slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Mistika Insight: kostenlose Version der Profi Postproduktion Suite

Beitrag von slashCAM » Sa 12 Aug, 2017 09:40


Die professionelle Editing/VFX/Grading Suite Mistika von SGO gibt es ab sofort als kostenlose Trainingsversion Mistika Insight für Trainingszwecke und Ausbildung. SGO fol...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Mistika Insight: kostenlose Version der Profi Postproduktion Suite




CameraRick
Beiträge: 4321

Re: Mistika Insight allgemein zugänglich

Beitrag von CameraRick » Sa 12 Aug, 2017 10:42

motiongroup hat geschrieben:
Fr 11 Aug, 2017 20:50
CameraRick hat geschrieben:
Fr 11 Aug, 2017 19:47
Und eine andere Sache:

Ich bin jetzt auf den Link gegangen, hab "Download" geklickt, mich dann angemeldet und installiere jetzt gerade das Programm; was ist da jetzt genau das Problem?
Mamba? Oder Mistika?
Mistika Insight. Habs einfach geladen, installiert, aktiviert.

Das Programm stürzt zwar direkt ab bevor es aufgeht, aber der Download war problemlos.
mash_gh4 hat geschrieben:
Fr 11 Aug, 2017 20:23
wenn es aber darum geht, davon zu träumen, dass es doch eigentlich so sein könnte, das man mit diesem mittel auch schneiden und projekte von grund auf zusammenstellen könnte,
Das ist aber auch ein gemeiner Traum, da keine dieser Anwendungen - NukeStudio, Flame, Mistika, Smoke - in irgendeiner Hinsicht darauf gebaut oder getrimmt sind. Sicher, man kann es theoretisch machen. Der Resolve bietet sich auch aus vielen Gründen mMn nur eher bescheiden zum klassischen Schnitt an, aber immerhin scheinen sie daran zu arbeiten (auch wenn ich das nicht kommen sehe, dass es mal eine richtige Alternative wird, zumindest wo ich so arbeite).
Die realen Grenzen, von denen Du sprichst, liegen ja komplett außerhalb des realen Zwecks der Anwendung. Da ist nicht die Software schuld, sondern eher Deine Erwartungshaltung :/
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




mash_gh4
Beiträge: 1814

Re: Mistika Insight allgemein zugänglich

Beitrag von mash_gh4 » Sa 12 Aug, 2017 12:18

CameraRick hat geschrieben:
Sa 12 Aug, 2017 10:42
Mistika Insight. Habs einfach geladen, installiert, aktiviert.
Das Programm stürzt zwar direkt ab bevor es aufgeht, aber der Download war problemlos.
leider bist du damit damit nicht der einzige -- siehe: http://liftgammagain.com/forum/index.ph ... post-93174

ich kämpfe auch noch immer damit, dass der license manger es nicht akzeptiert, unter virtuellen maschinen ausgeführt zu werden und windows oder mac os gibt es niergends auf meinen maschinen. :(
https://www.sgo.es/forums/topic/license-server-error/
CameraRick hat geschrieben:
Sa 12 Aug, 2017 10:42
mash_gh4 hat geschrieben:
Fr 11 Aug, 2017 20:23
wenn es aber darum geht, davon zu träumen, dass es doch eigentlich so sein könnte, das man mit diesem mittel auch schneiden und projekte von grund auf zusammenstellen könnte,
Das ist aber auch ein gemeiner Traum, da keine dieser Anwendungen - NukeStudio, Flame, Mistika, Smoke - in irgendeiner Hinsicht darauf gebaut oder getrimmt sind. Sicher, man kann es theoretisch machen. Der Resolve bietet sich auch aus vielen Gründen mMn nur eher bescheiden zum klassischen Schnitt an, aber immerhin scheinen sie daran zu arbeiten (auch wenn ich das nicht kommen sehe, dass es mal eine richtige Alternative wird, zumindest wo ich so arbeite).
Die realen Grenzen, von denen Du sprichst, liegen ja komplett außerhalb des realen Zwecks der Anwendung. Da ist nicht die Software schuld, sondern eher Deine Erwartungshaltung :/
naja -- meine diesbezüglichen erwartungen sind vermutlich nicht all zu hoch geschraubt.

ich will dabei einfach nur mit einem programm arbeiten, dass in der lage ist, zeitgemäße projektfiles auch mit anderen professionellen programmen zu teilen -- was momentan leider kein freies linux programm in vernünftiger weise zu handhaben vermag --, und ich will sicherstellen, dass das erstellte projekt jenseits der 8bit begrenzungen ganz einfacher lösungen gerendert werden kann.

das sind die zwei ganz wesentlichen kriterien, auf die ich wirklich nicht zu verzichten können glaube, aber ansonsten bin ich eh zu jeder menge zugeständnisse und kompromissen bereit, wenn ich das ganze nur einigermaßen in meinem gewohnten arbeitsumfeld nutzen kann.

deine einschätzung gegenüber resolve teile ich in dieser hinsicht definitiv nicht. ich halte dieses produkt mittlerweil für eine ganz brauchbares werkzeug für derartige arbeiten -- jedenfalls habe ich praktisch alle meine diesebezüglichen arbeiten in den letzten jahren damit abgewickelt, nachdem ich das lightworks mit großer abscheu hinter mir gelassen habe. resolve konnte ich zwar bis vor kurzem auch nur in virtuellen maschinen mit durchgereichten GPUs nutzen, was die bedienung und wartung relativ kompliziert gemacht hat, aber ansonsten gibt es bzgl. der praktischen funktionalität und eignung für derartige aufganestellung nicht so viel zu meckern. es ist eher die ideologie der firma dahinter bzw. derne umgang mit benutzerwünschen od. unguten einschränkungen (kaum gestaltungsfreiheiten in der anordung der GUI elemente, unbrauchbare codecs, völlig intransparente interne abläufe etc.), die einem wirklich auf die nerven gehen kann bzw. nach besseren alternativen suchen lässt...

und wie gesagt: nuke studio gefällt mir in letzterer hinsicht wesentlich besser, nur dass es dort halt eben unverändert diese wirklich untragbaren bugs gibt (audio etc.) und sich z.b. jeder ernsthafte farbkorrektur, die mit den ganz simplen soft effects nicht bewerrkstelligt weren kann, in der bedienung wirklich unbequem und im arbeitsfluss störend gestaltet. unter diesen Prämissen kann man also diese variante wirklich nicht als alternative ansehen. da ist resolve gegenwärtig sicher eine wesentlich realistischere und tatsächlich brauchbare lösung.




mash_gh4
Beiträge: 1814

Re: Mistika Insight: kostenlose Version der Profi Postproduktion Suite

Beitrag von mash_gh4 » Sa 12 Aug, 2017 16:34

jetzt gibt's endlich auch eine vernünftige ankündigung von SGO, in der auch die systemvoraussetzungen und einschränkungen dieser trainingsversion genauer aufgelistet sind:

http://support.sgo.es/support/solutions ... -resources

"Mistika Insight is a learning version for Mistika Ultima, and it works on Windows and Mac platforms

Mistika Insight is a free of cost / not for production version of Mistika Ultima. It was initially designed for training centers, and now it is also available for the personal computers of students, operators and freelancers who want to learn the Mistika software. With this tool, you can learn and practice the Mistika core technology without the need of expensive hardware, and without the need to install a different operating system on your computer.

Platforms: Mistika Insight provides most of the interface and base functionality of Mistika Ultima, and it currently works in Windows and Mac. (Meanwhile, Mistika Ultima only works on certain Linux platforms)

Hardware: Mistika Insight is designed to work in low cost hardware. A small laptop with 1920x1080 display and 8Gb RAM is enough. It is also recommended to connect a second monitor when possible, but not mandatory. A modern GPU is highly recommended (ideally NVidia or AMD), but not necessarily high end. It is neither necessary to have many CPU cores, as the parallel processing capabilities of the Insight version are limited anyway. However, in exchange Mistika Insight is highly optimised to run in low spec hardware as laptops and normal PCs, and it is where its performance will shine when compared with other applications.

Evaluations: Mistika Insight is not a production version and neither it is an evaluation version. For those purposes please contact our sales channels.

...

Differences between Mistika Insight and Mistika Ultima

The following tools are mentioned in the Mistika Ultima documentation, but currently not supported on Mistika Insight. (this list will be reduced over the time in some aspects as we progress in the development of Mistika Insight, we will keep this document updated ):

Software:

- Linux version is not yet available for Mistika Insight. Currently it supports Windows and Mac.
- Stereo 3D, 2Dto3D, and VR tools
- DCP module
- Advanced export and conform tools EDL/AAF/XML
- Advanced render codecs and uncompressed render formats. (most formats can be read on Mistika Insight, but only a few compressed codecs can be written by now)
- Resolutions higher than Full HD can be read, but not rendered.
- BatchManager, Playback Cache, Totem, Background render, and other render-farm related tools.
- Live streaming
- Burn live / Virtual Slate
- Performance modules for advanced storage architectures

Hardware:

- SDI HD / 4K / 8K video boards, and the corresponding dual link / HFR / HDR outputs
- AES audio outputs and professional audio sync (Instead, Insight use the motherboard audio)
- Colour panels (Tangent, Precision)
- Multi GPU
- Unlimited number of CPU cores.

Apart from this, the functionality and interface are almost identical. As a difference from the past, since August 2017 both Mistika Ultima and Mistika Insight are already in the same version (8.6 at this date) and we plan to keep their versions as close to each other as possible."




retrograF
Beiträge: 1

Mistika Insight Linux & Mamba status

Beitrag von retrograF » Sa 12 Aug, 2017 21:25

zu:
Linux version is not yet available
Ich hab auf FB nach einer Mystika Insight Linux-Version gefragt und folgende Antwort bekommen:
It is definitively not illusional. We are big fans of Linux, and all our technology supports linux. But at the same time it is the platform that requires more support too, and the installed base is the smallest, so, we want to wait before deciding what to do.

In any case, and even if we decide not to release it, linux could be available to people in a case by case bases. (not right now, as we didn't build the version, but probably soon)
Auf die Defizite bei der Website, besonders bei Mamba, hab ich sie auch hingewiesen, plus hab ich gefragt ob Mamba EOL is - Sie haben sich bedankt, und zu Mamba hieß es:
we are releasing Mamba 8.6 in the next few days. meanwhile the old web has been deactivated.
the product is definitively not EOL




motiongroup
Beiträge: 2001

Re: Mistika Insight: kostenlose Version der Profi Postproduktion Suite

Beitrag von motiongroup » Sa 12 Aug, 2017 22:58

Auf die Defizite bei der Website, besonders bei Mamba, hab ich sie auch hingewiesen, plus hab ich gefragt ob Mamba EOL is - Sie haben sich bedankt, und zu Mamba hieß es:

we are releasing Mamba 8.6 in the next few days. meanwhile the old web has been deactivated.
the product is definitively not EOL
schau an..




CameraRick
Beiträge: 4321

Re: Mistika Insight allgemein zugänglich

Beitrag von CameraRick » So 13 Aug, 2017 11:54

mash_gh4 hat geschrieben:
Sa 12 Aug, 2017 12:18
naja -- meine diesbezüglichen erwartungen sind vermutlich nicht all zu hoch geschraubt.
[...]
was momentan leider kein freies linux programm in vernünftiger weise zu handhaben vermag
Solang "frei" und "auf Linux" die Bedingungen sind, wird eben schon etwas eng... :)
mash_gh4 hat geschrieben:
Sa 12 Aug, 2017 12:18
deine einschätzung gegenüber resolve teile ich in dieser hinsicht definitiv nicht. ich halte dieses produkt mittlerweil für eine ganz brauchbares werkzeug für derartige arbeiten --
Mir geht es hauptsächlich um reine Funktionalität des UI. Anordnung von Fenstern, Verwaltung von Bins, dies das. Zum Editing selbst hat es sicher alle gängigen Tools die man so braucht, vermutlich sogar mehr als ich brauche. Aber wie umständlich (oder eben überhaupt nicht) das UI an meine Bedürfnisse anzupassen ist gräuelt mich halt ein wenig, da ist das Arbeiten schwer.
Dazu kommt halt die Datenbank-Natur die dann im normalen Produktionsalltag (wo es mehr als eine Schnitt-Maschine und mehr als zwei Projekte parallel gibt) dann doch ziemlich nervt. Gerade wenn man mehr als das Editing darin macht; für Leute die aber natürlich alles selber an einer Maschine machen ist das ziemlich egal
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» egal, wie man es macht, macht man's falsch - hat das internet zu viel macht?
von Peppermintpost - Fr 0:32
» Wenn einen das eigene Projekt nervt?
von klusterdegenerierung - Fr 0:09
» Videoleuchte (günstig) für mobilen Einsatz?
von Tobias Claren - Do 23:24
» VERKAUFT Sony HDR-AS100V Full HD
von Jörg - Do 22:48
» Star Wars - Obi-Wan Kenobi bekommt eigenen Kino-Film
von Benutzername - Do 22:47
» 50$ Camcorder vs RED
von klusterdegenerierung - Do 22:04
» LG zeigt weltgrößten OLED Video-Wall: 50 x 14 Meter
von TheBubble - Do 22:00
» MiniDV-Kassetten von Sony DCR-PC1e auf Macbook pro importieren
von TheBubble - Do 21:32
» Panasonic AG AC 30 / Monitor herbe Enttäuschung
von dampfspektakel - Do 21:16
» Welches Zubehör brauche ich für die BM Ursa Mini 4k
von Darth Schneider - Do 20:54
» Panasonic GH5 - Wer hat sie schon?
von TheGadgetFilms - Do 19:34
» Die Drohne als automatischer Kameramann
von dosaris - Do 18:25
» Sony FS700E, 4K Update und odyssey q7+
von Wellfilm - Do 17:19
» Welche Festplatten für Postproduktion, Schnitt, Datensicherung/Backup?
von Frances - Do 17:07
» Premiere CC: Ryzen rechnet nur mit 57%???
von Alf_300 - Do 16:14
» Filme schneiden und neu zusammenfügen
von Alf_300 - Do 15:55
» Verkaufe: Manfrotto Studiostativ Mini Salon 190
von ksingle - Do 15:03
» Blackmagic DaVinci Resolve 14 Beta 7 verfügbar
von slashCAM - Do 14:06
» Samsung T5: Portable Mini-SSD mit 540 MB/s
von Valentino - Do 13:07
» Snapchat Crowd Surf -- automatische, User-generierte Multicam-Konzertaufnahmen
von Auf Achse - Do 12:15
» Ultra HD 4K Timelapse / Zeitraffer mit kostenloser Software erstellen (VirtualDub & x264vfw)
von kabauterman - Do 11:18
» Drohne auch für normale Kameraleute nötig?
von klusterdegenerierung - Do 10:05
» Revolution zu ende ... Evolution beginnt
von domain - Do 9:03
» Objektiv für Blackmagic Ursa Mini 4k
von cantsin - Do 1:06
» Dji Matrice 600 pro + Ronin MX + Blackmagic Ursa mini 4k
von Jost - Mi 23:50
» BIETE # Tascam Dr-40
von visabo - Mi 19:48
» 5K Videobearbeitung neuer PC wie Konfigurieren?
von Manfred Pfefferle - Mi 18:59
» Unscharf/Scharf Blende in der Post Wie?
von mash_gh4 - Mi 18:32
» 4K Monitor mit 10Bit bis 500,- Euro
von mash_gh4 - Mi 17:56
» Drei Sets Funkstrecken | Saramonic / K&F Concept
von dersuperpro1337 - Mi 17:43
» How To Make A Blockbuster Movie Trailer
von Darth Schneider - Mi 17:20
» Renderer ausgegraut CC2017
von blickfeld - Mi 16:58
» GH5 Pixel-Binning, Line Skipping oder Supersampling bei FHD?
von mash_gh4 - Mi 15:51
» Gimbal auf Steadycam?
von mash_gh4 - Mi 15:40
» Betriebsstunden? Wichtig?
von ZacFilm - Mi 15:39
 
neuester Artikel
 
Sachtler ACE XL vs Manfrotto NitroTech N8

Noch nie war es so spannend im Einstiegsbereich professioneller Kameras wie gerade jetzt: Canon EOS C200, Panasonic AU-EVA1, Ursa Mini Pro 4.6K, Sony FS7 MKII, GH5, etc .... Genau in diesem Segment konkurrieren der Sachtler ACE XL und der Manfrotto Nitrotech N8 Fluidkopf miteinander - beide mit einer max. Traglast von 8 kg. Welcher Stativkopf ist für welchen Einsatz besser geeignet: Hier unser Pro&Contra. weiterlesen>>

Seitenwechsel: Vom Regisseur zum Schauspieler

Der Dokumentarfilmregisseur und Kameramann Kai Ehlers berichtet, wie es sich anfühlt, plötzlich als Schauspieler vor der Kamera zu stehen und was man dabei über den Umgang mit Schauspielern als Regisseur lernen kann. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
How To Make A Blockbuster Movie Trailer

Der Titel hält, was er verspricht. Die ironische Krönung wäre eine Auslieferung des Clips als AFX-Template...