Postproduktion allgemein Forum



Bd erstellt Bildformat zu klein für TV-GERÄT



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
Charlinsky
Beiträge: 1373

Bd erstellt Bildformat zu klein für TV-GERÄT

Beitrag von Charlinsky » Sa 17 Mär, 2018 01:47

Hallöchen,
ich habe ne DJI Phantom 3 Standard geschenkt bekommen und jetzt erste Aufnahmen davon gemacht in 2,7K, NTSC/30 fps. Ein neues Projekt in FCXP angelegt mit den identischen Daten, als Proxy editiert und dann wieder optimiert in original als BD bereitgestellt.
Jetzt stellte ich fest, das das Bildformat nicht stimmt und ich weiß echt nicht, wo der Fehler liegt.
Das Bild am TV-Gerät ist kleiner als der Bildschirm
Die Qualität entspricht aber 2,7K wenn ich das Bild dann als Zoom bildschirmfüllend dargestellt wird!
ich will es künftig mit den Aufnahmen meiner FS 700 koppeln und dieses Problem hatte ich noch nie.
Kann mir da jemand helfen dabei????

Lieben Dank und Gruß
Charly
...alles was zu teuer ist - aber auch Spaß macht!




Jott
Beiträge: 14454

Re: Bd erstellt Bildformat zu klein für TV-GERÄT

Beitrag von Jott » Sa 17 Mär, 2018 07:10

Das Projekt muss natürlich 1920x1080 haben, nicht das schräge Format der Phantom.

Und wieso 30p („NTSC“)? Du willst doch mit deiner FS700 mischen, also 25p oder meinetwegen 24p, falls du das vorziehst, auf jeden Fall aber gleich wie die Sony.




Charlinsky
Beiträge: 1373

Re: Bd erstellt Bildformat zu klein für TV-GERÄT

Beitrag von Charlinsky » Sa 17 Mär, 2018 08:48

Ok, Danke.
Hängt damit aber auch die kleinere bildgröße auf der Bluray zusammen?
Lg
...alles was zu teuer ist - aber auch Spaß macht!




Jott
Beiträge: 14454

Re: Bd erstellt Bildformat zu klein für TV-GERÄT

Beitrag von Jott » Sa 17 Mär, 2018 09:17

Anzunehmen. 2.7K als Videoformat gibt es ja nicht, daher ist eine Timeline in diesem DJI-Privatformat Unfug.




Charlinsky
Beiträge: 1373

Re: Bd erstellt Bildformat zu klein für TV-GERÄT

Beitrag von Charlinsky » Sa 17 Mär, 2018 10:16

Ok, ist verständlich.
Aber ist 30p nicht flüssiger vom Bewegungsablauf her - ohne ruckeln?
Letztendlich werden ja auch die 50p der 700er auf bd Format umgewandelt und der flüssige Bewegungsablauf bleibt erhalten?

Lg
...alles was zu teuer ist - aber auch Spaß macht!




Mediamind
Beiträge: 124

Re: Bd erstellt Bildformat zu klein für TV-GERÄT

Beitrag von Mediamind » Sa 17 Mär, 2018 12:33

30P können ein Problem werden. Wenn die Software das 30P Material auf 24 P anpasst, so gibt es verschiedene Möglichkeiten. Entweder die Software lässt Bilder aus, damit es passt oder es werden andere Eingriffe ins Bildmaterial gemacht. Bei FCPX gibt es hierfür 3 Lösungen, keine davon ist wirklich gut. Ich empfehle, das 30P Material auf 24P so umzuwandeln, dass der resultierende Clip länger wird. Das Geht in Premiere und FCPX recht einfach. Da hier kein Ton betroffen ist, ist das ohne Auswirkungen auf die Tonhöhe. Ansonsten kann ich nur raten, in der selben Framerate zu bleiben. Da wird leider nichts smoother, sondern nur schwieriger und ruckliger, wenn es hier nicht passt.




Charlinsky
Beiträge: 1373

Re: Bd erstellt Bildformat zu klein für TV-GERÄT

Beitrag von Charlinsky » Sa 17 Mär, 2018 12:45

Hi,
Ist schon klar. Andererseits kann ich ja auch in der Sony auf 60i gehen, ist alles nur ein probieren und testen.
Was mich einfach nicht weiterhilft, ist letztendlich die Bildgrösse auf der Bluray, warum hat die sich verkleinert - obwohl es in 2, 7 K erstellt wurde, sprich liegt von der Auflösung über dem, was auf die bd draufpasst.

Ich hab das Bild am TV-Gerät dann gezoomt, damit es bildschirmfüllend war, die Qualität war exzellent und entspricht trotz des Crops 2,7k....

Die andere frage ist, passiert das gleiche , wenn ich die Filme auf externe Festplatte ziehe und direkt von der Festplatte auf den TV-Gerät ansehen möchte? In O - Qualität natürlich, habe ich das gleiche Problem dann mit der Größe????
Da steh ich jetzt echt an....

Lg
...alles was zu teuer ist - aber auch Spaß macht!




Mediamind
Beiträge: 124

Re: Bd erstellt Bildformat zu klein für TV-GERÄT

Beitrag von Mediamind » Sa 17 Mär, 2018 12:53

Due kannst nicht einfach ohne Anpassungen Auflösungen mischen. Man muss den Prozess genau definieren. Ich mische manchmal in der Timeline 4K und UHD Material. Das HD Material wird dann hoch skaliert. Wenn man das nicht macht, hat man plötzlich einen kleinen Ausschnitt mit HD Auflösung. Auch unschön: 4K Material mit UHD kombinieren. Das sind ähnliche Formate aber eben nicht wirklich identische Auflösungen. das gibt dann gerne einen schmalen Rand öden und unten. Wandele 2.7 K in HD um, anschließend in die Timeline einbinden. Das wäre eine von mehreren Optionen.




Jott
Beiträge: 14454

Re: Bd erstellt Bildformat zu klein für TV-GERÄT

Beitrag von Jott » Sa 17 Mär, 2018 13:28

Nicht vorher umwandeln, um Himmels Willen, fcp skaliert automatisch (sofern man's nicht bewusst abschaltet). Sony 25p oder 50p, wenn du willst, Phantom 25p, in 25p oder 50p-Timeline (1080p) rein, Blu-ray brennen, fertig. fcp x codiert dann automatisch als normgerechtes 1080i50 bzw psf.

So ist es optimal, wer will, kann das aber gerne auch mit mehr Aufwand anders zusammenwürgen. Dann aber nicht wegen unsauberer Bewegungen jammern.

Das mit dem zu kleinen Bild dürfte passiert sein, weil die Automatismen beim Blu-ray-Brennen nicht kapiert hatten, was das mit den schrägen 2,7K soll. Kann man ihnen ja nicht vorwerfen, es gibt kein Medium mit dieser Auflösung.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich
von Axel - Do 5:53
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K in der Praxis: Hauttöne, Focal Reducer, Vergleich zur GH5S uvm.
von mash_gh4 - Do 4:26
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von Bertholt4 - Do 1:01
» verschiedene objektive....?
von FCPX - Do 0:05
» Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018
von Frank B. - Mi 23:55
» Neues von den Robotern
von cantsin - Mi 23:43
» Milchbubi neuer James Bond?
von Skeptiker - Mi 23:38
» Blackmagic DaVinci Resolve Update 15.1.2 bringt Verbesserungen und Bugfixes
von -paleface- - Mi 23:38
» Focus pumpen rausrechnen
von Jott - Mi 22:19
» Neue Sony Alpha 7 (R) III Firmware 2.0 macht Probleme
von Roland Schulz - Mi 20:43
» GoPro Hero 7 Black mit HyperSmooth Stabilisierung bei 4K60p ??
von Roland Schulz - Mi 20:09
» YouTube down - User wählen verzweifelt Notrufnummer
von Rick SSon - Mi 19:40
» DOF / Tiefenschärfe
von Skeptiker - Mi 19:06
» Zoom F4/8 3D Ambi - Nach UHD Bild nun auch HD Sound ??
von Blackbox - Mi 19:01
» Kopter oder Drohne gesucht - soll 400g tragen können, sonst nichts
von rush - Mi 17:43
» Audionamix Instant Dialogue Cleaner: säubert Sprachaufnahmen von Hintergrundlärm
von TK1971 - Mi 16:01
» Verkaufe Sennheiser MKE 400
von Jörg - Mi 15:54
» Bis dass der Tod uns scheidet - Unser Kurzfilm
von srone - Mi 14:44
» Biete: Mikrofon Sennheiser MKE 440 + Windschutz MZH 440
von Jörg - Mi 13:54
» Probleme mit Beamer
von mario.simon - Mi 12:57
» Live Bild per Beamer
von carstenkurz - Mi 12:21
» Zukunft der Jaunt VR-Kamera ungewiss: Extended Reality statt (cinematischer) VR
von slashCAM - Mi 10:54
» GH5 & Atomos Ninja V
von Sammy D - Mi 10:45
» Codecs: Eilig TV-taugliches Material verschicken.
von Jost - Mi 10:44
» Magix VDL 16 Fehlermeldung, alles weg
von wabu - Mi 10:22
» Interview Schnitt
von dosaris - Mi 9:25
» Hohenschönhausen
von manfred52 - Mi 9:11
» Software gegen Verwackeln
von wabu - Di 20:18
» Nikon-Objektiv an Kamera mit PL-Mount
von pillepalle - Di 18:44
» Deinterlacing Plugin/Programm
von matze22 - Di 18:44
» Bmpcc4k SSD Halter
von MrMeeseeks - Di 17:51
» PeerTube: eine freie P2P-Alternative zu YouTube
von slashCAM - Di 14:36
» Smartphone als externer Monitor für Sony a7s
von Jommnn - Di 12:59
» GH5 Fehlermeldung bei Backupaufzeichnung 4K 400 mbps?
von TheGadgetFilms - Di 12:30
» Günstige Unterwasserkamera 4K 24 fps
von Surfy - Di 11:37
 
neuester Artikel
 
Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K in der Praxis: Hauttöne, Focal Reducer, Vergleich zur GH5S uvm.

In unserem ersten Praxistest mit der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K geht es um Hauttöne, allgemeines Handling, RAW-Recording, das Arbeiten mit Focal Reducern, Akkulaufzeiten und auch einen von vielen gewünschten Vergleich zur Panasonic GH5S (inkl. Atomos Ninja V Monitor-Recorder) können wir anbieten weiterlesen>>

Apple iPhone Xs - Bildqualität beim Filmen in 4K

Spitzen-Smartphones haben den Ruf eine ähnliche Filmqualität zu liefern, wie "echte" 4K-Kameras. Das wollten wir uns mit dem nagelneuen iPhone Xs einmal näher ansehen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Code Elektro - SHINOBI (Official Video)

Ein Mix aus typischen SciFi-Bildern und -Bausteinen fügt sich hier zu einem erzählenden Musikvideo zusammen, eine Art CGI / Echtbild-Anime -- Hintergrundinfos zur Produktion hier.