Postproduktion allgemein Forum



Clip im Programm-Monitor zu klein



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
ChristophM163
Beiträge: 21

Clip im Programm-Monitor zu klein

Beitrag von ChristophM163 » Do 06 Aug, 2020 10:22

Hallo zusammen,

ich habe ein komisches Problem. Und zwar integriere ich ein Bild in eine Sequenz (ich ziehe die Datei auf das "Neues Objekt"-Icon, damit es mit den Voreinstellungen übernommen wird), und im Programm-Monitor füllt es dann nicht das ganze Bild aus. Wenn ich (rechte Maustaste) auf "Automatisch auf 100% skalieren" klicke, wird es sogar noch etwas kleiner. Bei "Auf Framegröße anpassen "Pan und Zoom" wird es auch nicht größer. Im Programm-Monitor habe ich "Einpassen" eingestellt (s. Screenshot).

Das Seltsamste ist, dass ich das exakt gleiche Bild in einer anderen Sequenz im gleichen Projekt habe, und es da nicht passiert. Ich übernehme auch alle Effekte aus der Sequenz, wo es klappt, und auch das ändert nichts. Das gleiche passiert, wenn ich ein Video in der Sequenz integriere (ebenfalls gleiche Effekte wie in der anderen Sequenz, aber dennoch kleinere Ausgabe). Beide Videos sind mit den gleichen Einstellungen aufgenommen worden.
Hat einer von euch eine Idee, woran das liegen kann? Danke euch!
Programm-Monitor.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




ChristophM163
Beiträge: 21

Re: Clip im Programm-Monitor zu klein

Beitrag von ChristophM163 » Di 18 Aug, 2020 13:03

Ich konnte es mithilfe eines Experten lösen :-) Für alle mit dem gleichen Problem: es lag daran, dass der Clip in einer anderen Bildgröße integriert wurde (4k statt Full HD). Das kann man sehen, wenn man mit der rechten Maustaste auf den Clip im Schnittfenster klickt und dann auf "Eigenschaften" geht. Da sieht man dann die Bildgröße
Der Tipp des Trainers dazu: am besten die erste Sequenz komplett kopieren, alle Dateien rauslöschen und darin dann die neuen Dateien in die neue Sequenz einfügen. Damit bleiben die Einstellungen zu Bildgröße etc. bestehen.




Jörg
Beiträge: 8355

Re: Clip im Programm-Monitor zu klein

Beitrag von Jörg » Di 18 Aug, 2020 13:14

ohne Trainer gehts schneller :-)
Einfach den entsprechenden clip in den freien "Timelinebereich" ziehen, den Rest macht Premiere.
Weitere Option: den clip auf das Symbol "Neues Objekt" im Projektfenser unten ziehen, auch das veranlasst Premiere zu korrekter Timelineerstellung.




ChristophM163
Beiträge: 21

Re: Clip im Programm-Monitor zu klein

Beitrag von ChristophM163 » Di 18 Aug, 2020 14:48

Jörg hat geschrieben:
Di 18 Aug, 2020 13:14
Einfach den entsprechenden clip in den freien "Timelinebereich" ziehen, den Rest macht Premiere.
Weitere Option: den clip auf das Symbol "Neues Objekt" im Projektfenser unten ziehen, auch das veranlasst Premiere zu korrekter Timelineerstellung.
Genau das war aber wohl das Problem. Vermutlich habe ich es in der einen Sequenz so gemacht, dass ich es auf "Neues Objekt" gezogen habe, und bei der anderen Sequenz anders. Dadurch war die Ansicht dann unterschiedlich :-)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von DAF - Sa 22:59
» Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt
von rdcl - Sa 22:37
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Sa 20:56
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von rush - Sa 20:23
» Erstes Hands On mit der Canon EOS C70: 16+ DR, 10 Bit Log, ND-Filter, XLR-Audio, Kompakt-Gehäuse uvm ...
von Rick SSon - Sa 19:41
» Vom Mini DV Camcorder auf PC
von cantsin - Sa 19:14
» Minisforum H31G - Kleinster Mini-PC mit GPU
von mash_gh4 - Sa 18:20
» EDIUS X Canopus HQX Codec nicht mehr in After Effects CS6 verfügbar?
von Bluboy - Sa 17:32
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Sa 17:17
» F-Stop vs. T-Stop
von cantsin - Sa 16:07
» Benötigte Lichtmenge für Slow-Motion Aufnahme mit 2000 FPS
von carstenkurz - Sa 15:42
» Blackmagic DaVinci Resolve Update 16.2.7 bringt Unterstützung für neue Nvidia RTX 3080, RTX 3090 und RTX 3070 GPUs
von Gerald73 - Sa 14:06
» 70D startet nur ohne SD Karte
von ruessel - Sa 12:18
» Nahtlos: Adobe Premiere Pro bekommt ein Avid MediaCentral Panel
von rdcl - Sa 11:46
» Multipin-Kabel
von carstenkurz - Sa 10:55
» BIETE Atomos Power Station & Travel Case
von wkonrad - Sa 10:46
» BIETE Atomos Ninja Flame Recorder Set mit 480Gb SSD
von wkonrad - Sa 10:27
» Biete: Canon EOS RP
von RedWineMogul - Sa 10:09
» Corona-Pandemie beschleunigt das Ende der klassischen Fotografie
von markusG - Sa 0:16
» Edis X Pro und Plugins
von frm - Fr 22:55
» Kaufberatung für Videoschnitt-Laptop (Premiere Pro): Spezifikationen
von Jost - Fr 22:21
» Panasonic GH6 mit 8K Video und neuem AF-System? - Panasonic bestätigt neues GH Model
von Franky3000 - Fr 20:43
» GH5 VLog - Erfahrungen
von Huitzilopochtli - Fr 20:28
» Kaufempfehlung für Anfängerkameras
von Paula93 - Fr 18:50
» ARRI ergänzt Signature Large Format Objektiv-Serie um vier Zooms mit konstanter T2.8
von Valentino - Fr 17:08
» broncolor F160: fokussierbares Bi-Color LED-Licht
von pillepalle - Fr 16:58
» Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(
von Konsument - Fr 16:23
» Blackmagic Design stellt Ursa Mini Pro 12K mit interner 12K (!) BRAW Videoaufnahme vor
von roki100 - Fr 16:16
» Samsung 980 PRO PCIe 4.0 NVMe SSD mit bis zu 5.000 MB/s Schreibgeschwindigkeit
von balkanesel - Fr 12:39
» Qualität im Quell- und Programmmonitor abweichend
von Jogen - Fr 12:31
» Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps
von ToLo - Fr 10:18
» digital camera that trades 8mm film for 720p
von ruessel - Fr 8:53
» Wiedereinsteiger, welches System für Schnitt?
von motiongroup - Fr 8:34
» Ridley Scott's "Raised by Wolves" - Trailer
von motiongroup - Fr 8:09
» Zwei neue Flexscan Monitore mit USB-C von Eizo: EV2795 und EV2495
von norbi - Do 22:57
 
neuester Artikel
 
Hands On mit der Canon EOS C70


Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Hands-On inkl. erster Probeaufnahmen mit der neuen Canon EOS C70. Hier unsere Eindrücke zum neuen Einstiegsmodell in die Cinema EOS Linie, das mit einem völlig neuem Formfaktor aufwartet und tatsächlich viel mehr Pro ist, als man auf den ersten Blick meinen könnte. weiterlesen>>

Canon EOS R6 im Praxistest

Die Canon EOS R6 steht ein wenig im Schatten der Canon EOS R5 - allerdings zu unrecht, da sie für Filmer, die hochwertige 10 Bit Log 50/60p Formate benötigen die qualitativ bessere und zudem auch noch deutlich günstigere Alternative darstellt. Hier unsere Erfahrungen mit der Canon EOS R6, bei denen es um Hauttöne, Gimbal-Shots, LOG/LUT Workflows, 50p und vieles mehr geht. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...