Postproduktion allgemein Forum



Mp4 auf PC und Mac unterschiedlich lang



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
trendwerkstudios
Beiträge: 5

Mp4 auf PC und Mac unterschiedlich lang

Beitrag von trendwerkstudios » Do 09 Aug, 2018 08:09

Hallo zusammen,

ich habe ein Mp4-Video aus mehreren Clips nachträglich wieder in einzelne Clips unterteilt.
Nun werden die Dateien auf dem MAC korrekt wiedergegeben aber auf dem Windows PC ist am Anfang jedes Clips ca. 1 Sekunde ein Stück des vorherigen Clips aus der Gesamtsequenz zusehen.
Hat jemand dafür eine erklärung? Und ja es handelt sich jeweils um exakt die gleiche Datei.

Vielen dank im Voraus.




rdcl
Beiträge: 126

Re: Mp4 auf PC und Mac unterschiedlich lang

Beitrag von rdcl » Do 09 Aug, 2018 08:34

Mit welchem Player kontrollierst du das?
Der sicherste Weg wäre, die Datei noch einmal in ein Schnittprogramm zu laden. Dann kannst du exakt sehen ob am Anfang noch etwas vom anderen Clip dranhängt oder nicht.




trendwerkstudios
Beiträge: 5

Re: Mp4 auf PC und Mac unterschiedlich lang

Beitrag von trendwerkstudios » Do 09 Aug, 2018 08:36

Auf dem PC mit dem Windows Media Player und auf dem Mac mit quicktime.
Ich habe die betreffenden Clips sogar ins Schnittprogramm gezogen (Premiere) und dort war der "Fehler" nicht zu sehen.
Nur bei der Wiedergabe auf dem PC.




rdcl
Beiträge: 126

Re: Mp4 auf PC und Mac unterschiedlich lang

Beitrag von rdcl » Do 09 Aug, 2018 08:40

Ziemlich seltsam. Hast du das auch mal nach einem Neustart getestet? Oder auf Windows in einem anderen Player?

Ich würde mal behaupten, wenn im Schnittprogramm von dem falschen Anfang nichts zu sehen ist, dann existiert er in dem File auch nicht.




trendwerkstudios
Beiträge: 5

Re: Mp4 auf PC und Mac unterschiedlich lang

Beitrag von trendwerkstudios » Do 09 Aug, 2018 10:03

Da hätte ich dir bis heute zugestimmt! Deswegen ist das alles für mich absolut unverständlich.
Ja Neustart und anderer Player ändern leider nichts.




Jörg
Beiträge: 5950

Re: Mp4 auf PC und Mac unterschiedlich lang

Beitrag von Jörg » Do 09 Aug, 2018 10:30

Ich habe die betreffenden Clips sogar ins Schnittprogramm gezogen (Premiere) und dort war der "Fehler" nicht zu sehen.
hast du die timeline framegenau aufgezoomt? Da muss etwas zu sehen sein...
Aus Premiere exportiert, oder über AME?




rdcl
Beiträge: 126

Re: Mp4 auf PC und Mac unterschiedlich lang

Beitrag von rdcl » Do 09 Aug, 2018 11:30

Unterscheiden sich denn die Längen im NLE zwischen Mac und Windows?




trendwerkstudios
Beiträge: 5

Re: Mp4 auf PC und Mac unterschiedlich lang

Beitrag von trendwerkstudios » Do 09 Aug, 2018 11:37

Jörg hat geschrieben:
Do 09 Aug, 2018 10:30
Ich habe die betreffenden Clips sogar ins Schnittprogramm gezogen (Premiere) und dort war der "Fehler" nicht zu sehen.
hast du die timeline framegenau aufgezoomt? Da muss etwas zu sehen sein...
Aus Premiere exportiert, oder über AME?
Ja habe es framegenau überprüft. Nix zu sehen.
Aus Premiere exportiert.




trendwerkstudios
Beiträge: 5

Re: Mp4 auf PC und Mac unterschiedlich lang

Beitrag von trendwerkstudios » Do 09 Aug, 2018 11:38

rdcl hat geschrieben:
Do 09 Aug, 2018 11:30
Unterscheiden sich denn die Längen im NLE zwischen Mac und Windows?
Habe leider keinen Windows Rechner mit NLE zur Hand. Aber ja stimmt das wäre interessant.




Jörg
Beiträge: 5950

Re: Mp4 auf PC und Mac unterschiedlich lang

Beitrag von Jörg » Do 09 Aug, 2018 12:05

Mir fällt nur noch "schnitt in ner gop" ein, der dann nicht framegenau geteilt wird.
Wenn es dir wichtig ist, exportiere den fraglichen Teil mal in ein intraframe Format, dann sieht man vielleicht den zusätzlichen frame.




carstenkurz
Beiträge: 3989

Re: Mp4 auf PC und Mac unterschiedlich lang

Beitrag von carstenkurz » Do 09 Aug, 2018 14:05

Ja, vor dem Aufteilen sicherheitshalber in einen möglichst verlustarmen intraframe codec exportieren (z.B. Prores auf dem Mac). Schwer zu sagen, was da jetzt genau passiert ist, aber moderne interframe codecs/container können solche Nebenwirkungen haben. Da bleiben z.B. noch ein paar frames in der Datei, und die metadaten des codecs oder containers besagen bloß, dass sie nicht mehr abgespielt werden sollen. Und das wird dann je nach Player ausgewertet oder nicht.

- Carsten
and now for something completely different...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» TV ist quasi tot
von Pianist - Mo 18:42
» Premium-Mikro für Tierfilm
von TonBild - Mo 18:42
» Gegenlichtblende für GoPro Hero 5/6
von blueplanet - Mo 18:11
» 30p zu 60p in Premiere
von posedown - Mo 16:55
» CEntrance Mixerface R4: Mobiles Recordinginterface
von cantsin - Mo 16:31
» Drahtloses Rode TX-M2 Kondensator Mikrofon jetzt auch solo erhältlich
von rush - Mo 16:07
» BIETE GoPro Hero5 Black inkl. umfangreichem Zubehör
von wkonrad - Mo 16:03
» Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm
von BK11 - Mo 15:39
» Nach Keying Maske?
von rayxin - Mo 15:29
» Filmen und fotografieren mit minimaler Ausrüstung in guter Qualität?
von Donuss - Mo 15:11
» Smartphone für Filmer - worauf beim Kauf achten?
von slashCAM - Mo 14:40
» Tonproblem Premiere
von Cutter_ - Mo 14:13
» Kotor in 4K
von fisheyeadventures - Mo 13:17
» Gesichts-Motioncapturing mit dem iPhone X
von Jott - Mo 13:01
» Nivellierkopf Manfrotto 438 plus Manfrotto 701HDV
von herzomax - Mo 11:38
» Rode Stereo-VideoMic incl. Windschutz
von herzomax - Mo 11:32
» Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile
von Darth Schneider - Mo 6:55
» Sony RX100 VI - Die ultimative 4K Mini-Knipse mit 8,3fach-Superzoom?
von wus - So 22:53
» 1/2" (B4?) ENG-0bjektiv an MFT adaptieren?
von cantsin - So 22:24
» Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen
von Frank B. - So 19:19
» Dokfilm: Henkelmann, Hybrid oder doch DSLR?
von pixelschubser2006 - So 16:37
» Grafikkarte defekt Beitrag vomJuni 2018
von Bischofsheimer - So 12:49
» Ein Drehbuch ist kein Roman -- schreiben mit Bild und Ton
von iasi - So 12:02
» NVIDIA präsentiert Quadro RTX als Raytracing-Grafikprozessor
von Frank Glencairn - So 11:44
» Spannender als ein Krimi!
von klusterdegenerierung - So 11:01
» Schnäppchen Sony NEX-EA50
von fotofritz - So 10:50
» Ton beim Film "Public Enemies"
von Frank Glencairn - So 2:53
» Wafer werden deutlich teurer - RAM, CPUs und Sensoren auch?
von WoWu - So 0:57
» Musikvideo-Umwandlung: Probleme beim Kopieren von Digitaldateien auf VHS
von lutzherbach - So 0:49
» Kameras in Kleinanzeigen gebraucht teurer als im neu Handel?
von Donuss - Sa 23:38
» Kaufberatung Funkstrecke + Ton
von Blackbox - Sa 21:40
» Tasche für DJI Ronin-S
von sanftmut - Sa 19:22
» Seoul zwischen K-Pop und Konkurrenzdruck -- gelungenes Stadtportrait mit Regie-Kommentar
von Axel - Sa 16:21
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?
von Frank Glencairn - Fr 22:49
» Joey Dosik - Don't Want It To Be Over (Dir. Cut)
von Cinemator - Fr 21:14
 
neuester Artikel
 
Smartphone für Filmer - worauf beim Kauf achten?

Das Filmen mit dem Smartphone unterscheidet sich wesentlich vom Filmen mit anderen Bewegtbildlösungen. Tatsächlich ergeben sich bei mobilen Android / iOS Geräten teils völlig andere Prioritäten bei den zentralen (Video)funktionen. Hier unser Ratgeber worauf bei der Wahl eines Handys fürs Filmen zu achten wäre ... weiterlesen>>

Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Man stolpert bei Monitorherstellern immer häufiger über Kleingedrucktes und seltsame Filtermethoden für einen reduzierten Blauanteil. Ein Grund hierfür könnte tatsächlich in der Sorge zu finden sein, ansonsten für Augenschäden der Benutzer haftbar gemacht zu werden. Richtig gehört und weitergelesen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Joey Dosik - Don't Want It To Be Over (Dir. Cut)

Getanztes Musikvideo, das sich selbst nicht zu ernst nimmt und den ein oder anderen Slapstick-Effekt einbaut; auch der Anfang ist speziell.