Postproduktion allgemein Forum



Schnittzeit für Konzertfilm einschätzen



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
TomStg
Beiträge: 2807

Re: Schnittzeit für Konzertfilm einschätzen

Beitrag von TomStg » Di 20 Sep, 2022 15:32

Dann einigen wir uns doch auf folgendes:

1. Ihr ward schlecht vorbereitet.

2. Korrekte Belichtung ist nicht Euer Ding.

3. Eine ordentliche Nachbearbeitung war Euch zu aufwendig.

4. Der Kunde war anspruchslos.




wabu
Beiträge: 249

Re: Schnittzeit für Konzertfilm einschätzen

Beitrag von wabu » Di 20 Sep, 2022 16:06

Du hast es wie immer auf den Punkt gebracht.
Ohne dich hätten wir es nicht bemerkt
man lernt nie aus




wolfgang
Beiträge: 6016

Re: Schnittzeit für Konzertfilm einschätzen

Beitrag von wolfgang » Fr 23 Sep, 2022 10:38

Naja, als Hinweis auf den erforderlichen Zeitaufwand für einen Mehrkameraschnitt können diese Angaben von BeFe schon hilfreich sein. Es ist aufwendig - vor allem mit manuell zu justierenden Kameras.

Die restliche Kritik - ja klar, die ist schon berechtigt. Einen Mehrkameraschnitt würde ich gerade mit Consumer-Geräten nur mit fixem Weißabgleich an allen Geräten machen. Dann ist der grundsätzliche Ausgleich schon deutlich besser möglich, egal, wie die Lichttemperatur während der Aufführung schwankt. DAS würde ich schon so machen.
Lieben Gruß,
Wolfgang




kledano
Beiträge: 92

Re: Schnittzeit für Konzertfilm einschätzen

Beitrag von kledano » Di 27 Sep, 2022 15:01

Hallo Karolin,
ich habe mir die bisherigen Antwworten nicht durchgelesen, wenn ich also etwas wiederhole, sieh es mir nach.

Vorweg: Es gibt 1 Millionen Menschen, die eh alles besser wissen als Du. Also stör Dich nicht an denen, die nur rummeckern und keine Lösungen haben.

Ich kenne solche Projekte und meine Rechnung ist wie folgt:
Für eine 4 Kamera-Semi-Live-Abmischung bei einem 3-Stunden-Event veranschlage ich die 5-fache Zeit, also 15 Stunden., oder 2 Tage.
Anschließend 2 Tage Feintunig und - wenn man 100%ig sicher gehen will - einen 5. Tag als Reserve.

Fazit:
Unter 3 Tage geht nichts
4 Tage ist seriös kalkuliert
5 Ttage ist mit Sicherheitsnetz

Das alles setzt voraus, dass Du mit der Technik einigermaßen problemlos umgehen kannst und Du Dir eine Vorstellung erarbeitet hast, nach welchen Gesichtspunkten Du schneiden/abmischen willst.
Dank und Gruß
Kledano




gunman
Beiträge: 1347

Re: Schnittzeit für Konzertfilm einschätzen

Beitrag von gunman » Di 27 Sep, 2022 18:20

TomStg hat geschrieben:
Mo 19 Sep, 2022 15:49
BeFe hat geschrieben:
Mo 19 Sep, 2022 10:11
Das Problem waren nicht die Kameras, sondern die dauern wechselnde Bühnenbeleuchtung. Da war wenig zu machen.
Es sieht furchtbar aus!

Natürlich lässt sich auch bei wechselnder Beleuchtung etwas machen. Schon mal was von Keyframes gehört?
Also für mich sieht es nicht "furchtbar" aus, da habe ich schon ganz andere Sachen gesehen !
Was mich nicht umbringt macht mich nur stärker




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Sony stellt FX30 vor - Cinema Line goes Super35
von cantsin - So 12:19
» Kennt sich jemand mit Win Updates aus?
von klusterdegenerierung - So 11:54
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - So 11:46
» Neue Intel Raptor Lake CPUs kommen mit bis zu 34 Kernen und 6 GHz
von MK - So 11:27
» Neuer Speicherkapazitätsrekord: 320 und 640 GB CFexpress Typ A-Speicherkarten von Sony
von slashCAM - So 11:24
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von iasi - So 11:19
» Kompaktkamera für Video und Fotos
von Darth Schneider - So 10:50
» Apple iPhone 14 und iPhone 14 Pro: Bessere Low-Light Aufnahmen, Actioncam-Modus und Notruf per Satellit
von vaio - So 8:41
» Schnäppchenecke
von Frank Glencairn - So 8:29
» TTartisan 23mm 1.4 Fuji-X OVP
von thsbln - So 8:04
» Wer hat denn bei diesem Musikvideo Regie geführt? Tarantino?
von Frank Glencairn - So 7:02
» Deepfake: Bruce Willis digitaler Zwilling tritt in Werbeclips auf
von macaw - Sa 22:41
» Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.
von Tscheckoff - Sa 22:39
» Nightwatch - Demons Are Forever (Nattevagten - dæmoner går i arv) — Ole Bornedal
von Map die Karte - Sa 21:33
» FX6 Skins
von roki100 - Sa 21:24
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von roki100 - Sa 20:26
» Fluidköpfe für Videoanwendungen
von Frank Glencairn - Sa 19:52
» Nikon Z9 wieso kein Hype?
von Rick SSon - Sa 18:54
» Blackmagic Cloud Pod und Cloud Store Mini 8TB - Netzspeicher einfach für Alle
von rush - Sa 18:25
» Blackmagic DaVinci Resolve 18.0.4 bringt Blackmagic RAW 2.7
von Bruno Peter - Sa 16:35
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von j.t.jefferson - Sa 16:33
» Andor | offizieller Trailer | Disney+
von klusterdegenerierung - Sa 11:33
» The Crow — Rupert Sanders
von Map die Karte - Sa 11:12
» Magix stürzt ab bei Export
von Martin95 - Sa 11:07
» Intel ARC A770 Desktop-Grafikkarte ab 12.Oktober für ca. 400 Euro im Handel
von MK - Fr 22:49
» BRAW für Z CAM E2-Serie + Unterstützung in Resolve
von Rick SSon - Fr 22:35
» Resolve 18.0.4. ist da
von klusterdegenerierung - Fr 21:24
» Filmen Tipps für Anfänger - Einfach und schnell umzusetzen
von klusterdegenerierung - Fr 20:05
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Fr 20:02
» Asterix & Obelix im Reich der Mitte (Astérix & Obélix: L'Empire du Milieu) — GC
von Jott - Fr 17:52
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von Clemens Schiesko - Fr 17:01
» Rodenstock Digital Vario ND EXTENDED 82mm für 30 Eur?!
von roki100 - Fr 15:59
» Apple iPhone 14 Pro - Sensor-Qualität in 4K 10 Bit ProRes inkl. Dynamik und Rolling Shutter
von slashCAM - Fr 15:02
» Nach der Bild- die Videorevolution: Neue KI "Make-a-Video" generiert Videos nach Text
von slashCAM - Fr 14:03
» Alternativen zur Fritzbox mit mehr als 1GbE LAN
von JohnKlein94 - Fr 13:49
 
neuester Artikel
 
Apple iPhone 14 Pro Sensor Test

Das neue iPhone 14 Pro wirbt unter anderem mit noch cinematischeren Aufzeichnungsmöglichkeiten. Dies wird natürlich primär durch nachträgliche, digitale Eingriffe in das Bild erzielt. Doch auch der neue Sensor selbst bietet erweiterte Möglichkeiten... weiterlesen>>

Sony FX30 Test

Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Vorab Hands-On mit der neuen Sony FX30 mit 20.1 MP APS-C Sensor. Die Sony FX30 stellt mit einer UVP. von 2.299 Euro den günstigsten Einstieg in die Cinema Line von Sony dar - verfügt jedoch über nahezu alle Funktionen der Vollformat-Schwester FX3. Hier unsere ersten Aufnahmen und Erfahrungen mit der neuen S35-Sony FX30
weiterlesen>>