Postproduktion allgemein Forum



Welches Videoformat für Twitter upload?



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
Blackbox
Beiträge: 177

Welches Videoformat für Twitter upload?

Beitrag von Blackbox » Fr 17 Mai, 2019 13:56

Scheitere gerade daran kurze Videos für Twitter zu exportieren.
Twitter schreibt:

On the web, we support the MP4 video format with H264 format with AAC audio. You can upload videos up to 512MB, however you will be prompted to edit videos to 2 minutes and 20 seconds or less in length.
Minimum resolution: 32 x 32
Maximum resolution: 1920 x 1200 (and 1200 x 1900)
Aspect ratios: 1:2.39 - 2.39:1 range (inclusive)
Maximum frame rate: 40 fps
Maximum bitrate: 25 Mbps

Upload klappt aber leider nicht. "Dieser Dateityp wird noch nicht unterstützt ..."

Export aus Premiere CS6 (da gibts ja noch kein extra Preset für Twitter).
Ausgangsmaterial aus Sony-actioncam AS-200 mit xavc-s 50fps FullHD.




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Welches Videoformat für Twitter upload?

Beitrag von Alf_300 » Fr 17 Mai, 2019 14:20




Blackbox
Beiträge: 177

Re: Welches Videoformat für Twitter upload?

Beitrag von Blackbox » Fr 17 Mai, 2019 14:58

Ja, hatt ich auch gefunden, das bezieht sich aber auf CC.
In CS6 gibts das Preset "Twitter...." noch nicht.




xandix
Beiträge: 541

Re: Welches Videoformat für Twitter upload?

Beitrag von xandix » Fr 17 Mai, 2019 15:05

Blackbox hat geschrieben:
Fr 17 Mai, 2019 13:56

Maximum frame rate: 40 fps
Maximum bitrate: 25 Mbps

Sony-actioncam AS-200 mit xavc-s 50fps FullHD.
Deine AS-200 macht 50FPS
Twitter will max 40fps.

Also exportier doch nach den sonstigen Vorgaben deine 50FPS Timeline als 25FPS.
Gruss
Andreas

ATEM TVS, Smart Scope Duo, Datavideo HDR55, Datavideo ITC100, Canon XA25, JVC HM200, Sony A6400, MI Sphere, Feiyutech AK2000, Behringer DEQ2496, Behringer SRC2496, Rode NTG2, Sennheiser MKH 416, Sennheiser MKH 406, Rode NTG4+




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Welches Videoformat für Twitter upload?

Beitrag von Alf_300 » Fr 17 Mai, 2019 15:36

CS6 hat vielleicht kein Twitter Preset, aber die Parameter für H264(MP4) kann man per Hand eingeben
so wie ich sehe ist von 32x32 bis 1920x1200 (und Audio AAC) alles erlaubt.




Blackbox
Beiträge: 177

Re: Welches Videoformat für Twitter upload?

Beitrag von Blackbox » Fr 17 Mai, 2019 16:58

xandix hat geschrieben:
Fr 17 Mai, 2019 15:05

Deine AS-200 macht 50FPS
Twitter will max 40fps.
Also exportier doch nach den sonstigen Vorgaben deine 50FPS Timeline als 25FPS.
Klar, hab natürlich auf 25fps exportiert. Die Qualität der Ursprungsdatei hab ich nur der Vollständigkeit halber mitaufgeführt, falls es deshalb zu Problemen kommen könnte.




Blackbox
Beiträge: 177

Re: Welches Videoformat für Twitter upload?

Beitrag von Blackbox » Fr 17 Mai, 2019 17:01

Alf_300 hat geschrieben:
Fr 17 Mai, 2019 15:36
CS6 hat vielleicht kein Twitter Preset, aber die Parameter für H264(MP4) kann man per Hand eingeben
so wie ich sehe ist von 32x32 bis 1920x1200 (und Audio AAC) alles erlaubt.
Hab ich auch gemacht, funktioniert dummerweise aber trotzdem nicht beim Upload.
H.264, AAC, VBR 2Durchgänge, verschiedene Einstellungen für durchschnittliche und maximale Datenrate probiert.
Keine Ahnung wo da jetzt der Haken liegt.




xandix
Beiträge: 541

Re: Welches Videoformat für Twitter upload?

Beitrag von xandix » Fr 17 Mai, 2019 17:04

Blackbox hat geschrieben:
Fr 17 Mai, 2019 17:01

Hab ich auch gemacht, funktioniert dummerweise aber trotzdem nicht beim Upload.
H.264, AAC, VBR 2Durchgänge, verschiedene Einstellungen für durchschnittliche und maximale Datenrate probiert.
Mach mal testhalber CBR nicht VBR
Gruss
Andreas

ATEM TVS, Smart Scope Duo, Datavideo HDR55, Datavideo ITC100, Canon XA25, JVC HM200, Sony A6400, MI Sphere, Feiyutech AK2000, Behringer DEQ2496, Behringer SRC2496, Rode NTG2, Sennheiser MKH 416, Sennheiser MKH 406, Rode NTG4+




Blackbox
Beiträge: 177

Re: Welches Videoformat für Twitter upload?

Beitrag von Blackbox » Fr 17 Mai, 2019 17:12

Ich vermute mal, dass H.264 nicht gleich H.264 ist?
Kann es sein, dass nicht alle relevanten Einstellungen des Codecs beim Export aus PR CS6 zugänglich sind?
Ich kann mir aber eigentlich nicht so recht vorstellen, dass das in CS6 nicht irgendwie geht.




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Welches Videoformat für Twitter upload?

Beitrag von Alf_300 » Fr 17 Mai, 2019 17:23

Vielleicht liegts an was anderem


So lädst du ein Video im Internet hoch und twitterst es

Klicke auf den Button Twittern .
Klicke auf Medien hinzufügen.
Wähle eine gespeicherte Videodatei auf deinem Computer aus und klicke auf Öffnen. Wenn das Video ein nicht unterstütztes Format hat, wird eine Meldung angezeigt. Die maximale Dateigröße beträgt 512 MB.
Im Fenster Bearbeiten kannst du dein ausgewähltes Video auf eine Länge zwischen mindestens 1 Sekunde und höchstens 2 Minuten und 20 Sekunden kürzen. Videos können maximal 2 Minuten und 20 Sekunden lang sein.
Klicke auf Fertig, wenn du alle Änderungen vorgenommen hast.
Stelle deine Nachricht fertig und klicke auf Twittern, um deinen Tweet und das Video zu teilen.




Blackbox
Beiträge: 177

Re: Welches Videoformat für Twitter upload?

Beitrag von Blackbox » Fr 17 Mai, 2019 17:57

Alf_300 hat geschrieben:
Fr 17 Mai, 2019 17:23
Vielleicht liegts an was anderem
JA, das wars !!

Danke an alle!
Problem gelöst, es lag NICHT am Videoformat, sondern schlicht am zu alten Firefox/mac beim Upload.
Vom aktuelleren Rechner aus mit aktuellem 'Safari' läufts ganz normal als .mp4, H264, 25fps auch mit höheren Datenraten.
Seltsam, dass ein Upload von der Aktualität des uploadenden Browsers abhängt...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wie haben die das gemacht?
von Frank Glencairn - Do 14:13
» Apple ersetzt Intel CPUs in Macs durch eigene ARM Prozessoren
von Axel - Do 13:37
» Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt
von Funless - Do 13:32
» SK Hynix startet Massenproduktion von HBM2E Speicher
von slashCAM - Do 13:12
» Heißer Herbst 2020 - Neue CPUs,GPUs und Apple Silicon für die Videobearbeitung
von motiongroup - Do 12:49
» Linsenreinigung - wer's ganz genau wissen will
von klusterdegenerierung - Do 10:46
» Update für Skydio 2 Drohne bringt viele Verbesserungen
von Frank Glencairn - Do 9:57
» RE:Vision Effects: DEFlicker V2 minimiert Flackern inZeitlupen- und Zeitraffervideos
von slashCAM - Do 9:39
» Bestätigt: Sony Alpha 7S II Nachfolger kommt im Sommer
von klusterdegenerierung - Do 9:38
» Vergleich Videostabilisierung: Fujifilm X-T4, Panasonic S1H, Nikon Z6, Canon EOS-1D X Mark III vs GH5
von funkytown - Do 9:33
» Postproduktion - Profiworkflow?
von -paleface- - Do 9:24
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K -Bajonetg
von Huitzilopochtli - Do 9:23
» H&Y Revoring variable step-up rings
von laesic - Do 9:22
» Gopro vs Sony camcorder
von Auf Achse - Do 8:15
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von roki100 - Do 7:21
» RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz
von iasi - Do 5:25
» Kino oder nicht - Sony PXW FS7
von Jott - Do 4:20
» Neue ZEISS Supreme Prime Brennweiten: 18 mm T1.5, 40 mm T1.5 und 200 mm T2.2
von egmontbadini - Mi 20:06
» Frage zu Instagram Stories...
von pillepalle - Mi 17:22
» Camcorder oder sonstige Lösung für Urlaubsfilme
von vobe49 - Mi 11:24
» Mobiles Internet mit mehreren SIM-Karten für Ausfallssicherheit?
von freezer - Mi 11:03
» Videoausgabe mit kleinerem Ausschnitt als Originalvideo
von HerrWeissensteiner - Mi 9:46
» Mein neuer Osmo Pocket und Fragen
von günters - Di 23:16
» Diversity Checkliste für die Filmförderung
von dienstag_01 - Di 22:06
» Fujifilm GFX100 unterstützt externe ProRes RAW Aufnahmen mit Atomos Ninja V
von pillepalle - Di 20:23
» Photon 3D
von dienstag_01 - Di 19:40
» Sony A7R IV LED Banding // Flackern
von rush - Di 16:58
» Dish Pro: Universaler Timecode per Satellit
von Frank Glencairn - Di 16:47
» Suche RGB LED VIDEO Panels
von raveya - Di 16:37
» Alkohol- vs Cannabisrausch
von ratoe66 - Di 15:58
» Canon 1DX Mark II Foto Video Kamera mit VIEL ZUBEHÖR, Top Zustand
von MBV - Di 13:26
» Managen von Sequenzen in Premiere Pro
von Bluboy - Di 12:35
» Unterwassergehäsue für die DJI Osmo Pocket
von Ahnungslos3 - Di 11:14
» Viel Licht für wenig Geld
von klusterdegenerierung - Di 10:21
» Video - Olympus M Alternative? Suche eine Nichenkamera. Wer kennt sich aus und kann helfen?
von mash_gh4 - Di 8:10
 
neuester Artikel
 
Neue CPUs,GPUs und Apple Silicon

Diesen Herbst gibt es erfrischend viel neue Hardware für Videobearbeiter. Wir wagen einen Ausblick... weiterlesen>>

Vergleich Videostabilisierung

Wir haben aktuelle spiegellose Wechselobjektivkameras, deren Videoperformance derzeit zu den besten am Markt zählt in einem Stabilisierungs-Vergleich gegeneinander antreten lassen. Hierbei durften sich alle mit unserer Stabilisierungs-Referenz - der Panasonic GH5 - messen. Mit überraschendem Ergebnis
weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...