Postproduktion allgemein Forum



Trimmen von Videodateien ohne neue Komprimierung



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
fx1234
Beiträge: 2

Trimmen von Videodateien ohne neue Komprimierung

Beitrag von fx1234 » Do 05 Sep, 2019 14:00

Hallo liebe Gemeinde,

ich bin auf der Suche nach einer Software (idealerweise für Mac) mit welcher ich vorhandene Videodateien kürzen kann, ohne dass Video und Audio neu kodiert / gerendert / komprimiert werden.
Ich möchte also nur trimmen um die Originaldaten in Ihrer Qualität zu erhalten und die Dateigröße zu verringern.

Im konkreten Fall habe ich große Videodateien unterschiedlicher Formate von je ca. 2 Stunde (entsprechend > 300 GB) vorliegen, aus welchen ich jeweils nur ca. 1-2 Minuten Ausschnitte haben möchte, um auf eine handlichere Dateigröße von vielleicht 20-30 GB zu kommen.
Audio ist mir hier sogar egal. Es geht nur um die Bewertung und Vergleich der Videoqualitäten von unterschiedlichen Aufnahmen mit HDR und erweitertem Farbraum.

Container: MXF OP1A und MOV
Codec: AVC-Intra 800 mbps sowie Apple ProRes HQ und DNxHR (10bit)
Auflösung: 3840x2160
Farbraum: BT.2020 und 709
OETF: HLG und PQ (SMPTE 2084)

Software wie "losslessCut" mit ffmpeg kommt mit den Dateien nicht zurecht...
Resolve kodiert bisher alles um und verändert auch dazu die Metadaten...
Premiere kann wohl auch nur "mit rendern" exportieren...

Bevor ich weitere Stunden/Tage mit der Suche und Experimenten verbringe:
Hat jemand Ideen oder einen Tip?

Vielen Dank und Grüße!




carstenkurz
Beiträge: 4713

Re: Trimmen von Videodateien ohne neue Komprimierung

Beitrag von carstenkurz » Do 05 Sep, 2019 14:05

Bei Quicktime/Mov geht das schon mit dem ollen Quicktimeplayer Pro.

Das kommt allerdings kaum mit einigen deiner anderen Formatanforderungen klar.

- Carsten
and now for something completely different...

Zuletzt geändert von carstenkurz am Do 05 Sep, 2019 14:06, insgesamt 1-mal geändert.




Jott
Beiträge: 18430

Re: Trimmen von Videodateien ohne neue Komprimierung

Beitrag von Jott » Do 05 Sep, 2019 14:05

Und in 2019 mit dem völlig normalen Quicktime Player.
Command-T für Trimmen (eingedeutscht: Kürzen), dann selbsterklärend.

Dass wirklich nur getrimmt und nicht etwa neu encodiert wird, merkt man daran, dass das Speichern der getrimmten Auswahl blitzschnell geht.
Der Quicktime Player muss nur deine Formate spielen können, merkst du ja sofort. Ausprobieren kostet nix.




fx1234
Beiträge: 2

Re: Trimmen von Videodateien ohne neue Komprimierung

Beitrag von fx1234 » Do 05 Sep, 2019 14:18

Hi, vielen Dank für Eure Antworten!

Das funktioniert für die ProRes MOV Dateien.

Doch die anderen Dateien (MXF mit AVC-Intra) kann Quicktime gar nicht wiedergeben...

Hat jemand dafür noch eine Idee?




klusterdegenerierung
Beiträge: 17919

Re: Trimmen von Videodateien ohne neue Komprimierung

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 05 Sep, 2019 14:23

Dafür nimmt man https://www.xmedia-recode.de/
Dort stellt man unter "Video" statt konvertieren kopieren ein. Dadurch wird nicht gerendert und der Prozess dauert nur ein einige Sekunken.

Wenn man möchte kann man das Video darin auch direkt trimmen, super Sache.
Hier ein screenshot.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




hexeric
Beiträge: 129

Re: Trimmen von Videodateien ohne neue Komprimierung

Beitrag von hexeric » Do 05 Sep, 2019 15:54

für mac gibt es eine freeware namens "lossless cut" genau dafür. ersetzt das alte QT7 reference movie feature.
also geht das auch für mp4s
Zuletzt geändert von hexeric am Do 05 Sep, 2019 15:56, insgesamt 1-mal geändert.




hexeric
Beiträge: 129

Re: Trimmen von Videodateien ohne neue Komprimierung

Beitrag von hexeric » Do 05 Sep, 2019 15:55

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 05 Sep, 2019 14:23
Dafür nimmt man https://www.xmedia-recode.de/
Dort stellt man unter "Video" statt konvertieren kopieren ein. Dadurch wird nicht gerendert und der Prozess dauert nur ein einige Sekunken.

Wenn man möchte kann man das Video darin auch direkt trimmen, super Sache.
Hier ein screenshot.
das ist windows, gesucht wird für mac um das alte QT7 zu ersetzen




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von nachtaktiv - Mo 0:20
» Ursa Mini Pro 4.6k EF G1
von Godspeed77 - So 23:39
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 2, 500 bis 1000 Euro)
von Rick SSon - So 23:25
» Welches Win10 habt ihr?
von TheBubble - So 23:16
» Welche 360 Grad Kamera?
von rush - So 23:05
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 22:51
» Frage zu Tilta Fokus Griff
von klusterdegenerierung - So 20:32
» !!BIETE!! Atomos Shogun mit Koffer
von klusterdegenerierung - So 20:29
» Schöne Doku on Pocket 6K
von klusterdegenerierung - So 20:26
» Fragen zum DJI RSC 2 mit Sigma Objektiv
von rush - So 19:49
» Apple iPhone 12 Pro mit Dolby Vision Videoaufnahme, 1.200 nits Display und LiDAR
von roki100 - So 19:34
» Haus am See: "Der Hochzeitsfilmer"
von Mediamind - So 19:31
» RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar
von iasi - So 17:18
» Künstliche Intelligenz morpht Bilder besser mit semantischer Interpolation
von srone - So 17:14
» ** BIETE ** Panasonic GH5 + Zubehör
von ksingle - So 16:27
» ** BIETE ** Andycine C7 - Fieldmonitor
von ksingle - So 16:16
» Spielfilme vor und nach Corona?
von ruessel - So 15:28
» Adobe Premiere Pro: Kein Audio nach Video-Export
von Bluboy - So 15:28
» Ursa Mini + Sigma 50-100
von rush - So 13:47
» Biete INSTA360 ONE R 1-Inch Edition
von hock jürgen - So 13:37
» Was hörst Du gerade?
von Bluboy - So 13:21
» Samyang AF 35mm F1,8 FE und AF 85mm F1,4 RF -- Firmware-Updates für Filmer
von slashCAM - So 13:18
» "Blinder Himmel" - Kurzfilm
von lensoperator - So 12:39
» Kann das sein - TV mit 12Bit?
von lensoperator - So 12:38
» Schriften werden bei neustart immer wieder neu gerendert
von R S K - So 12:23
» Kennt sich jemand mit Brother Laserdrucker aus?
von klusterdegenerierung - So 11:18
» Neuer Bürostuhl
von klusterdegenerierung - So 11:09
» Adobe Bridge bekommt Integration in Premiere Pro und Media Encoder
von klusterdegenerierung - So 11:06
» Barszene ausleuchten
von Darth Schneider - So 10:58
» Nikon Z6II und Z7II mit Dual Card Slots und erstmalig externem Blackmagic Raw Support
von Kanaloa - So 8:33
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von klusterdegenerierung - So 8:19
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 1, 0 bis 250 Euro)
von klusterdegenerierung - So 7:51
» 5G – nur ein Marketingbluff?
von iasi - So 6:40
» !!Biete!! DJI RONIN SC COMBO
von klusterdegenerierung - Sa 23:24
» Schriftzug von Wand entfernen - aber im RGB Flackerlicht?
von klusterdegenerierung - Sa 21:24
 
neuester Artikel
 
Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Willkommen zu Teil 2 unserer kleinen Mikrofon-Übersicht nach Preisklassen: Weiter geht es mit der 500,- Euro Preisklasse, für die man bereits recht viel für sein Geld bekommt ... weiterlesen>>

Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Wir haben uns die topaktuellen Mikros Sennheiser MKE 200, Rode VideoMic NTG, Rode NTG5 sowie als Referenz unser Sennheiser MKH-416 angehört und wollten wissen, welche Tonqualität man in den Preisklassen 0, 100, 250, 500 und 1.000 Euro erhält, wenn man die Mikros an hochwertigen DSLM-Setups betreibt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...