Postproduktion allgemein Forum



Aufnahme vom Fernseher



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
Rumler
Beiträge: 7

Aufnahme vom Fernseher

Beitrag von Rumler » Do 16 Jan, 2020 11:02

Hallo in die Runde,

ich gehöre auch zu den Leuten die mit MicroMV auf die Nase fefallen sind.
Heute gibt es kein Muvieshaker mehr was unter Windows 10 läuft....
Hab aber nach vielen Jahren nun noch mal den Versuch unternommen meine gut 20 Bänder anzuschauen. Jetzt meine Frage. Ich habe die Filme über die Kamera (ja sie funktioniert noch) am Fernseher anschauen können.
Gibt es dabei eine Möglichkeit den Film gleichzeitig per esterner Festplatte gleich wieder zu speichern?

Gruß
Hansi




Jott
Beiträge: 17234

Re: Aufnahme vom Fernseher

Beitrag von Jott » Do 16 Jan, 2020 11:16

Das ist ja mal was Exotisches! Was ein nahezu unverkäufliches Flop-Format.

Ich habe mal nachgeschaut, die Camcorder hatten zur Datenübertragung eine iLink-Buchse = FireWire. Darüber kriegt man die Daten auf einen PC. Da kommt dann, wie ich's verstanden habe, allerdings kein DV-Signal rüber, sondern ein MPEG 2-Datenstrom, den aber jedes heute übliche Schnittprogramm durchaus noch bearbeiten könnte, wenn das denn so funktioniert. Das Manual und alle Unterlagen kann man runterladen, schöner Lesestoff für lange Winterabende.

Irgendwie muss es ganz einfach gehen, die digitalen Daten direkt vom Band in den Rechner zu kriegen, sonst hätte Sony damals ja keine Schnittsoftware für Hobbyfilmer beigelegt. Manche Camcorder hatten auch eine Dockingstation mit im Karton.

Erst mal gucken, wie genau die Typenbezeichnung ist, dann Manual auftreiben und schmökern. Es gibt garantiert einen Abschnitt zu Thema Übertragung auf einen PC.




Rumler
Beiträge: 7

Re: Aufnahme vom Fernseher

Beitrag von Rumler » Do 16 Jan, 2020 11:25

Ja in der Beschreibung ist das auch so dargestellt. ABER
mein Rechner erkennt den Camcorder über FireWire nicht. Auch Treiber runterladen oder sowas wird abgeblockt (eine Installation war nicht möglich.
Meine ersten Versuche damals war mit dem Program Movieshaker (grüne CD) aber das bekomme ich nicht mehr und ob es unter W10 läuft????
Ich wollte es eben mal auf einem anderen Weg probieren.
Wie gefragt - kann man diesen Film vom Fernseher aufnehmen? Hat das schon mal einer gemacht?
Ich hab noch keine extrerne Festplatte am Fernseher angeschlossen (war noch kein Bedarf).
Gruß in die Runde




Jott
Beiträge: 17234

Re: Aufnahme vom Fernseher

Beitrag von Jott » Do 16 Jan, 2020 11:32

Nein, wie denn auch. Das fällt in die schöne Kategorie "Video-Forensik". Und wenn wirklich MPEG 2 über FireWire kommt, dann wäre das völlig neben der Norm und erklärt, dass nichts erkannt wird.

Hunderttausende haben noch Rechner mit Windows 7 oder noch älter, wo man diese Sony-Software für die Kamera vielleicht noch installieren kann.
Zuletzt geändert von Jott am Do 16 Jan, 2020 11:35, insgesamt 1-mal geändert.




Rumler
Beiträge: 7

Re: Aufnahme vom Fernseher

Beitrag von Rumler » Do 16 Jan, 2020 11:34

ich hab ja einen FireWire Eingang.....




Jott
Beiträge: 17234

Re: Aufnahme vom Fernseher

Beitrag von Jott » Do 16 Jan, 2020 11:38

Ja, ich hab's korrigiert. Uralten PC aus der Zeit für ein paar Euro auftreiben, mit dem zeitlich passenden Windows?

Wenn gar nichts geht, musst du analog vorgehen: suche nach Threads zu Thema "DV ohne FireWire auf PC überspielen". Das ist das gleiche Problem. Die dort beschriebenen mehr oder weniger funktionsfähigen Kästchen lösen auch dein Problem: analog rein (so wie du's jetzt an den Fernseher anschließt), dann digitalisiert in den Rechner. Mit natürlich deutlich schlechterem Ergebnis, als es mit der direkten 1:1-Überspielung via FireWire möglich wäre.

Ich habe so ein Manual nur mal kurz überflogen, da ist auch von Speicherkarten die Rede. Kann man vielleicht im Camcorder von Band auf Speicherkarte kopieren? Lies mal nach.




Rumler
Beiträge: 7

Re: Aufnahme vom Fernseher

Beitrag von Rumler » Do 16 Jan, 2020 12:11

ok - ich werd mal weiter suchen. Danke aber erst mal für Deine Hinweise.
Gruß




Jott
Beiträge: 17234

Re: Aufnahme vom Fernseher

Beitrag von Jott » Do 16 Jan, 2020 13:51

Gerade neugierig gegoogelt beim Mittagssnack:

"DCR-IP7BT -
Your camcorder can read moving picture data recorded on a tape and record it as a moving picture on a “Memory Stick.”

Dann wünsch ich dir, dass du dieses Modell hast. Dann fehlt nur noch ein MemoryStick Card Reader (sollte es noch geben) und dein Problem ist gelöst.




Rumler
Beiträge: 7

Re: Aufnahme vom Fernseher

Beitrag von Rumler » Do 16 Jan, 2020 13:53

... hab ne IP220E




Jott
Beiträge: 17234

Re: Aufnahme vom Fernseher

Beitrag von Jott » Do 16 Jan, 2020 14:06

Also, dieses tote MV-Format hatte zwar den gleichen Stecker wie FireWire, aber es "inhaltlich" kein FireWire (DV). Wird deshalb nicht erkannt. No way.

Dir bleibt also nur der analoge Weg über irgend welche Capture Boxen, es sei denn, du findest hier noch brauchbare Hinweise (Premiere Plug-In etc.): https://de.wikipedia.org/wiki/MicroMV

Mach dich ran - dass dein Camcorder nach ca. 20 Jahren noch funktioniert und diese Kassetten abspielen kann, ist erstaunlich genug - kann jederzeit vorbei sein.




Rumler
Beiträge: 7

Re: Aufnahme vom Fernseher

Beitrag von Rumler » Do 16 Jan, 2020 14:32

Ja Ja so sehe ich das auch.
Aber sag mal der Weg über den Fernseher.... Kannst Du dir vorstellen , daß sowas gehen könnte?




Jott
Beiträge: 17234

Re: Aufnahme vom Fernseher

Beitrag von Jott » Do 16 Jan, 2020 14:49

Nein.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von Funless - Mi 17:32
» Sony Xperia Pro 5G als Display und Live-Streaming Modem für Kameras per HDMI-Eingang
von rush - Mi 17:24
» Canon Cinema RAW Light zu 422 10 Bit konvertieren, aber ohne Media Encoder
von Fassbrause - Mi 17:04
» Frage zu HLG
von joney - Mi 16:55
» Welches Leuchtmittel ist am umweltfreundlichsten?
von pillepalle - Mi 16:53
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Mi 16:43
» FUJIFILM X-T4 - Video-DSLM mit vielen Stabilierungsoptionen und internem F-Log
von iasi - Mi 16:41
» CP+ wegen Covid-19 abgesagt - Implikationen für die Photokina
von iasi - Mi 16:36
» Sony stellt FE 20mm F1.8G Vollformat-Weitwinkel für E-Mount vor
von rob - Mi 16:06
» Fujifilm X T3 Nachfolger
von 11dd5a85e1 - Mi 15:41
» Unkoventionelles Thema: Technikdetails Rückfahrkameras
von 11dd5a85e1 - Mi 15:40
» Benötige dringend Ersatz für Final Cut Pro X
von bteam - Mi 15:06
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Mi 14:47
» Tonaussetzer
von srone - Mi 14:08
» FCP: Lohnt iMac i9 im Vergleich zum i5 von 2017? (und: Raden 570 vs vega 48?)
von acrossthewire - Mi 10:43
» Verwendet ihr S E O?
von rob - Mi 10:03
» Video enhance AI Tool: Videos selbst hochinterpolieren - aus SD wird HD, aus HD wird 4K
von Bladerunner - Mi 9:00
» Welche bitrate bei 4k
von prime - Mi 7:38
» Enttäuscht vom Sennheiser HD25-I II
von klusterdegenerierung - Di 22:43
» AOC AGON AG353UCG: 35" Monitor mit DisplayHDR 1000 und 200 Hz
von Borke - Di 17:44
» [4k, 60 fps] A Trip Through New York City in 1911
von Jott - Di 16:31
» Neues Sony Flaggschiff Xperia 1 Mark II mit 5G und größerem Sensor
von MarcusG - Di 14:43
» ProRes RAW vs Nikon N-Log Hauttöne im Vergleich - Nikon Z6 und Atomos Ninja V in der Praxis
von rob - Di 13:59
» UHD TV
von Sammy D - Di 13:39
» Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones
von Auf Achse - Di 11:44
» Welche Framerate
von TheBubble - Di 9:48
» openshot-2-5-release
von motiongroup - Di 9:27
» Fujifilm XT 4 Gerüchteküche
von Darth Schneider - Di 7:42
» 4k-Panasonic-MFT-Camcorder?
von acrossthewire - Di 1:20
» Rot ist eigentlich nicht meine Farbe
von klusterdegenerierung - Mo 23:30
» Nach 20 Jahren Avid auf FCPX wechseln
von Pianist - Mo 19:30
» GoPro Hero 7 Black oder DJI Osmo Action kaufen?
von vobe49 - Mo 18:54
» Vorschlag: In Zukunft öffentlich vollfinanzierte Dokumentarfilme mit offener Lizenz im Netz
von Bluboy - Mo 17:14
» Canon Legria Camcorder nimmt die Speicherkarte nicht an
von der Hesse - Mo 16:47
» Tascam DR-05 V2, wie neu + Windschutz, 2,5 Jahre Garantie
von Precinct13 - Mo 16:15
 
neuester Artikel
 
ProRes RAW vs Nikon N-Log Hauttöne im Vergleich - Nikon Z6 und Atomos Ninja V in der Praxis

Die Nikon Z6 stellt die erste und bislang einzige Vollformat DSLM dar, die in der Lage ist, ProRes RAW im Verbund mit dem Atomos Ninja V aufzuzeichnen. Wir wollten wissen, wie sich die Aufnahme- und die Postproduktionspraxis mit ProRes Raw darstellt und ob sich überzeugende Hauttöne aus dem ProRes Raw Material herausholen lassen. Als Vergleich haben wir auch in Nikon-N-Log aufgenommen - mit Teils überraschenden Ergebnissen weiterlesen>>

Unsere Empfehlungen für die 70. Berlinale

Das 70-jährige Jubiläum der Berlinale ist ein stürmisches: Das Filmfestival ist im Umbruch und dürfte gerade deshalb auch inhaltlich spannend wie selten zuvor werden. Und dann gibt es ja auch noch die Top-besetzten Berlinale Talents 2020. Hier unsere Film- und Veranstaltungs-Empfehlungen (inkl. Trailer!): weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.