Postproduktion allgemein Forum



Profi-Look für Interviews



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
kilian
Beiträge: 8

Profi-Look für Interviews

Beitrag von kilian » Mo 19 Jul, 2021 22:30

Hallo zusammen,

ich führe gelegentlich Video-Interviews mit Experten unterschiedlicher Bereiche durch. Die Videos sind im Grunde ziemlich einfach: Kamera aufs Stativ und los gehts.
Qualitativ sehen sie ganz gut aus, aber ab und zu möchte ich sie in Kapitel unterteilen, eine Bauchbinde einbinden oder eine Start- bzw. End-Animation haben für weitere Infos.
Das sieht mit einfacher Schrift oft sehr laienhaft und ungekonnt aus, finde ich.

Wie nennt sich jemand, der einem ein Set solcher Vorlagen erstellt, die man in verschiedenen Videos anpassen und nutzen kann? Wo findet man so etwas zu bezahlbaren Preisen?

Viele Grüße!




Saint.Manuel
Beiträge: 145

Re: Profi-Look für Interviews

Beitrag von Saint.Manuel » Di 20 Jul, 2021 07:43

Mit welcher Software arbeitest du denn?




kilian
Beiträge: 8

Re: Profi-Look für Interviews

Beitrag von kilian » Di 20 Jul, 2021 10:52

Video Deluxe (aber offen für neue in ähnlicher Preisklasse)




heathcliff
Beiträge: 23

Re: Profi-Look für Interviews

Beitrag von heathcliff » Mi 21 Jul, 2021 19:28

kilian hat geschrieben:
Mo 19 Jul, 2021 22:30
Wie nennt sich jemand, der einem ein Set solcher Vorlagen erstellt, die man in verschiedenen Videos anpassen und nutzen kann?
Motion Designer.
kilian hat geschrieben:
Mo 19 Jul, 2021 22:30
Wo findet man so etwas zu bezahlbaren Preisen?
Als Template auf diversen Plattformen, sehr beliebt ist z.B. videohive.net

Einige NLEs bringen ganz brauchbare Templates von Haus aus mit, wie z.B. FCPX was ich für Interviewprojekte dieser Art auch oft benutze.




TomStg
Beiträge: 2471

Re: Profi-Look für Interviews

Beitrag von TomStg » Mi 21 Jul, 2021 21:38

kilian hat geschrieben:
Di 20 Jul, 2021 10:52
Video Deluxe (aber offen für neue in ähnlicher Preisklasse)
Ein Wechsel von Video Deluxe zu FCPX wäre für Dich der Super-Gau - vorausgesetzt, Du benutzt überhaupt einen Mac-Rechner.

Falls Du wirklich wechseln möchtest, wäre die kostenlose Version von DaVinci Resolve die sinnvollere Alternative.




ksingle
Beiträge: 1472

Re: Profi-Look für Interviews

Beitrag von ksingle » Fr 23 Jul, 2021 11:54

heathcliff hat geschrieben:
Mi 21 Jul, 2021 19:28
kilian hat geschrieben:
Mo 19 Jul, 2021 22:30
...
Einige NLEs bringen ganz brauchbare Templates von Haus aus mit, wie z.B. FCPX was ich für Interviewprojekte dieser Art auch oft benutze.
Wo findet man diese Templates bei FCPX?




heathcliff
Beiträge: 23

Re: Profi-Look für Interviews

Beitrag von heathcliff » Fr 23 Jul, 2021 13:13

ksingle hat geschrieben:
Fr 23 Jul, 2021 11:54
heathcliff hat geschrieben:
Mi 21 Jul, 2021 19:28


Wo findet man diese Templates bei FCPX?
Unter Titles und Generators (ich benutze die englischsprachige Version), oben links. Zudem eine Vielzahl an vorinstallierten Übergängen, sowie Effekten für Bild und Ton.




heathcliff
Beiträge: 23

Re: Profi-Look für Interviews

Beitrag von heathcliff » Fr 23 Jul, 2021 13:31

TomStg hat geschrieben:
Mi 21 Jul, 2021 21:38
kilian hat geschrieben:
Di 20 Jul, 2021 10:52
Video Deluxe (aber offen für neue in ähnlicher Preisklasse)
Ein Wechsel von Video Deluxe zu FCPX wäre für Dich der Super-Gau - vorausgesetzt, Du benutzt überhaupt einen Mac-Rechner.

Falls Du wirklich wechseln möchtest, wäre die kostenlose Version von DaVinci Resolve die sinnvollere Alternative.
Inwiefern? OP fragt nach Motion Design Templates mit denen er als Videofilmer seine Schnittprojekte professioneller gestalten kann. Was hilft ihm da Davinci Resolve?

Vorausgesetzt man ist auf Mac, läuft FCPX nicht nur am zügigsten sondern bringt von Haus aus mehr Title und Motion Templates mit als andere NLEs (Premiere Pro holt auf glaube ich, aber der Abozwang nervt und ist zu kostspielig für die meisten Videofilmer). Für fast alle Projekte die ich nicht im Auftrag von Produktionsfirmen sondern direkt für Endkunden schneide benutze ich seit Jahren FCPX.




TomStg
Beiträge: 2471

Re: Profi-Look für Interviews

Beitrag von TomStg » Fr 23 Jul, 2021 14:36

heathcliff hat geschrieben:
Fr 23 Jul, 2021 13:31
TomStg hat geschrieben:
Mi 21 Jul, 2021 21:38

Ein Wechsel von Video Deluxe zu FCPX wäre für Dich der Super-Gau - vorausgesetzt, Du benutzt überhaupt einen Mac-Rechner.

Falls Du wirklich wechseln möchtest, wäre die kostenlose Version von DaVinci Resolve die sinnvollere Alternative.
Inwiefern? OP fragt nach Motion Design Templates mit denen er als Videofilmer seine Schnittprojekte professioneller gestalten kann. Was hilft ihm da Davinci Resolve?

Vorausgesetzt man ist auf Mac, läuft FCPX nicht nur am zügigsten sondern bringt von Haus aus mehr Title und Motion Templates mit als andere NLEs (Premiere Pro holt auf glaube ich, aber der Abozwang nervt und ist zu kostspielig für die meisten Videofilmer). Für fast alle Projekte die ich nicht im Auftrag von Produktionsfirmen sondern direkt für Endkunden schneide benutze ich seit Jahren FCPX.
Du meinst also, für Resolve gäbe es keine Templates? Du meinst also, dass ein bisheriger Magix-Nutzer mit einem Mac schafft? Du meinst also, FCPX wäre das Maß der Dinge?
Dein Horizont scheint recht eingeschränkt zu sein.




heathcliff
Beiträge: 23

Re: Profi-Look für Interviews

Beitrag von heathcliff » Fr 23 Jul, 2021 14:59

TomStg hat geschrieben:
Fr 23 Jul, 2021 14:36
Du meinst also, für Resolve gäbe es keine Templates?
Klar die gibt es. Obwohl nicht annähernd so viele wie für andere NLEs. Praktischer für Videofilmer die aufs Budget achten müssen, Zeit sparen möchten und sich nicht in Motion Design einarbeiten wollen ist es wenn schon welche in der NLE dabei sind die den Alltagsbedarf abdecken.

heathcliff hat geschrieben:
Fr 23 Jul, 2021 13:31
Du meinst also, dass ein bisheriger Magix-Nutzer mit einem Mac schafft?
Das weiß ich nicht. Ich habe nur eine Empfehlung gegeben für den OP, falls er Macs benutzt oder ein Mac für ihn in Frage kommt.

heathcliff hat geschrieben:
Fr 23 Jul, 2021 13:31
Du meinst also, FCPX wäre das Maß der Dinge?
Habe ich nie behauptet. Ich habe eine Empfehlung gemacht bezogen auf die Frage des OP. Aber scheinbar sind dümmliche Suggestivfragen das Maß der Dinge für dich, als auch deine Meinung Kund zu tun zu einer Frage die niemand gestellt hat. Wenn Davinci Resolve die beste NLE für dich ist, toll, hilft aber weder dem OP noch sonst irgend jemand in diesem Thread weiter.

heathcliff hat geschrieben:
Fr 23 Jul, 2021 13:31
Dein Horizont scheint recht eingeschränkt zu sein.
Jesus weint, denn der Zeuge Davinci's hat gesprochen...




kilian
Beiträge: 8

Re: Profi-Look für Interviews

Beitrag von kilian » Fr 23 Jul, 2021 15:10

leute, chillt. :)
ich benutze einen pc und möchte keinen mac.
die tipps finde ich bisher schon ganz gut!
habe eher den eindruck, dass ich mein Können in der Gestaltung selbst noch verbessern könnte. Ohne Kreativität helfen ja die besten Addons nichts :)




TomStg
Beiträge: 2471

Re: Profi-Look für Interviews

Beitrag von TomStg » Fr 23 Jul, 2021 17:36

Es wird immer schlimmer hier.
Zuletzt geändert von TomStg am Fr 23 Jul, 2021 17:42, insgesamt 1-mal geändert.




TomStg
Beiträge: 2471

Re: Profi-Look für Interviews

Beitrag von TomStg » Fr 23 Jul, 2021 17:40

kilian hat geschrieben:
Fr 23 Jul, 2021 15:10
ich benutze einen pc und möchte keinen mac.
Deshalb vergiss die Sache mit FCPX gleich wieder.

Schau in das Magix-Forum und lass Dir dort Tips geben. Hier benutzt kaum jemand Magix.
DaVinci kann natürlich mehr, ist auch kostenlos, aber deutlich komplexer.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wieder eine dieser Progressive-Interlaced-Fragen... Tsss...
von Jott - Mi 16:16
» Suche Film mit Barbara Auermann
von klusterdegenerierung - Mi 15:57
» Canon GX 10 - Shutter 1/30 und 1/60 wählbar?
von majorsky - Mi 15:38
» Neue ARRI Hi-5 Handeinheit für smarte Kamera- und Objektivsteuerung bietet wechselbare Funkmodule
von slashCAM - Mi 15:36
» Dune - neuer Trailer
von iasi - Mi 15:29
» Ist statisch oder Schwenken out?
von Jott - Mi 14:22
» Gibt es in Premiere Pro ein Ausgabemanagement für Sequenzen?
von dave1122 - Mi 13:14
» Pocket 4k Dualaufnahme
von AndySeeon - Mi 12:41
» S-cinetone aktivieren
von mowbray - Mi 12:10
» Kleine Sony ZV-E10 Systemkamera mit APS-C Sensor und Webcam-/Streaming-Funktion vorgestellt
von balkanesel - Mi 10:41
» Von YouTube zu Lucasfilm: DeepFaker landet Hollywood-Job
von slashCAM - Mi 10:39
» biete Kamerakran 4,8m länge - Geeignet für Kameras bis 18kg - nur 10kg
von stiffla123 - Mi 10:27
» Arri Hand Unit Hi-5
von -paleface- - Mi 9:51
» Funkstrecke unter 40,- EUR, Chinesemann
von ruessel - Mi 6:38
» Bastler baut unkomplizierte digitale Filmpatrone
von ruessel - Mi 6:29
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von nachtaktiv - Mi 6:05
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mi 1:17
» Nvidias KI erschafft noch realistischere Animationen von künstlichen Gesichtern
von thsbln - Di 22:09
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 21:38
» Full Data Video Level Studio Swing? Wenn der Pegel nicht mehr stimmt...
von Jott - Di 18:52
» Wie mit dem Referenzmonitor in Premiere Pro arbeiten?
von ArchajA - Di 17:58
» Welche Software eignet sich zum Muxen? Open Source Lösung?
von TomStg - Di 16:41
» YouTube: Creators können mit neuem Super Thanks Feature Geld verdienen
von medienonkel - Di 15:33
» Umfrage: Was verwendest du fürs Grading?
von slashCAM - Di 14:51
» Video Makers are moving here - Odysee
von MLJ - Di 13:00
» >Der LED Licht Thread<
von Frank Glencairn - Di 12:23
» Neue Nikon-Kamera sieht aus wie ein Filmklassiker aus den 80ern
von ruessel - Di 8:43
» Morgen (27.07.21 - 16 Uhr) wird eine neue Sony-Systemkamera vorgestellt.
von Axel - Di 7:31
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von Frank Glencairn - Di 6:52
» Musikvideo Astrosurfer - Sirenengesang
von srone - Di 2:19
» Bild in einem Bogen oder Kreis bewegen
von ArchajA - Mo 19:00
» OWC Envoy Pro SX: Wasserfeste mobile SSD mit 2.847 MB/s
von slashCAM - Mo 16:42
» Audacity = spyware
von dienstag_01 - Mo 16:35
» Kratzfest und beschichtet: Gorilla Glass DX/DX+ für Smartphone-Kameras vorgestellt
von slashCAM - Mo 13:54
» Acer XV431CP: Ultrabreiter 43.8" Monitor im 32:9 Format mit 3.840 x 1.080
von funkytown - Mo 9:51
 
neuester Artikel
 
Full Data Video Level Studio Swing?

Beim Wechsel der analogen Videoformate in das digitale Zeitalter gab es zwei Pegel Normen, die sich bis heute gehalten haben. Warum man das heute noch wissen sollte versucht dieser Artikel zu erklären... weiterlesen>>

DCTL-Scripting in Resolve

Wen es nach unserem ersten Teil schon in den Fingern juckt einmal eigene DCTLs zu erstellen, dem helfen vielleicht die folgenden ersten Schritte beim Einstieg... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...