Sehenswert: Webvideo, Kino, TV und Film Tips Forum



Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?



Hinweise auf interessante Clips im Netz sowie Filme im Fernsehen und Kino (inkl. Dokus übers Filmemachen)
Antworten
neo-the-one
Beiträge: 16

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von neo-the-one » Mi 02 Dez, 2020 21:09

Vielleicht ist es ein bisschen spät, um einen Kommentar zu hinterlassen, aber ich bin neu in diesem Forum, also möchte ich es einfach nur durchsehen. Und da Christopher Nolan einer meiner Lieblingsregisseure ist, möchte ich meine eigene Meinung zu Tenet mitteilen.

Ich habe es im Kino gesehen, als es herauskam. Mir hat der Film wirklich gefallen. Die Spezialeffekte, das Schauspieler spiel, die Handlung - alles war perfekt. Nun, ich meine, es ist Christopher Nolan. Ich könnte nicht einen schlechten seinen Film nennen, weil es ihn einfach nicht gibt.

Ich möchte den Soundtrack hervorheben. Es war zwar nicht Hans Zimmer, sondern Ludwig Göransson, aber die Musik war ausgezeichnet. Nun, ich muss zugeben, dass die Musik zu laut war, und da es im Kino keine Untertitel gab, sollte man sich die Dialoge sehr genau anhören. Aber dann habe ich gelesen, dass es so sein soll. Und die Handlung war sehr kompliziert. Aber es gibt einen Hinweis im Film: "Versuche nicht, es zu verstehen, sondern fühle es".

Also ja, es sind 10 von 10 von mir.
Die Jahre fliehen pfeilgeschwind.




iasi
Beiträge: 16564

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von iasi » Mo 11 Jan, 2021 22:35

Nun hab ich Tenet auch endlich gesehen.

Nolan verliert sich mittlerweile fast nur noch in Bombast und Schauwerten.
Alles muss noch größer, noch spektakulärer und noch zahlreicher sein.
Nur leidet darunter die Spannung.
Das Finale ist da nur ein Beispiel: Viele Soldaten, viele Explosionen - und statt mitfiebern zu können, ist man bemüht irgendwie einen Überblick zu bekommen.
Das ganze Handlungskonstrukt mit den zumeist verbalen Erklärungen behauptet zwar irgendeine große Gefahr, aber letztlich denkt man sich doch nur schulterzuckend: Wäre ja ganz nett, wenn der Held es nicht schafft und man mal zu sehen bekommt, was da so schreckliches geschehen würde.

Die Handlung wirkt zudem sprunghaft und zusammengestückelt. Bei einem Bond wird wenigstens nicht so viel Brimborium darum gemacht, was die Welt bedroht - ein guter alter MacGuffin genügt, um die Aneinanderreihung von handfester und bodenständigen Action zu motivieren. Da müssen keine Einstellungen rückwärts abgespielt werden. Bei einem guten Bond sieht man ja nicht mal Slow Motion. Und auch wenn bei einem Bond im Finale die Truppen anrücken, so steht doch unser James immer eindeutig im Mittelpunkt des Geschehens und muss den Countdown stoppen.
Bei Nolan rennen sehr viele Personen im IMAX-Bild herum ohne dass deutlich wird, wohin sie eigentlich rennen.

Man sollte Nolan in Zukunft nicht mehr so hohe Budget zur Verfügung stellen. Dann findet er vielleicht wieder zurück zu alter Stärke.




blueplanet
Beiträge: 1149

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von blueplanet » Di 12 Jan, 2021 08:48

iasi hat geschrieben:
Mo 11 Jan, 2021 22:35
Nun hab ich Tenet auch endlich gesehen.

Die Handlung wirkt zudem sprunghaft und zusammengestückelt. Bei einem Bond wird wenigstens nicht so viel Brimborium darum gemacht, was die Welt bedroht - ein guter alter MacGuffin genügt, um die Aneinanderreihung von handfester und bodenständigen Action zu motivieren.
Man sollte Nolan in Zukunft nicht mehr so hohe Budget zur Verfügung stellen. Dann findet er vielleicht wieder zurück zu alter Stärke.
...dem kann ich mich nur anschließen.
Für mich ist es bestenfalls ein Bond der mit "künstlicher Intelligenz" aufgebläht wurde. Sorry, viel Hype im Grunde um Nichts. Sehr schade...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» FInalCut als Mietsoftware
von roki100 - Do 16:41
» Nikon Z6II und Z7II mit Dual Card Slots und erstmalig externem Blackmagic Raw Support
von Kanaloa - Do 14:17
» Adobe Engineering Hours heute ab 16h -- und das CC-Abo ist ausgelost
von slashCAM - Do 12:42
» wie kann ich ein verwackeltes Zeitraffervideo aufbereiten?
von mash_gh4 - Do 11:39
» Cyberpunk 2077 Phoenix Program -- Actionkamera ist eine Kunst für sich
von lensoperator - Do 9:55
» Pocket 4K Dual ISO Artefakte bei ISO 1250
von Darth Schneider - Do 9:27
» Focal Clear Mg Professional: Neuer Referenz-Kopfhörer mit verbesserter Membran
von ruessel - Do 8:25
» Aldi-PC: i7 10700, 32GB, RTX3070 - sinnvoll?
von markusG - Do 8:14
» Neu: Blackmagic Web Presenter HD - Live-Streaming per USB, Ethernet oder Mobilfunk für SDI-Kameras
von prime - Mi 17:38
» Neuer Patch Video deluxe 20.0.1.80 / Video Pro X 18.0.1.95
von wabu - Mi 17:22
» BenQ Mobiuz EX3415R: gekrümmter 34" Monitor mit 98% DCI-P3
von cantsin - Mi 16:49
» Lenovo ThinkVision P40w: 39.7" 5K-Monitor mit Thunderbolt 4 Dock
von slashCAM - Mi 15:21
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von Jasper - Mi 14:48
» ATEM Mini Pro Streaming via Ethernet
von tillsen - Mi 14:11
» Staub im Sigma Art 24-70 f:2.8 DGDN
von rush - Mi 13:55
» Z6 oder Z6 II für überwiegend FullHD - Frage eines Newbies
von pillepalle - Mi 13:29
» Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps
von Jott - Mi 12:34
» Umfrage: In RAW filmen, Deine Meinung?
von slashCAM - Mi 12:18
» Problem mit Stream - bunte Linien/flackern in dunklen Stellen
von Jott - Mi 12:08
» Retusche einer Lippe (PR/AE)
von Frank Glencairn - Mi 6:45
» Grundrauschen von Mikrofone
von videofreund23 - Di 23:34
» Neue On Semi XGS 45000 S35-Sensoren - Vorboten auf ARRIs neue Kamera(s)?
von Valentino - Di 20:36
» Adobe Engineering Hours: Was wünscht Du dir für Premiere Pro? Klartext mit Adobe reden und CC-Abo gewinnen
von blip - Di 18:51
» HEVC vs. H.264 Dateigröße
von Jott - Di 14:01
» Probleme mit der Verbindung zwischen Camcorder und PC
von karl-m - Di 13:45
» Passion für Lost Places
von r.p.television - Di 10:32
» Lohnt sich eine RTX 3090?
von gutentag3000 - Di 10:18
» Wie Marvel seine Filmproduktion Dank umfassender digitaler Vorvisualisierung beschleunigt
von iasi - Di 8:44
» Intel relativiert Apples M1 Benchmarks
von motiongroup - Di 8:15
» Die verborgene Kraft des Sounds in der Filmindustrie - Doku
von Benutzername - Mo 22:41
» SonyFS5mII und Sony FS7 matchen
von frm - Mo 22:39
» 40 Below And Falling
von 3Dvideos - Mo 21:46
» Frame.io Camera to Cloud: Cloud-basierter Echtzeit-Workflow von der Kamera bis zum Schnitt
von Frank Glencairn - Mo 20:10
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - Mo 17:55
» Nikon entwickelt 1 Zoll 4K-Sensor mit 18 -22 Blendenstufen
von mash_gh4 - Mo 11:16
 
neuester Artikel
 
Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

Sony FX3 - Rolling Shutter und Debayering

Die Nähe der Sony FX3 zur Alpha 7SIII ist ja kein Geheimnis. Dennoch wollten wir natürlich wissen, ob sich an der Bildqualität gegenüber der Consumer-Schwester Unterschiede entdecken lassen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...