Postproduktion allgemein Forum



Probleme mit Davinci Resolve (flickern in Scope)



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
lacid
Beiträge: 3

Probleme mit Davinci Resolve (flickern in Scope)

Beitrag von lacid » Mi 10 Feb, 2021 14:07

Moin moin,

das ist mein erster Beitrag also entschuldigt, falls er nicht den üblichen Kriterien entspricht. Bei Videos bin ich neu, dennoch habe ich schon lange DSLRs verschiedenster Hersteller gehabt und bin sowohl sehr fit in der Technik als auch in der Bearbeitung mit Photoshop oder Photoshop Lightroom. Aktuell habe ich nur noch eine Sony A7ii mit diversen Objektiven. Nur damit man weiß, dass ich nicht komplett peillos bin ;) Naja, nun zu meinem Problem:

ich habe ein ziemlich ziemlich nervendes Problem mit Davinci Resolve 16. Ich benutze es zum ersten mal (jetzt seit ein paar Tagen), aber ich bin eigentlich ganz gut im Googlen und hab noch keine Lösung zu meinem Fehler gefunden.
Also ich habe wie beschrieben eine Sony A7ii. Nicht die beste zum Filmen, aber es geht dennoch FullHD in XAVCS mit bis 50mbit oder auch AVCHD. Aber egal was ich einstelle, der Fehler tritt sowohl als auch auf. Und zwar, wenn ich ein Video bei "Color" bei einem Node bearbeite, habe ich ganz schnell massive Bildfehler. Eine Art flickern beim abspielen. Man sieht das flickern auch in der Curve. Deswegen tippe ich nicht auf irgend einen Anzeigefehler. Ich habe 2 Videos gemacht. Ganz kurz aber bestimmt ausreichen:
Hier das bearbeitete kurze Video: https://youtu.be/XBc02OdbY4g
Hier in Davinci Resolve: https://www.youtube.com/watch?v=0w44oJVYV1M
Ich denke die Videos sprechen für sich und ihr könnt mir helfen. Sonst verzweifel ich irgendwann :ugly: Ziel ist natürlich zu wissen warum es flickert und wie ich das wegbekomme.

GPU Unterstützung und den ganzen Käse hab ich schon hundert mal an und aus geschaltet. Hat nichts gebracht. Sah genau gleich aus am Ende.
Hat nichts gebracht:
  • Medienoptimierung
  • GPU Processing Mode umschalten
  • USE GPU SCOPES ausschalten
  • Use gpu for Blackmagic Raw decode ausgeschaltet
  • Unterschiedliche Ausgabeformate von haste nicht gesehen bis haste nicht gesehen
Meine Vermutung ist, dass ich keine Grafikkarte habe, sondern die vom Prozessor benutze. Ich habe ein Dell Notebook mit einem i7-8650U und Intel® UHD-Grafik 620. Aber das kann ich nicht so einfach switchen ;)

Wenn ich nichts bearbeite, dann ist alles gut. Aber dafür brauch ich nicht davinci resolve :)
Zuletzt geändert von lacid am Mi 10 Feb, 2021 14:43, insgesamt 1-mal geändert.




dienstag_01
Beiträge: 10996

Re: Probleme mit Davinci Resolve (flickern in Curve)

Beitrag von dienstag_01 » Mi 10 Feb, 2021 14:13

lacid hat geschrieben:
Mi 10 Feb, 2021 14:07
Moin moin,

das ist mein erster Beitrag also entschuldigt, falls er nicht den üblichen Kriterien entspricht. Bei Videos bin ich neu, dennoch habe ich schon lange DSLRs verschiedenster Hersteller gehabt und bin sowohl sehr fit in der Technik als auch in der Bearbeitung mit Photoshop oder Photoshop Lightroom. Aktuell habe ich nur noch eine Sony A7ii mit diversen Objektiven. Nur damit man weiß, dass ich nicht komplett peillos bin ;) Naja, nun zu meinem Problem:

ich habe ein ziemlich ziemlich nervendes Problem mit Davinci Resolve 16. Ich benutze es zum ersten mal (jetzt seit ein paar Tagen), aber ich bin eigentlich ganz gut im Googlen und hab noch keine Lösung zu meinem Fehler gefunden.
Also ich habe wie beschrieben eine Sony A7ii. Nicht die beste zum Filmen, aber es geht dennoch FullHD in XAVCS mit bis 50mbit oder auch AVCHD. Aber egal was ich einstelle, der Fehler tritt sowohl als auch auf. Und zwar, wenn ich ein Video bei "Color" bei einem Node bearbeite, habe ich ganz schnell massive Bildfehler. Eine Art flickern beim abspielen. Man sieht das flickern auch in der Curve. Deswegen tippe ich nicht auf irgend einen Anzeigefehler. Ich habe 2 Videos gemacht. Ganz kurz aber bestimmt ausreichen:
Hier das bearbeitete kurze Video: https://youtu.be/XBc02OdbY4g
Hier in Davinci Resolve: https://www.youtube.com/watch?v=0w44oJVYV1M
Ich denke die Videos sprechen für sich und ihr könnt mir helfen. Sonst verzweifel ich irgendwann :ugly: Ziel ist natürlich zu wissen warum es flickert und wie ich das wegbekomme.

GPU Unterstützung und den ganzen Käse hab ich schon hundert mal an und aus geschaltet. Hat nichts gebracht. Sah genau gleich aus am Ende.
Hat nichts gebracht:
  • Medienoptimierung
  • GPU Processing Mode umschalten
  • USE GPU SCOPES ausschalten
  • Use gpu for Blackmagic Raw decode ausgeschaltet
  • Unterschiedliche Ausgabeformate von haste nicht gesehen bis haste nicht gesehen
Meine Vermutung ist, dass ich keine Grafikkarte habe, sondern die vom Prozessor benutze. Ich habe ein Dell Notebook mit einem i7-8650U und Intel® UHD-Grafik 620. Aber das kann ich nicht so einfach switchen ;)

Wenn ich nichts bearbeite, dann ist alles gut. Aber dafür brauch ich nicht davinci resolve :)
Also den Fehler kenne ich so nicht, aber dir ist schon klar, dass die Intel Grafik die Prozessorgrafik ist?
Kann sein, dass damit Resolve nicht läuft, weiss ich aber nicht.




lacid
Beiträge: 3

Re: Probleme mit Davinci Resolve (flickern in Curve)

Beitrag von lacid » Mi 10 Feb, 2021 14:18

ja genau... Ist die Prozessorgrafik. Irgendwie läuft es ja :) Und hakeln tut bei der Bearbeitung auch nichts. Deswegen dachte ich, auch wenn es lange dauert, das es geht




mash_gh4
Beiträge: 4101

Re: Probleme mit Davinci Resolve (flickern in Curve)

Beitrag von mash_gh4 » Mi 10 Feb, 2021 14:27

nachdem der fehler auch in den scopes sichtbar ist, würde ich an deiner stelle versuchen, das material mit externen tools in irgendein brauchbares intermediate format (prores od. dnxhr) zu bringen, und dann halt probieren, ob's damit noch immer probleme gibt.

mit einem ähnlichen problem hab ich einmal im nuke gekämpft, wo leider auch ohne ersichtlichen grund plötzlich jedes zweite bild die helligkeit gewechselt hat. auch dort war das nur durch umcodieren des materials zu umgehen.

ps: hab lange gerätselt, was du mit "flickern in curve" meinen könntest?

aber eigentlich ist das rumänische "curva" bzw. das slowenisch od. tschechischische "kurva" ohnehein eine absolut treffende charakterisierung, wo immer auch von resolve od. der firma dahinter die rede ist! ;)
Zuletzt geändert von mash_gh4 am Mi 10 Feb, 2021 14:41, insgesamt 2-mal geändert.




dienstag_01
Beiträge: 10996

Re: Probleme mit Davinci Resolve (flickern in Curve)

Beitrag von dienstag_01 » Mi 10 Feb, 2021 14:39

Das scheint die Free Version von Resolve zu sein?




lacid
Beiträge: 3

Re: Probleme mit Davinci Resolve (flickern in Curve)

Beitrag von lacid » Mi 10 Feb, 2021 14:43

mash_gh4 hat geschrieben:
Mi 10 Feb, 2021 14:27
nachdem der fehler auch in den scopes sichtbar ist, würde ich an deiner stelle versuchen, das material mit externen tools in irgendein brauchbares intermediate format (prores od. dnxhr) zu bringen, und dann halt probieren, ob's damit noch immer probleme gibt.

mit einem ähnlichen problem hab ich einmal im nuke gekämpft, wo leider auch ohne ersichtlichen grund plötzlich jedes zweite bild die helligkeit gewechselt hat. auch dort war das nur durch umcodieren des materials zu umgehen.

ps: hab lange gerätselt, was du mit "flickern in curve" meinen könntest?

aber eigentlich ist das rumänische "curva" bzw. das slowenisch od. tschechischische "kurva" ohnehein eine absolut treffende charakterisierung, wo immer auch von resolve od. der firma dahinter die rede ist! ;)
Danke, habs geändert in Scope :) Umcodieren wäre ja ein mühseliger weg :s
dienstag_01 hat geschrieben:
Mi 10 Feb, 2021 14:39
Das scheint die Free Version von Resolve zu sein?
Ja genau.




dienstag_01
Beiträge: 10996

Re: Probleme mit Davinci Resolve (flickern in Curve)

Beitrag von dienstag_01 » Mi 10 Feb, 2021 14:50

lacid hat geschrieben:
Mi 10 Feb, 2021 14:43
mash_gh4 hat geschrieben:
Mi 10 Feb, 2021 14:27
nachdem der fehler auch in den scopes sichtbar ist, würde ich an deiner stelle versuchen, das material mit externen tools in irgendein brauchbares intermediate format (prores od. dnxhr) zu bringen, und dann halt probieren, ob's damit noch immer probleme gibt.

mit einem ähnlichen problem hab ich einmal im nuke gekämpft, wo leider auch ohne ersichtlichen grund plötzlich jedes zweite bild die helligkeit gewechselt hat. auch dort war das nur durch umcodieren des materials zu umgehen.

ps: hab lange gerätselt, was du mit "flickern in curve" meinen könntest?

aber eigentlich ist das rumänische "curva" bzw. das slowenisch od. tschechischische "kurva" ohnehein eine absolut treffende charakterisierung, wo immer auch von resolve od. der firma dahinter die rede ist! ;)
Danke, habs geändert in Scope :) Umcodieren wäre ja ein mühseliger weg :s
dienstag_01 hat geschrieben:
Mi 10 Feb, 2021 14:39
Das scheint die Free Version von Resolve zu sein?
Ja genau.
Man könte noch in den Taskmanager schauen, ob da etwas auffällig ist, aber wahrscheinlich würde ich es auch mit umcodieren versuchen. Ohne dedizierte GPU dürfte allerdings Resolve nicht richtig laufen. Spricht aber auch nichts gegen ausprobieren.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Neue Methode zur Videostabilisierung per KI: Besser als alle bisherigen?
von mash_gh4 - Mo 21:49
» Mirfak Audio WE10 Pro: Neue kompakte Dual Receiver Funkstrecke mit Aufnahme auf SD-Karte
von Bergspetzl - Mo 21:39
» Panasonic und die L-Mount - Vergangenheit, Gegenwart und eine mögliche Zukunft
von cantsin - Mo 21:39
» APS-C an Vollformat?
von rush - Mo 21:27
» Video spielt zu schnell ab?! HILLFE!
von carstenkurz - Mo 21:26
» Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?
von Tscheckoff - Mo 20:53
» SAE-Diploma VFX & 3D-Animation
von markusG - Mo 20:23
» Und bei uns am Bahnhof bekommen sie nicht mal ein Verkaufsdisplay aufgestellt!
von markusG - Mo 20:14
» Sony HVR-Z7E Pufferakku defekt
von rogerberglen - Mo 19:20
» Handhabung der Pause
von Jott - Mo 18:24
» Ronin Slider Activtrack Erfahrungswerte?
von TheGadgetFilms - Mo 18:19
» Mikroskop-Videos: Warum Kleinstwesen immer anders aussehen (aber nie wie in echt)
von StanleyK2 - Mo 17:35
» Was hörst Du gerade?
von picturesofmylife - Mo 17:28
» Arbeitet ihr komplett alleine oder im Team?
von Mediamind - Mo 17:10
» Drohne bei EB-Einsätzen
von Pianist - Mo 13:37
» Videowiedergabe unnatürlich - BITTE um Hilfe - !
von carstenkurz - Mo 11:09
» Brauche dringend Hilfe bzgl. BMPCC 4K
von mash_gh4 - Mo 5:30
» Die ersten 100 Jahre: Die Entwicklung von Autoverfolgungsjagden im Film
von Funless - So 23:11
» Was schaust Du gerade?
von rush - So 22:25
» Camcorder gesucht
von cantsin - So 21:52
» Tasten mechanisch "umleiten"
von Sammy D - So 20:49
» Fernsehen kaputt...? Meine Erfahrung
von markusG - So 20:26
» Sekonic 608 / 758 (oder die cine version)
von Fader8 - So 16:26
» Xiaomi Mi 11 Ultra - erstes Smartphone mit Samsungs neuem 1/1.12 Zoll Sensor angekündigt
von motiongroup - So 14:51
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - So 14:15
» Da muss sich Hollywood aber warm anziehen
von 7River - So 13:09
» >Der LED Licht Thread<
von Dhira - So 12:10
» Panasonic G9 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von roki100 - So 10:11
» Frage zu Super8 Aufnahmen
von Bruno Peter - So 9:27
» Filmkameras vs. Videokameras
von Jalue - Sa 13:55
» Sennheiser: Neues Ansteckmikrofon XS Lav für Smartphones und Computer
von TonBild - Sa 9:43
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von rush - Sa 9:19
» Was ne Butze!
von Gore - Sa 0:31
» Fringer EF-FX Pro II, Tamron 15-30/2.8, Angelbird Matched Pair etc.
von DAF - Fr 22:48
» Speed Rail Größen
von pillepalle - Fr 21:57
 
neuester Artikel
 
L-Mount Betrachtungen

Angeregt durch einen Forenthread zur neuen Sigma fp L wollten wir auch einmal ein paar Gedanken zur L-Mount zusammenführen. Besonders über deren Positionierung im Umfeld der Filmer. weiterlesen>>

Die beste Webcam? Teil 2

DSLMs als Webcam? Was erst einmal nach einer guten Idee klingt, zeigt in der Praxis noch ein paar Tücken. Wir haben uns aktuelle Lösungen von Canon, Panasonic und Sigma etwas näher angesehen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...