Sehenswert: Webvideo, TV und Film Tips Forum



Jurassic World 2 - Fallen Kingdom (2018)



Hinweise auf interessante Clips im Netz sowie Filme im Fernsehen und Kino (inkl. Dokus übers Filmemachen)
Antworten
Skeptiker
Beiträge: 4479

Jurassic World 2 - Fallen Kingdom (2018)

Beitrag von Skeptiker » Sa 23 Jun, 2018 00:42

Nun ist es doch passiert - ich war drin (in Begleitung)!

Und was ich vor kurzem hier aufgrund von sehr durchwachsenen Kritiken (und dem schwachen JW 1) recht hart kritisiert habe, muss ich nun doch loben:

Viel dichter inszeniert als der lahme und recht öde (Story, Personen, Dialoge) JW Teil 1.

Knüpft ans Original von Spielberg an (auch in einigen Szenen), was dem Film gut tut. Sogar John Williams Jurassic Park-Melodie von 1993 erklingt öfters mal.

Gute Kamera (Match Cuts, ungewöhnliche Perspektiven, Licht (Innen-Szenen teils etwas dunkel)) und guter Schnitt (Rhythmus, Perspektiv-Wechsel)! Von Dino-Stampede zu Beginn bis Hitchcock-Suspense à la Psycho oder - die Schlussszene - Über den Dächern von Nizza (To Catch a Thief), ist alles vorhanden. Filmkenner werden bestimmt noch andere Anspielungen entdecken.
Und natürlich die tierischen Hautpdarsteller: Perfekt anmimiert und in die Real-Szenen integriert - viel besser geht's nicht mehr (auch wenn die Vielfalt zugunsten altbekannter Raptoren und Rex&Co etwas auf der Strecke bleibt).

Selbst die Dialoge sind zum Teil unerwartet spritzig, und auch der Wissenschafts-Unterbau ist ok, wenn auch ohne Überraschungen (bis auf eine, die nichts mit Dinos zu tun hat). Das Ende lässt dann jede Menge Raum für Fortsetzungen (und sogar Serien) in alle Richtungen - Kommerz, da bist Du wieder!

Von mir also Daumen hoch, trotz schwachem 3D (vermutl. original nur 2D).
Dazu beigetragen hat auch das 4DX-Erlebnis (meine Premiere!) - 2 Stunden lang im Stuhl durchgeschüttelt und geknufft, besprüht und beduftet (selten), vom Wind zerzaust, vom Blitz geblendet und vom Vulkan erhitzt - was will man mehr! ;-)




Funless
Beiträge: 2331

Re: Jurassic World 2 - Fallen Kingdom (2018)

Beitrag von Funless » Sa 23 Jun, 2018 00:55

Im Stuhl durchgeschüttelt??

Gab‘s sowas nicht bereits schon vor 44 Jahren beim Sensrround-System in der Charlton Heston Katastrophenschmonzette Earthquake?

Anyway, Hauptsache dir hat‘s gefallen und du hattest Spaß am Film.
MfG
Funless

"LOW LIGHT DOESN'T MEAN NO LIGHT, Get you gear out! PRACTICE WILL make you better, debates on forums will not!"




Skeptiker
Beiträge: 4479

Re: Jurassic World 2 - Fallen Kingdom (2018)

Beitrag von Skeptiker » Sa 23 Jun, 2018 01:04

Funless hat geschrieben:
Sa 23 Jun, 2018 00:55
Im Stuhl durchgeschüttelt??

Gab‘s sowas nicht bereits schon vor 44 Jahren beim Sensrround-System in der Charlton Heston Katastrophenschmonzette Earthquake?
Das war mehr ein Vibrieren als ein Schütteln!

Hier ging's darüber hinaus - inkl. gelegentliche, leichte Regengüsse von oben (abschaltbar).

Das alles hätte nicht genügt für einen Daumen hoch, wäre der Film Schrott gewesen!
War er aber nicht!

Bin ohne Erwartungen rein gegangen (hatte mit dem Schlimmsten gerechnet) und gut gelaunt herausgekommen (natürlich ist alles schon mal dagewesen in den 4 Teilen davor, das ist wohl war!) : Manchmal kommt es anders, als man denkt.




7River
Beiträge: 1027

Re: Jurassic World 2 - Fallen Kingdom (2018)

Beitrag von 7River » Sa 23 Jun, 2018 07:01

Also, ganz ehrlich, ich fand den ersten Teil bei weitem besser. Zumal der erste Teil quasi Grundsteine für eine neue Trilogie gelegt hatte. Das Ende war fulminant. Er hatte all das, was Jurassic Park hatte. Dieser Teil hier hat alles über den Haufen geworfen und wirkt beinahe einfallslos. Er war gut in Szene gesetzt usw., okay. Was erwartet uns im dritten Teil? Wie die Dinos Menschen in Städten jagen?
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.




Skeptiker
Beiträge: 4479

Re: Jurassic World 2 - Fallen Kingdom (2018)

Beitrag von Skeptiker » Sa 23 Jun, 2018 09:41

7River hat geschrieben:
Sa 23 Jun, 2018 07:01
... Was erwartet uns im dritten Teil? Wie die Dinos Menschen in Städten jagen?
Das steht zu befürchten - leider! :-(
Entspricht so gar nicht unserem (meinem) naturromantischen Bild!




7River
Beiträge: 1027

Re: Jurassic World 2 - Fallen Kingdom (2018)

Beitrag von 7River » Sa 23 Jun, 2018 12:42

Andere Frage: Wie fandest Du denn „Solo: A Star Wars Story?
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.




Skeptiker
Beiträge: 4479

Re: Jurassic World 2 - Fallen Kingdom (2018)

Beitrag von Skeptiker » So 24 Jun, 2018 00:26

7River hat geschrieben:
Sa 23 Jun, 2018 12:42
Andere Frage: Wie fandest Du denn „Solo: A Star Wars Story?
Nicht gesehen! Und vielleicht was verpasst, wer weiss?

Star Wars Fans: Nun bitte nicht sauer sein!

Irgendwie ist mir die Star Wars-Laune zusammen mit den neuen Disney-Folgen vergangen.
"Jurassic Stars" als Lockvögel für den Kinobesuch und etwas über-aufgepeppte, aber im Grunde eher müde Stories mit dem üblichen Zisch, Knall, Krawumm und Knnngggg Knnnggg.

Aber Star Trek (bin eher der Trekkie) ist ja nicht besser: Mr. Spock (das Original) sah zuletzt auch nicht mehr ganz so prosper aus, und Captain Kirk hatte schon lange zuvor seinen besten Jahre hinter sich gelassen und offensichtlich Schwierigkeiten, den Bauch einzuziehen und das Toupet nicht zu verrutschen.
Gut, immerhin hat man dem (im Kino) mit einem Neustart samt totaler Verjüngung der alten Crew entgegegewirkt (mittlerweile ist eigentlich schon die nächste Verjüngung angesagt) und die Storyline von Sternen-Philosophie auf "All-Action Boys & Girl(s) Group im Weltall" verlegt.

Auf der anderen Seite schön (und vielleicht offiziell der "Continuity" geschuldet), dass man den Altstars noch mal einen Auftritt vor grossem Publikum gewährt (siehe auch Jeff Goldblums Frage&Antwort-Rede in JW 2 - und auch Geraldine Chaplins und James Cromwells Rolle (den man noch aus "Star Trek: First Contact" (1996) in Erinnerung hat, wo er als Zefram Cochrane, Erfinder des Warp-Antriebs (über-inszeniert wie ein 'Space-Rockstar'), dafür sorgt, dass die Vulkanier - neugierig geworden - zum ersten Mal auf der Erde vorbeischauen)), wenn sie denn trotz Falten und Gebrechen noch immmer Goldesel für die Kinokasse sind.

Aber so richtig erfrischend war das nicht.


Nachtrag: Meine Rangliste (aus dem Gedächtnis, ich müsste mir eigentlich alle Filme nacheinander nochmals ansehen) - wie immer, alles Geschmackssache:

Von Jurassic Park (1-3) bis Jurassic World (4-5)

1: Jurassic Park 1 - Mit dem Bonus des Originals (alles noch neu!)

2: Jurassic Park 3 - oft geschmäht, ich fand ihn gut (geradlinige Explorer-Story, trockener Witz, dichte Inszenierung, spannende Action)

3: Jurassic World (nicht Park!) 2 - siehe oben

4: Jurassic Park 2 - eher öde Military-/Grosswildjäger-Story (ein Teil-Neuaufguss davon auch in JW 2) mit anschliessendem King Kong Reload (die wilde Bestie befreit sich aus den Ketten und wütet in der Großstadt)

5: Jurassic World 1 - gähn! - obwohl überall geschnappt wird, fehlt dieser "Saurier (auch furchtbar schreckliche) für die ganze Familie"-Geschichte der Biss!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von cantsin - So 12:49
» FCP X für iOS?
von motiongroup - So 12:44
» [800€] Drehfertiges Kameraset BMCC 2,5k + Rig + Follow Focus + SSD + Akku
von musicmze - So 12:39
» BMPC4K / Panasonic S1 / Fuji TX3 Hochzeit
von Darth Schneider - So 12:20
» Predator (1987) vs. Predator (2018)
von iasi - So 12:19
» Canon Legria HF G26 Full-HD: Speicherkarte
von mich67 - So 12:12
» Apple: Großes Final Cut Pro X 10.4.4 Update mit Farbvergleichstool, Dritthersteller Integration uvm.
von Axel - So 11:53
» Biete: Canon Legria GX 10 / 4K/50fps
von AndreasAC - So 11:50
» Schlechte Render-Qualität (Banding)
von cantsin - So 11:34
» Womit eine C300 ergänzen?
von Pianist - So 11:28
» 20 Videotutorials zu Natron, dem freien Compositing Programm
von slashCAM - So 9:33
» Blackmagic Design: Großes DaVinci Resolve 15.2 Update mit über 30 neuen Funktionen
von motiongroup - So 7:22
» iPad/Audiobus3/ Launchpad App?
von klusterdegenerierung - So 0:51
» VHSC Camcorder speichert nicht ?
von roki100 - Sa 22:32
» Wie kann ich diese Störungen in einer Audidatei beseitigen?
von Riki1979 - Sa 21:23
» Gimbal Kaufberatung Ronin s oder Crane oder was?
von rush - Sa 17:18
» Zhiyun Weebill Lab: Transformer-Gimbal mit Monitoring per Funk und Mimic Modus
von klusterdegenerierung - Sa 16:14
» DVD brennen - Encore CS6 ist nicht in der Cloud?!
von Alf_300 - Sa 15:58
» Ausstattungsverkauf
von darth_brush - Sa 15:25
» Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"
von Jan - Sa 13:49
» I made a CAMERA LENS with an ICEBERG
von dosaris - Sa 12:46
» Island - Reisevideo und CGI
von Starshine Pictures - Sa 12:36
» Wie rechnet man Hotels ab?
von -paleface- - Sa 12:34
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?
von funkytown - Sa 12:30
» AJA zeigt 8K Workflows per FS-HDR und KONA 5 auf der Inter BEE 2018
von slashCAM - Sa 10:42
» Youtube Schlafzimmer
von klusterdegenerierung - Sa 10:38
» Vergleich Sony Alpha 6300 und 6500
von Knoppers - Sa 10:35
» Ton-Probleme durch lautes Knacken bei Funkstrecke [Sennheiser EW100)
von Jalue - Sa 3:41
» 8K Raw Video mit A7RIII
von MrMeeseeks - Sa 0:04
» Kein Neigen in Active Track?
von carstenkurz - Fr 21:42
» Wie über DaVinci Resolve-Updates informiert werden?
von Sammy D - Fr 19:56
» Als wär's ein Drehbuch: Leute in Venedig
von 3Dvideos - Fr 19:35
» Nikon Z6 Videovergleich...
von pillepalle - Fr 17:32
» Mavic2: RC sticks anpassen ?
von rush - Fr 17:09
» Marantz PMD 661 Audiorecorder
von Manuell - Fr 17:04
 
neuester Artikel
 
Filmen mit dem Smartphone: Apple iPhone XS, Filmic Pro und Zhiyun Smooth 4 Gimbal in der Praxis

Wir haben uns das neue iPhone XS im Verbund mit der Filmic Pro App in der Praxis angeschaut und hierbei auch erste Erfahrungen mit den Smooth 4 Smartphone Gimbal von Zhiyun gemacht. Interessiert waren wir hierbei vor allem, wie sich das iPhone XS zusammen mit der Log-Funktion von Filmic Pro bei Hauttönen schlägt. Als Vergleich haben wir kurz auch das aktuelle Samsung S9+ - ebenfalls mit Filmic Pro Log - hinzugezogen. weiterlesen>>

Farbkorrektur, Color Management und der Vorteil des linearen Arbeitsfarbraums

Farbkorrektur kann nur korrekt funktionieren, wenn sie in einem kontrollierten Farbraum stattfindet. Dies bedeutet in der Praxis, dass man laut Lehrbuch immer in einem linearen Farbraum korrigieren sollte. Doch warum ist das so und was bedeutet dies eigentlich? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
I made a CAMERA LENS with an ICEBERG

Höchst ephemer: eine handgefertigte Objektivlinse, die nach einer Minute geschmolzen ist -- aus Eis. Da friert ein Foto scheinbar die Zeit ein, aber die Kamera verflüchtigt sich...