Postproduktion allgemein Forum



Colormatching V-Log, Cinelike-D mit X-Rite Colorchecker



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
Mediamind
Beiträge: 179

Colormatching V-Log, Cinelike-D mit X-Rite Colorchecker

Beitrag von Mediamind » Di 18 Sep, 2018 09:45

Guten Morgen zusammen,
heute erhalte ich den Colorchecker Video Passport von X-Rite geliefert. Ich will mit Color Finale meine Gh5, Gh5s mit dem Henkelmann HC-X1 und ggf. einer AX100 und bei kleineren Sequenzen ggf. mal eine Alpha 6300 von Sony in der Post abgleichen. Bei der GH5 Reihe verwende ich hauptsächlich V-Log. Das ist gar nicht einfach mit dem Cinelike-D der HC-X1 zu matchen. Frage an die Profis: Gibt es eine Profilempfehlungen, die sich für ein besseres Matchen unter Verwendung des Colorcheckers anbieten? Ich hatte Wowus Ausführungen aus 2016 zu einem Abgleich der Farben in den Kameras vor Ort am Dreh gelesen. Das kann man bei einer Hochzeit leider nicht realisieren. Um farbliche bessere Hochzeitsfilme zu realsieren, ist mir ein besserer Farbabgleich wichtig, er muss aber nicht das Niveau einer hochpreisigen kommerziellen Lösung mit Alexas und Co erreichen. Wichtig wäre mir, dass die Gh5en und die HC-X1 farblich nicht so weit voneinander abdriften. Die AX100 ist nur eine Art Reserveblickwinkel. Hier war das Standardprofil gar nicht mal schlecht abglechbar. Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir ein wenig mit Euren Erfahrungen einen Schubs in die richtige Richtung geben könntet.




Jott
Beiträge: 14718

Re: Colormatching V-Log, Cinelike-D mit X-Rite Colorchecker

Beitrag von Jott » Di 18 Sep, 2018 10:05

Die Kombi ColorChecker/Color Finale funktioniert doch prima, wenn man den Checker jeweils korrekt aufnimmt? So weit es die verschiedenen Kameras erlauben, jedenfalls.

Setzt natürlich schon voraus, dass solcher Unfug wie automatischer Weißabgleich in allen Kameras abgeschaltet wird und der dann manuell eingestellte (am besten fix Daylight oder Tungsten) nicht mehr verändert wird.

Beste Ergebnisse bekommt man, wenn man keinen wilden Kameramix an den Start bringt, sondern lauter gleiche Kameras oder wenigsten welche ähnlicher Baureihen des gleichen Herstellers. Das macht alles viel einfacher.




Mediamind
Beiträge: 179

Re: Colormatching V-Log, Cinelike-D mit X-Rite Colorchecker

Beitrag von Mediamind » Di 18 Sep, 2018 11:32

Danke Jott für die schnelle Antwort. Ich habe am Freitag den nächsten Auftrag und habe kaum mehr Gelegenheit auszutesten. Die Anschaffung der Gh5s nach der Gh5 folgte Deinem Ratschlag, den Kamearmix zu reduzieren. Ich hätte (nur aus einem Bauchgefühl heraus) nicht ausschließen können, dass diese Profilkombination aus V-Log und Cinelike-D ungünstig ist und mir der Colorchecker das Problem nicht löst. Viel Zeit zum Auszuprobieren habe ich ja nicht mehr.
Bei V-Log überführe ich mit dem LUT das Ganze in Richtung REC 709, bei Cinelike D habe ich diesen Ansatz so nicht. Den Dynamikumfang von Cinelike-D find ich grundsätzlich nicht schlecht, das Graden ist dabei aber irgendwie zäh. Hätte ja sein können, das jemand aus eigener Erfahrung sagt: Hej, nimm besser Standard oder Neutral bei der HC-X1,.... dann klappt es mit dem Colorchecker besser. Die Whitebalance überlasse ich natürlich nicht der Automatik. Einen festen Wert einzustellen erscheint mir bei stark veränderlichen Verhältnissen (Bühnenlicht z.B., hierzu wurde glaube ich schon sehr kontrovers an anderer Stelle diskutiert) für meinen Ansatz als geeigneter als die Graukarte. Die Erfahrung musste ich mit einer Sängerin machen, deren roter Hosenanzug je nach Blickwinkel und Standort ein anderes Rot aufwies.




Jott
Beiträge: 14718

Re: Colormatching V-Log, Cinelike-D mit X-Rite Colorchecker

Beitrag von Jott » Di 18 Sep, 2018 12:49

Bis Freitag kannst du doch problemlos alles durchtesten. Checker an der gleichen Stelle mit allen Kameras aufnehmen (musst du an der echten Location dann auch so machen) und mit Color Finale durchspielen.




Mediamind
Beiträge: 179

Re: Colormatching V-Log, Cinelike-D mit X-Rite Colorchecker

Beitrag von Mediamind » Mi 19 Sep, 2018 13:15

Habe gestern mit gelangweilter Ehefrau als Modell den Colorchecker ausprobiert. Ich habe die Graukarte für die Einstellung der Whitebalance in der A6300 und der GH5 genommen. Das hat auf Anhieb nicht sooo gut geklappt. Die Temperatur sah dann doch unterschiedlich aus.
Beim Workflow bitte ich noch einmal um Unterstützung. Ich nehme in V-Log auf, setze dann den Panasonic LUT für Rec 709 ein, dann kommt Color Finale mit dem Colorchecker Passport Plugin, anpassen und fertig. Was ist mit der Korrektur der Whitebalance (sofern erforderlich)? Wird diese bei der Verwendung des Plugin bereits korrigiert? oder soll ich die WB vor Verwendung des Plugins korrigieren?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» DJI Osmo Pocket: Mini-Einhand-Gimbal mit integrierter Kamera
von kmw - Sa 18:22
» Mini DV Kameras nach Afrika bzw. Ostländer verkaufen
von martin2 - Sa 17:45
» Laufschrift (Abspann) mit Pinnacle Studio 21/22?
von matze29 - Sa 17:41
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Sa 17:05
» Vegas 15 Pro Edit für 22 €
von Jasper - Sa 17:00
» Venedig: Marinemuseum
von dosaris - Sa 16:48
» Zubehör Panasonic AG-DVC30 u.a. zu verkaufen
von cidercyber - Sa 15:45
» Blackmagic veröffentlicht 2-stündigen Trainingsfilm "DaVinci Resolve 15: The Art of Color Grading"
von Huitzilopochtli - Sa 15:32
» Auch IMAX erklärt VR-Testlauf für gescheitert
von Frank Glencairn - Sa 14:56
» "Schlechte", stark komprimierte Bilddateien / Scans besser machen, Qualität erhöhen?
von Fassbrause - Sa 14:29
» Apple: Kein Unterstützung mehr von Cineform und DNxHD Codecs in zukünftigem macOS
von motiongroup - Sa 12:19
» Suche Sony XDCA - FS7
von christophmichaelis - Sa 11:53
» SLR Magic MicroPrime - hat jemand Erfahrungen mit dem Objektiv?
von Frank Glencairn - Sa 11:45
» Captive State - offizieller Trailer
von Funless - Sa 11:07
» Audiobearbeitung
von andreas97 - Sa 9:56
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von iasi - Sa 9:19
» Meyer Optik Görlitz wird weitergeführt
von MK - Sa 8:02
» Neues Spitzenmodell Nvidia Titan RTX: 24 GB für 2.700 Euro und 8K Editing in Echtzeit
von Frank Glencairn - Sa 7:57
» Neue L-Mount Alliance: Leica + Panasonic + Sigma kooperieren // Photokina 2018
von Darth Schneider - Sa 7:39
» Film aus Avid Media Composer auf DVD brennen
von Madhavi - Sa 6:26
» Adrianas Pakt
von handiro - Fr 21:17
» Canon EOS R im 4K Video Test: 10 Bit LOG, Dual Pixel AF, Hauttöne. Bedienung, inkl. Nikon Z6 Vergleich
von Jan - Fr 19:34
» Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video
von Jan - Fr 19:27
» Kipon: Mittelformat auf Vollformat Speedbooster und manuelle Objektive für Nikon Z und Canon RF
von Jörg - Fr 18:34
» Tonspur Synchronisation ext. Recorder
von mikroguenni - Fr 17:28
» Biete 7" TFT LCD HD Kamera-Monitor Jag35 / Lilliput
von camerastilo - Fr 17:26
» Biete Kamera Sleeve / Kamera-Schutz für Sony PDW700 und ähniche Schulter-Camcorder
von camerastilo - Fr 17:22
» Biete Shure FP33 Audio EB-Mischer (ähnlich wie SQN)
von camerastilo - Fr 17:11
» Biete V-Lock auf NP-F Batterie Adapter
von camerastilo - Fr 17:05
» Biete: Olympus MZuiko 9-18 /4.0-5.6 für MFT
von Frank B. - Fr 16:47
» preiswerter, externen Monitor für GH 5 gesucht
von TheGadgetFilms - Fr 16:41
» Zeitschrift VIDEO 2/1999 mit Test der DV-Recorder gesucht
von RickyMartini - Fr 16:40
» LG gram: ultraleichtes 17" Notebook mit Thunderbolt 3
von tom - Fr 16:17
» Biete neues LED Kamera Headlight BICOLOR mit NP-F Akku und Zubehör Set
von camerastilo - Fr 16:17
» Preisspanne für Sprecher... was ist marktüblich?
von Jott - Fr 16:16
 
neuester Artikel
 
Kommentierte Gerüchte zu Panasonics S1(R) und weiterer L-Mount Kamera

Es gibt schon eine Menge Gerüchte zu Panasonics S1R und einer weiteren L-Mount Cinekamera. Diese wollen wir einmal kurz kommentieren... weiterlesen>>

Monster-Flunder - MSI P65 Creator 8RF-451 Notebook im 4K-Schnitt-Performance Test

Wir konnten uns ein besonders potentes Windows Notebook in der Redaktion näher ansehen, das sich zur 4K-Videobearbeitung eignet und trotz seiner Leistungsdaten ziemlich flach und leicht bleibt: Das MSI P65 Creator 8RF-451. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Flasher - Material (Official Video)

Fängt ein bißchen lahm an das Musikvideo, aber schaltet nach einigen Sekunden in eine Art Turbomodus, bevor es völlig durchdreht und sich auf der YouTube-Metaebene austobt.