Sehenswert: Webvideo, TV und Film Tips Forum



1972: Vorschau auf die Welt im Jahr 2000!



Hinweise auf interessante Clips im Netz sowie Filme im Fernsehen und Kino (inkl. Dokus übers Filmemachen)
Antworten
ruessel
Beiträge: 5018

1972: Vorschau auf die Welt im Jahr 2000!

Beitrag von ruessel » Mo 14 Mai, 2018 17:33

Teil 1


Teil 2


Teil3


Auf diese traurigen Aussichten erstmal eine Optimum 10.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu

Zuletzt geändert von ruessel am Mo 14 Mai, 2018 19:03, insgesamt 2-mal geändert.




srone
Beiträge: 6871

Re: 1972: Vorschau auf die Welt im Jahr 2000!

Beitrag von srone » Mo 14 Mai, 2018 17:36

kennt jemand die schriftart des titels, bzw deren namen?

lg

srone
"x-log is the new raw"




TomWI
Beiträge: 208

Re: 1972: Vorschau auf die Welt im Jahr 2000!

Beitrag von TomWI » Mo 14 Mai, 2018 19:28

@ruessel
GROSSARTIG!

@srone
Ich tippe mal auf handgezeichnet. Bei den heutigen digitalen Foundries wirst du die Schrift kaum finden. Anfang der Siebziger dürften Anreibebuchstaben von Letraset oder Mecanorma State of the Art gewesen sein.

Nachtrag: Gerade noch mal bei myfonts geschaut. Einige der Mecanorma Schriften scheinen es ins Digitale rübergeschafft zu haben, die CONTEST geht grob in die Richtung der gesuchten Schrift, besteht aber nur aus Versalien.

https://www.myfonts.com/fonts/itfmecanorma/contest/




srone
Beiträge: 6871

Re: 1972: Vorschau auf die Welt im Jahr 2000!

Beitrag von srone » Mo 14 Mai, 2018 20:23

TomWI hat geschrieben:
Mo 14 Mai, 2018 19:28
@ruessel
GROSSARTIG!

@srone
Ich tippe mal auf handgezeichnet. Bei den heutigen digitalen Foundries wirst du die Schrift kaum finden. Anfang der Siebziger dürften Anreibebuchstaben von Letraset oder Mecanorma State of the Art gewesen sein.

Nachtrag: Gerade noch mal bei myfonts geschaut. Einige der Mecanorma Schriften scheinen es ins Digitale rübergeschafft zu haben, die CONTEST geht grob in die Richtung der gesuchten Schrift, besteht aber nur aus Versalien.

https://www.myfonts.com/fonts/itfmecanorma/contest/
danke dir, aber eben nur grob und zu wild, die obige ist weit geradliniger und strenger...

lg

srone
"x-log is the new raw"




K.-D. Schmidt
Beiträge: 645

Re: 1972: Vorschau auf die Welt im Jahr 2000!

Beitrag von K.-D. Schmidt » Mo 14 Mai, 2018 21:50

Ich erinnere mich noch grob an die Kaugummibildchen aus den 1950er Jahren. Da sah die Welt im Jahr 2000 noch utopischer aus.




Frank Glencairn
Beiträge: 7518

Re: 1972: Vorschau auf die Welt im Jahr 2000!

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 14 Mai, 2018 23:41

K.-D. Schmidt hat geschrieben:
Mo 14 Mai, 2018 21:50
Ich erinnere mich noch grob an die Kaugummibildchen aus den 1950er Jahren. Da sah die Welt im Jahr 2000 noch utopischer aus.
Ja, so etwa - selbst die Zukunft war früher besser :-)
19665658_1447581385321156_8861543946906055535_n.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




ruessel
Beiträge: 5018

Re: 1972: Vorschau auf die Welt im Jahr 2000!

Beitrag von ruessel » Mo 21 Mai, 2018 17:39

1967 Thema: Wie sieht das Leben im Jahr 2000 aus?

Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




BlondBlau
Beiträge: 3

Re: 1972: Vorschau auf die Welt im Jahr 2000!

Beitrag von BlondBlau » Di 22 Mai, 2018 13:41

Tolle Videos Danke!




ruessel
Beiträge: 5018

Re: 1972: Vorschau auf die Welt im Jahr 2000!

Beitrag von ruessel » Di 22 Mai, 2018 13:55

Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




domain
Beiträge: 10579

Re: 1972: Vorschau auf die Welt im Jahr 2000!

Beitrag von domain » Di 22 Mai, 2018 17:36

Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen.
Es kommt immer anders als man denkt und das gilt wohl auch für einen Teil der Voraussagen von Harald Lesch, z.B. dass u.a. die Einwohner Spaniens und Süditaliens wegen zu großer Hitze und Wassermangel in nördlichere Gefilde abwandern werden.
Aber eines kann man schon jetzt feststellen, nämlich dass die Menschenrechte und die internationale Flüchtlingskonvention immer mehr an Bedeutung verlieren werden. Kann man schon jetzt ganz gut an Victor Orbàns Verhalten beobachten: egoistisches Einigeln in die nationale "Burg".
Insgesamt hatte die 68-er Generation wohl das beste Leben in der bisherigen Menschheitsgeschichte, daher wohl auch der Retrotrend.




Alf_300
Beiträge: 7356

Re: 1972: Vorschau auf die Welt im Jahr 2000!

Beitrag von Alf_300 » Mi 23 Mai, 2018 01:31

George Orwell hat's 1949 mit 1984 ganz gut getroffen




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» TV ist quasi tot
von handiro - Mo 10:05
» Gesichts-Motioncapturing mit dem iPhone X
von Chillkröte - Mo 8:55
» CEntrance Mixerface R4: Mobiles Recordinginterface
von slashCAM - Mo 8:42
» Filmen und fotografieren mit minimaler Ausrüstung in guter Qualität?
von Darth Schneider - Mo 7:47
» Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile
von Darth Schneider - Mo 6:55
» Kotor in 4K
von klusterdegenerierung - Mo 2:53
» Premium-Mikro für Tierfilm
von Blackbox - Mo 0:59
» Sony RX100 VI - Die ultimative 4K Mini-Knipse mit 8,3fach-Superzoom?
von wus - So 22:53
» 1/2" (B4?) ENG-0bjektiv an MFT adaptieren?
von cantsin - So 22:24
» Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen
von Frank B. - So 19:19
» Dokfilm: Henkelmann, Hybrid oder doch DSLR?
von pixelschubser2006 - So 16:37
» Grafikkarte defekt Beitrag vomJuni 2018
von Bischofsheimer - So 12:49
» Ein Drehbuch ist kein Roman -- schreiben mit Bild und Ton
von iasi - So 12:02
» NVIDIA präsentiert Quadro RTX als Raytracing-Grafikprozessor
von Frank Glencairn - So 11:44
» Spannender als ein Krimi!
von klusterdegenerierung - So 11:01
» Schnäppchen Sony NEX-EA50
von fotofritz - So 10:50
» Ton beim Film "Public Enemies"
von Frank Glencairn - So 2:53
» Wafer werden deutlich teurer - RAM, CPUs und Sensoren auch?
von WoWu - So 0:57
» Musikvideo-Umwandlung: Probleme beim Kopieren von Digitaldateien auf VHS
von lutzherbach - So 0:49
» Kameras in Kleinanzeigen gebraucht teurer als im neu Handel?
von Donuss - Sa 23:38
» Kaufberatung Funkstrecke + Ton
von Blackbox - Sa 21:40
» Tasche für DJI Ronin-S
von sanftmut - Sa 19:22
» Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm
von Darth Schneider - Sa 18:50
» Seoul zwischen K-Pop und Konkurrenzdruck -- gelungenes Stadtportrait mit Regie-Kommentar
von Axel - Sa 16:21
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?
von Frank Glencairn - Fr 22:49
» Joey Dosik - Don't Want It To Be Over (Dir. Cut)
von Cinemator - Fr 21:14
» Farbkorrektur - die ersten Schritte
von 3Dvideos - Fr 19:45
» Yuneec Mantis Q: Faltbare 4K Drohne
von klusterdegenerierung - Fr 17:09
» Corel Pinnacle Studio 22 ua. mit neuer Farbkorrektur
von StanleyK2 - Fr 15:21
» Edelkrone HeadPlus -- überarbeitetes Pan&Tilt Modul
von Rick SSon - Fr 15:07
» Hilfe bei der Jobsuche
von alex15 - Fr 11:16
» Export XML aus FCPX - Daten nicht drin... nur verlinkt
von R S K - Fr 10:21
» RED: Der Fahrplan für den Start des Holo-Smartphones Hydrogen One steht
von iasi - Fr 10:14
» Suche Handstabi / 3-Achsen-Gimbal für RX100VI
von wus - Fr 9:27
» LukiLink - Smartphone als Recording-Monitor und Live-Streaming-Device
von Roland Schulz - Fr 0:10
 
neuester Artikel
 
Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Man stolpert bei Monitorherstellern immer häufiger über Kleingedrucktes und seltsame Filtermethoden für einen reduzierten Blauanteil. Ein Grund hierfür könnte tatsächlich in der Sorge zu finden sein, ansonsten für Augenschäden der Benutzer haftbar gemacht zu werden. Richtig gehört und weitergelesen... weiterlesen>>

Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile

Im ersten Teil dieses Artikels lieferten wir die Gründe, warum das Filmen mit dem Smartphone im professionellen Umfeld keine gute Idee ist. Doch es gibt tatsächlich auch gute Gründe, die für den Einsatz eines Smartphones in der Videoproduktion sprechen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Joey Dosik - Don't Want It To Be Over (Dir. Cut)

Getanztes Musikvideo, das sich selbst nicht zu ernst nimmt und den ein oder anderen Slapstick-Effekt einbaut; auch der Anfang ist speziell.