höllenstrafen als Antwort auf moralische Defizite der Gesellschaft haben so langsam ausgedient. Dämonen, die nicht ganz real aus der individuellen oder kollektiven Psyche kommen und den Alltag vermiesen, haben ihre Macht über uns (zumindest mich) verloren. Diese Unterscheidung ist nach meinem Dafürhalten wichtig. Die naiven Horror/Slasherfilme mit übernatürlicher Begründung nenne ich "Struwwelpeter". Weil das Prinzip identisch ist. Man ergötzt sich am hemmungslosen Sadismus der "Strafe" und merkt dabei nicht, was für ein unterbelichteter Heini man selbst ist.

Die guten Horrorfilme machen bei diesem reaktionären Beschiss nicht mit. Ein gutes Beispiel ist Der Exorzist. Die ersten positiven Rezensionen bescheinigten Friedkin, einen wirkungsstarken Film gemacht zu haben, die negativen (vor allem von kirchlicher Seite, ausgerechnet) warfen ihm vor, Aberglauben zu propagieren. Jahrzehnte später werden tiefgründigere Aspekte sichtbar. Regan ist ein Missbrauchsopfer (immanent eindeutig nachzuweisen anhand bestimmter Schlüsselszenen) und äußert in ihren obszönen Beschimpfungen ihre ganze ohnmächtige Wut. Das Böse, das es auszutreiben gilt, ist unpersönlich. Es liegt in der Struktur unserer Gesellschaft, und es äußert sich am deutlichsten im Wegsehen, Leugnen und öffentlichen Heucheln.

Ganz abgesehen davon, ob der Horror weltanschaulich Scheiße ist, werden die Prämissen von immer weniger Zuschauern als tragfähig angesehen. Der Psycho-Horror, auf der anderen Seite, ist für den Geschmack des Unterhaltungspublikums zu real, um genossen zu werden. Das Genre hat ein Problem.

EDIT:
Auch auf Netflix: Doku über den polnisch-amerikanischen Bildhauer Stanislaw Szukalski. Ein verkanntes "Genie", von Dämonen besessen. Abgründig und moralisch aufwühlend, sehr zu empfehlen:
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Benutzername
Beiträge: 2455

Re: DIE KUNST DES TOTEN MANNES - Trailer

Beitrag von Benutzername » Fr 11 Okt, 2019 13:42

so, habe mir vor ein paar tagen nightcrawler gegeben. der war richtig nice.
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Synchro Scan / Clear Scan gesucht
von Auf Achse - Di 18:36
» Texte unleserlich bei Bewegungen
von srone - Di 18:26
» Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16" mit 12-Kern M1X?
von Ziggy Tomcat - Di 18:12
» Mavic 2 Pro: kein Bild...???
von mowbray - Di 18:07
» Sigmas Mirrorless Lineup
von rush - Di 17:56
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 17:08
» Ich brauche mal Hilfe.
von klusterdegenerierung - Di 17:00
» Rechtsform - Wir wollen eine Firmierung
von klusterdegenerierung - Di 16:44
» Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.
von klusterdegenerierung - Di 16:29
» Das MacBook Pro 13" M1 im 4K, 5K, 8K und 12K Performance-Test mit ARRI, RED, Canon uva. ...
von cantsin - Di 16:20
» Kein rendern wegen Fusion?
von klusterdegenerierung - Di 15:29
» Beta 3 hat neuen Bug
von 3Dvideos - Di 14:15
» Apple iPhone 12 Pro Max - Qualität der 10bit 4K Videofunktion inkl. Dynamik und Rolling Shutter
von Xergon - Di 14:07
» Photokina 2022 auch abgesagt - ohne weiteren Termin
von rdcl - Di 13:53
» instagram zickt beim video upload.
von acrossthewire - Di 13:47
» Konvertierung avi => iPad Pro: miese Bildqualität
von freezer - Di 13:28
» Gier nach Weitwinkel
von ruessel - Di 12:43
» Sony FX9 Sichtfiles mit Timecode?
von Jott - Di 12:33
» Magnetic-Mount Filter für Irix Cine-Objektive erschienen
von teichomad - Di 12:02
» Clip läuft verzögert an
von kocam - Di 11:28
» TV spielt MP4 nicht ab
von kaptainlu - Di 11:15
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von Frank Glencairn - Di 11:14
» Vazen 65mm T2 1.8x Anamorphot für MFT verfügbar
von ruessel - Di 10:38
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Di 9:43
» Weit(winkel) Objektiv für Sony Alpha6400
von prime - Di 7:28
» AdobePremiere - Clipgröße ändern in Maske
von Jörg - Di 0:01
» [Verkaufe] Fujinon MK18-55 T2.9 Sony E-Mount Cine Zoom
von Jörg - Mo 23:30
» Zeitdauer aller existierenden Filmclips von Projekt addieren (mit Prelude möglich?)
von Sammy D - Mo 21:17
» ND Filter Look
von Frank Glencairn - Mo 21:12
» Gibt es doppel ArcaSwiss Platten?
von klusterdegenerierung - Mo 15:14
» SUCHE GH5(s) Bundle oder analoge Alternative
von Diamonus - Mo 15:03
» *BIETE* GH5 mit Zubehör; *BIETE* Meike 35mm T/2.2 und Olympus 12-40mm 2.8 pro
von Diamonus - Mo 14:58
» Cyber Monday Angebote von Sennheiser, Beyerdynamic, Tokina, Colorlabs AI, Magix, Lockcircle, Toolfarm, Lightworks und me
von slashCAM - Mo 13:30
» proDAD VitaScene V4 PRO: über 1.400 Übergangseffekten und Videofiltern
von klusterdegenerierung - Mo 12:54
» Streaming-Hardware, was jetzt kaufen?
von acrossthewire - So 20:29
 
neuester Artikel
 
Apple iPhone 12 Pro Max Videoqualitt

Das neue iPhone 12 Pro Max von Apple will ein weiteres mal mit verbesserter Videoqualitt aufwarten - unter anderem durch 10 Bit Aufzeichnung mit besonders hoher Dynamik... weiterlesen>>

MacBook Pro 13

Wir erkunden weiter das neue Apple MacBook Pro 13 mit Apple-Silicon in der greren Ausbauvariante mit 16GB geteiltem Speicher. Diesmal schauen wir uns die Schnittperformance von Videomaterial in Auflsungen zwischen 4K-12K in FCP, DaVinci Resolve und Premiere Pro an. Hier unsere aktuelle Macbook Pro M1 Bestandsaufnahme mit teilweise berraschenden Ergebnissen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...