Postproduktion allgemein Forum



Heftiges Flimmern bei effekten in Premiere Pro



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
PAnne
Beiträge: 3

Heftiges Flimmern bei effekten in Premiere Pro

Beitrag von PAnne » Sa 18 Mai, 2019 17:26

Hallo, vielleicht kann mir jemand helfen - scheint ja viel Spezialwissen in diesem Forum zu sein.
Ich arbeite mit Premiere pro cs6 und After Effects für ein Bühnenbild mit ziemlich viel Effekten und Verfremdungen Auflösung untypischer Weise 1600 x 1200px.
Leider flimmern die einzelnen clips sowohl in der Voransicht als auch nach dem rendern / exportieren. Weder Rauschunterdrückung noch Anti-flimmer Effekt bringen etwas. Ich vermute irgendeine Mischung aus falschen Kompositions-, Sequenz- und Exporteinstellungen.
Hat jemand eine Idee?




Jörg
Beiträge: 6862

Re: Heftiges Flimmern bei effekten in Premiere Pro

Beitrag von Jörg » Sa 18 Mai, 2019 17:29

Ich vermute irgendeine Mischung aus falschen Kompositions-, Sequenz- und Exporteinstellungen.
dann könnte es helfen, wenn du diese hier reinschreibst.




PAnne
Beiträge: 3

Re: Heftiges Flimmern bei effekten in Premiere Pro

Beitrag von PAnne » Sa 18 Mai, 2019 20:10

Ok, gerne:

Sequenzeinstellung:
benutzerdefiniert,
25 frams/sec
1600 x 1200 4:3 (da Bühnenbild 4 x 3m haben soll)
quadratische Pixel
unteres Halbbild zuerst
25fps Timecode
kein Audio
Format Vorschaudatei: GoPro CineForm (YUV10 Bit)
maximale Bittiefe maximale Renderqualität
VR-Eigenschaften nichts eingegestellt

In den clips habe ich mit Effekt 'Transformieren' den Verschlußwinkel auf 90° eingestellt und sampling bikubisch

Exporteinstellungen:
Format H.264
benutzerdefiniert
Grundlegende Videoeinstellungen: mit Quelle abgleichen
mit maximaler Tiefe rendern
Codierungseinstellungen: nichts eingestellt
Bitrateneinstellung: VBBR, 2 Durchgänge
Zielbitrate 50
erweiterte Einstellungen: nichts eingestellt
VR-Video: nichts eingestellt
maximale Renderqualität

Vielen Dank für jede weitere Hilfestellung!




Jörg
Beiträge: 6862

Re: Heftiges Flimmern bei effekten in Premiere Pro

Beitrag von Jörg » Sa 18 Mai, 2019 20:23

unteres Halbbild zuerst
warum?
Ändere auf Vollbild




PAnne
Beiträge: 3

Re: Heftiges Flimmern bei effekten in Premiere Pro

Beitrag von PAnne » Sa 18 Mai, 2019 20:51

Danke Jörg,
das Flimmern ist jetzt noch nicht völlig weg - aber akzeptabler. Der Hauptgrund waren aber wohl unterschiedliche framrates in der footage. Habe jetzt alles auf 30 frames/sec verändert und das scheint zu helfen...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Kamerawagen (Track)
von Frank B. - Di 11:19
» BM Pocket 4k - Lie­fer­ter­min un­be­kannt
von rainermann - Di 11:16
» MFT Objektive // Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von Huitzilopochtli - Di 10:52
» Märchen statt Realismus - Interview zur Entstehung von O Beautiful Night (Regie / Kamera)
von slashCAM - Di 10:40
» Adobe entwickelt Methode, um manipulierte Gesichtsphotos zu erkennen
von Framerate25 - Di 10:39
» Meike 25mm T2.2 = tatsächlich baugleich mit Veydra?!
von schloerg - Di 9:30
» Gute Beispiele Recruiting/Corporate Culture Videos?
von JoDon - Di 8:43
» DIY DSLR Kamera Rig
von speven stielberg - Di 7:55
» Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?
von -paleface- - Di 7:44
» Künstler: Simon Ubsdell und Apple Motion
von rdcl - Di 7:43
» Canopus ADVC 300 oder Canopus ADVC 500? TBC am Videorecorder?
von slushy - Di 7:37
» Adobe After Effects 2018 Action Essentials 2
von nahmo - Mo 23:55
» Komplettes Video und Kamera Equipment für 10.000€
von Jan - Mo 22:25
» Nikons spiegellose D5 Alternative im Anflug - 8K Video und interne ProRes RAW Aufnahme?
von pillepalle - Mo 21:32
» Filming the Speed of Light at 10 trillion FPS
von Funless - Mo 19:54
» CanXM2 Kassettenfachdeckel defekt
von Framerate25 - Mo 19:34
» DaVinci Resolve 15 Free läuft nur nicht flüssig // AMD-System
von MR20 - Mo 19:32
» Welche SD-Karte für die Pocket 4K?
von rush - Mo 18:15
» JVC GY-HC550E oder Panasonic AG-CX350..
von xandix - Mo 17:46
» EIZO EV2456 oder NEC EA245WMi ?
von fubal147 - Mo 15:43
» Erfahrung mit Funkadaptern bei Reportageeinsatz ?
von Auf Achse - Mo 15:42
» Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich
von Henning Bischof - Mo 12:19
» 10 Bit 420 vs 8Bit 422
von Seba Peh - Mo 10:28
» Sony Alpha 6400 vs Canon EOS C200 - Wer hat den besten Video-Autofokus im S35-Sensor Format?
von rob - Mo 10:06
» AMD Radeon VII - der DaVinci Resolve Afterburner
von rudi - Mo 8:41
» Optik der Sony hvr s270
von newser1411 - Mo 4:46
» GoPro Hero 7 Black oder DJI Osmo Action kaufen?
von sedimagic - So 22:35
» Zehn kostenlose DaVinci Resolve Titel-Templates
von Jörg - So 22:17
» Suche passende Musik für Naturaufnahmen...
von roki100 - So 21:36
» 4k Filmmaterial Schneiden mit Adobe Pro CS6
von dienstag_01 - So 20:55
» Videoschnittrechner gesucht
von Frank Glencairn - So 20:19
» Voking scharf! Saturn verkauft Chinalinsen unter neuem Label
von Frank B. - So 20:15
» Sony A7III Video ruckelt
von dosaris - So 17:27
» Verkaufe Sony PDW700 / 680 XDCAM HD422 mit Canon WW
von camerastilo - So 12:43
» Welche Fernsehzeitung ist die beste?
von speven stielberg - So 12:19
 
neuester Artikel
 
Märchen statt Realismus - Interview zur Entstehung von O Beautiful Night (Regie / Kamera)

In Kürze kommt mit "O Beautiful Night" ein Debutfilm mit Seltenheitswert in die Kinos: eine deutsche Produktion, die beispielsweise Witz hat, ohne albern zu sein. Wir haben uns mit dem Regisseur Xaver Böhm und der Kamerafrau Jieun Yi über sehr neonlastige Bilder unterhalten, darüber wie man eine märchenhafte Stimmung erzeugt, wie sich die Produktion eines echt gedrehten Films von animierten Filmprojekten unterscheidet u.v.m. weiterlesen>>

AMD Radeon VII - der DaVinci Resolve Afterburner

Mit der AMD Radeon VII ist AMD im Februar eine echte Überraschung geglückt. Als leicht abgespeckte Profikarte für den Gaming- und Content-Creator Markt gibt es unerwartet viel Leistung zum Kampfpreis von 700 Euro... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
YGT - Sinking Ship

Computergenerierte Visuals mit ziemlich analog anmutendem Reiz, was sicher auch an der gezeigten Welt liegt, die sehr an Fantasy-Vorstellungen mit surrealen Einschlägen erinnert -- ein paar Infos zur Entstehung hier.