Postproduktion allgemein Forum



4K - Material auf dem PC abspielen und bearbeiten



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
mark69
Beiträge: 45

Re: 4K - Material auf dem PC abspielen und bearbeiten

Beitrag von mark69 » Mi 17 Jan, 2018 20:25

Hiya - danke für die weiteren Tips (jost-benchmark/download). Werde natürlich alles mal nach und nach
abarbeiten, bevor ich wirklich in den saueren Apfel beisse das System neu aufzusetzen. Im Moment bin
ich ja zufrieden mit den Auswegen die ich mir nun, dank Eurer Hilfe, zunächst schaffen konnte - damit
komm ich ja (erstmal) weiter. In wie weit mich dieses in der Zukunft "belasten" wird, vermag ich noch
gar nicht zu sagen - hab die Cams nunmal, somit wird über lang oder kurz dieses Material auch herauskommen.
Und dann wird es ja vermutlich nichts mehr, mit der vorhandenen Hardware auszukommen. Andererseits hab
ich den "geschäftlichen" Bereich aufgegeben und für die wenigen Freunde (Bands) und für mich selbst kann /wird
das vorhandene noch i.O. sein. Aber wie´s nunmal ist: einmal in dieser Passion gefangen, steigen mit den
Angeboten auch die Ansprüche - allerdings hab ich mit der Befriedigung jener auch Zeit, muss nicht alles
gleich aktuell sein (GH5 und Hero6 waren sozusagen ein "Leckerli" für mich selbst, als ich mein ganzes
Equipment verkauft habe-daher bin ich dahingehnd "aktuell")
Nochmals vielen Dank an alle, schönen Abend noch
Hardcore for life




Jost
Beiträge: 1201

Re: 4K - Material auf dem PC abspielen und bearbeiten

Beitrag von Jost » Mi 17 Jan, 2018 22:55

mark69 hat geschrieben:
Mi 17 Jan, 2018 20:25
Hiya - danke für die weiteren Tips (jost-benchmark/download). Werde natürlich alles mal nach und nach
abarbeiten, bevor ich wirklich in den saueren Apfel beisse das System neu aufzusetzen. Im Moment bin
ich ja zufrieden mit den Auswegen die ich mir nun, dank Eurer Hilfe, zunächst schaffen konnte - damit
komm ich ja (erstmal) weiter. In wie weit mich dieses in der Zukunft "belasten" wird, vermag ich noch
gar nicht zu sagen - hab die Cams nunmal, somit wird über lang oder kurz dieses Material auch herauskommen.
Und dann wird es ja vermutlich nichts mehr, mit der vorhandenen Hardware auszukommen. Andererseits hab
ich den "geschäftlichen" Bereich aufgegeben und für die wenigen Freunde (Bands) und für mich selbst kann /wird
das vorhandene noch i.O. sein. Aber wie´s nunmal ist: einmal in dieser Passion gefangen, steigen mit den
Angeboten auch die Ansprüche - allerdings hab ich mit der Befriedigung jener auch Zeit, muss nicht alles
gleich aktuell sein (GH5 und Hero6 waren sozusagen ein "Leckerli" für mich selbst, als ich mein ganzes
Equipment verkauft habe-daher bin ich dahingehnd "aktuell")
Nochmals vielen Dank an alle, schönen Abend noch
Neu aufsetzen ist nicht so schlimm. Man macht halt klar Schiff. Dagegen steht das Konvertieren. Von einem verlustbehafteten Codec in einen zweiten verlustbehafteten Codec wandeln, muss die Bildqualität nicht verbessern.




Alf_300
Beiträge: 7530

Re: 4K - Material auf dem PC abspielen und bearbeiten

Beitrag von Alf_300 » Do 18 Jan, 2018 01:26

Mark69 schreibt

So, ich hab nun mal noch ein wenig herumprobiert.
Habe ein paar kurze Test-Aufnahmen mit der GH5 gemacht, ebenso mit der Sony Alpha 7SII und der Hero6

Sony: Files in 4 K (sind ja nur bis 25fps mögich) werden venünftig angezeigt und abgespielt

Hero: Die Files in 4K 50fps bieten kein Vorschaubild-Icon im erstellten File und lassen sich nicht abspielen
Die Files in 4K 25fps werden vernünftig angezeigt und abgespielt

GH5:
GH5 Test.JPG
Die Datei links auf dem Foto bzw. der entsprechende File bietet kein Vorschaubild-Icon im erstellten File und lässt sich nicht abspielen
Die Datei rechts auf dem Foto bzw. der File wird vernünftig angezeigt und lässt sich problemlos abspielen

-
Was halt garnicht zu dem rumprobierten passt ist Adobe CS6




mash_gh4
Beiträge: 2703

Re: 4K - Material auf dem PC abspielen und bearbeiten

Beitrag von mash_gh4 » Do 18 Jan, 2018 12:16

ich glaub, dass es schon ziemlich zielführend wäre, die probleme nicht so sehr mit dem jeweiligen kameras in verbindung zu bringen, sondern den dortigen einstellungen bzw. konkret genutztem aufzeichnungsformat -- als z.b. h.264 vs. h.265!

im zweifelsfall medianinfo od. ffprobe verwenden, um entsprechende angaben über die betroffen files zu erhalten.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Neuer LG 4K Monitor
von rdcl - Mi 19:06
» Probleme beim Clip-Ersetzen verschiedener Formate
von new - Mi 19:03
» Das Sulingen-Projekt
von r.p.television - Mi 18:52
» Passion für Lost Places
von r.p.television - Mi 18:25
» Formatierte SD-Karte
von Alf_300 - Mi 17:50
» Steven Soderberghs „High Flying Bird“ für Netflix erneut auf iPhone gedreht
von Jott - Mi 17:40
» Zweimal für den Oscar 2019 nominiert: „Werk ohne Autor“ von Florian Henckel von Donnersmarck
von -paleface- - Mi 17:23
» Problem mit Fotografen - was tun?
von klusterdegenerierung - Mi 16:46
» Netflix wird als erster Streamingdienst Mitglied der Motion Picture Association of America
von slashCAM - Mi 16:40
» ...2,5K, 3K, 4K? Die Canon EOS M als Mini RAW RebelCAM mit Magic Lantern
von Darth Schneider - Mi 14:53
» Canon Cashback Aktion EOS 5/C100/XC10
von Jan - Mi 14:42
» h.265 statt h.264 - Lohnt es sich?
von rush - Mi 14:13
» Neue Sony Alpha 6400 sowie Firmware Updates für Alpha 9 und 7III-Modelle
von ben71 - Mi 13:17
» Olympus E-M1X Leaks: Live ND-Filter, 4K LOG und weltbester 5 Achsen-Stabi?
von Skeptiker - Mi 12:47
» Panasonic AG-CX350 Camcorder: 4K 10 Bit 60p in H.265 inkl. NDI/HX u. RTMP Streaming
von acrossthewire - Mi 11:32
» Zoom H4/5 Vs. Micro In-Kamera
von rush - Mi 10:36
» Wieviel Speed für Foto SD?
von rush - Mi 9:53
» Glass
von motiongroup - Mi 7:31
» Zeiss ZX1 Vollformat-Kamera mit fester 35mm Optik und Lightroom // Photokina 2018
von Fiolem - Di 23:57
» Sonys E-Mount hat keine Zukunft
von Frank B. - Di 22:11
» gebrauchte RED ROCKET-X Videokarte für Red Epic 6k
von Starshine Pictures - Di 21:50
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von freezer - Di 20:50
» Bei welchem Videopegel liegen Eure Hauttöne?
von Jott - Di 20:41
» Lossless Codec zum exportieren
von dienstag_01 - Di 20:02
» Island 2018
von MrMeeseeks - Di 19:30
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von kmw - Di 16:28
» Reflecta Super 8 scanner
von Schleichmichel - Di 16:06
» Tipp für Mondsüchtige
von Skeptiker - Di 13:05
» Audition Export MP3 File Zeitangabe auf Etikett
von Andreas_ - Di 11:25
» Sony Ax700 vs Ax100 gleiche Autofokus qualität ?
von vobe49 - Di 11:12
» Gimbals Stand 01.2019
von TheGadgetFilms - Di 10:11
» SELP 18110 G: Erfahrungen?
von rush - Di 9:38
» Wie viel muss man für 4K RAW ausgeben?
von 7nic - Mo 23:06
» The Machine
von klusterdegenerierung - Mo 21:46
» "zickige" Decklink PCIe Karten (Win 10)
von videobro - Mo 21:06
 
neuester Artikel
 
...2,5K, 3K, 4K? Die Canon EOS M als Mini RAW RebelCAM mit Magic Lantern

Auch wenn seit längerem kompakte RAW-Kameras unter 1.000 Euro erhältlich sind, gibt es für den echten CineRebel-Filmer eine oft verkannte Alternative, die noch weitaus günstiger zu erstehen ist: Magic Lantern mit einer gebrauchten EOS Kamera. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
blank vhs covers were kinda beautiful

2 Minuten Nostalgie: animierte Cover von VHS-Leerkassetten, für alle, die damals ihren Medienhunger mit der Aufzeichnung von TV-Sendungen stillten...

Rechtliche Notiz:
Wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behalten uns das Recht vor,
Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.