Postproduktion allgemein Forum



Wie weit kann man 3D Camera Mapping für Filme ausreizen?



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
JanHe
Beiträge: 417

Wie weit kann man 3D Camera Mapping für Filme ausreizen?

Beitrag von JanHe » Mi 27 Jul, 2016 00:19

Moin,

habe gerade darüber nachgedacht, ob man nicht mal mit etwas aufwendigerem 3D Camera Mapping experimentieren sollte, wenn man eine sehr komplizierte Kamerafahrt im Kopf hat … also bspw. irgendeine Szene in einem Krimi-Film, wo die Kamera durch ein Treppenhaus muss und dann immer ganz nah an die Namensschilder und das möglich dynamisch, also nicht holprig, sondern eben wie man es von Hollywood-Kamerafahrten kennt.

Was habt Ihr noch für Vorstellungen? Es muss ja nicht wirklich »aufwendig« sein, aber eben so aussehen als wäre es aufwendig… dachte, wir könnten hier so ein Brainstorming machen…

LG,
Jan
Unser YouTube-Kanal: youtube[PUNKT]com/channel/UCGxBd3_GxzgpuBTJNmxns2w/videos




j.t.jefferson
Beiträge: 802

Re: Wie weit kann man 3D Camera Mapping für Filme ausreizen?

Beitrag von j.t.jefferson » Mi 27 Jul, 2016 09:46

Gimbal mit Funkschärfe (Blende, Zoom, Fokus) und easy-Rig?
Oder geht es darum wirklich Camera Tracking zu verwenden?




JanHe
Beiträge: 417

Re: Wie weit kann man 3D Camera Mapping für Filme ausreizen?

Beitrag von JanHe » Mi 27 Jul, 2016 18:07

Also ich meine halt Kamerafahrten, für die man ansonsten all diese Dinge wie Funkschärfe, Steadycam usw. bräuchte, einfach via 3D Camera Mapping/Projection am Computer zu machen; gibt ja echt tolle Beispiele auf YouTube, um nur eins zu verlinken, was nicht allzu arbeitsaufwendig zu sein scheint:
Unser YouTube-Kanal: youtube[PUNKT]com/channel/UCGxBd3_GxzgpuBTJNmxns2w/videos




mario.simon
Beiträge: 20

Re: Wie weit kann man 3D Camera Mapping für Filme ausreizen?

Beitrag von mario.simon » Mi 27 Jul, 2016 18:19

Ich hab mir für ein Projekt an dem ich bald arbeite die hier bestellt.

http://www.stereolabs.com

Nach dem ersten Rumspielen kann ich nur sagen. Ich freue mich wenns richtig losgeht.

Müsste man mal gucken ob man für eine aufwändige Fahrt auch mehrere zusammenschließen kann.

Aber erstmal...Urlaub

LG

Mario




JanHe
Beiträge: 417

Re: Wie weit kann man 3D Camera Mapping für Filme ausreizen?

Beitrag von JanHe » Mi 27 Jul, 2016 19:28

Interessantes Teil… aber theoretisch müsste dazu doch jede 3D-Kamera die nötigen Daten liefern, also ist es doch vielmehr die Software, die hier besonders ist… ?

Jedenfalls wäre ich mal gespannt, wie so eine selbstgemachte Treppenhaus-Kamerafahrt damit aussehen könnte … oder welches Szenario auch immer man sich dabei vorstellt. Hast Du sowas vor?
Unser YouTube-Kanal: youtube[PUNKT]com/channel/UCGxBd3_GxzgpuBTJNmxns2w/videos




mario.simon
Beiträge: 20

Re: Wie weit kann man 3D Camera Mapping für Filme ausreizen?

Beitrag von mario.simon » Mi 27 Jul, 2016 19:44

Das was die Kamera so besonders macht im Vergleich zu herkömmlichen 3D Kameras ist das sie wirklich die Tiefendaten mit aufzeichnet, die man dann in einer Software auch als solche benutzen kann.
Also könnte man damit für eine Fahrt durch einen Raum/Treppenhaus die normalen Bildinformationen quasi als Textur benutzen und die Tiefendaten für die Rekonstruktion des Raums in einem 3D Programm. Und da könnte man dann die Fahrt mit bauen.
Soweit zumindest die Theorie, ob das in der Praxis so aufgeht wird sich dann zeigen :)

Wir werden sie überwiegend live auf der Bühne bei einer Opern Inszenierung nutzen.
Vorher drehen wir damit noch ein paar verschiedene Szenarios, u.a. einen Flug mit einer Drohne über die Stadt.

Ich werde hier was posten wenn es vorzeigbares gibt. Wird aber bestimmt ein bisschen dauern




JanHe
Beiträge: 417

Re: Wie weit kann man 3D Camera Mapping für Filme ausreizen?

Beitrag von JanHe » Do 28 Jul, 2016 11:17

Interessant, bin auf die Ergebnisse gespannt! Aber ergeben sich die Tiefendaten nicht bloß aus der Parallaxe? Dann wäre das ja dennoch Software; praktisch nichtsdestotrotz, denn sonst müsste man sich das wahrscheinlich selber programmieren.
Unser YouTube-Kanal: youtube[PUNKT]com/channel/UCGxBd3_GxzgpuBTJNmxns2w/videos




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» [Biete] DJI Mavic Air mit extrem viel Zubehör und Polfilter Set
von Bildstabilisator - So 12:14
» Blackmagic RAW 1.5 bringt kostenlose Plugins für Adobe Premiere Pro und Avid Media Composer // IBC 2019
von srone - So 12:12
» SIRUI 50mm/F1.8 1,33x Anamorphot für 500 Euro im Anflug // IFA 2019
von iasi - So 12:03
» Hands On: Sony FX9 - 5.9K Vollformat-Camcorder mit Fast Hybrid-Autofokus und 16 Bit Raw Output // IBC 2019
von Mantas - So 11:52
» LaCie Rugged SSDs mit Thunderbolt 3 und USB 3.1 für Profis // IBC 2019
von Jörg - So 11:00
» ISLANDIA
von klusterdegenerierung - So 9:55
» Edius 822 zeigt grünes Vorschaubild - funktioniert nicht mehr
von Frank B. - So 9:18
» BMPCC4K/6K Tilt screen+M.2 SSD _DIY Tutorial
von roki100 - So 8:50
» Watchmen
von Darth Schneider - So 7:36
» Voukoder - kostenlose FFMpeg Encoder in Adobe Premiere Pro und After Effects nutzen
von mash_gh4 - So 1:36
» Atomos Shogun 7: Kostenloses Firmwareupdate verdoppelt Helligkeit auf 3.000 nits // IBC 2019
von Rick SSon - So 0:17
» Neue Cinema Optiken von Sony - FE C 16-35mm T3.1 G // IBC 2019
von rush - So 0:07
» Spitzen Konversation
von klusterdegenerierung - Sa 23:09
» Gibt es einen finish look?
von klusterdegenerierung - Sa 23:04
» Spiegellose Fujifilm X-A7 Kamera mit neuem APS-C Sensor und hellem Dreh-und Klappdisplay vorgestellt
von Jan - Sa 20:21
» VHS Digitalisieren
von Michael_ - Sa 20:16
» Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta 3 // IBC 2019
von Bruno Peter - Sa 18:17
» Orbiter: ARRI´s bestes LED-Licht - ultraheller LED-Scheinwerfer mit Wechseloptiken uvm. // IBC 2019
von TomWI - Sa 17:36
» Avid Media Composer bekommt ProRes RAW Unterstützung // IBC 2019
von wolfgang - Sa 17:14
» Aputure 300X Bicolor Punktlicht
von pillepalle - Sa 16:03
» Behind the scenes. Der große Fotofaden.
von nic - Sa 13:29
» „Twin Peaks: from Z to A“ BluRay Komplettbox ab Dezember im Handel
von klusterdegenerierung - Sa 12:18
» Probleme bei Audio-Import
von xyz-video - Sa 11:20
» Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt
von dustdancer - Sa 10:04
» Videoton vermulmt - welche Software zum korrigieren?
von fabchannel - Sa 9:57
» Sony PXW-FX9 - Konzept der FS7 jetzt mit Vollformat Sensor // IBC 2019
von Bergspetzl - Sa 8:13
» Sony FS7 Nachfolger "FX9" in den Startlöchern
von rush - Sa 7:43
» He is shooting a 30 Year Timelapse of New York
von MrMeeseeks - Fr 23:17
» Usage Anzeige in resolve
von Jörg - Fr 23:13
» Tentacle Sync Track E - Minirecorder mit Timecode
von cantsin - Fr 23:03
» Neues zu ProREs RAW
von Jott - Fr 22:42
» Editpage dauernd ausgegraut?
von klusterdegenerierung - Fr 19:27
» Was ist Euer Ziel dB?
von Jalue - Fr 18:54
» Edius 9.5 bringt erweiterte RAW-Unterstützung, ua. für Blackmagic RAW // IBC 2019
von wolfgang - Fr 18:41
» Atomos Ninja V wird ProRes RAW in 6K aufzeichnen -- Preissenkung für Shinobi // IBC 2019
von Kamerafreund - Fr 18:05
 
neuester Artikel
 
Die neue 5.9K Sony FX9 im ersten Hands On

Wir hatten bei einem Sony PRE-IBC Event Gelegenheit zu einem ersten Hands On mit der neuen Vollformat Sony FX9, die über einen 5.9 K Sensor (15+ Stops) verfügt und den aus der Sony Alpha Serie bekannten Fast Hybrid Autofokus erhalten hat. Hier alles zum Thema FX9 Sensorauslesung, Formate, Autofokus, Frameraten, elektronischer Vario ND-Filter, 16 Bit RAW-Optionen... weiterlesen>>

Orbiter: ARRIs bestes LED-Licht - ultraheller LED-Scheinwerfer mit Wechseloptiken uvm. // IBC 2019

Nach der erfolgreichen Einführung der Skypanel Flächenleuchten hat ARRI jetzt einen gerichteten, hellen LED-Scheinwerfer namens Orbiter vorgestellt der Dank neuem Quick Lighting Mount im Verbund mit Projektionsoptiken/Lichtformern und diversen Vorsätzen sehr unterschiedliche Lichtformungen zulässt. Und dies mit der besten Licht- und Farbqualität aller bisheriger ARRI Lichtengines weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).