Sehenswert: Webvideo, TV und Film Tips Forum



Virtuoser Drohnenflug



Hinweise auf interessante Clips im Netz sowie Filme im Fernsehen und Kino (inkl. Dokus übers Filmemachen)
Antworten
jogol
Beiträge: 653

Virtuoser Drohnenflug

Beitrag von jogol » Sa 23 Sep, 2017 14:36

Eigentlich schon ausgelutscht das Thema, aber...




rush
Beiträge: 7984

Re: Virtuoser Drohnenflug

Beitrag von rush » Sa 23 Sep, 2017 15:13

Da beherrscht jemand sein Gefährt auf jedenfall extrem gut - muss man schon sagen :)
keep ya head up




Andreas_Kiel
Beiträge: 1996

Re: Virtuoser Drohnenflug

Beitrag von Andreas_Kiel » Sa 23 Sep, 2017 15:37

es erleichtert sicher den Flug, wenn man in FPV fliegen kann mit der Brille uff - hierzulande ohne 2. Piloten nicht zulässig. Und ja, fliegen kann der wirklich ...
"Doch das genügt nicht." - Arseni Tarkowskij




klusterdegenerierung
Beiträge: 10279

Re: Virtuoser Drohnenflug

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 23 Sep, 2017 16:29

Aber langweilig ist es trotzdem ;-)




Auf Achse
Beiträge: 3055

Re: Virtuoser Drohnenflug

Beitrag von Auf Achse » Sa 23 Sep, 2017 17:04

Sehr cool, danke! Sogar unter und zwischen dem Waggon durch!

Auf Achse




klusterdegenerierung
Beiträge: 10279

Re: Virtuoser Drohnenflug

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 23 Sep, 2017 17:16

Ja nu, er ist Kunstflieger mit Brille und hat sie halt ne Gopro drunter geschnallt,
gab es doch schon alles vor Jahren aber wesentlich interessanter.




TheGadgetFilms
Beiträge: 581

Re: Virtuoser Drohnenflug

Beitrag von TheGadgetFilms » So 24 Sep, 2017 11:20

Wow, sieht alles voll Legal aus. Wegen so Typen gibt es bald wieder härtere Gesetze.




rush
Beiträge: 7984

Re: Virtuoser Drohnenflug

Beitrag von rush » So 24 Sep, 2017 12:14

TheGadgetFilms hat geschrieben:
So 24 Sep, 2017 11:20
Wow, sieht alles voll Legal aus. Wegen so Typen gibt es bald wieder härtere Gesetze.
Bestimmt nicht wegen solchen Typen... eher wegen Idioten die keine Ahnung und wenig Erfahrung mit Ihren Fluggeräten haben aber meinen überall, etwa über Menschenansammlungen fliegen zu dürfen - und sich dann wundern wenn der Akku leer ist oder wenn panisch falsche Steuerbefehle gegeben werden und die Teile vom Himmel fallen.

Der dagegen fliegt mit 'ner Mini Drohne per FPV übers "große" Land in dem jeder 'ne Waffe haben kann... - so what?! ... wenn das Ding zwischen den Gleisen "zerschellt" ist das doch völlig irrelevant und juckt garantiert niemanden. Locker bleiben :)
keep ya head up




-paleface-
Beiträge: 1913

Re: Virtuoser Drohnenflug

Beitrag von -paleface- » So 24 Sep, 2017 12:51

Sieht schon spektakulär aus.

Negative Punkte. Er filmt den Zugführer der auch genervt das Fenster zu macht. Daher kann ich denn Kommentar von "the gadgetsfilm" verstehen.

Und er fliegt so abrupt...würde er solche Flüge noch mit etwas softeren Schwenks kombinieren würde es noch geiler aussehen.
Das ist meiner Meinung auch der Unterschied zu den ganzen Parkour-Lauf Videos von vor ein paar Jahren.
Es gab viele die Parkour gemacht haben...aber nur wenige die eine Ästhetik da reingebracht haben das es wirklich geil aussah.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Pianist
Beiträge: 5324

Re: Virtuoser Drohnenflug

Beitrag von Pianist » So 24 Sep, 2017 13:34

Kurz und knapp: Da kann jemand fliegen. Filmen kann er deshalb aber noch lange nicht. Die Aufnahmen wären für einen Film (zum Beispiel über Güterzüge) vollkommen unbrauchbar. Da würde ich nicht eine einzige Sekunde von reinschneiden.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




rush
Beiträge: 7984

Re: Virtuoser Drohnenflug

Beitrag von rush » So 24 Sep, 2017 13:57

Dafür ist es ja auch nicht gedacht... für viele "Piloten" ist FPV-Flug tatsächlich ein reines Hobby und hat oft überhaupt nichts mit der für uns relevanten Videoaufnahme zu tun.
Die verwendeten Kamera sind sogar oft von schlechter Qualität - hauptsache klein und leicht.

Dementsprechend sind solche geflogenen Mannöver auch für unsere Augen wenig elegant. Aber darum geht es bei diesen Flügen eben auch nicht. Das ist quasi Kunstflug im Modellbereich - vegleichbar mit diesen Air-Races die ein großer Getränkehersteller ausrichtet... da zählen Pirouetten und flotte Mannöver - und keine smoothen Kameraschwenks ;)
keep ya head up




ZacFilm
Beiträge: 168

Re: Virtuoser Drohnenflug

Beitrag von ZacFilm » So 24 Sep, 2017 14:40

ohne Worte:




Auf Achse
Beiträge: 3055

Re: Virtuoser Drohnenflug

Beitrag von Auf Achse » So 24 Sep, 2017 20:26

Ist mMn Reverse abgespielt. Bei 1:00 setzen sich Tauben hin, normalerweise fliegt alles weg wenn man mit dem Copter kommt. Aber in jedem Fall auch sehr cool!

Auf Achse




rush
Beiträge: 7984

Re: Virtuoser Drohnenflug

Beitrag von rush » So 24 Sep, 2017 21:52

Ist in jedem Fall rückwärts abgespielt.. sieht man an mehreren Stellen wo Menschen im Hintergrund rückwärts laufen ;)
Aber dennoch ganz okee... wenn jetzt auch nicht wirklich "spannend"... mir passiert da jedenfalls zu wenig, auch wenn er gut geflogen ist. Das ist genau das Problem an Drohnenflügen... es gilt sie eher gezielt einzusetzen - genau wie andauerndes Gimbaln auch nerven kann und ich mir hin und wieder einfach 'ne feste Einstellung und zackige Schnitte wünsche... also allgemein betrachtet - nicht auf die Filme hier bezogen.
keep ya head up




Jott
Beiträge: 13567

Re: Virtuoser Drohnenflug

Beitrag von Jott » Mo 25 Sep, 2017 06:41

Den find ich jetzt aber wirklich beeindruckend. Rückwarts, klar. Aber schön mit Geräuschen unterlegt statt blöder Musik, das funktioniert gut.




Auf Achse
Beiträge: 3055

Re: Virtuoser Drohnenflug

Beitrag von Auf Achse » Mo 25 Sep, 2017 09:17

Von der Präzision und Kunst des Piloten schon sehr beeindruckend.
Wir betrachten das Video natürlich aus der Perspektive des Filmers, deswegen ist es dir rush vermutlich zu wenig spannend. Aber die Piloten wollen damit sicher in erster Linie ihr Können dokumentieren und das ist gelungen.

Auf Achse




rush
Beiträge: 7984

Re: Virtuoser Drohnenflug

Beitrag von rush » Mo 25 Sep, 2017 12:43

Auf Achse hat geschrieben:
Mo 25 Sep, 2017 09:17

Wir betrachten das Video natürlich aus der Perspektive des Filmers, deswegen ist es dir rush vermutlich zu wenig spannend.
Nein - das ist nicht der Punkt. Ich bin allgemein kein Fan von elendig langen Plansequenzen... zumal hier - bis auf einen sauberen Flug und etwas unterlegte Geräusche vom Bild her betrachtet relativ wenig passiert.

Andererseits hätte man den Flug bei Tageslicht aus zwei Gründen nicht machen können... Flug über Menschenansammlungen (Sicherheit, Recht am eigenen Bild usw.. - auch wenn ich das US-Recht diesbezüglich nicht kenne) - und zum anderen würde das rückwärtige abspielen dann sofort ins Auge fallen ;)

Dennoch schaue ich mir solche Sachen gern mal an... und zolle den Piloten auch durchaus Respekt - gar keine Frage. Den hier im Ausgangs-Thread verlinkten Film mit dem "virtuosen" Flug etwa fand ich spannend und habe ihn komplett gesehen.

Aber rein inhaltlich bringen mich solch Flüge nicht weiter - auch nicht unbedingt in einem Film wenn sie einfach nur gemacht werden, weil die Technik vorhanden ist oder man es übertreibt.
Ich sehe Drohnen-Shots eher als verbindende Elemente an - um Übergänge zu generieren, Personen einzuführen, Ortswechsel zu unterstreichen... und das gern auch nahtlos ohne das man automatisch denkt: Klar, da war eine Drohne am Start.

Ist vermutlich eine sehr individuelle Betrachtungsweise - aber ich kann solch "smoothen" Flügen in epischer Länge dann inhaltlich eher wenig abgewinnen :) Andere zieht es womöglich in den Bann...
keep ya head up




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt
von Skeptiker - Mo 23:27
» Neuronale Bildkompression anschaulich demonstriert
von mash_gh4 - Mo 23:12
» Video clip
von Daeni Chrome - Mo 22:08
» Stativ mit Fluidkopf (Velbon)?
von rush - Mo 22:04
» Sony Alpha 7 III - Tests...
von Canini - Mo 21:29
» „Eine kleine Geschichte“ (Kurzfilm im Doppel 8-Format)
von JanHe - Mo 20:32
» Wen's interessiert: Galileo-Beitrag mit GH5 + PMW350K
von kmw - Mo 19:54
» Canon 700D - Kann ich dem Fokus per Hähnel verschieben?
von Maker - Mo 19:48
» Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang
von rush - Mo 19:38
» Pinnacle Studio 21.5 -- kleines Update mit zwei neuen Effekten
von slashCAM - Mo 16:40
» RAW Wars - ProRes RAW gegen CinemaDNG
von WoWu - Mo 16:14
» Spezieller Splittscreen für Liveproduktion in 16:9 und 1:2?
von GrauerHund - Mo 16:03
» FDR-AX700: Optimale Settings Fussball bei Flutlicht
von thotha - Mo 15:32
» Schriften in AECC18
von tillsen - Mo 15:21
» RAW 4:1 in Premiere CC
von wolfgang - Mo 15:11
» Wie bekomme ich Hall aus einem Video?
von carstenkurz - Mo 15:09
» The strongest man of Berlin -- anamorphotisch gedrehtes Sportlerportrait (RED, Blackmagic, Iscorama)
von slashCAM - Mo 14:54
» Bitte um Feedback zu meiner ersten selbstorganisierten Kurzdoku
von Blancblue - Mo 14:03
» Messevideo: Neue Funktionen Adobe Premiere Pro u. bestes, verstecktes Pro-Feature // NAB 2018
von slashCAM - Mo 12:45
» Team für Serie in Berlin gesucht
von GWF-Team - Mo 12:21
» Sound Devices MixPre-3/6: Audio-Recorder, Mixer und USB-Interface in einem // NAB 2017
von TobiG - Mo 11:41
» Universeller Codec-Baukasten - FFmpeg 4.0 ist da
von slashCAM - Mo 10:21
» Biete: mehrere Panasonic HC-X800 3CCD Full HD Camcorder(für Konzertaufnahmen genutzt)
von Kaiser-neppo - Mo 8:43
» Welche Kamera für Klassenraum?
von yooman - So 21:55
» Sony a7III - Firmwareupdate v1.01
von Roland Schulz - So 21:50
» Festbrennweite für Kinderfotos und Videos
von phreak - So 17:14
» UrsaMini + Ronin MX
von -paleface- - So 15:44
» Objektivdeckel größer als 82mm
von -paleface- - So 15:42
» Mini-Making-Of Kurzfilm
von Phil1000 - So 14:27
» Export Probleme - Video bricht ab!
von Alf_300 - So 13:58
» Featurefilm-Trailer: THe House Invictus
von Starshine Pictures - So 12:09
» オンナノコズ:"Onnanocos" × Micro Drone
von -paleface- - So 11:12
» The Hong Kong Tram
von klusterdegenerierung - Sa 23:35
» „Die Welle“ ab 2019 als Serie auf Netflix
von Evlmnkey - Sa 20:04
» Zhiyun Crane 2 Problem
von Jakob89 - Sa 15:37
 
neuester Artikel
 
The strongest man of Berlin -- anamorphotisch gedrehtes Sportlerportrait (RED, Blackmagic, Iscorama)

Mit einem besonderen Look stellt dieses Portrait einen ganz besonderen, noch aktiven Kraftsportler vor, den 81-jährigen Wolfgang Sadowski -- gedreht wurde anamorphotisch per Iscorama Adapter mit RED Helium und Blackmagic-Kameras, auch im Snorricam-Setup. Ein paar Produktionshintergründe. weiterlesen>>

RAW Wars - ProRes RAW gegen CinemaDNG

Mit ProRes RAW haben Apple und Atomos auf der NAB ein großes Fass aufgemacht, doch bei näherem Hinsehen gibt es noch einige offene Fragen und verhärtete Fronten. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
J Fever - Why Call the Police

Kaum etwas prosaischeres als eine Rolle Klopapier -- doch führt sie eine Kamera durch die Nacht, kann ein schönes Musikvideo entstehen; der auf Chinesisch gerappte Text ist vielschichtig und recht lyrisch (und glücklicherweise untertitelt).