Postproduktion allgemein Forum



Mein Tipp für YouTube Upload: 4K aus 1080p



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
susy
Beiträge: 173

Mein Tipp für YouTube Upload: 4K aus 1080p

Beitrag von susy » Mi 13 Jun, 2018 19:16

Kleiner Tipp, der mir zumindest viel geholfen hat:

Auch bei Verwendung von 1080p Material, spiele ich immer am Ende in 4K aus und lade es in 4K auf YouTube hoch.
Auf YouTube hat man dann bei der 4K Qualitätsstufe natürlich kein echtes 4K, aber eine deutlich höhere Datenrate.
Der Unterschied ist enorm!

LG
Susy




dienstag_01
Beiträge: 8878

Re: Mein Tipp für YouTube Upload: 4K aus 1080p

Beitrag von dienstag_01 » Mi 13 Jun, 2018 19:42

Na klar, weil ich mir als Nutzer mit einem HD Monitor standardmäßig 4k anzeigen lassen ;)




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: Mein Tipp für YouTube Upload: 4K aus 1080p

Beitrag von Roland Schulz » Mi 13 Jun, 2018 19:59

„Susy“ hat Recht - übliche Praxis bei den meisten erfolgreichen Youtubern!




dienstag_01
Beiträge: 8878

Re: Mein Tipp für YouTube Upload: 4K aus 1080p

Beitrag von dienstag_01 » Mi 13 Jun, 2018 20:03

Roland Schulz hat geschrieben:
Mi 13 Jun, 2018 19:59
„Susy“ hat Recht - übliche Praxis bei den meisten erfolgreichen Youtubern!
Was Praxis ist und was Sinn macht... äh, zwei Paar Schuhe ;)




Frank Glencairn
Beiträge: 7989

Re: Mein Tipp für YouTube Upload: 4K aus 1080p

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 13 Jun, 2018 20:14

Das macht total Sinn, weil die Qualität auch deutlich besser ist, wenn man in 1080 anschaut.

Das ist auch nix neues, das ist bekannt, seit YT 4k anbietet.
Gab sogar mal ein spezielles Programm dafür: fourK.

Ist leider aus lizenzrechtlichen Gründen verschwunden, weil das nebenbei auch "(zu)echtes" Prores am PC gemacht hat, da gabs Ärger mit Apple.




dienstag_01
Beiträge: 8878

Re: Mein Tipp für YouTube Upload: 4K aus 1080p

Beitrag von dienstag_01 » Mi 13 Jun, 2018 20:26

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 13 Jun, 2018 20:14
Das macht total Sinn, weil die Qualität auch deutlich besser ist, wenn man in 1080 anschaut.

Das ist auch nix neues, das ist bekannt, seit YT 4k anbietet.
Gab sogar mal ein spezielles Programm dafür: fourK.

Ist leider aus lizenzrechtlichen Gründen verschwunden, weil das nebenbei auch "(zu)echtes" Prores am PC gemacht hat, da gabs Ärger mit Apple.
Ah, naja, das habt ihr sicher alles getestet und natürlich gibt es da einen Link dazu. Denke ich.

Edit: Das würde ja bedeuten, dass YT den in 4K vorliegenden Videos in HD eine höhere Datenrate spendiert, und zwar so viel, dass man das auch sehen kann. Bin gespannt ;)




beiti
Beiträge: 4794

Re: Mein Tipp für YouTube Upload: 4K aus 1080p

Beitrag von beiti » Mi 13 Jun, 2018 20:45

dienstag_01 hat geschrieben:
Mi 13 Jun, 2018 20:26
Das würde ja bedeuten, dass YT den in 4K vorliegenden Videos in HD eine höhere Datenrate spendiert
Nicht in HD. Man muss dann schon auf 4k schalten (trotz HD-Monitor).
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




dienstag_01
Beiträge: 8878

Re: Mein Tipp für YouTube Upload: 4K aus 1080p

Beitrag von dienstag_01 » Mi 13 Jun, 2018 20:57

beiti hat geschrieben:
Mi 13 Jun, 2018 20:45
dienstag_01 hat geschrieben:
Mi 13 Jun, 2018 20:26
Das würde ja bedeuten, dass YT den in 4K vorliegenden Videos in HD eine höhere Datenrate spendiert
Nicht in HD. Man muss dann schon auf 4k schalten (trotz HD-Monitor).
Naja, das ist ja klar, genau darauf hab ich schon in meinem ersten Post Bezug genommen: werden wohl die wenigsten machen.
Aber man kann natürlich davon träumen ;)
Und, keine Sorge, gibt bestimmt auch ein paar ;)




beiti
Beiträge: 4794

Re: Mein Tipp für YouTube Upload: 4K aus 1080p

Beitrag von beiti » Mi 13 Jun, 2018 21:04

Wer mal raus hat, dass YouTube mit Einstellung 4k besser aussieht, wird das sicher auch künftig nutzen. Das gilt ja nicht nur für hochgerechnete HD-Originale; bei echten 4k-Videos profitiert man davon erst recht. Setzt natürlich voraus, dass man überhaupt manuell die Qualität wählt - was vermutlich nur eine Minderheit tut.

Etwas rätselhaft für mich ist immer noch, nach welchen Kriterien der YouTube-Player die "automatische" Qualitätseinstellung vornimmt. Wird da die Internet-Bandbreite bestimmt? Oder wird die Monitorauflösung ausgelesen? Oder gilt einfach immer das, was zuletzt vom Benutzer eingestellt war?
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




susy
Beiträge: 173

Re: Mein Tipp für YouTube Upload: 4K aus 1080p

Beitrag von susy » Mi 13 Jun, 2018 21:15

1. Immer mehr Geräte haben eine Auflösung über 1080p, vor allem neue Handys
2. Leute, die gerne in bester Auflösung schauen, freuen sich darüber
3. Ich kann Kunden direkt meine Videos in guter Qualität zeigen, ohne sie nochmal auf meinem Server hochzuladen
5. Die Bandbreite mag in Deutschland NOCH relativ niedrig sein, aber weltweit sieht das teilweise besser aus

Wenn man der Meinung ist, dass seine Videos eh nur für ein bis drei Jahre relevant sind, und die genannten Punkte einem nicht wichtig sind, dann macht das sicherlich keinen Sinn, sich die Zeit zu nehmen um auf einen 4K Export und Upload zu warten.

PS: Die YouTuber-Witze kann man sich langsam auch sparen. Zumindest außerhalb von Deutschland findet man dort deutlich mehr Qualität als auf vielen Signatur-Links hier im Forum.




dienstag_01
Beiträge: 8878

Re: Mein Tipp für YouTube Upload: 4K aus 1080p

Beitrag von dienstag_01 » Mi 13 Jun, 2018 21:16

beiti hat geschrieben:
Mi 13 Jun, 2018 21:04
Wer mal raus hat, dass YouTube mit Einstellung 4k besser aussieht, wird das sicher auch künftig nutzen. Das gilt ja nicht nur für hochgerechnete HD-Originale; bei echten 4k-Videos profitiert man davon erst recht. Setzt natürlich voraus, dass man überhaupt manuell die Qualität wählt - was vermutlich nur eine Minderheit tut.

Etwas rätselhaft für mich ist immer noch, nach welchen Kriterien der YouTube-Player die "automatische" Qualitätseinstellung vornimmt. Wird da die Internet-Bandbreite bestimmt? Oder wird die Monitorauflösung ausgelesen? Oder gilt einfach immer das, was zuletzt vom Benutzer eingestellt war?
Meines Wissens wird die Browserbreite ausgelesen. Bei Fullscreen dann der Monitor.




dienstag_01
Beiträge: 8878

Re: Mein Tipp für YouTube Upload: 4K aus 1080p

Beitrag von dienstag_01 » Mi 13 Jun, 2018 21:19

susy hat geschrieben:
Mi 13 Jun, 2018 21:15
1. Immer mehr Geräte haben eine Auflösung über 1080p, vor allem neue Handys
2. Leute, die gerne in bester Auflösung schauen, freuen sich darüber
3. Ich kann Kunden direkt meine Videos in guter Qualität zeigen, ohne sie nochmal auf meinem Server hochzuladen
5. Die Bandbreite mag in Deutschland NOCH relativ niedrig sein, aber weltweit sieht das teilweise besser aus

Wenn man der Meinung ist, dass seine Videos eh nur für ein bis drei Jahre relevant sind, und die genannten Punkte einem nicht wichtig sind, dann macht das sicherlich keinen Sinn, sich die Zeit zu nehmen um auf einen 4K Export und Upload zu warten.

PS: Die YouTuber-Witze kann man sich langsam auch sparen. Zumindest außerhalb von Deutschland findet man dort deutlich mehr Qualität als auf vielen Signatur-Links hier im Forum.
Richtig gut wird es dann, wenn ich sehe, das Video gibt es in 4K, ich meinen 4K Monitor anschalte und dann von zu 4K aufgeblasenem HD so richtig enttäuscht werde.
Scheint aber ok zu sein ;)




Frank Glencairn
Beiträge: 7989

Re: Mein Tipp für YouTube Upload: 4K aus 1080p

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 13 Jun, 2018 21:34

dienstag_01 hat geschrieben:
Mi 13 Jun, 2018 20:26
[
Ah, naja, das habt ihr sicher alles getestet und natürlich gibt es da einen Link dazu. Denke ich.
Probiers halt aus.




dienstag_01
Beiträge: 8878

Re: Mein Tipp für YouTube Upload: 4K aus 1080p

Beitrag von dienstag_01 » Mi 13 Jun, 2018 21:43

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 13 Jun, 2018 21:34
dienstag_01 hat geschrieben:
Mi 13 Jun, 2018 20:26
[
Ah, naja, das habt ihr sicher alles getestet und natürlich gibt es da einen Link dazu. Denke ich.
Probiers halt aus.
Hat sich doch schon längst geklärt, du Experte ;)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» DaVinci Resolve 15.2.2 Update - ausschließlich Fixes...
von klusterdegenerierung - Fr 9:24
» Meyer Optik Görlitz wird weitergeführt
von slashCAM - Fr 9:19
» AirMap App: Alarm beim Anflug von Flugverbotszonen für DJI Drohnen
von pixler - Fr 8:57
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von kmw - Fr 8:55
» Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video
von DAF - Fr 8:31
» Lumaforge, Jellyfish via AppleStore usw..
von MK - Fr 8:28
» 2 Stunden Gratis Resolve Training
von Darth Schneider - Fr 8:07
» Biete: Olympus MZuiko 9-18 /4.0-5.6 für MFT
von Frank B. - Fr 7:00
» Wie mach ich das mit footage?
von Henning Bischof - Fr 1:33
» 9 jähriger Sohn wünscht sich Camcorder - Hilfe
von Jan - Do 22:13
» Sony produziert Kinofilm mit Sony A7SII und Vantage Hawk 65 Anamorphoten
von 7nic - Do 22:07
» Kopierte Datei mit Fehlern!?
von Sammy D - Do 20:02
» Erfahrung mit Eizo CS 2420 als Vorschaumonitor
von FAndreas - Do 17:14
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Do 15:58
» Kipon: Mittelformat auf Vollformat Speedbooster und manuelle Objektive für Nikon Z und Canon RF
von ruessel - Do 15:15
» Zoom F4/8 3D Ambi - Nach UHD Bild nun auch HD Sound ??
von ruessel - Do 15:07
» Audioversatz bei Export von mpg nach mp4
von Ervinf - Do 14:27
» BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018
von Sammy D - Do 12:56
» Dogs of Berlin - Teaser Trailer
von Darth Schneider - Do 12:45
» Animationstool - Google Earth Studio
von Starshine Pictures - Do 12:41
» DJI Osmo Pocket: Mini-Einhand-Gimbal mit integrierter Kamera
von domain - Do 12:17
» True Detective - Season 3 - Teaser Trailer
von Funless - Do 9:59
» Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video
von Frank B. - Do 9:55
» Nikon Z6 - die beste 4K Vollformat 10 Bit Spiegellose für Video? Hauttöne, LOG vs LUT, AF, inkl. Canon EOS R Vergleich
von funkytown - Do 9:48
» Städte Werbung mal anders!
von klusterdegenerierung - Do 8:01
» Meyer Optik Görlitz: erst erfolgreich bei Kickstarter, jetzt insolvent
von Frank B. - Do 4:16
» Fuji X-T3 RAW Bearbeitung Odyssee
von markusG - Do 0:05
» Adobe Pro Video Apps exportieren Apple ProRes 4444 und 422 jetzt auch unter Windows
von CameraRick - Do 0:04
» Alita: Battle Angel - Offizieller Trailer
von Benutzername - Mi 22:31
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von cantsin - Mi 22:25
» Zeitschrift VIDEO 2/1999 mit Test der DV-Recorder gesucht
von RickyMartini - Mi 22:15
» Erster 8K-Sender NHK BS8K startet mit Austrahlung des 70mm Klassikers 2001
von Valentino - Mi 21:26
» Autofokus bei Sony A7sii mit Canon Objektive
von stiffler123 - Mi 19:58
» Darstellung von Warnkleidung durch A7iii und GH5s
von klusterdegenerierung - Mi 19:35
» Zhiyun Crane 2, Probleme beim balancieren
von TheGadgetFilms - Mi 18:30
 
neuester Artikel
 
Kommentierte Gerüchte zu Panasonics S1(R) und weiterer L-Mount Kamera

Es gibt schon eine Menge Gerüchte zu Panasonics S1R und einer weiteren L-Mount Cinekamera. Diese wollen wir einmal kurz kommentieren... weiterlesen>>

Monster-Flunder - MSI P65 Creator 8RF-451 Notebook im 4K-Schnitt-Performance Test

Wir konnten uns ein besonders potentes Windows Notebook in der Redaktion näher ansehen, das sich zur 4K-Videobearbeitung eignet und trotz seiner Leistungsdaten ziemlich flach und leicht bleibt: Das MSI P65 Creator 8RF-451. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Flasher - Material (Official Video)

Fängt ein bißchen lahm an das Musikvideo, aber schaltet nach einigen Sekunden in eine Art Turbomodus, bevor es völlig durchdreht und sich auf der YouTube-Metaebene austobt.