Garryman
Beiträge: 2

Sportkamera für Zeitlupenaufnahmen

Beitrag von Garryman » Sa 24 Jul, 2021 12:43

Hallo zusammen,

ich möchte dieses Forum als blutiger Kameraanfänger um Hilfe bezüglich folgender Anschaffung bitten: Ich möchte eine Kamera in unserem Tischfußballverein installieren, die Zeitlupenanalysen ermöglicht. Nun habe ich keine Ahnung, auf welche technischen Aspekte es bei dieser Anforderung ankommt. Ich versuche also, alle relevanten Informationen kurz aufzulisten:

Preisklasse: Im Bereich von 500 Euro, aber wenn nur geringe Einschnitte für deutlich weniger Geld möglich sind, dann auch gerne weniger.
Montage: Feste Deckenmontage
Abnehmbar/Als handgehaltende Kamera verwendbar: Ja
Entfernung zum Tisch: Zwischen 1-2m möglich
Beleuchtung: Der Raum dunkel oder hell und der Tisch ist stets sehr gut ausgeleuchtet (extra Tischleuchte)
Tonaufnahme: Nicht zwingend erforderlich
Bedienung: Verbunden mit PC via Kabel oder LAN
Größe: Egal
Stromverbrauch: Egal
Farbaufnahme: Ja
Speicherfunktion/Replayfunktion: Ja, aber reicht über PC-Speicher und muss nicht groß sein
Bildschirm an der Kamera: Nicht zwingend erforderlich
Zeitlupengeschwindigkeit: Ein Schuss läuft, ausgehend von der Spielerpuppe, innerhalb von unter einer Sekunde ab. Die Sekunde sollte sich in der Zeitlupe auf über 10 Sekunden strecken lassen. Wichtig ist es mir, soviele Einzelpositionen der Puppe und des Balles innerhalb der Bewegung zu erkennen, wie möglich .

Und hier die Daten zum Motiv:

Tischgröße: 120cm x 70 cm (auf 80-90cm Höhe). Diese Fläche sollte komplett erfasst werden können.
Ballgröße: 3,5cm Durchmesser
Ballgeschwindigkeit: max. 70km/h


Ich weiß noch nicht einmal, welche Geräteklasse sich hierfür anbieten würde. Smartphone, Camcorder, etc? Ich hoffe, das vor allem die Angaben zur Ballgröße und der Ballgeschwindigkeit den Expert*innen hier einen Anhaltspunkt geben, wieviele Bilder ich für eine Zeitlupe benötige. Ich habe noch einmal zwei Beispielvideos angehängt, die eine gewünschte Zeitlupenqualität und das eigentliche Spielgeschehen zeigen:

Zeitupe (nicht der Winkel, den ich mir vorstelle, aber die Geschwindigkeit):
Spielgeschwindigkeit (nicht unsere Tischausleuchtung, das Video habe ich unter 4k gefunden):

Gerne gebe ich weitere Infos und freue mich sonst über Feedback. Entweder über die generelle Geräteart, die ich bevorzugen sollte, oder technische Aspekte, auf die ich beim Kauf primär achten sollte, oder direkte Kaufempfehlungen.

Vielen Dank
Garryman




cantsin
Beiträge: 9552

Re: Sportkamera für Zeitlupenaufnahmen

Beitrag von cantsin » Sa 24 Jul, 2021 12:53

Was Du vor allem brauchen wirst, ist eine sehr starke Beleuchtung des Fußballtischs, weil hohe Frameraten kurze Belichtungszeiten erfordern (1/480 bei 240fps bzw. 10facher Zeitlupe).

Ansonsten würde ich mir die GoPro Hero 6 ansehen, die kann 240fps bei 1080p. Dafür gibt's auch diverse Beispielvideos im Netz, anhand derer Du beurteilen kannst, ob die Bildqualität ausreicht.

Und ich fürchte, dass Dich die Beleuchtung mehr als tausend Euro kosten könnte. Du brauchst IMHO allermindestens eine 120 Watt LED-Leuchte + Softbox/Diffuser von einer Qualitäts-Budgetmarke wie Aputure oder Godox, die auch bei 1/480 Verschlusszeit flimmerfrei ist bzw. deren Licht nicht pulsiert.




Jott
Beiträge: 19620

Re: Sportkamera für Zeitlupenaufnahmen

Beitrag von Jott » Sa 24 Jul, 2021 13:05

Bis 500 Euro?

GoPro wohl - weitwinklig (unverzichtbar) und immerhin 240 Bilder pro Sekunde in HD. Laiensicher. Kann man auch ausleihen, um den Lichtbedarf zu prüfen. Der Einwand von Cantsin ist korrekt. Zwei Halogen-Baustrahler wären billig und hätten auch genug "Bums" ohne Flackern - die werden aber tierisch heiß, und du müsstest klären, ob die feuerpolizeilich überhaupt in euren Räumen verwendet werden dürften. Wahrscheinlich eher nicht.




Garryman
Beiträge: 2

Re: Sportkamera für Zeitlupenaufnahmen

Beitrag von Garryman » Sa 24 Jul, 2021 13:28

Sehr interessantes Feedback. Mir war gar nicht klar, dass die Beleuchtung hierfür so wichtig ist. Ich werde die Angaben zur Beleuchtung mal einer Bekannten mitteilen, die sich in dem Bereich gut auskennt und auch Material hat. Zusatzkosten von 1000 Euro kommen leider für mich finanziell nicht in Frage, zudem haben wir simultan einen Trainingsbetrieb, sodass große zusätzliche Strahler/Diffuser auch störend wären. Daher frage ich mal bei diesem Thema weiter nach:

1. 120 Watt LED-Leuchten und Softbox/Diffuser scheinen ja allgemein erst mal unter 100 Euro zu kosten, wenn man nicht die vorgeschlagenen Marken wählt. Anhand welcher technischen Daten bei LEDs und Softbox kann ich denn ableiten, ob die 1/480 Verschlusszeit erfüllt sein wird?

2. Und wie würde sich eine mindere Qualität auf das Kamerabild auswirken in der Zeitlupe? Mehr Flackern oder Flackern bis zur Unkenntlichkeit?

3. Schätzt ihr anhand der Videos (vor allem dem zweiten) ein, dass sich ein gänzlich günstigeres Setup mit weniger Wiederholungen pro Sekunde, ohne extra Beleuchtung, dennoch zur Zeitlupenanalyse eignen würde? Ich will primär identifizieren, wie weit die Puppen ausholen/durchschwingen, wo der Ball getroffen wird und wo er das Tor trifft. Vielleicht ist eurer Erfahrung nach ja auch die Zeitlupengeschwindigkeit von mir viel zu hoch gegriffen.

Ich werde mir nun ein paar GoPro-Videos wie vorgeschlagen ansehen und mit der Bekannten sprechen.

Vielen Dank für das Feedback!
Garryman

edit: Ich hätte noch eine weitere Frage: Du hast die GoPro Hero 6 empfohlen. Die Hero 8 wäre ebenfalls noch im Budget drin. Würde ich da keine Verbesserung erfahren zwischen den beiden Modellen?




klusterdegenerierung
Beiträge: 20740

Re: Sportkamera für Zeitlupenaufnahmen

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 24 Jul, 2021 13:51

Die DJI Osmo Action ist in fasst jeder Hinsicht besser als die GoPro.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Verkaufe EX-3 mit viel Zubehör
von kledano - Di 13:57
» Zeitraffer Aufnahme von Mondaufgang (timelapse)
von ArchajA - Di 13:32
» Z CAM IPMAN Gemini -> Smartphone = Monitor
von Clemens Schiesko - Di 13:26
» Bitte um Hilfe bei Kaufberatung bzw. eure Empfehlungen zur Videoaufnahmegerät
von Littleless_fotografie - Di 13:09
» Media Festplatte defekt
von Conger890 - Di 13:08
» Aputure stellt helles Nova P600c RGBWW LED Soft Panel mit 600W vor
von slashCAM - Di 11:33
» Dune - in 2 Tagen $8.4 million
von markusG - Di 10:58
» RODE Central nervt!
von BeFe - Di 10:36
» Haftung für Urheberrechtsverstöße
von Haper - Di 9:45
» Erste Unterwasser Aufnahmen Insel Rab Kroatien 2021
von grasak77 - Di 8:29
» Surf Cinematography With the Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K
von Darth Schneider - Di 5:45
» Tilta Mirage Mattebox
von Darth Schneider - Di 5:21
» Rot ist eigentlich nicht meine Farbe
von klusterdegenerierung - Di 0:11
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 0:03
» Olympus M.Zuiko Digital ED 7-14mm F2.8 PRO -400.- Euro - seriös?
von klusterdegenerierung - Mo 21:39
» Steadicam und DJI RS2 kombiniert
von freezer - Mo 20:58
» Funkstrecke für den Sony MI Shoe, Hilfestellung
von Mediamind - Mo 20:43
» KI trennt Musik in separate Gesangs- und Begleitmusik-Tonspuren
von medienonkel - Mo 19:42
» Updates für Maxon One Compositing Tools - ua. Trapcode Suite 17, VFX Suite 2
von Syndikat - Mo 13:17
» DUNE !
von iasi - Mo 13:01
» Netflix eröffnet Büro in Berlin und investiert 500 Millionen Euro in deutsche Produktionen
von markusG - Mo 12:40
» Verkaufe Xeen 16 und 50 mm E-Mount
von FocusPIT - Mo 12:28
» Suche: Cage für orig. BMPCC
von roki100 - Mo 11:14
» ACES in Theorie und Praxis Teil 2: Der ACES Workflow in Blackmagic DaVinci Resolve
von roki100 - Mo 10:53
» Kostenlose Roland AeroCaster Switcher App für iPads mixt 5 kabellose Videpoinputs
von slashCAM - Mo 10:03
» SMPTE ehrt Arri-Alexa-Kamerafamilie mit einer Medaille.
von ruessel - Mo 9:34
» Die letzten Sommertage
von manfred52 - Mo 8:45
» Trauriges Deutschland!
von Bluboy - Mo 7:55
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 23:37
» Gimbal für Tablet???
von Dias - So 22:08
» Premiere Pro CS6: Standbild nach der Blende??
von bobbie - So 16:50
» Hitzeflimmern im Bild
von TriClops - So 14:19
» Kleine Optik für spiegellose Nikon-Kameras -- NIKKOR Z 40 mm 1:2
von patfish - So 13:41
» Roland V-02HD MK II Streaming Video Mixer vorgestellt
von slashCAM - So 13:09
» Perfekt für Musikvideos: Räumliches, objektbasiertes Videoediting per KI und 16 Kameras
von slashCAM - So 11:03
 
neuester Artikel
 
Test: Canon EOS R3 - Hitzelimits


Die Canon EOS R3 ist bei uns eingetroffen und wir konnten bereits erste Tests und soeben den ersten erfolgreichen Praxisdreh durchführen. Hier ganz frisch unsere ersten Erfahrungen mit Canons neuem Flaggschiff-Modell, wo wir uns zunöchst die interne 6K 12 Bit 25p, 50p RAW sowie die 4K 50p All-I Aufnahme mit Hinblick auf das Hitzemanagement der Canon EOS R3 anschauen - mit ersten Überraschungen ... weiterlesen>>

ACES in Resolve

ACES ist für viele nur ein theoretischer Begriff. Wir wollen zeigen, wie man in DaVinci Resolve einen ACES Workflow korrekt einstellen kann... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...