Postproduktion allgemein Forum



Bd erstellt Bildformat zu klein für TV-GERÄT



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
Charlinsky
Beiträge: 1373

Bd erstellt Bildformat zu klein für TV-GERÄT

Beitrag von Charlinsky » Sa 17 Mär, 2018 01:47

Hallöchen,
ich habe ne DJI Phantom 3 Standard geschenkt bekommen und jetzt erste Aufnahmen davon gemacht in 2,7K, NTSC/30 fps. Ein neues Projekt in FCXP angelegt mit den identischen Daten, als Proxy editiert und dann wieder optimiert in original als BD bereitgestellt.
Jetzt stellte ich fest, das das Bildformat nicht stimmt und ich weiß echt nicht, wo der Fehler liegt.
Das Bild am TV-Gerät ist kleiner als der Bildschirm
Die Qualität entspricht aber 2,7K wenn ich das Bild dann als Zoom bildschirmfüllend dargestellt wird!
ich will es künftig mit den Aufnahmen meiner FS 700 koppeln und dieses Problem hatte ich noch nie.
Kann mir da jemand helfen dabei????

Lieben Dank und Gruß
Charly
...alles was zu teuer ist - aber auch Spaß macht!




Jott
Beiträge: 13962

Re: Bd erstellt Bildformat zu klein für TV-GERÄT

Beitrag von Jott » Sa 17 Mär, 2018 07:10

Das Projekt muss natürlich 1920x1080 haben, nicht das schräge Format der Phantom.

Und wieso 30p („NTSC“)? Du willst doch mit deiner FS700 mischen, also 25p oder meinetwegen 24p, falls du das vorziehst, auf jeden Fall aber gleich wie die Sony.




Charlinsky
Beiträge: 1373

Re: Bd erstellt Bildformat zu klein für TV-GERÄT

Beitrag von Charlinsky » Sa 17 Mär, 2018 08:48

Ok, Danke.
Hängt damit aber auch die kleinere bildgröße auf der Bluray zusammen?
Lg
...alles was zu teuer ist - aber auch Spaß macht!




Jott
Beiträge: 13962

Re: Bd erstellt Bildformat zu klein für TV-GERÄT

Beitrag von Jott » Sa 17 Mär, 2018 09:17

Anzunehmen. 2.7K als Videoformat gibt es ja nicht, daher ist eine Timeline in diesem DJI-Privatformat Unfug.




Charlinsky
Beiträge: 1373

Re: Bd erstellt Bildformat zu klein für TV-GERÄT

Beitrag von Charlinsky » Sa 17 Mär, 2018 10:16

Ok, ist verständlich.
Aber ist 30p nicht flüssiger vom Bewegungsablauf her - ohne ruckeln?
Letztendlich werden ja auch die 50p der 700er auf bd Format umgewandelt und der flüssige Bewegungsablauf bleibt erhalten?

Lg
...alles was zu teuer ist - aber auch Spaß macht!




Mediamind
Beiträge: 66

Re: Bd erstellt Bildformat zu klein für TV-GERÄT

Beitrag von Mediamind » Sa 17 Mär, 2018 12:33

30P können ein Problem werden. Wenn die Software das 30P Material auf 24 P anpasst, so gibt es verschiedene Möglichkeiten. Entweder die Software lässt Bilder aus, damit es passt oder es werden andere Eingriffe ins Bildmaterial gemacht. Bei FCPX gibt es hierfür 3 Lösungen, keine davon ist wirklich gut. Ich empfehle, das 30P Material auf 24P so umzuwandeln, dass der resultierende Clip länger wird. Das Geht in Premiere und FCPX recht einfach. Da hier kein Ton betroffen ist, ist das ohne Auswirkungen auf die Tonhöhe. Ansonsten kann ich nur raten, in der selben Framerate zu bleiben. Da wird leider nichts smoother, sondern nur schwieriger und ruckliger, wenn es hier nicht passt.




Charlinsky
Beiträge: 1373

Re: Bd erstellt Bildformat zu klein für TV-GERÄT

Beitrag von Charlinsky » Sa 17 Mär, 2018 12:45

Hi,
Ist schon klar. Andererseits kann ich ja auch in der Sony auf 60i gehen, ist alles nur ein probieren und testen.
Was mich einfach nicht weiterhilft, ist letztendlich die Bildgrösse auf der Bluray, warum hat die sich verkleinert - obwohl es in 2, 7 K erstellt wurde, sprich liegt von der Auflösung über dem, was auf die bd draufpasst.

Ich hab das Bild am TV-Gerät dann gezoomt, damit es bildschirmfüllend war, die Qualität war exzellent und entspricht trotz des Crops 2,7k....

Die andere frage ist, passiert das gleiche , wenn ich die Filme auf externe Festplatte ziehe und direkt von der Festplatte auf den TV-Gerät ansehen möchte? In O - Qualität natürlich, habe ich das gleiche Problem dann mit der Größe????
Da steh ich jetzt echt an....

Lg
...alles was zu teuer ist - aber auch Spaß macht!




Mediamind
Beiträge: 66

Re: Bd erstellt Bildformat zu klein für TV-GERÄT

Beitrag von Mediamind » Sa 17 Mär, 2018 12:53

Due kannst nicht einfach ohne Anpassungen Auflösungen mischen. Man muss den Prozess genau definieren. Ich mische manchmal in der Timeline 4K und UHD Material. Das HD Material wird dann hoch skaliert. Wenn man das nicht macht, hat man plötzlich einen kleinen Ausschnitt mit HD Auflösung. Auch unschön: 4K Material mit UHD kombinieren. Das sind ähnliche Formate aber eben nicht wirklich identische Auflösungen. das gibt dann gerne einen schmalen Rand öden und unten. Wandele 2.7 K in HD um, anschließend in die Timeline einbinden. Das wäre eine von mehreren Optionen.




Jott
Beiträge: 13962

Re: Bd erstellt Bildformat zu klein für TV-GERÄT

Beitrag von Jott » Sa 17 Mär, 2018 13:28

Nicht vorher umwandeln, um Himmels Willen, fcp skaliert automatisch (sofern man's nicht bewusst abschaltet). Sony 25p oder 50p, wenn du willst, Phantom 25p, in 25p oder 50p-Timeline (1080p) rein, Blu-ray brennen, fertig. fcp x codiert dann automatisch als normgerechtes 1080i50 bzw psf.

So ist es optimal, wer will, kann das aber gerne auch mit mehr Aufwand anders zusammenwürgen. Dann aber nicht wegen unsauberer Bewegungen jammern.

Das mit dem zu kleinen Bild dürfte passiert sein, weil die Automatismen beim Blu-ray-Brennen nicht kapiert hatten, was das mit den schrägen 2,7K soll. Kann man ihnen ja nicht vorwerfen, es gibt kein Medium mit dieser Auflösung.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Aquaman - offizieller Trailer
von MrMeeseeks - So 16:43
» Mikrofon Ohrwurm 3D
von ruessel - So 16:29
» TV ist quasi tot
von Frank Glencairn - So 15:58
» Soziopath Andrew Reid von EOSHD
von Axel - So 15:03
» GH5 vs FS5
von DeeZiD - So 14:40
» Gopro Hero 6
von vobe49 - So 14:25
» Premiere Pro CC- bei "in Sequenz einfügen" entstehen unerklärliche Lücken bei Standbildern
von buddycasino123 - So 14:16
» Fujifilm stellt Objektiv-Roadmap inkl. lichtstärkstes 33mm F1.0 AF Objektiv sowie 2 neue Objektive vor
von Frank B. - So 14:03
» Polaroid mal anders.....
von Gerd4 - So 13:53
» Max. Anzahl von Akkus im Handgepäck (Flug)
von Gerd4 - So 13:51
» DJI Osmo Mobile2 - IPhone 7 + NDs klappt das?
von Gerd4 - So 13:50
» Andere Formate auf Mini-DV?
von Gerd4 - So 13:50
» Mein Heimkino - So schau ich Filme und Serien!
von Gerd4 - So 13:49
» 8K kommt – viel schneller, als Sie denken
von Gerd4 - So 13:48
» Export der in S-Log2 bearbeiteten Datei an Adobe Encoder funktioniert nicht
von Christoph_Arameus - So 13:47
» Berufshaftpflicht- und Berufsunfähigkeitsversicherung für Filmemacher?
von Gerd4 - So 13:44
» Hilft die Erotik-Industrie dem gebeutelten Virtual Reality-Hype in den Mainstream?
von CandyNinjas - So 13:30
» The Walking Dead - Season 9 - SDCC 2018 Trailer
von TheGadgetFilms - So 13:25
» Glass - Official Trailer
von 7River - So 13:16
» Star Trek: Discovery - Season 2 - SDCC 2018 Trailer
von wolfgang - So 13:07
» Sony FDR-AX100E Camcorder in Topzustand
von hdk - So 12:34
» HP DreamColor Z31x Monitor mit echten 4K und 99% DCI-P3 im Test
von slashCAM - So 12:11
» Laptop für Videoschnitt
von Skeptiker - So 12:06
» Intel Sechs-Core i9 im neuen Macbook Pro 2018 gedrosselt?
von motiongroup - So 11:38
» Panasonic 100-300 II
von MarcusWolschon - So 11:17
» Panasonic 100-300
von MarcusWolschon - So 10:38
» Godzilla: King of the Monsters - offizieller Trailer
von Starshine Pictures - So 8:43
» Suche Sony-Funkmikrofon ECM-W1M
von medialex - So 8:08
» [Biete] Sony DCR-TRV270E Camcorder, Digital 8 inkl. Akkus & Tasche - defekt
von vtler - So 0:55
» UHD-BD Authoring?
von Eugene157 - Sa 20:49
» Probleme eine Sequenz aus Premiere CS6 in DaVinci zu übertragen
von dienstag_01 - Sa 20:42
» Ton- und Bildsynchronisation
von j.t.jefferson - Sa 15:56
» Markernotizen Export Problem DaVinci Resolve 15b
von Fassbrause - Sa 15:21
» tv to laptop konverter
von cantsin - Sa 15:04
» FeiyuTech A1000 und A2000 Einhand-Gimbals für DSLRs // IFA 2017
von vobe49 - Sa 14:27
 
neuester Artikel
 
Die Philosophie des Editings - Typische Schritte des Filmschnitts

Wir wollen in diesem Artikel nicht auf konkrete Schnitttechniken eingehen, sondern einmal einen klassifizierenden Blick auf das ganze "Drumherum" des Schnitts werfen. Bei genauerer Betrachtung gibt es viele Methoden, die wohl praktisch jeder Cutter instinktiv beherzigt... weiterlesen>>

Verfahren der Bildstabilisation Teil 2: Statische und bewegte Kamera

Im ersten Teil unserer Artikelserie haben wir uns in der Theorie damit befasst, welche Arten der Bildstabilisierung es gibt. Doch nun wollen wir das ganze auch einmal aus der praktischen Sicht betrachten weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Wallows - These Days

Etwas eigenwillige und renitente Interpretation des typischen Performer-Musikvideos, außerdem sehr bunt. Warum nicht...