Sehenswert: Webvideo, TV und Film Tips Forum



Jumanji:Welcome to the Jungle - wieso ist der film so erfolgreich?



Hinweise auf interessante Clips im Netz sowie Filme im Fernsehen und Kino (inkl. Dokus übers Filmemachen)
Antworten
Benutzername
Beiträge: 2065

Jumanji:Welcome to the Jungle - wieso ist der film so erfolgreich?

Beitrag von Benutzername » So 21 Jan, 2018 19:51

Jumanji:Welcome to the Jungle

ich habe damit gerechnet, dass der film vielleicht 4 - 500 millionen einspielen wird. aber jetzt bewegt der sich schon auf die 800 millionen zu. das ist dann mal ein überraschungshit. ist schon lange her, dass wir so einen überraschungshit hatten. es hat gerade mal 2 oder 3 wochen gedauert, bis er star wars von der 1 in nordamerika verdrängt hat. hat den schon jemand von euch gesehen und könnte hier vielleicht schreiben, warum er so gefallen hat, falls er denn überhaupt gefallen hat. danke.
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.

Zuletzt geändert von Benutzername am Di 23 Jan, 2018 10:10, insgesamt 1-mal geändert.




Skeptiker
Beiträge: 4014

Re: wieso ist der film so erfolgreich?

Beitrag von Skeptiker » Mo 22 Jan, 2018 22:54

Benutzername hat geschrieben:
So 21 Jan, 2018 19:51
Jumanji:Welcome to the Jungle ... überraschungshit ... hat den schon jemand von euch gesehen ...
1. Vorschlag: Nimm doch den Namen 'Jumanji' in den Beitragstitel - dann melden sich vielleicht noch andere!

2. Den Dwayne Johnson-Faktor nicht unterschätzen (den Jack Black-Faktor natürlich auch nicht!). "The Rock" ist als Profi-Wrestler bekannt (stammt aus einer Familie mit Wrestling-Tradition) und hat sich daneben eine Filmkarriere erspielt.
Und wie sich Arnold Schwarzenegger vom Muskelmann über den Terminator zum Kindergarten-Cop wandelte, so ist auch "The Rock" vom Wrestler über den 'Scorpion King' etc. nun zusammen mit Jack Black in Jumanji II als Abenteuerheld in der Comedy-Ecke gelandet.

Zwei charismatische Darsteller aus dem "Wer wagt und nie verzagt, gewinnt"- und "Auch die Kleinen, Dicken können erfolgreich sein"-Fach und in derselben Fantasy-Geschichte für ein eher junges Publikum - das kann total schief gehen, falls lieb- und hirnlos hingeschlunzt.

Aber hier stimmt die clevere Story inkl. Beleuchtung und Überwindung der Alltags-Schwächen (mit Identifikations-Potenzial - auch die Damen wachsen über sich hinaus bzw. in sich hinein!) der unfreiwilligen Abenteurer und stimmen vor allem auch die direkten, gut gesetzten Dialoge ohne überflüssiges Blahblah & Geschnulze.

Fazit:
Unerwarteter Volltreffer - ich wäre als Jumanji I-Kenner nicht selbst drauf gekommen, sondern wurde ins Kino mitgenommen: Es hat sich gelohnt - ein erfrischender Film!
Zuletzt geändert von Skeptiker am Mo 22 Jan, 2018 23:24, insgesamt 2-mal geändert.




7River
Beiträge: 980

Re: wieso ist der film so erfolgreich?

Beitrag von 7River » Mo 22 Jan, 2018 23:17

Den möchte ich eigentlich auch noch sehen. Mal schauen...

Welcher mir gut gefallen hat war „Downsizing“, auch wenn der eher schlechte Kritiken bekommen hat.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.




nachtaktiv
Beiträge: 2712

Re: wieso ist der film so erfolgreich?

Beitrag von nachtaktiv » Di 23 Jan, 2018 03:46

Skeptiker hat geschrieben:
Mo 22 Jan, 2018 22:54


2. Den Dwayne Johnson-Faktor nicht unterschätzen
danke für die info. das is für mich eher n grund, einen film nicht zu gucken.




Benutzername
Beiträge: 2065

Re: Jumanji:Welcome to the Jungle - wieso ist der film so erfolgreich?

Beitrag von Benutzername » Di 23 Jan, 2018 10:13

danke für eure antworten. habe den titel dann mal geändert. danke für den tipp.

es muss dann wohl was psychologisches sein. war ja auch so bei titanic. ich muss mir den mal ansehen. nein, nicht titanic, den kenne ich doch schon. ;)
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Canon XH-A1, Porta Brace Tasche, WW-Vorsatzobjektiv 72mm Gewinde, Intensity Pro, Contour Shuttle etc.
von DAF - So 8:42
» Rentnerfilm? Fuori Tempo
von ruessel - So 8:27
» Top 5 New Features in Adobe Premiere Pro CC
von ruessel - So 8:06
» 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken
von ruessel - So 7:18
» Sony FS 5 + Zubehör (Akku U60)
von ksingle - Sa 23:04
» Andrew Reids Review der EOS M50: „an accidental 4K Digital Bolex“
von Bruno Peter - Sa 22:58
» EU-Datenschutz-Grundverordnung
von beiti - Sa 21:20
» Magix VDL 2016 lädt keine .mov Datei ohne Ton
von Digifilm5 - Sa 20:58
» verkaufe Red Raven inklusive Zubehör (nur 96h Runtime)
von technick86 - Sa 19:43
» Verkaufe Manfrotto Froschstativ incl Kopf
von Jörg - Sa 19:06
» Upgrade - Trailer (Red Band)
von Funless - Sa 17:34
» Kompakter Videoneiger mit Nivelliereinheit
von Tscheckoff - Sa 16:14
» Welche gewerbl. Drohnenversicherung nutzt ihr?
von klusterdegenerierung - Sa 14:48
» Interviewequipment NAB 2018 - Was hat wie funktioniert? Panasonic GH5S, Sachtler Flowtech75, Kopflicht, Audio etc.
von rob - Sa 14:42
» Ein Jahr Freelancer - ARBEIT
von TheoKas - Sa 14:35
» GC-PX100 - ein Kabel durchtrennt
von Aloha - Sa 14:16
» CPU & Board Auswahl - AMD oder Intel
von GaToR-BN - Sa 13:56
» Viele deutsche Drehbücher als PDF einsehbar, u.a. FACK JU GÖHTE
von 7River - Sa 12:26
» Unterschieder bei Sennheiser MKE2
von acrossthewire - Sa 12:01
» Profi Notebook mit detachable 4K Touchscreen: HP ZBook x2 im Test
von motiongroup - Sa 9:35
» „2001: A Space Odyssey“ auf 70mm Tour
von Axel - Sa 8:18
» Welche Hardware für Rohaufnahme HD? Arri Alexa und dann?
von Jost - Sa 1:01
» Zeiss stellt neue High End Vollformat (+) Festbrennweiten-Serie Supreme Prime mit T1.5 vor
von Rick SSon - Fr 22:57
» TANK (short film by Stu Maschwitz)
von Benutzername - Fr 22:48
» 8K Monitor Dell UltraSharp UP3218K im Test
von Starshine Pictures - Fr 21:46
» Gute Anbieter Workshops zum Thema "Konzeption von imagefilmen"
von GaToR-BN - Fr 17:58
» Verkaufe CANON C200, umgebaut auf PL-Mount!
von Veit Berlin - Fr 16:48
» Lang Lebe Film! Moderne 65mm Filmkamera Magellan 65mm vorgestellt
von kling - Fr 15:55
» Tamron kündigt 28-75mm RXD f/2.8 Vollformat E-MOUNT Objektiv an
von Jan - Fr 15:31
» Objektiv nach wiedereinschalten der Kamera unscharf !!! Hilfe dringend benötigt
von Jan - Fr 15:14
» Mechanical Principles (1930)
von Steelfox - Fr 13:37
» Schriften in AECC18
von r.p.television - Fr 13:29
» Welche Panasonic Kamera?
von Panasonic GH2 - Do 20:21
» DJI: "Phantom 5" war nur Spezialanfertigung der Phantom 4
von Frank Glencairn - Do 18:54
» Vinten Pro Touch 5, Kopf, Tasche, Bodenspinne,
von Charlinsky - Do 18:01
 
neuester Artikel
 
Interviewequipment NAB 2018 - Was hat wie funktioniert? Panasonic GH5S, Sachtler Flowtech75, Kopflicht,...

Im Nachgang zur NAB 2018 hier unser Erfahrungsbericht zum von uns genutzten Interview-Equipment auf der Messe: Kamera, Stativ, Licht, Audio, Backup, Cages etc. Was hat gut funktioniert und wo sehen wir noch Raum für Verbesserungen? Was sind die wichtigsten Faktoren bei unseren aktuellen Interview-Setups? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
TANK (short film by Stu Maschwitz)

Der neue Kurzfilm von Stu Maschwitz wirkt auf den ersten Blick inhaltlich nicht sonderlich tief, jedoch ist es vor allem das Making Of, welches -wie er selbst sagt- auch eine Liebeserklärung an After Effects ist. Wer in seiner Kindheit einen original Battlezone-Automaten spielen durfte, sollte hier voll auf seine Kosten kommen. Doch auch wer "nur" Tron gesehen hat, darf sich an der Ästhetik erfreuen. Wie gesagt: Nach dem Film ist $urlarrow"Making Of Tank" die wahre Kür....