Postproduktion allgemein Forum



Backup Software Windows - welche?



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
Bergspetzl
Beiträge: 1436

Backup Software Windows - welche?

Beitrag von Bergspetzl » Mi 05 Aug, 2020 16:47

Die Überschrift verräts ja...

...was ist denn eine gute BU Software unter Windows für unsere Zwecke? Ziel ist, dass sie selbstständig zu einem Zeitpunkt X immer ein einen definierten Ordner auf ein anderes Laufwerk schaufeln soll bzw. neuere Files "updaten". Eigentlich nix besonders denke ich.

Gibt es da etwas und wenn ja, was? Wir haben ein externen Raid Rechner als Datenspender der von mehreren Schnittplätzen genutzt wird, und ich würde gerne eine externes Laufwerk anhängen, damit es ein weiteres BU gibt, welches wir nicht "per Hand" ziehen müssen. Es handelt sich um Projektordner mit Rohmaterial, darf also über Nacht laufen und am besten regelmäßig, dafür selbstständig.

Wenn die Software etwas kostet ist auch ok, wir sind da offen für alles :) und dankbar für alle guten Vorschläge.

lg




SHIELD Agency
Beiträge: 8

Re: Backup Software Windows - welche?

Beitrag von SHIELD Agency » Mi 05 Aug, 2020 18:45

Nachdem wir diverse "inkrementelle" Backup-Programme durch hatten, verwenden wir nur mehr FreeFileSync und spenden gelegentlich für die Entwicklung, da die Software auch kommerziell kostenlos verwendet werden kann. Nach einer Spende hat man eine gewisse Zeit etwas mehr Features. Soo regelmäßig spenden wir aber auch nicht. Nutzen diese daher sehr selten.

Man definiert Quell- und Ziel-Ordner, stellt auf "Spiegeln" und die Software vergleicht die Unterschiede. NUR was sich geändert hat wird am Backup-Datenträger aktualisiert. Das erspart nach der ersten Kopie das ganze Rohmaterials (das sich im laufenden Projekt 'eher selten ändert) immer wieder und wieder zu schaufeln.

Für eine Synchronisierung kann man sich einfach eine Verknüpfung am Desktop erstellen lassen, die dann auf Knopfdruck ausgeführt wird. Eine RealTime-Synchronisation, die im Hintergrund immer wieder synchronisiert wenn gerade nicht gearbeitet wird gibt es auch.... ist mir aber zu unsicher. Ein Fehler und auch der ist vielleicht auch synchronisiert. Mit der Windows Aufgaben-Planung kann man die Verknüpfungen am Desktop aber beliebig zeitlich steuern lassen. Vor'm runterfahren, zu bestimmten Tagen/Uhrzeiten,... jeder wie er möchte. Hauptsache einfach, schnell und gut! Unsere 2x 8000 GB Platten übertragen da mit ~130 MB/Sekunde und sind zügig am gleichen Stand. Man brauch damit auch kein "Backup" Wiederherstellen. Die Daten sind einfach 1:1 "da".
S.H.I.E.L.D. Agency e.U.
Service Hotline - International Editor - Lasting Distribution




freezer
Beiträge: 2135

Re: Backup Software Windows - welche?

Beitrag von freezer » Mi 05 Aug, 2020 18:48

Keine persönliche Erfahrung damit, aber kostenlos:
https://personal-backup.rathlev-home.de

EDIT:
Mit Windows Bordmitteln gäbe es noch robocopy.exe und die Aufgabenplanung.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com

Zuletzt geändert von freezer am Mi 05 Aug, 2020 19:00, insgesamt 1-mal geändert.




Bluboy
Beiträge: 1035

Re: Backup Software Windows - welche?

Beitrag von Bluboy » Mi 05 Aug, 2020 18:59

Acronis
startet wann immer man will
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps
von Tscheckoff - Mi 18:32
» Arri Signature Zooms
von pillepalle - Mi 18:19
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von Benutzername - Mi 18:01
» Super 8 vs. digital: Where Did You Learn to Dance
von ruessel - Mi 17:37
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Mi 17:20
» Canon EOS R6 im Praxistest - die bessere Alternative für 4K 10 Bit LOG 50p? - Teil1
von rob - Mi 17:17
» Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(
von nicecam - Mi 16:38
» 4K TV als Schnittmonitor
von Frank Glencairn - Mi 16:28
» Panasonic GH6 mit 8K Video und neuem AF-System? - Panasonic bestätigt neues GH Model
von Mediamind - Mi 16:02
» Zwei neue Flexscan Monitore mit USB-C von Eizo: EV2795 und EV2495
von Drushba - Mi 14:47
» KI synchronisiert Lippenbewegungen mit Audio in Echtzeit
von slashCAM - Mi 14:45
» Aufnahmeformat 1080i/25
von Tomtom03 - Mi 12:48
» Arsenal 2, the intelligent camera assistant
von ruessel - Mi 12:24
» Premiere Pro Audio Spur 2 zu leise nach rendern
von Weberklaus - Mi 12:15
» Video richtig stabilisieren
von joerg-emil - Mi 10:45
» Beste Vintage Objektiv-Mounts für Canon EF?
von Jörg - Mi 10:23
» DIY - Mikrofonkapsel umbauen......
von ruessel - Mi 10:11
» URSA Mini Pro 12K mit erweiterten Frameraten
von iasi - Mi 8:49
» Canon FD zu EF - Umbau
von Sammy D - Mi 8:44
» Wiedereinsteiger, welches System für Schnitt?
von Jost - Mi 0:54
» Umfangreiches Equipment flexibel verwalten
von nachtaktiv - Di 20:47
» Nahtlos: Adobe Premiere Pro bekommt ein Avid MediaCentral Panel
von rdcl - Di 17:46
» Blackmagic Ursa Mini Pro 4.6K G1 inkl. Zubehör
von Sevenz - Di 16:52
» Sony A7S III im Praxistest: Ergonomie, Bedienung, AF-System, Fazit … Teil 2
von Funless - Di 16:34
» Kinotechnik XXL Führung
von ruessel - Di 16:26
» Biete: Canon EOS RP
von RedWineMogul - Di 16:07
» Der Dynamikumfang von Canon EOS R5 / R6, Panasonic S5 und Sony A7SIII im Vergleich
von cantsin - Di 15:02
» Wie REC 2100 HLG nach REC 709 Farbraum umwandeln?
von binto - Di 14:58
» Cinema-EOS Vorstellung und Vorträge auf der Canon Vision
von slashCAM - Di 14:18
» Kameraempfehlungen
von Paula93 - Di 13:44
» Adobe Premiere Rush - jetzt auch als Mobile Only Abo für 4,99 US-Dollar
von scrooge - Di 13:32
» GH5 mit V-Log, Metabones Speedbooster und Sigma ART 18-35
von MrMeeseeks - Di 12:24
» Zcam E2 - Batterie Anzeige
von micha2305 - Di 12:21
» Neuronale Kompression zum Ausprobieren HiFiC- High-Fidelity Generative Image Compression
von tom - Di 10:53
» Edis X Pro und Plugins
von frm - Di 8:01
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R6 im Praxistest

Die Canon EOS R6 steht ein wenig im Schatten der Canon EOS R5 - allerdings zu unrecht, da sie für Filmer, die hochwertige 10 Bit Log 50/60p Formate benötigen die qualitativ bessere und zudem auch noch deutlich günstigere Alternative darstellt. Hier unsere Erfahrungen mit der Canon EOS R6, bei denen es um Hauttöne, Gimbal-Shots, LOG/LUT Workflows, 50p und vieles mehr geht. weiterlesen>>

Dynamik Canon R5, R6 Panasonic S5 und Sony A7S III

Nachdem wir sowohl die Canon EOS R5 und R6, die Panasonic S5 sowie das Vorserienmodell der A7SIII in unserem Testlabor hatten, wollten wir auch einmal wissen, wie es um deren Dynamik im Videomodus bestellt ist. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...