sensepiction
Beiträge: 4

Premiere Pro CC - "ghosting" im Video, nach ziehen in die Timeline

Beitrag von sensepiction » Di 12 Jun, 2018 20:17

Hallo,



wie bereits im Titel erwähnt, habe ich ein Problem mit Premiere Pro CC.



Ich erstelle ganz normal ein neues Projekt, dann eine neue Sequenz.



Nun lade ich alle meine Videos in die Projektliste, von da ziehe ich diese in die Timeline.



Mache ich nun ein Doppelklick auf ein beliebiges Video, öffnet sich das in einem Vorschau-Fenster,

schaue ich mir das Video dort an ist alles in Ordnung.

Ziehe ich nun das Video in die Timeline und spiele es einfach ab, dann entsteht eine Art "Ghosting-Effekt" bei

bewegten Objekten oder Personen die z.B. von Links nach Rechts im Bild gehen.

Das Problem ist, dass das "ghosting" nach dem Rendern immer noch vorhanden ist.

Ich dachte zu erst es sei nur in der Vorschau von Premiere Pro zu sehen.





Ich kann mir nicht erklären was da los ist. Wenn ich die Videos von der Kamera auf den Computer ziehe und diese dann über den VLC Player abspiele,

ist alles normal. Spiele ich das Video in Premiere Pro in der Vorschau ab (ohne es vorher auf die Timeline zu ziehen), dann ist auch alles normal. Ziehe

ich das Video auf die Timeline und spiele es direkt ab, dann sieht man den "Ghosting-Effekt". Dieser ist nicht stark, jedoch deutlich sichtbar.



Ich weiß nicht genau ob man das "ghosting" nennt, aber mir fällt sonst nichts ein wie ich das nennen kann.



Ich hoffe ihr versteht einigermaßen was ich meine.



Hier noch einige Daten falls ihr die braucht:

Programm:

Premiere Pro CC V12.0



Rechner:

Windows 7

CPU: i7 6700k

GPU: AMD Vega 64

RAM: 16 Gb



Sequenz-Settings:

Digital SLR -> 1080p -> DSLR 1080p24



Kamera:

Sony Alpha 6300

1080p mit 100fps

4k mit 25fps




Jott
Beiträge: 14140

Re: Premiere Pro CC - "ghosting" im Video, nach ziehen in die Timeline

Beitrag von Jott » Di 12 Jun, 2018 20:21

Und wie kommst du auf die Idee, für 25p-Material eine 24p-Timeline anzulegen? Stell auf 25p, und alles dürfte gut sein.




sensepiction
Beiträge: 4

Re: Premiere Pro CC - "ghosting" im Video, nach ziehen in die Timeline

Beitrag von sensepiction » Di 12 Jun, 2018 20:44

In dem Fall ist es 100p Material, was ich für "Slow-Mo" - Szenen verwende.
Ich nehme eine 24p Timeline, damit ich einen "Filmsichen" Look bekomme, da sonst 100p Aufnahmen, die man nicht verlangsamt, auf einer 60p oder 100p Timeline viel zu flüssig aussehen, das zerstört diesen "Cinematic-Look".

Ich habe grade nochmal nen Clip auf die Timeline gezogen und wurde von Premiere gefragt ob ich die Sequenz ändern möchte, weil der Clip nicht mit den Einstellungen der Sequenz übereinstimmt. (wegen den 100fps des Clips)
Ich drücke sonst immer auf "Vorhande Einstellungen beibehalten", diesmal aber habe ich auf "Sequenzeinstellungen ändern" geklickt. Diesmal war der Clip beim abspielen flüssig ohne diesen "ghosting-effekt", aber die Sequenz wurde auf 100fps eingestellt, was ja wiederum die Aufnahmen nicht "Filmisch" aussehen lässt.




Jott
Beiträge: 14140

Re: Premiere Pro CC - "ghosting" im Video, nach ziehen in die Timeline

Beitrag von Jott » Di 12 Jun, 2018 21:45

Du hast Dinge aufgeschnappt und falsch verstanden. Weiß nicht, wo man da jetzt anfangen soll. Glaubst du wirklich, 24p sei „filmischer“ als 25p? Wer erzählt denn so einen Quatsch?

Was die 100 fps angeht: uminterpretieren zu 25p, wenn du 25% Zeitlupe willst.




sensepiction
Beiträge: 4

Re: Premiere Pro CC - "ghosting" im Video, nach ziehen in die Timeline

Beitrag von sensepiction » Di 12 Jun, 2018 22:09

Ich weiß was du meinst, 24fps ist halt der Kino-Look. Von mir aus kann ich auch eine 25fps timeline nehmen, das spielt ja keine rolle,
die 100fps Bildmaterialien bleiben ja.

Das mit dem uminterpretieren habe ich schon versucht, die 100fps Clips werden dann zu z.B.25fps Clips, noch bevor ich sie in die Timeline ziehe.
Ziehe ich dann diese Clips in die Timeline, sind die schon in Zeitlupe. Was ist denn nun, wenn ich nur bestimmte Stellen aus diesem Clip in Zeitlupe haben will.
Wenn ich z.B. einen Jogger filme, der durch den Park rennt und dann über eine Pfütze springt und ich diesen Sprung in Zeitlupe haben will und vor und nach dem Sprung in normaler Geschwindigkeit,
wie setze ich das dann um?




Jott
Beiträge: 14140

Re: Premiere Pro CC - "ghosting" im Video, nach ziehen in die Timeline

Beitrag von Jott » Di 12 Jun, 2018 22:14

Ohne Uminterpretieren rein die 25p-Timeline, dann werden drei von vier Frames weggelassen für normale Geschwindigkeit.




srone
Beiträge: 6871

Re: Premiere Pro CC - "ghosting" im Video, nach ziehen in die Timeline

Beitrag von srone » Di 12 Jun, 2018 22:16

sensepiction hat geschrieben:
Di 12 Jun, 2018 22:09
Ich weiß was du meinst, 24fps ist halt der Kino-Look.
es ist die kino-bildfrequenz, das hat mit kino-look nun überhaupt nichts zu tun...;-)

mach die sequenz in 25p und alles ist gut, zu deiner zeitlupengeschichte, mal die bedienungsanleitunng zu premiere gelesen?

lg

srone
"x-log is the new raw"




r.p.television
Beiträge: 2668

Re: Premiere Pro CC - "ghosting" im Video, nach ziehen in die Timeline

Beitrag von r.p.television » Di 12 Jun, 2018 22:55

sensepiction hat geschrieben:
Di 12 Jun, 2018 22:09
Ich weiß was du meinst, 24fps ist halt der Kino-Look. Von mir aus kann ich auch eine 25fps timeline nehmen, das spielt ja keine rolle,
die 100fps Bildmaterialien bleiben ja.

Das mit dem uminterpretieren habe ich schon versucht, die 100fps Clips werden dann zu z.B.25fps Clips, noch bevor ich sie in die Timeline ziehe.
Ziehe ich dann diese Clips in die Timeline, sind die schon in Zeitlupe. Was ist denn nun, wenn ich nur bestimmte Stellen aus diesem Clip in Zeitlupe haben will.
Wenn ich z.B. einen Jogger filme, der durch den Park rennt und dann über eine Pfütze springt und ich diesen Sprung in Zeitlupe haben will und vor und nach dem Sprung in normaler Geschwindigkeit,
wie setze ich das dann um?
Das ist mit dem vorher interpretieren noch einfacher. Setze Speedramps. Das heisst Du beschleunigst alles was nach normaler Geschwindigkeit aussehen sollen, sprich Du setzt die Geschwindigkeit auf 400%. Die 25% Zeitlupe ist in diesem Fall 100% Wiedergabegeschwindigkeit. Ist doch easy, oder?




sensepiction
Beiträge: 4

Re: Premiere Pro CC - "ghosting" im Video, nach ziehen in die Timeline

Beitrag von sensepiction » Di 12 Jun, 2018 23:07

r.p.television hat geschrieben:
Di 12 Jun, 2018 22:55

Das ist mit dem vorher interpretieren noch einfacher. Setze Speedramps. Das heisst Du beschleunigst alles was nach normaler Geschwindigkeit aussehen sollen, sprich Du setzt die Geschwindigkeit auf 400%. Die 25% Zeitlupe ist in diesem Fall 100% Wiedergabegeschwindigkeit. Ist doch easy, oder?
Danke, ich versuche es morgen mal. Glaube aber das bei der 400% Stelle im Clip der "ghosting-effect" wieder da sein wird und um den geht es ja hier. Aber mal schauen. Ich werde dann berichten.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile
von Bruno Peter - So 7:38
» Filmen und fotografieren mit minimaler Ausrüstung in guter Qualität?
von Bruno Peter - So 7:29
» Ton beim Film "Public Enemies"
von Frank Glencairn - So 2:53
» Wafer werden deutlich teurer - RAM, CPUs und Sensoren auch?
von WoWu - So 0:57
» Musikvideo-Umwandlung: Probleme beim Kopieren von Digitaldateien auf VHS
von lutzherbach - So 0:49
» Spannender als ein Krimi!
von klusterdegenerierung - So 0:03
» Kameras in Kleinanzeigen gebraucht teurer als im neu Handel?
von Donuss - Sa 23:38
» NVIDIA präsentiert Quadro RTX als Raytracing-Grafikprozessor
von Frank Glencairn - Sa 21:45
» Kaufberatung Funkstrecke + Ton
von Blackbox - Sa 21:40
» Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen
von Frank Glencairn - Sa 20:11
» Tasche für DJI Ronin-S
von sanftmut - Sa 19:22
» Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm
von Darth Schneider - Sa 18:50
» Seoul zwischen K-Pop und Konkurrenzdruck -- gelungenes Stadtportrait mit Regie-Kommentar
von Axel - Sa 16:21
» Ein Drehbuch ist kein Roman -- schreiben mit Bild und Ton
von slashCAM - Sa 11:15
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?
von Frank Glencairn - Fr 22:49
» Joey Dosik - Don't Want It To Be Over (Dir. Cut)
von Cinemator - Fr 21:14
» Farbkorrektur - die ersten Schritte
von 3Dvideos - Fr 19:45
» Yuneec Mantis Q: Faltbare 4K Drohne
von klusterdegenerierung - Fr 17:09
» Corel Pinnacle Studio 22 ua. mit neuer Farbkorrektur
von StanleyK2 - Fr 15:21
» Edelkrone HeadPlus -- überarbeitetes Pan&Tilt Modul
von Rick SSon - Fr 15:07
» Hilfe bei der Jobsuche
von alex15 - Fr 11:16
» Export XML aus FCPX - Daten nicht drin... nur verlinkt
von R S K - Fr 10:21
» RED: Der Fahrplan für den Start des Holo-Smartphones Hydrogen One steht
von iasi - Fr 10:14
» Suche Handstabi / 3-Achsen-Gimbal für RX100VI
von wus - Fr 9:27
» LukiLink - Smartphone als Recording-Monitor und Live-Streaming-Device
von Roland Schulz - Fr 0:10
» Billig Camcorder gebraucht bis 300
von ph00x - Do 23:23
» Das guck ich mir doch noch mal an!
von klusterdegenerierung - Do 22:30
» Kotor in 4K
von klusterdegenerierung - Do 20:47
» Slowmotion-Videos - Unterwasserexplosionen
von fisheyeadventures - Do 19:27
» Wettbewerb - Bilderbeben - Thema Verschwörung
von blickfeld - Do 15:17
» nach Import in Premiere asynchron
von Michael Dzovor - Do 15:12
» Suche gute Alternative für iZotope Spectral Denoiser!
von Riki1979 - Do 15:11
» Magic Lantern deinstalliert??
von dienstag_01 - Do 14:11
» Kamera gesucht, die komprimierte MP4/H264 Dateien per WLAN/FTP ausgeben kann
von brendan - Do 12:46
» Neue Trigger Griffe von Zacuto und Top Handles 2.0 von Wooden Camera
von slashCAM - Do 11:54
 
neuester Artikel
 
Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Man stolpert bei Monitorherstellern immer häufiger über Kleingedrucktes und seltsame Filtermethoden für einen reduzierten Blauanteil. Ein Grund hierfür könnte tatsächlich in der Sorge zu finden sein, ansonsten für Augenschäden der Benutzer haftbar gemacht zu werden. Richtig gehört und weitergelesen... weiterlesen>>

Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile

Im ersten Teil dieses Artikels lieferten wir die Gründe, warum das Filmen mit dem Smartphone im professionellen Umfeld keine gute Idee ist. Doch es gibt tatsächlich auch gute Gründe, die für den Einsatz eines Smartphones in der Videoproduktion sprechen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Joey Dosik - Don't Want It To Be Over (Dir. Cut)

Getanztes Musikvideo, das sich selbst nicht zu ernst nimmt und den ein oder anderen Slapstick-Effekt einbaut; auch der Anfang ist speziell.