Postproduktion allgemein Forum



Bluray Authoring, Alternative zu Toast



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
Mediamind
Beiträge: 80

Bluray Authoring, Alternative zu Toast

Beitrag von Mediamind » Sa 14 Jul, 2018 10:05

Hallo zusammen,

ich habe auf die aktuelle VErsion 16 von Toast upgedatet. Ich muss eine Bluray mit Menues erstellen. Dies geht mit diesem Programm aber es werden Ruckler eingebaut und es stürzt gerne ab. Auf eine PS4 sehen die Ergebnisse schlimm aus. Ich vermute, das Programm würfelt das Material durcheinander. Es wird NTSC erkannt und wehe man lässt es in PAL umwandeln. Das ist dann komplett voller Artefakte.
Hat jemand (gute) Erfahrung mit einem anderen Programm gemacht? Nach Möglichkeit für OSX?
Meine Nerven liegen langsam blank. In FCPX für BR codiertes Material sieht natürlich prima aus aber hier fehlen mir die Menues. Dank für Hinweise/Tipps.




Jott
Beiträge: 14153

Re: Bluray Authoring, Alternative zu Toast

Beitrag von Jott » Sa 14 Jul, 2018 12:21

Einfache Menüs hast du doch direkt in fcp x? Minimalistisch, aber viel geschmackvoller als das bunte Kinderkartenzeug in Toast?

Ansonsten könntest du die Files, die fcp x/Motion generiert, in Toast verwursten (nie gemacht, sollte aber eigentlich gehen).




Mediamind
Beiträge: 80

Re: Bluray Authoring, Alternative zu Toast

Beitrag von Mediamind » Di 17 Jul, 2018 11:57

... Meinst Du eine Lösung mit Kapitelmarkern? Ich habe insgesamt einen Hauptfilm und 4 zusätzliche Sequenzen von jeweils ca. 20 Minuten, die aus dem Menue direkt angewählt werden sollen. Das ist so mit FCPX nicht einfach umsetzbar.




Jott
Beiträge: 14153

Re: Bluray Authoring, Alternative zu Toast

Beitrag von Jott » Di 17 Jul, 2018 12:09

Alles hintereinander in eine Timeline, Kapitelmarker setzen und zu Menüpunkten machen wäre eine Möglichkeit.

Ist das privat? Der Bedarf auf Kundenseite ist seit Jahren gleich Null, deswegen weiß ich gar nicht, ob es neben Toast überhaupt noch etwas Aktuelles gibt. Bei Not am Mann und Bedarf nach frei gestalteten Menüs würde ich wohl das schon länger eingestellte Adobe Encore anzuwerfen versuchen.




Mediamind
Beiträge: 80

Re: Bluray Authoring, Alternative zu Toast

Beitrag von Mediamind » Di 17 Jul, 2018 12:13

... dummer Weise nicht. Es ist ein kleines Projekt mit nur einigen zig Datenträgern. Auf Kundenseite habe ich in der tat kein Interesse mehr an BR oder DVD. Und falls doch, war das immer ohne Menu möglich. Ich werde es mir einmal mit der Endlostimeline antun.




Skeptiker
Beiträge: 4172

Re: Bluray Authoring, Alternative zu Toast

Beitrag von Skeptiker » Di 17 Jul, 2018 12:17

Vielleicht wäre

TMPGEnc Authoring Works 6
http://tmpgenc.pegasys-inc.com/en/product/taw6.html

einen Versuch wert (habe es selbst nie ausprobiert, aber die Firma hat videotech-historisch keinen schlechten Ruf).




bArtMan
Beiträge: 427

Re: Bluray Authoring, Alternative zu Toast

Beitrag von bArtMan » Di 17 Jul, 2018 12:31

Ich nutze das kostenlose multiAVCHD. Allerdings ist die Lernkurve zu Beginn recht steil und das Programm hat auch seine Tücken. Einfache Menüs mit Bildern oder Videos im Hintergrund sind kein Problem.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» TV ist quasi tot
von Pianist - Mo 18:42
» Premium-Mikro für Tierfilm
von TonBild - Mo 18:42
» Gegenlichtblende für GoPro Hero 5/6
von blueplanet - Mo 18:11
» 30p zu 60p in Premiere
von posedown - Mo 16:55
» CEntrance Mixerface R4: Mobiles Recordinginterface
von cantsin - Mo 16:31
» Drahtloses Rode TX-M2 Kondensator Mikrofon jetzt auch solo erhältlich
von rush - Mo 16:07
» BIETE GoPro Hero5 Black inkl. umfangreichem Zubehör
von wkonrad - Mo 16:03
» Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm
von BK11 - Mo 15:39
» Nach Keying Maske?
von rayxin - Mo 15:29
» Filmen und fotografieren mit minimaler Ausrüstung in guter Qualität?
von Donuss - Mo 15:11
» Smartphone für Filmer - worauf beim Kauf achten?
von slashCAM - Mo 14:40
» Tonproblem Premiere
von Cutter_ - Mo 14:13
» Kotor in 4K
von fisheyeadventures - Mo 13:17
» Gesichts-Motioncapturing mit dem iPhone X
von Jott - Mo 13:01
» Nivellierkopf Manfrotto 438 plus Manfrotto 701HDV
von herzomax - Mo 11:38
» Rode Stereo-VideoMic incl. Windschutz
von herzomax - Mo 11:32
» Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile
von Darth Schneider - Mo 6:55
» Sony RX100 VI - Die ultimative 4K Mini-Knipse mit 8,3fach-Superzoom?
von wus - So 22:53
» 1/2" (B4?) ENG-0bjektiv an MFT adaptieren?
von cantsin - So 22:24
» Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen
von Frank B. - So 19:19
» Dokfilm: Henkelmann, Hybrid oder doch DSLR?
von pixelschubser2006 - So 16:37
» Grafikkarte defekt Beitrag vomJuni 2018
von Bischofsheimer - So 12:49
» Ein Drehbuch ist kein Roman -- schreiben mit Bild und Ton
von iasi - So 12:02
» NVIDIA präsentiert Quadro RTX als Raytracing-Grafikprozessor
von Frank Glencairn - So 11:44
» Spannender als ein Krimi!
von klusterdegenerierung - So 11:01
» Schnäppchen Sony NEX-EA50
von fotofritz - So 10:50
» Ton beim Film "Public Enemies"
von Frank Glencairn - So 2:53
» Wafer werden deutlich teurer - RAM, CPUs und Sensoren auch?
von WoWu - So 0:57
» Musikvideo-Umwandlung: Probleme beim Kopieren von Digitaldateien auf VHS
von lutzherbach - So 0:49
» Kameras in Kleinanzeigen gebraucht teurer als im neu Handel?
von Donuss - Sa 23:38
» Kaufberatung Funkstrecke + Ton
von Blackbox - Sa 21:40
» Tasche für DJI Ronin-S
von sanftmut - Sa 19:22
» Seoul zwischen K-Pop und Konkurrenzdruck -- gelungenes Stadtportrait mit Regie-Kommentar
von Axel - Sa 16:21
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?
von Frank Glencairn - Fr 22:49
» Joey Dosik - Don't Want It To Be Over (Dir. Cut)
von Cinemator - Fr 21:14
 
neuester Artikel
 
Smartphone für Filmer - worauf beim Kauf achten?

Das Filmen mit dem Smartphone unterscheidet sich wesentlich vom Filmen mit anderen Bewegtbildlösungen. Tatsächlich ergeben sich bei mobilen Android / iOS Geräten teils völlig andere Prioritäten bei den zentralen (Video)funktionen. Hier unser Ratgeber worauf bei der Wahl eines Handys fürs Filmen zu achten wäre ... weiterlesen>>

Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Man stolpert bei Monitorherstellern immer häufiger über Kleingedrucktes und seltsame Filtermethoden für einen reduzierten Blauanteil. Ein Grund hierfür könnte tatsächlich in der Sorge zu finden sein, ansonsten für Augenschäden der Benutzer haftbar gemacht zu werden. Richtig gehört und weitergelesen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Joey Dosik - Don't Want It To Be Over (Dir. Cut)

Getanztes Musikvideo, das sich selbst nicht zu ernst nimmt und den ein oder anderen Slapstick-Effekt einbaut; auch der Anfang ist speziell.