Sehenswert: Webvideo, TV und Film Tips Forum



Kingdom - Netflix-Horrorserie aus Korea



Hinweise auf interessante Clips im Netz sowie Filme im Fernsehen und Kino (inkl. Dokus übers Filmemachen)
Antworten
Funless
Beiträge: 2525

Kingdom - Netflix-Horrorserie aus Korea

Beitrag von Funless » Mi 06 Feb, 2019 14:13

Welches Königreich war nicht schon mit dem folgenden Dilemma konfrontiert? Der altersschwache König segnet aufgrund einer schweren Krankheit das zeitliche noch bevor die hochschwangere blutjunge Königsgemahlin das Kind zur Welt gebracht hat während bereits ein erwachsener Kronprinz vorhanden ist, der jedoch als quasi "John Snow" eigentlich aus einer Affäre des Königs mit einer Konkubine entsprang und dennoch im Falle des Ablebens des Königs die Thronfolge antreten würde, da das Kind der Königsgemahlin noch nicht geboren wurde. Das wiederum würde aber die Pläne des machthungrigen Clans, der die Gemahlin des Königs als Werkzeug zur Übernahme der Regierungsgeschäfte platziert hat, in höchst unerfreulicherweise durchkreuzen. Somit entschließt sich der Clanführer, der gleichzeitig der oberste Berater des Königs sowie der Vater der Königsgemahlin ist, den ehemaligen Chefarzt des Hofs herbeizurufen damit dieser dem toten König mithilfe eines aufwändigen Rituals ein Gebräu einflösst, dessen Hauptzutat die sogenannte Wiederbelebungspflanze ist, die übrigens nur im frostigen Tal wächst, damit der König (zumindest bis zur Geburt des Kinds des Königsgemahlin) gesetzlich weiterhin als "am Leben" gilt.

Doch wie bei fast jeder medizinischen Therapie hat auch diese Therapie eine Nebenwirkung: der eigentlich tote und tagsüber im Wachkoma liegende König mutiert jede Nacht zu einem geifernd grunzenden und furchteinflößenden Untoten mit enormen Hunger nach Menschenfleisch.

Und da es auch im mittelalterlichen Korea bereits einen Flurfunk gab bekommt gezwungernermaßen o.g. Kronprinz die Gerüchte zu Ohren, dass mit dem König irgendetwas nicht in Ordnung ist. Recherchen seinerseits werden vom machthungrigen Clan abgeblockt, so dass der Kronprinz letztendlich zur Wahrheitsfindung beschließt sich zusammen mit seinem unbeholfenen Leibwächter auf den Weg zum ehemaligen Hofarzt zu machen, der mittlerweile wieder zu seinem Dorf irgendwo in der südlichen Provinz Koreas zurückgekehrt ist. Mehr soll über die Handlung nicht verraten werden.

Der Serie gelingt es in seinen sechs Folgen durch seine stringente und kompromisslose Inszenierung einen derartigen Spannungsbogen aufzubauen wie man ihn seit längerem nicht mehr auf den Fernsehschirm zu sehen bekam. Einen nicht unwesentlichen Anteil trägt hierbei die exzellente Kamera, die sowohl die detailverliebten Settings in einprägsame Bilder bannt, als auch das Grauen der Untoten mit ihrem nahezu apokalyptischen Auftreten in einer nervenzerreißenden Dynamik einzufangen vermag.

Hinzu kommt die vorzügliche Charakterzeichnung, vor allem die Wandlung des Kronprinzen Li Chang vom verwöhnten Taugenichts zum mitfühlenden Anführer aber auch die Nebencharaktere schaffen es mit erfreulicherweise wenig Dialogen zum Gesamtbild der Immersion beizutragen.

Der Gorefaktor steigert sich von Folge zu Folge exponential und ist hierbei nicht Mittel zum Zweck sondern unterstützt den eigentlich subtilen Horror, der in jeder Folge präsent ist und sich in der letzten Szene der letzten Folge gleich einer unaufhaltsamen und alles hinwegfegenden Lawine entlädt.

Kingdom ist zweifelsohne eine brilliant inszenierte Perle die im fast schon unübersichtlichen Serien-Dschungel besonders hervorsticht und das einzige Bedauern welches man nach der Sichtung verspürt ist, dass man nun mindestens ein Jahr warten muss bis die zweite Staffel erscheint.

Für Freunde des gepflegten Nervenkitzels eine absolute Empfehlung.

MfG
Funless

"LOW LIGHT DOESN'T MEAN NO LIGHT, Get you gear out! PRACTICE WILL make you better, debates on forums will not!"
"Meinungen sind wie Arschlöcher, jeder hat eins."




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Tukur-Tatort am nä So: "Murot und das Murmeltier"
von rush - Di 0:36
» Wie professionell Wildtiere filmen?
von Doc Brown - Di 0:28
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von Skeptiker - Di 0:16
» Ärger um die Oscarverleihung: Scorsese, Tarantino, Wenders, Robert De Niro u.a. protestieren
von cantsin - Mo 22:54
» Premiere export in m4v mit auswahlbarer Audiospur
von Alf_300 - Mo 22:44
» Nikon D850 oder Fujifilm X-T3 (oder was ganz anderes?)
von Jörg - Mo 22:39
» Panasonic GH4 mit 4 Panasonic Objektiven 4 Akkus und Ladegerät
von Createsomething - Mo 22:18
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von cantsin - Mo 21:07
» Schauspieler - Gagefrage!
von Cinemator - Mo 20:52
» Audiospuren anordnen
von m-werkstatt - Mo 20:39
» Mavic Air SW Fehler?
von klusterdegenerierung - Mo 20:10
» Neuer MFT-Sensor MST4323 von Fairchild - evtl. für Blackmagic Kameras?
von MarcusG - Mo 19:53
» Sachtler Stativ, älter, 100mm Halbschale mit Neiger - kennt das jemand/Preis??
von Pianist - Mo 19:51
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von 7River - Mo 19:03
» VDL: Lookangleichung
von 3Dvideos - Mo 18:40
» Alita: Battle Angel - Offizieller Trailer
von 7River - Mo 18:22
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von freezer - Mo 12:44
» Final Cut Audio und Video trennen
von Chiara - Mo 12:19
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Mo 11:28
» Vegas Movie Studio 16 mit Wizard und interaktivem Storyboard
von slashCAM - Mo 8:40
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von iasi - Mo 6:20
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von klusterdegenerierung - Mo 0:13
» Canon stellt spiegellose Vollformat EOS RP mit 4K Video für 1.499,- Euro vor
von rush - So 23:13
» Der Kameramarkt 2018 -- weniger Verkäufe, steigende Preise
von Frank B. - So 19:32
» Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme
von iasi - So 17:43
» FUJI X-T30 kann F-log und 10 Bit 4:2:2 über HDMI
von Jörg - So 13:55
» AOC CQ32G1: Curved 31.5" QHD Monitor mit 124% sRGB
von slashCAM - So 12:00
» Erfahrungen mit 7artisans o.ä. Objektiven?
von Jott - So 11:14
» Video zieht seltsam hinterher nach rendern.
von Flipmode - So 11:09
» Kinopremiere unseres kleinen Spielfilmes
von Heinrich123 - So 11:08
» Nominierungen für den Deutschen Kamerapreis 2019 stehen fest
von Darth Schneider - So 9:20
» mini landscapes - BMPCC4K - Miniaturprojekt
von Cinemator - Sa 18:27
» Kamera Kamerakran aus Carbon / Jib Traveller
von srone - Sa 18:06
» >Der LED Licht Thread<
von klusterdegenerierung - Sa 17:49
» Passion für Lost Places
von klusterdegenerierung - Sa 17:39
 
neuester Artikel
 
Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ersten kurzen Hands-On mit dem heute offiziell vorgestellten 5 HDR Monitor SHINOBI von Atomos. Der 1000 Nit-fähige HDR-Kameramonitor wiegt lediglich 200g und bietet alle Monitoring-Funktionen des NinjaV (und noch etwas mehr). Durch das fehlende Aufnahmemodul ergeben sich deutlich längere Akkulaufzeiten im lüfterlosen Betrieb. Hier unsere ersten Eindrücke zum 5 Atomos Shinobi Kameramonitor weiterlesen>>

Canon XF705 - Teil 2: Sensor-Bildqualität und Bewertung

Im ersten Teil unseres Tests haben wir uns ja schon mit dem gesamten Drumherum der XF705 befasst, doch nun gehts Buchstäblich ans Eingemachte. Wie schlägt sich der neue 4K-Bolide von Canon in der Bildqualität? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.