Postproduktion allgemein Forum



Wie weit kann man 3D Camera Mapping für Filme ausreizen?



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
JanHe
Beiträge: 464

Wie weit kann man 3D Camera Mapping für Filme ausreizen?

Beitrag von JanHe » Mi 27 Jul, 2016 00:19

Moin,

habe gerade darüber nachgedacht, ob man nicht mal mit etwas aufwendigerem 3D Camera Mapping experimentieren sollte, wenn man eine sehr komplizierte Kamerafahrt im Kopf hat … also bspw. irgendeine Szene in einem Krimi-Film, wo die Kamera durch ein Treppenhaus muss und dann immer ganz nah an die Namensschilder und das möglich dynamisch, also nicht holprig, sondern eben wie man es von Hollywood-Kamerafahrten kennt.

Was habt Ihr noch für Vorstellungen? Es muss ja nicht wirklich »aufwendig« sein, aber eben so aussehen als wäre es aufwendig… dachte, wir könnten hier so ein Brainstorming machen…

LG,
Jan
Unser YouTube-Kanal: youtube[PUNKT]com/channel/UCGxBd3_GxzgpuBTJNmxns2w/videos




j.t.jefferson
Beiträge: 841

Re: Wie weit kann man 3D Camera Mapping für Filme ausreizen?

Beitrag von j.t.jefferson » Mi 27 Jul, 2016 09:46

Gimbal mit Funkschärfe (Blende, Zoom, Fokus) und easy-Rig?
Oder geht es darum wirklich Camera Tracking zu verwenden?




JanHe
Beiträge: 464

Re: Wie weit kann man 3D Camera Mapping für Filme ausreizen?

Beitrag von JanHe » Mi 27 Jul, 2016 18:07

Also ich meine halt Kamerafahrten, für die man ansonsten all diese Dinge wie Funkschärfe, Steadycam usw. bräuchte, einfach via 3D Camera Mapping/Projection am Computer zu machen; gibt ja echt tolle Beispiele auf YouTube, um nur eins zu verlinken, was nicht allzu arbeitsaufwendig zu sein scheint:
Unser YouTube-Kanal: youtube[PUNKT]com/channel/UCGxBd3_GxzgpuBTJNmxns2w/videos




mario.simon
Beiträge: 20

Re: Wie weit kann man 3D Camera Mapping für Filme ausreizen?

Beitrag von mario.simon » Mi 27 Jul, 2016 18:19

Ich hab mir für ein Projekt an dem ich bald arbeite die hier bestellt.

http://www.stereolabs.com

Nach dem ersten Rumspielen kann ich nur sagen. Ich freue mich wenns richtig losgeht.

Müsste man mal gucken ob man für eine aufwändige Fahrt auch mehrere zusammenschließen kann.

Aber erstmal...Urlaub

LG

Mario




JanHe
Beiträge: 464

Re: Wie weit kann man 3D Camera Mapping für Filme ausreizen?

Beitrag von JanHe » Mi 27 Jul, 2016 19:28

Interessantes Teil… aber theoretisch müsste dazu doch jede 3D-Kamera die nötigen Daten liefern, also ist es doch vielmehr die Software, die hier besonders ist… ?

Jedenfalls wäre ich mal gespannt, wie so eine selbstgemachte Treppenhaus-Kamerafahrt damit aussehen könnte … oder welches Szenario auch immer man sich dabei vorstellt. Hast Du sowas vor?
Unser YouTube-Kanal: youtube[PUNKT]com/channel/UCGxBd3_GxzgpuBTJNmxns2w/videos




mario.simon
Beiträge: 20

Re: Wie weit kann man 3D Camera Mapping für Filme ausreizen?

Beitrag von mario.simon » Mi 27 Jul, 2016 19:44

Das was die Kamera so besonders macht im Vergleich zu herkömmlichen 3D Kameras ist das sie wirklich die Tiefendaten mit aufzeichnet, die man dann in einer Software auch als solche benutzen kann.
Also könnte man damit für eine Fahrt durch einen Raum/Treppenhaus die normalen Bildinformationen quasi als Textur benutzen und die Tiefendaten für die Rekonstruktion des Raums in einem 3D Programm. Und da könnte man dann die Fahrt mit bauen.
Soweit zumindest die Theorie, ob das in der Praxis so aufgeht wird sich dann zeigen :)

Wir werden sie überwiegend live auf der Bühne bei einer Opern Inszenierung nutzen.
Vorher drehen wir damit noch ein paar verschiedene Szenarios, u.a. einen Flug mit einer Drohne über die Stadt.

Ich werde hier was posten wenn es vorzeigbares gibt. Wird aber bestimmt ein bisschen dauern




JanHe
Beiträge: 464

Re: Wie weit kann man 3D Camera Mapping für Filme ausreizen?

Beitrag von JanHe » Do 28 Jul, 2016 11:17

Interessant, bin auf die Ergebnisse gespannt! Aber ergeben sich die Tiefendaten nicht bloß aus der Parallaxe? Dann wäre das ja dennoch Software; praktisch nichtsdestotrotz, denn sonst müsste man sich das wahrscheinlich selber programmieren.
Unser YouTube-Kanal: youtube[PUNKT]com/channel/UCGxBd3_GxzgpuBTJNmxns2w/videos




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Live Stream Equipment Beginner
von Chiara - So 12:20
» China-Kracher: Pictor S35 Zoom 20-55mm T2.8 und 50-125mm T2.8 von DZOFilm
von iasi - So 12:16
» Canon EOS R5 und R6 vorgestellt - Stabilisiertes Vollformat bis 8K RAW mit Dual Pixel AF
von cantsin - So 12:13
» Atelierkamera, hä?
von klusterdegenerierung - So 11:35
» ZCam F6 vs Amira
von klusterdegenerierung - So 11:28
» Neu: Blackmagic ATEM 2 M/E und ATEM 4 M/E Advanced Panels
von slashCAM - So 10:15
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von Cinemator - So 7:37
» Bildqualitative Einschränkungen von Prosumerkameras
von DAF - So 6:55
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Sa 21:30
» Z Cam - Bild Eigenschaften
von micha2305 - Sa 20:26
» Kann mir jemand eine HDV-Kassette auf USB-Stick spielen?l
von K.-D. Schmidt - Sa 16:11
» Kaufberatung: Welche Objektive für C300mkIII + EOS R5/R6?
von Jott - Sa 14:38
» Auflösung div. Kameraequipment z.B. Tascam DR-60, Phantom 4 Pro, Objektive etc.
von Rafolta - Sa 14:02
» Kaufberatung Camcorder 500-800 Euro
von Jott - Sa 14:01
» Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?
von Rolfilein - Sa 13:45
» Ultrastudio Mini Monitor
von carlitto - Sa 10:43
» Stativ für den Anfang A7III + 70-200 2.8
von Tscheckoff - Sa 8:11
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Sa 1:43
» Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen
von Jan - Fr 21:34
» Kurzer Blick auf die Canon EOS R5 und R6 - Zurück in die Herzen der Filmer?
von Tscheckoff - Fr 21:20
» Genialer Webcam-Hack gegen hängende Köpfe im Bild
von Jost - Fr 20:42
» Welchen Filesharing Anbieter für große Videodaten?
von klusterdegenerierung - Fr 20:05
» RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz
von klusterdegenerierung - Fr 18:37
» Alle Titles im Überblick
von klusterdegenerierung - Fr 15:00
» Leichte Zoomobjektive für Sony E-Mount FullFrame
von joje - Fr 14:37
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von Cinemator - Fr 14:24
» Blackmagic ATEM Live Production Update
von prime - Fr 13:06
» So präsentiert man Heute Games!
von klusterdegenerierung - Fr 11:49
» Auch GoPro Hero 8 Black als Webcam nutzbar
von slashCAM - Fr 10:48
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von ruessel - Fr 8:56
» Pinnacle 510 USB
von Sammy D - Fr 8:09
» Das wars dann mit Micro2 Slider!
von klusterdegenerierung - Do 20:51
» Billig 8K vs highend 2K
von dosaris - Do 20:13
» "Der Mann am Himmel" - Teaser
von -paleface- - Do 19:07
» DIY - Mikrofonkapsel umbauen......
von nicecam - Do 16:42
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R5 und R6 für Filmer?

Schafft es Canon mit den neuen EOS R5 und R6 Modellen verlorene Filmer wieder für sich zu begeistern? Die Chancen stehen nicht schlecht, denn die R5 und R6 sind spannend wie kaum ein anderer Foto-/Video-Hybrid von Canon nach der EOS 5D Mark III. Wir konnten vorab einen (sehr) kurzen Blick auf sie werfen... weiterlesen>>

Richtmikrofon oder Richtrohrmikrofon? Und wann setzt man Richtrohre optimal ein?

Häufig werden die Bezeichnungen Richtmikrofon und Richtrohrmikrofon synonym verwendet. Was allerdings schnell zu Verwirrung führen kann. Zu den Richtmikrofonen gehören viel mehr Mikrofontypen, die teilweise auch andere Richtcharakteristiken mitbringen und damit auch anders eingesetzt werden ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...