Postproduktion allgemein Forum



So will Netflix sein Originalmaterial



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
TomStg
Beiträge: 2186

So will Netflix sein Originalmaterial

Beitrag von TomStg » Do 10 Okt, 2019 11:11




roki100
Beiträge: 4455

Re: So will Netflix sein Originalmaterial

Beitrag von roki100 » Do 10 Okt, 2019 12:28

also Hauptsache 4K statt 3.4k und Qualität :/

"In den Vorjahren, von von 2015 bis 2017, schwang eine Filmkamera obenauf: Die ARRI Alexa dominierte unter den eingesetzten Kameratypen in Hollywood deutlich. Sie war die weltweit am häufigsten eingesetzte Kamera der Filmemacher in Hollywood.
....
Einmal mehr dominiert ARRI aus Deutschland die Frage, welches die am häufigsten eingesetzte Filmkamera in Hollywood ist. Die Münchner sind im vierten Jahr in dieser Zusammenstellung die großen Gewinner. Das hat seine Gründe. Mit Bezug auf die Bildqualität, Kontrastumfang und Farbwiedergabe war die Alexa die erste digitale Kamera auf dem Markt, die Maßstäbe gesetzt hat und das Vertrauen der weltbesten Cinematographer gewinnen konnte.
"
https://filmpuls.info/welche-filmkamera-in-hollywood/

Wenn einer 1080p bis 3.4k material auf 4k hochskaliert, wird wahrscheinlich nichtmal Netflix den unterschied erkennen, geschweige denn, der Zuschauer von 4m entfernte Sofa aus....

Wie dem auch sei, Hauptsache der Inhalt stimmt. Und da tut sich momentan m.M. wenig. Netflix ist irgendwie langweilig geworden.




Frank Glencairn
Beiträge: 11592

Re: So will Netflix sein Originalmaterial

Beitrag von Frank Glencairn » Do 10 Okt, 2019 13:27

roki100 hat geschrieben:
Do 10 Okt, 2019 12:28

Wenn einer 1080p bis 3.4k material auf 4k hochskaliert, wird wahrscheinlich nichtmal Netflix den unterschied erkennen
Da kennst du Netflix aber schlecht, die schauen dir währen der Produktion ständig über die Schulter, wollen täglich dein Material sehen etc. - keine Chance da was zu faken.




roki100
Beiträge: 4455

Re: So will Netflix sein Originalmaterial

Beitrag von roki100 » Do 10 Okt, 2019 14:53

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 10 Okt, 2019 13:27
roki100 hat geschrieben:
Do 10 Okt, 2019 12:28

Wenn einer 1080p bis 3.4k material auf 4k hochskaliert, wird wahrscheinlich nichtmal Netflix den unterschied erkennen
Da kennst du Netflix aber schlecht, die schauen dir währen der Produktion ständig über die Schulter, wollen täglich dein Material sehen etc. - keine Chance da was zu faken.
Keine Ahnung. Aber wenn Du dein neues Film Projekt anbietest und vorher auf 4k Skalierst? Da war ja von Netflix keiner dabei. Sagst denen, dass alles mir Ursa gedreht wurde? Da sitzen doch komische Menschen wenn die schon Alexa ablehnen, so komische, dass sie den unterschied bestimmt nicht erkennen.




hexeric
Beiträge: 123

Re: So will Netflix sein Originalmaterial

Beitrag von hexeric » Do 10 Okt, 2019 15:25

normalerweise lädst du original material auf deren server in den USA, falls dort geschnitten. falls nicht, bekommst du einen supervisor und prüfer.




Frank Glencairn
Beiträge: 11592

Re: So will Netflix sein Originalmaterial

Beitrag von Frank Glencairn » Do 10 Okt, 2019 15:25

Wieso? Die Ursa macht doch mehr als 4k.
Und bei fertigen Projekten gelten sowieso völlig andere Regeln als bei Netflix Originals.




roki100
Beiträge: 4455

Re: So will Netflix sein Originalmaterial

Beitrag von roki100 » Do 10 Okt, 2019 15:29

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 10 Okt, 2019 15:25
Wieso? Die Ursa macht doch mehr als 4k.
Und bei fertigen Projekten gelten sowieso völlig andere Regeln als bei Netflix Originals.
ich meinte die BMCC und sagst den es ist alles Ursa?




roki100
Beiträge: 4455

Re: So will Netflix sein Originalmaterial

Beitrag von roki100 » Do 10 Okt, 2019 15:31

hexeric hat geschrieben:
Do 10 Okt, 2019 15:25
normalerweise lädst du original material auf deren server in den USA, falls dort geschnitten. falls nicht, bekommst du einen supervisor und prüfer.
Es gibt so ein deutschen Film mit türkische Familie. Das ist auch bei Netflix gelandet. Geändert wurde nur von Farbe in schwarzweiß. Ich weiß nicht mehr wie der Film hieß.... Ist aber auf jeden Fall schwarzweiß Film.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz
von roki100 - Mo 1:04
» Was schaust Du gerade?
von Bluboy - Mo 0:56
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von rush - So 23:53
» Insta360 ONE R - mit VR-Brille?
von kledano - So 22:19
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von roki100 - So 22:00
» Urlaubscam - Walking - Dji Osmo Pocket , Insta360 One R, DJI Ronin SC für Lumix oder was anderes
von Jott - So 20:33
» Helles preiswertes Smartphone?
von Jost - So 20:28
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - So 18:39
» ++Biete++ Z-Achsen Stabilisator für Gimbal (Ronin, Moza, etc.)
von panalone - So 17:08
» Nucleus Nano arretieren?
von pillepalle - So 17:03
» Für Zuhausebleiber: Vienna walkthrough
von klusterdegenerierung - So 16:43
» Bildbesprechungen und Gedanken zu Licht
von Alex T - So 16:38
» Zoom F6 Multitrack Fieldrecorder: Kompakte Audio-Funktionen für Solo-Shooter - Teil 1
von Mediamind - So 15:28
» Video Material Mini Dv trotz Drop Out archevieren
von Asjaman - So 15:18
» Apple: Großes Update für 27" iMac - schneller und mehr Speicher
von markusG - So 13:45
» AOC U32U1: 31.5" 4K Monitor im Porsche Design mit 98% DCI-P3
von -paleface- - So 12:55
» Sigma 85mm F1.4 DG DN | Art Objektiv vorgestellt für L-Mount und Sony E
von Axel - So 11:57
» MAD MAX The Wizard Trailer
von klusterdegenerierung - So 11:37
» Z CAM E2-S6G Global shutter S35
von roki100 - So 11:01
» 3 x HMI / 2 x 4-Bank Fläche / Ersatzbrenner
von kledano - So 8:26
» Tips für Intercom-Funke?
von TomStg - So 7:35
» Günstig Objektive mieten
von klusterdegenerierung - So 1:47
» Nikons Webcam Utility für spiegellose und DSLR Kameras ist da
von Jost - Sa 20:11
» bebop Micro Akkus jetzt auch mit 200 Wh Leistung erhältlich
von klusterdegenerierung - Sa 18:39
» Ohrwurm 2020
von Jost - Sa 16:54
» HDMI Transmitter für 120€
von Sammy D - Sa 15:13
» Die Rolling Shutter Werte der Canon EOS R5
von MarcusG - Sa 12:56
» Welcher Adapter bei SONY CX900 für ext. Mikro?
von Tscheckoff - Sa 10:20
» Onlineseminar - Hands-on Sony VENICE (Deutsch)
von ruessel - Sa 9:59
» Stativ für den Anfang A7III + 70-200 2.8
von Tscheckoff - Sa 7:20
» MOONWALK Sony A7SIII
von nachtaktiv - Fr 22:10
» Festgerammter Step-down-Ring
von Sammy D - Fr 21:38
» Fs5 Mark2 keine Firmware verfügbar?
von SixFo - Fr 21:09
» Manhattan: Sights People Sounds
von 7River - Fr 20:57
» Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)
von Noah - Fr 20:00
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R5 Rolling Shutter

Es gibt aktuell bei uns viel zu testen und wir fangen einfach mal häppchenweise an: Hier das Rolling Shutter Verhalten der neuen Canon EOS R5, das bereits Interessantes über den neuen 8K-Sensor verrät. weiterlesen>>

Dreherfahrungen mit der Sony A7S II

Zwar dreht sich bei slashCAM vieles um die Filmtechnik, doch noch spannender ist ja eigentlich, was man damit anstellen kann. Diesmal sprechen wir mit Alessandro Rovere, dessen Film From North to South aktuell im Rahmen einer Ausstellung zu sehen ist -- über das Drehen mit der Sony Alpha 7S II, über Drohnenaufnahmen, Software-Abomodelle, Sound Design, und vieles mehr. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...