Postproduktion allgemein Forum



Merkwürdige Asynchronität Premiere PRO



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
Hans Werner
Beiträge: 4

Merkwürdige Asynchronität Premiere PRO

Beitrag von Hans Werner » Fr 15 Jun, 2018 10:49

Liebe Forenmitglieder,

könnt ihr mir bei dem folgenden, äußerst merkwürdigen Problem helfen?

Ich habe mit der EOS 700D ein Video aufgenommen von ca. 5 Minuten Länge in 1080p/24.
Den Ton habe ich zusätzlich mit dem Røde NT USB-Mikrofon über einen OTG-Adapter mit dem Handy aufgezeichnet.
Wenn ich nun in Premiere CC v12.0 (unter Windows 10) den Clip (.mov) von der 700D in eine neue Sequenz schiebe, wird diese korrekt auf 23,976 fps eingestellt. MediaInfo sagt, das Filmmaterial läge bei 23,976024 fps.
Nun kopiere ich den separat aufgezeichneten Ton (WAV, 48 kHz) unter den Clip. Jetzt ist aber die Audiodatei um ein paar Sekunden zu kurz. D. h. dass ich sie so nicht synchron bekomme mit dem Bild. Habe dann einfach die Audio-Datei um ein paar Prozent gestreckt, so dass sowohl der Anfang des Videos, als auch das Ende synchron laufen. Zwar ist die Tonhöhe jetzt etwas niedriger, wäre aber noch zu verschmerzen. Nun ging ich davon aus, dass alles in Ordnung sei und spielte den gesamten Clip ab, jetzt das Merkwürdige: Anfang synchron, Ende synchron, aber in der Mitte völlig asynchron!
Der Original-Ton, der von der Kamera aufgezeichnet wurde, läuft hingegen synchron.

Hat jemand eine Idee, was das sein kann? So etwas scheint mir völlig unmöglich.

Danke euch!




dienstag_01
Beiträge: 8584

Re: Merkwürdige Asynchronität Premiere PRO

Beitrag von dienstag_01 » Fr 15 Jun, 2018 10:56

Das zwei unterschiedliche Aufnahmegeräte 100%ig synchron aufzeichnen, dürfte eine absolute Ausnahme sein. Und wenn eins der beiden auch noch ein Handy ist, wäre es ein Wunder ;)




blickfeld

Re: Merkwürdige Asynchronität Premiere PRO

Beitrag von blickfeld » Fr 15 Jun, 2018 11:21

Hans Werner hat geschrieben:
Fr 15 Jun, 2018 10:49
Liebe Forenmitglieder,

könnt ihr mir bei dem folgenden, äußerst merkwürdigen Problem helfen?

Ich habe mit der EOS 700D ein Video aufgenommen von ca. 5 Minuten Länge in 1080p/24.
Den Ton habe ich zusätzlich mit dem Røde NT USB-Mikrofon über einen OTG-Adapter mit dem Handy aufgezeichnet.
Wenn ich nun in Premiere CC v12.0 (unter Windows 10) den Clip (.mov) von der 700D in eine neue Sequenz schiebe, wird diese korrekt auf 23,976 fps eingestellt. MediaInfo sagt, das Filmmaterial läge bei 23,976024 fps.
Nun kopiere ich den separat aufgezeichneten Ton (WAV, 48 kHz) unter den Clip. Jetzt ist aber die Audiodatei um ein paar Sekunden zu kurz. D. h. dass ich sie so nicht synchron bekomme mit dem Bild. Habe dann einfach die Audio-Datei um ein paar Prozent gestreckt, so dass sowohl der Anfang des Videos, als auch das Ende synchron laufen. Zwar ist die Tonhöhe jetzt etwas niedriger, wäre aber noch zu verschmerzen. Nun ging ich davon aus, dass alles in Ordnung sei und spielte den gesamten Clip ab, jetzt das Merkwürdige: Anfang synchron, Ende synchron, aber in der Mitte völlig asynchron!
Der Original-Ton, der von der Kamera aufgezeichnet wurde, läuft hingegen synchron.

Hat jemand eine Idee, was das sein kann? So etwas scheint mir völlig unmöglich.

Danke euch!
vernüftiges tonaufnahmegerät verwenden und dann sollte alles gut sein.




Hans Werner
Beiträge: 4

Re: Merkwürdige Asynchronität Premiere PRO

Beitrag von Hans Werner » Fr 15 Jun, 2018 13:27

dienstag_01 hat geschrieben:
Fr 15 Jun, 2018 10:56
Das zwei unterschiedliche Aufnahmegeräte 100%ig synchron aufzeichnen, dürfte eine absolute Ausnahme sein. Und wenn eins der beiden auch noch ein Handy ist, wäre es ein Wunder ;)
So ganz erschließt sich mir das nicht. Das scheint auch gängige Praxis zu sein mit dem Handy aufzuzeichnen. Natürlich ist das nicht professionell. Das ist völlig klar. Aber viele YouTuber machen das ohne Probleme. Z. B. wird das hier erklärt

Ich frage mich, wie es sein kann, dass bei einer fünfminütigen Sequenz so gravierende Unterschiede entstehen können.

Ich konnte beim Google auch überhaupt nichts dazu finden.

Seid ihr sicher, dass bei einer so kurzen Sequenz das Problem wirklich nur an der Aufnahme durch das Android-Mobiltelefon liegt?




dienstag_01
Beiträge: 8584

Re: Merkwürdige Asynchronität Premiere PRO

Beitrag von dienstag_01 » Fr 15 Jun, 2018 13:53

Mehrere Sekunden Unterschied bei 5 Minuten Dauer sollten es nicht sein. Aber wer weiß...




Hans Werner
Beiträge: 4

Re: Merkwürdige Asynchronität Premiere PRO

Beitrag von Hans Werner » Fr 15 Jun, 2018 14:02

dienstag_01 hat geschrieben:
Fr 15 Jun, 2018 13:53
Mehrere Sekunden Unterschied bei 5 Minuten Dauer sollten es nicht sein. Aber wer weiß...
Genau das macht mich ja stutzig. Wenn ich dann die extern aufgenommene Audiodatei strecke und so den Anfang und das Ende der Sequenz synchron bekomme, ist die Mitte der Sequenz völlig asynchron. Ich habe mehrere clips dieser Länge aufgezeichnet und bei allen besteht genau das gleiche Problem.
Dass nach einiger Zeit der Ton asynchron wird, würde mich auch nicht wundern, aber bei der kurzen Dauer eine solche Abweichung zu haben, ist doch sehr komisch.




srone
Beiträge: 6874

Re: Merkwürdige Asynchronität Premiere PRO

Beitrag von srone » Fr 15 Jun, 2018 14:23

hast du das mal genauer analysiert, zb könnte es sein dass die speicherkarte ab einem gewissen moment sozusagen ins stocken beim schreiben kommt oder ähnliches?

lg

srone
"x-log is the new raw"




FASN
Beiträge: 25

Re: Merkwürdige Asynchronität Premiere PRO

Beitrag von FASN » Fr 15 Jun, 2018 14:24

Bist Du sicher, dass Deine Handy App mit 48 KHz aufgezeichnet hat ?




Hans Werner
Beiträge: 4

Re: Merkwürdige Asynchronität Premiere PRO

Beitrag von Hans Werner » Fr 15 Jun, 2018 14:26

FASN hat geschrieben:
Fr 15 Jun, 2018 14:24
Bist Du sicher, dass Deine Handy App mit 48 KHz aufgezeichnet hat ?
Screenshot_20180615-142602.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




dienstag_01
Beiträge: 8584

Re: Merkwürdige Asynchronität Premiere PRO

Beitrag von dienstag_01 » Fr 15 Jun, 2018 14:53

Vielleicht findet sich ja noch ein zweites Handy, um zu testen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von roki100 - Sa 15:37
» DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018
von rush - Sa 15:35
» Zwei Panasonic FullFrame L-Mount Kameras und drei Objektive? zur // Photokina 2018
von Darth Schneider - Sa 15:35
» Allerlei Getier im Revier
von Darth Schneider - Sa 15:15
» Eigene Webseite mit eigenen Videos - Streaming als HLS anbieten - HLS-Files & Struktur erstellen
von mash_gh4 - Sa 15:12
» Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018
von Roland Schulz - Sa 14:13
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von pillepalle - Sa 13:52
» digitale bolex 1 tb d16 inkl kish lens set
von palermojules - Sa 12:44
» YouTube startet Streaming-Tests mit freiem AV1-Codec // IBC 2018
von tom - Sa 10:23
» Sigma Optimization für Sony E-Mount Anschluss?
von rush - Sa 9:58
» probleme mit Powerdirector
von 3Dvideos - Sa 9:31
» Cooke präsentiert neue Anamorphic/i Full Frame Plus Serie -- 50mm T2.3 // IBC 2018
von slashCAM - Sa 9:30
» DOF / Tiefenschärfe
von Skeptiker - Sa 0:29
» Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)
von roki100 - Fr 23:57
» Netflix Kameraführung (zwischen leichtem wackeln und gleiten)
von carstenkurz - Fr 23:56
» HLG am Computermonitor
von wus - Fr 23:51
» Neuer Kurzfilm: Echt
von Funless - Fr 19:51
» Altglasadaption an Fuji X mount
von Jörg - Fr 18:41
» Welchen mobilen Schnittrechner für Arbeit mit MPEG-HD-422-MXF-Material?
von Jott - Fr 18:40
» Mein großer Filterfragen Thread
von Frank Glencairn - Fr 18:21
» Suche Sony Alpha A7S ii (ILCE)
von okdi - Fr 17:49
» Messevideo: Canon XF705 - 10 Bit H.265, Lineares Fokus-by-Wire, Schulterstütze, Verfügbarkeit uvm. // IBC 2018
von jjpoelli - Fr 16:59
» V Sachtler-Stativ FSB 6
von lotharjuergen - Fr 16:58
» Batterie neuer MFT-Objektive von Laowa
von cantsin - Fr 16:44
» Animiertes Bokeh - Welcher physikalische Effekt?
von ruessel - Fr 16:25
» Biete Walimex pro 50mm Nikon-F Cinelens
von -paleface- - Fr 16:12
» Sony A7S iii - wann denn endlich??
von Bergspetzl - Fr 14:47
» Klasse dieser Parker Walbeck
von klusterdegenerierung - Fr 14:29
» Sony FE 24 mm F1.4 GM Objektiv -- video-optimiert und lichtstark // Photokina 2018
von Rick SSon - Fr 14:24
» Zeiss Supreme Primes 65 mm T1.5 und 100 mm T1.5 // IBC 2018
von rush - Fr 13:02
» Verkaufe GH 5 Ausrüstung
von ksingle - Fr 11:07
» GoPro Hero 7 Black -- neue Actioncam mit HyperSmooth Stabilisierung und Live Streaming // Photokina 2018
von Roland Schulz - Fr 10:27
» Rode Stereo-VideoMic incl. Windschutz
von herzomax - Fr 9:02
» Kaufberatung - Eisenbahnfilmer
von Darth Schneider - Fr 6:27
» "Netflix muss sich warm anziehen"
von Drushba - Do 22:57
 
neuester Artikel
 
Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018

Blackmagic RAW (BRAW) sollte in der Qualität eigentlich CinemaDNG in nichts nachstehen. Warum der Vergleich jedoch von Anfang an hinkt, zeigt unsere Kurzanalyse... Denn was heißt hier eigentlich RAW? weiterlesen>>

Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve

Wir hatten das aktuelle MacBook Pro 15 in der Maximalausstattung zum Performance-Test mit Pro Kameraformaten in der Redaktion - hier unsere Eindrücke im Verbund mit ARRI, RED und Panasonic VariCam Material in FCPX und Premiere Pro CC. Auch die Renderperformance in DaVinci Resolve 15 haben wir uns angeschaut und mit dem Vorgänger von 2016 verglichen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
BTS - IDOL Official MV

Mit 45 Mio Views in den ersten 24 Stunden hat dieses K-Pop Musikvideo den aktuellen Rekord geknackt -- ansonsten wird hier nicht direkt Neuland betreten. Bunt und virtuell sind die Bilder (die nichts mit einem Behind-the-Scenes zu tun haben, BTS nennt sich die Boygroup)