Postproduktion allgemein Forum



Probleme beim Render von Sony Vegas 13 und Upload bei Youtube



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
jonnieeeee
Beiträge: 6

Probleme beim Render von Sony Vegas 13 und Upload bei Youtube

Beitrag von jonnieeeee » Di 15 Mai, 2018 12:42

Hi Leute!

Ich hoffe ich poste das hier richtig. Ist mein erster Post hier :)

Also folgendes:
Zwecks Konzertaufnahmen mit meiner Band habe ich vor ca. einem Jahr gebraucht günstig eine Canon XA10 geschossen die gerade wegen ihrer Low Light Fähigkeiten damals oft empfohlen wurde.
Im Einsatz auf Konzerten hat sie auch bisher ziemlich gut abgeliefert, wobei das Material nur für uns aufgenommen wurde und nicht unbedingt zur Veröffentlichung.

Jetzt haben wir mal den fixen Gedanken gehabt einen Vlog auf Youtube zu starten und haben direkt auch mal was aufgenommen.
Direkt aus der Kamera heraus sieht es auch ziemlich brauchbar aus:
https://www.dropbox.com/s/i82w1nh6255kg ... 9.MTS?dl=0

Wenn ich es nun allerdings in Vegas 13 bearbeite, rendere und auf Youtube hochlade ist es so "unheimlich" (relativ gesehen) verschwommen und Farben sind auch nicht wie vorher in Vegas. Auch schon vor dem Hochladen sieht es nicht wirklich besser aus. Teilweise sogar schlimmer.

Ich habe schon einiges an Einstellungen ausprobiert, aber keine Verbesserungen gesehen. Bearbeitet ist es lediglich mit den internen Plugins "Farbkurve" und "Farbkorrektur (sekundär)". Beides dient vor allem dem Aufhellen, wobei ich da ziemlich dezent vorgegangen bin.

Vielleicht könnt ihr ja etwas aus meinen Settings raus lesen was ich falsch gemacht haben könnte oder habt Tips wie ich es besser bearbeiten könnte. Vielleicht liegt aus einfach am Format/der Kamera.... :-/

Ich bin auf jeden Fall für jede Hilfe dankbar.


Hier ist dann aber erstmal das exemplarische Video:



Und hier meine Einstellungen von der Kamera bis zum rendern:
Canon xa10
Aufgenommen in 50i
Verschlusszeit 1/50
Blende 1.8
Verstärkung 0db

Deinterlaced in Sony Vegas 13
Oberes Feld zuerst, Felder mischen
Pixelformat 8-Bit
Framerate 25

Rendersettings
1080p25 mp4
Profil Main
Progressive Scan
In zwei Durchgängen
Maximum (Bit/s): 35.000.000
Durchschnitt (Bit/s): 18.000.000
Anzahl der Scheiben: 4
Videorenderqualität: Optimal
Farbraum: Standard




dienstag_01
Beiträge: 9003

Re: Probleme beim Render von Sony Vegas 13 und Upload bei Youtube

Beitrag von dienstag_01 » Di 15 Mai, 2018 12:53

Wenn man davon ausgehen kann, dass der Weiß übermalte Fleck auf der Tafel über euch auch im YT-Video vorhanden ist, aber nicht zu sehen, dann spricht das für einen Fehler im Bereich Farbraum. Bei dem Video ist die Luma Range (oben und unten) beschnitten, da ich Vegas nicht nutze, kann ich euch nicht sagen, wo ihr den Fehler macht. Vermuten würde ich aber Export.




jonnieeeee
Beiträge: 6

Re: Probleme beim Render von Sony Vegas 13 und Upload bei Youtube

Beitrag von jonnieeeee » Di 15 Mai, 2018 13:45

Verdammt, das ist mir noch gar nicht aufgefallen!

Das ist kein Fleck sondern eine Spiegelung einer der beiden Softboxen die ich zum Ausleuchten benutzt habe (gedreht wird das in einem Bunker ohne Fenster).

Die Lumarange ist aber ein super Ansatz für mich um da weiter zu suchen. Danke dir!

Falls jemand da einen eventuellen Lösungsweg hat, wäre das natürlich direkt richtig klasse :)




wolfgang
Beiträge: 5723

Re: Probleme beim Render von Sony Vegas 13 und Upload bei Youtube

Beitrag von wolfgang » Di 15 Mai, 2018 14:43

Der Originalclip hätte keine Aufhellung gebraucht, der passt tatsächlich schon recht gut.

Auch die Rendersettings sind eigentlich unauffällig.

Diese Spiegelung im Originalclip geht bis 108% IRE. So wie es aussieht wurde das beschnitten wenn der im ausgegebenen Material nicht mehr vorhanden ist. Da Vegas dies allerdings nicht selbst beschneidet dürfte es so sein, dass dies bei der Korrektur erfolgt ist.

"Auch schon vor dem Hochladen sieht es nicht wirklich besser aus."
Vermutlich hast du den Clip überkorrigiert. Der Luminanbereich wurde nicht sauber zwischen 16 und 235 eingestellt, sondern es wurde die Luminanzbereich in Summe zu weit angehoben. Und dann clipt dir das Material weg.

Nutze mal den Waveform-Monitor und stelle das Material sauber im Bereich ein. Das würde man übrigens eher mit dem Filter Levels machen ODER mit den von dir gewählten Kurventool. Der secondary Color corrector macht hier eher wenig Sinn. Eine Kombination dieser Filter zu wählen ist eigentlich auch nicht erforderlich.
Lieben Gruß,
Wolfgang




jonnieeeee
Beiträge: 6

Re: Probleme beim Render von Sony Vegas 13 und Upload bei Youtube

Beitrag von jonnieeeee » Di 15 Mai, 2018 16:15

Ok, es war tatsächlich eine Überkorrektur. Zumindest ist das ein Teil des Fehlers.

Ich habe das Video noch einmal durchrendern lassen und es gab zwar eine Verbesserung, die Grundtendenz ist aber leider immer noch die gleiche.

Gerade läuft der Clip noch einmal durch mit dem Unterschied, dass ich anstelle vom "Main" Profil "Hoch" eingestellt habe. Einen Versuch ist es wert, wobei ich auch denke, dass viel jetzt auch dem Abspielmedium (Mediaplayer) geschuldet ist.
Das Ergebnis schreibe ich dann heute Abend hier rein. Ich rendere gerade auf der Arbeit und das wird wohl bis zum Feierabend noch dauern.

Danke aber für den Tip! Hätte ich auch selbst drauf kommen können mal ein Analyzer Tool zu benutzen.. Ich komme eigentlich aus dem Audiobereich und da ist sowas eigentlich selbstverständlich.
Zuletzt geändert von jonnieeeee am Di 15 Mai, 2018 16:47, insgesamt 2-mal geändert.




wolfgang
Beiträge: 5723

Re: Probleme beim Render von Sony Vegas 13 und Upload bei Youtube

Beitrag von wolfgang » Di 15 Mai, 2018 16:46

Ich glaube du bist noch immer am falschen Weg. Die Profileinstellungen wie main/high etc. verändern dir nicht die Luminanz oder die Farbe.

Aber ich würde mal den Vegas eigenen Waveform-Monitor aktivieren, und zwar während der Korrektur. Oder aber um sich anzusehen wohin du eigentlich das Material korrigiert hast.
Lieben Gruß,
Wolfgang




jonnieeeee
Beiträge: 6

Re: Probleme beim Render von Sony Vegas 13 und Upload bei Youtube

Beitrag von jonnieeeee » Di 15 Mai, 2018 16:48

Die Farben sind mittlerweile in Ordnung. Um ehrlich zu sein habe ich da jetzt nahezu gar nichts mehr dran gedreht gegenüber dem unbearbeiteten Footage. (Mit dem Waveform Monitor habe ich das Bild vor dem letzten Post schon kontrolliert und korrigiert)

Das rendern hat auch nicht so lange gedauert wie gedacht, aber das Profil "Hoch" hat tatsächlich leider nichts gebracht. Das gerenderte Video ist sichtbar unschärfer selbst bei kleiner Skalierung als das Originalvideo.
Dass das Video an Qualität beim Codieren verliert ist ja klar, aber so deutlich ist für mein Empfinden wirklich zu viel óO
Eine Idee diesbezüglich?




wolfgang
Beiträge: 5723

Re: Probleme beim Render von Sony Vegas 13 und Upload bei Youtube

Beitrag von wolfgang » Di 15 Mai, 2018 17:20

Doch, eine Sache fällt auf. Zwar sind die Datenraten ok. Aber du nutzt ja 1080 50i Material. Und offenbar deinterlaced du in Vegas. Probiere mal in den Projekteinstellungen Blend Fields auf Interpolate Fields zu stellen.

Und: was meinst mit "Skalierung"?
Lieben Gruß,
Wolfgang




jonnieeeee
Beiträge: 6

Re: Probleme beim Render von Sony Vegas 13 und Upload bei Youtube

Beitrag von jonnieeeee » Di 15 Mai, 2018 17:31

Das probiere ich direkt mal aus wenn ich in einer Stunde zu hause bin.

Mit skalieren meinte ich nur den Mediaplayer kleiner ziehen. Damit wollte ich nur sagen,dass man den Unterschied nicht nur sieht wenn man das Video auf Fullscreen laufen lässt :-)




jonnieeeee
Beiträge: 6

Re: Probleme beim Render von Sony Vegas 13 und Upload bei Youtube

Beitrag von jonnieeeee » Di 15 Mai, 2018 20:45

Ok!
Das Problem scheint sich dadurch gut relativiert zu haben.

Um den Vergleich eine Spur deutlicher zu machen habe ich mal einen neuen Clip erstellt von einem Yoshi den meine Freundin mal für mich häkelte ;)

https://www.dropbox.com/s/3zgcscbie44ey ... h.mp4?dl=0 (am besten einmal runterladen)

Es ist zwar relativ subtil, aber ich denke, dass es das gewesen sein sollte.
Der gerenderte Clip sieht nun auch besser aus.

Vielen Dank für die Hilfe! :)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Zweimal für den Oscar 2019 nominiert: „Werk ohne Autor“ von Florian Henckel von Donnersmarck
von rob - Do 0:15
» Pocket 4K - Stromkabel
von Sammy D - Mi 23:47
» Neuer LG 4K Monitor LG 32UL99-W / LG32UD99-W
von Huitzilopochtli - Mi 23:43
» freie Videoauflösung 256 x 256 Pixel
von Marco - Mi 23:38
» Olympus E-M1X Leaks: Live ND-Filter, 4K LOG und weltbester 5 Achsen-Stabi?
von rush - Mi 22:38
» DJI Osmo Mobile 2
von PanaTo - Mi 22:31
» Passion für Lost Places
von dienstag_01 - Mi 21:41
» Probleme beim Clip-Ersetzen verschiedener Formate
von new - Mi 20:04
» Das Sulingen-Projekt
von r.p.television - Mi 18:52
» Formatierte SD-Karte
von Alf_300 - Mi 17:50
» Steven Soderberghs „High Flying Bird“ für Netflix erneut auf iPhone gedreht
von Jott - Mi 17:40
» Problem mit Fotografen - was tun?
von klusterdegenerierung - Mi 16:46
» Netflix wird als erster Streamingdienst Mitglied der Motion Picture Association of America
von slashCAM - Mi 16:40
» ...2,5K, 3K, 4K? Die Canon EOS M als Mini RAW RebelCAM mit Magic Lantern
von Darth Schneider - Mi 14:53
» Canon Cashback Aktion EOS 5/C100/XC10
von Jan - Mi 14:42
» h.265 statt h.264 - Lohnt es sich?
von rush - Mi 14:13
» Neue Sony Alpha 6400 sowie Firmware Updates für Alpha 9 und 7III-Modelle
von ben71 - Mi 13:17
» Panasonic AG-CX350 Camcorder: 4K 10 Bit 60p in H.265 inkl. NDI/HX u. RTMP Streaming
von acrossthewire - Mi 11:32
» Zoom H4/5 Vs. Micro In-Kamera
von rush - Mi 10:36
» Wieviel Speed für Foto SD?
von rush - Mi 9:53
» Glass
von motiongroup - Mi 7:31
» Zeiss ZX1 Vollformat-Kamera mit fester 35mm Optik und Lightroom // Photokina 2018
von Fiolem - Di 23:57
» Sonys E-Mount hat keine Zukunft
von Frank B. - Di 22:11
» gebrauchte RED ROCKET-X Videokarte für Red Epic 6k
von Starshine Pictures - Di 21:50
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von freezer - Di 20:50
» Bei welchem Videopegel liegen Eure Hauttöne?
von Jott - Di 20:41
» Lossless Codec zum exportieren
von dienstag_01 - Di 20:02
» Island 2018
von MrMeeseeks - Di 19:30
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von kmw - Di 16:28
» Reflecta Super 8 scanner
von Schleichmichel - Di 16:06
» Tipp für Mondsüchtige
von Skeptiker - Di 13:05
» Audition Export MP3 File Zeitangabe auf Etikett
von Andreas_ - Di 11:25
» Sony Ax700 vs Ax100 gleiche Autofokus qualität ?
von vobe49 - Di 11:12
» Gimbals Stand 01.2019
von TheGadgetFilms - Di 10:11
» SELP 18110 G: Erfahrungen?
von rush - Di 9:38
 
neuester Artikel
 
...2,5K, 3K, 4K? Die Canon EOS M als Mini RAW RebelCAM mit Magic Lantern

Auch wenn seit längerem kompakte RAW-Kameras unter 1.000 Euro erhältlich sind, gibt es für den echten CineRebel-Filmer eine oft verkannte Alternative, die noch weitaus günstiger zu erstehen ist: Magic Lantern mit einer gebrauchten EOS Kamera. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
blank vhs covers were kinda beautiful

2 Minuten Nostalgie: animierte Cover von VHS-Leerkassetten, für alle, die damals ihren Medienhunger mit der Aufzeichnung von TV-Sendungen stillten...

Rechtliche Notiz:
Wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behalten uns das Recht vor,
Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.