Postproduktion allgemein Forum



Premiere: Clips anhand Beginnzeit auf Timeline positionieren



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
m-werkstatt
Beiträge: 7

Premiere: Clips anhand Beginnzeit auf Timeline positionieren

Beitrag von m-werkstatt » Sa 16 Mär, 2019 18:48

Liebes Forum,

schon länger suche ich vergeblich nach einer Funktion in Premiere, die meinen Workflow erleichtern würde - vielleicht weiss jemand von Euch eine Lösung:

Ich möchte meine Clips automatisch auf der Timeline anhand ihrer Beginn-Zeit anordnen. Aktuell lese ich die jeweilige Beginnzeit ab, positioniere den Cursor an dieser Stelle und füge den Clip dann dort ein.

Gibt es eine Methode, mit dem man diesen Vorgang effizienter gestalten kann?

Danke und liebe Grüße
Michl




teichomad
Beiträge: 64

Re: Premiere: Clips anhand Beginnzeit auf Timeline positionieren

Beitrag von teichomad » Do 12 Dez, 2019 17:45

Wenn dir dein Workflow wichtig ist, solltest du dich von Bugmiere schnell verabschieden. Gibt stabilere Programme auf dem Markt.




Lord Nick
Beiträge: 66

Re: Premiere: Clips anhand Beginnzeit auf Timeline positionieren

Beitrag von Lord Nick » Do 12 Dez, 2019 18:04

So ein quatsch, kommt der Rechner und das System klar, hat man auch mit Premiere nicht mehr Probleme als mit den meisten anderen Systemen. Ich frage mich immer, was die Leute gegen Premiere haben. Ich schneide immernoch auf einem Mac Pro von 2009, OS El Capitan, gerade mal 12 gb Ram, da hat mein Laptop mehr. Ich habe im 4k50p-Prores-schnitt keine Probleme. Lumetri nutze ich nicht, h264 wird umgewandelt, klappt.

Zum Thema: Material auswählen, rechtsklick, "Multikamera-Quellsequenz erstellen" klicken. Dort dann nach Timecode auslege, Häkchen an "einzelne Sequenz erstellen", fertig.




Jörg
Beiträge: 7588

Re: Premiere: Clips anhand Beginnzeit auf Timeline positionieren

Beitrag von Jörg » Do 12 Dez, 2019 18:18

Ich frage mich immer, was die Leute gegen Premiere haben.
naja, teichomad ist aber nun auch ein besonders ahnungsloser Premierenutzer,
nehmt den nicht so ernst, dem fehlt schon die Basis der Grundlage aller
fundamentalen Premierekenntnisse...




TomStg
Beiträge: 2082

Re: Premiere: Clips anhand Beginnzeit auf Timeline positionieren

Beitrag von TomStg » Do 12 Dez, 2019 18:20

teichomad hat geschrieben:
Do 12 Dez, 2019 17:45
Wenn dir dein Workflow wichtig ist, solltest du dich von Bugmiere schnell verabschieden. Gibt stabilere Programme auf dem Markt.
Was hat Dein Gefasel mit dem Thema zu tun?




dustdancer
Beiträge: 1097

Re: Premiere: Clips anhand Beginnzeit auf Timeline positionieren

Beitrag von dustdancer » Do 12 Dez, 2019 18:51

m-werkstatt hat geschrieben:
Sa 16 Mär, 2019 18:48
Liebes Forum,

schon länger suche ich vergeblich nach einer Funktion in Premiere, die meinen Workflow erleichtern würde - vielleicht weiss jemand von Euch eine Lösung:

Ich möchte meine Clips automatisch auf der Timeline anhand ihrer Beginn-Zeit anordnen. Aktuell lese ich die jeweilige Beginnzeit ab, positioniere den Cursor an dieser Stelle und füge den Clip dann dort ein.

Gibt es eine Methode, mit dem man diesen Vorgang effizienter gestalten kann?

Danke und liebe Grüße
Michl
Du kannst im Projektfenster die Clip nach z.B. ihrem TC sortieren. Wenn du dann die Clips auswählst und mit ihnen ne neue Sequenz erstellst, dann sollte das gewünschte eingetreten sein.




teichomad
Beiträge: 64

Re: Premiere: Clips anhand Beginnzeit auf Timeline positionieren

Beitrag von teichomad » Fr 13 Dez, 2019 18:51

Ich kann nur aus Erfahrung sprechen und sagen, dass Premiere einfach sau unstabil ist. Unter Dauerstrom stürzt es regelmäßig ab und schon damals wusste hier niemand bescheid, warum z.B. der Programmmonitor (nur) im Vollbild ständig einfriert. Manchmal werden die Festplatten beim Exportieren nicht angezeigt und solche Scherze. Ich schildere meine Probleme und alles was kommt sind schräge Kommentare. Meine Empfehlung das Programm zu wechseln ist bezüglich diverser Problemchen absolut legitim.
Ich hatte kürzlich einen Blender-Workshop und als das Wort "Premiere" fiel, rastete der Dozent förmlich aus.
Ich habe schon sehr geile Workflows mit diesem Programm durchlebt und geile Filme gemacht. Gänsehaut beim Schneiden, vielleicht kennt ihr das. Mann kann damit Filme machen, WENN alles klappt und das ist bei mir leider nicht immer der Fall.
Stellt mal euer Pümpchen einen Gang runter und übt euch etwas im lieb sein.




TomStg
Beiträge: 2082

Re: Premiere: Clips anhand Beginnzeit auf Timeline positionieren

Beitrag von TomStg » Fr 13 Dez, 2019 19:16

teichomad hat geschrieben:
Fr 13 Dez, 2019 18:51
Ich kann nur aus Erfahrung sprechen und sagen, dass Premiere einfach sau unstabil ist. Unter Dauerstrom stürzt es regelmäßig ab und schon damals wusste hier niemand bescheid, warum z.B. der Programmmonitor (nur) im Vollbild ständig einfriert. Manchmal werden die Festplatten beim Exportieren nicht angezeigt und solche Scherze. Ich schildere meine Probleme und alles was kommt sind schräge Kommentare. Meine Empfehlung das Programm zu wechseln ist bezüglich diverser Problemchen absolut legitim.
Ich hatte kürzlich einen Blender-Workshop und als das Wort "Premiere" fiel, rastete der Dozent förmlich aus.
Ich habe schon sehr geile Workflows mit diesem Programm durchlebt und geile Filme gemacht. Gänsehaut beim Schneiden, vielleicht kennt ihr das. Mann kann damit Filme machen, WENN alles klappt und das ist bei mir leider nicht immer der Fall.
Stellt mal euer Pümpchen einen Gang runter und übt euch etwas im lieb sein.
Bring einfach Dein vermurkstes System in Ordnung und alles funktioniert so reibungslos wie bei Hunderttausenden anderen Usern von Premiere auch.




teichomad
Beiträge: 64

Re: Premiere: Clips anhand Beginnzeit auf Timeline positionieren

Beitrag von teichomad » Fr 13 Dez, 2019 19:23

Erledigt. Ups, Premiere ist immer noch verbugt.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Kichikus Welt 2.0
von rob - Di 15:34
» Kann mir jemand ein AE CC2017 Projekt auf CC2015 wandeln?
von Bluboy - Di 15:12
» Blender 3D
von roki100 - Di 15:06
» Tierfilmer: Sony HXR-NX70E für 350€ - kaufen?
von vobe49 - Di 14:48
» DJ Shadow ft. De La Soul - Rocket Fuel
von Axel - Di 14:35
» BMPCC 4K und 6k - Auflösung Objektive
von roki100 - Di 13:46
» Tonspur verrutscht
von Passi - Di 13:39
» Lohnt es sich noch immer Stock Footage zu verkaufen?
von jansi - Di 13:30
» Werden wir immer lauter?
von aus Buchstaben - Di 13:04
» Sonnet SxS - Thunderbolt-Übertragung extrem langsam!
von Bischofsheimer - Di 12:48
» Samson Q9U: Broadcast-Mikrophon mit XLR und USB
von Createsomething - Di 12:00
» Alte Festplatten prüfen und wiederverwenden?
von Sammy D - Di 11:06
» Intelligentes HDR für Fernseher durch das neue Dolby Vision IQ Format
von tom - Di 10:49
» Videos fürs Netz - Sportaufnahmen/Brennweite
von Eleanor - Di 10:45
» Vimeo Create: Schnell Clips für Social Media produzieren
von tom - Di 10:45
» Final Cut stürzt dauernd ab, wenn ich ältere Projekte bearbeiten will.
von R S K - Di 10:41
» Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps
von SixFo - Di 9:41
» Wofür lebst du?
von t0mmY - Di 8:18
» HDMI oder Displayport für Hardwarekalibrierten Eizo
von DAF - Di 7:43
» Neuer PC - wenn es doch nur so einfach wäre
von Cinemator - Di 7:19
» Welche CPU für Schnitt, After Effects und Gaming
von Bluboy - Di 2:29
» [VERKAUFE] Sigma 120-300 2.8 APO DG HSM OS - Canon f/2.8 Telezoom EF
von rush - Mo 22:59
» Depeche Mode: Eine Band und ihre Fans | Konzertfilm | ARTE
von Funless - Mo 22:35
» Sony Alpha A7Sii Set mit viel Zubehör
von Darth Schneider - Mo 21:53
» DaVinci: Warum funktioniert die Alpha Maske nicht?
von JanHe - Mo 21:18
» Graukarte als Belichtungshilfe/Verständnisfrage
von Jan - Mo 19:56
» Lumix S1: Empfehlung für V-Mount mit externem Akku
von wolfgang - Mo 19:32
» EW 500 Boom G4 welche Frequenz wenn Weltweiteinsatz
von Jott - Mo 18:01
» 30fps 60fps Export
von annaru - Mo 17:49
» Der erste Pfannekuchen...
von jogol - Mo 17:38
» Monitore oder Interface lauter stellen?
von klusterdegenerierung - Mo 17:37
» Interessantes Tutorial für After Effects - virtueller Schnee
von CameraRick - Mo 17:14
» Was hörst Du gerade?
von aus Buchstaben - Mo 16:55
» USA GoPro ans Auto montieren
von Darth Schneider - Mo 16:10
» DAS (vs. NAS) - Gehäuse-Empfehlung
von DV_Chris - Mo 15:43
 
neuester Artikel
 
Panasonic HC-X1500 und HC-X2000 - 4K kompakt?

Klein, aber dennoch komplett ausgestattet um auch professionellen Erfordernissen gerecht zu werden. Geht das? Panasonic versucht es mit den neuen 4K-Modellen HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10. weiterlesen>>

DeOldify: Schwarz-Weiß Photos und Videos per KI kolorieren

Ein interessantes Einsatzgebiet für moderne KI/Deep Learning Anwendungen ist die nachträgliche Kolorierung von Schwarz-Weiß Photos. Mussten früher noch mühsam Einzelbilder von Hand koloriert werden, kann heutzutage ein neuronales Netzwerk das relativ zuverlässig erledigen. Das noch junge Open Source Projekt DeOldify macht genau das, in erstaunlich guter Qualität. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
DJ Shadow ft. De La Soul - Rocket Fuel

Was wäre wenn, hier im Quadrat -- und wie schon beim Video zu Nobody speak bricht bei DJ Shadow das Chaos aus...