pfadi1987
Beiträge: 2

Kamera-Empfehlung für Jugendarbeit

Beitrag von pfadi1987 » Mo 19 Jul, 2021 18:35

Moin zusammen,

ich bin auf der Suche nach einer guten Kamera für den Einsatz in der Kinder-und Jugendarbeit mit folgenden Bedürfnissen:

-mind. 1080p bei 60 fps
-SD oder microSD-Aufzeichnung
-externer Micro-Anschluss über Klinke
-Lichtschuh zum Aufsetzen einer externen Lichtquelle
-Einsatz als Streamcam für Liveübertragungen via OBS
-Budget 600-700 €
(gerne gebraucht)

Da ich im Rolli sitze, sollte sie zudem auf ein Stativ (wie dieses hier) passen:


Bin gespannt auf eure Rückmeldungen.

Grüße und Danke im Voraus, Christian




Darth Schneider
Beiträge: 7893

Re: Kamera-Empfehlung für Jugendarbeit

Beitrag von Darth Schneider » Mo 19 Jul, 2021 18:40

Vielleicht die Pocket 2 ? Wobei ich weiss nicht sicher ob das dann mit dem Streaming auch funktioniert, aber Video Dateien live auf dein Smartphone beamen geht ganz sicher.
Ps: Ich selber habe das Teil ( noch ) nicht, finds aber sehr, sehr cool.
Ich Kauf mir sicher sowas, aber ich warte mal noch ein Weilchen, auf die nächste Version, ev dann mit internem 10 Bit Video Recording, oder/und mit einem 1Zoll Bildsensor.

https://www.digitec.ch/de/s1/product/dj ... m-14022314

Ein Hotschuh für ein Licht hat die Pocket 2 leider nicht, aber da gibt es schon Möglichkeiten zusammen mit einem kleinen Stativ das du ja eh brauchst….
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




pfadi1987
Beiträge: 2

Re: Kamera-Empfehlung für Jugendarbeit

Beitrag von pfadi1987 » Mo 19 Jul, 2021 19:17

Hey Boris,

danke für die superfixe Antwort!

Actioncam hab ich schon - dachte eher an was bisschen größeres, auch mit ausklappbaren Display. Hab ich vergessen, reinzuschreiben - sorry!

Was hälst du von der hier?

https://geizhals.de/panasonic-hc-v777-s ... at&hloc=de

Grüße, Christian




mash_gh4
Beiträge: 4305

Re: Kamera-Empfehlung für Jugendarbeit

Beitrag von mash_gh4 » Mo 19 Jul, 2021 20:08

die livestreaming anforderung ist gegenwärtig bei den meisten kameras nur recht unbefriedigend od. gar nicht vorhanden, trotzdem würde ich dir eher zu einer foto-knipse mit guter videofunktionalität raten, weil da die qualität der aufnahme meist deutlich besser ist (größerer sensor, bessere optiken, ausbaubarberkeit bzw. anschlüsse...).

live würde ich der einfachheit halber eher das handy nutzen. letzteres geht z.b. mit larix-broadcaster durchaus auch als input übers netz für ein restreaming und kombinieren mit anderen inhalten via OBS.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Dune - neuer Trailer
von nachtaktiv - Sa 3:33
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Sa 1:05
» Updates: Adobe Premiere Pro erhält ua. kostenlose, automatische Transkription, After Effecs neues Multi-Frame Rendering
von Jalue - Sa 0:25
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Sa 0:09
» Wie tief die Medien gesunken sind!
von MrMeeseeks - Sa 0:05
» Laowa 14mm f/4 Zero-D Festbrennweite jetzt auch für DSLR (EF / F)
von roki100 - Fr 21:34
» DaVinci Resolve und neue Funktion "OOTF"
von roki100 - Fr 21:01
» The Suicide Squad und Red - "freedom of filmmaking"
von iasi - Fr 20:27
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von roki100 - Fr 18:44
» Profi-Look für Interviews
von TomStg - Fr 17:40
» Sound Devices A20-Mini: Professioneller drahtloser Audiosender mit 32-Bit Float Aufnahme
von Borke - Fr 17:25
» Video Pro X neueste Version ist da
von fubal147 - Fr 17:18
» Sonnet Echo 11 Thunderbolt 4 Dockingstation erweitert Notebooks
von slashCAM - Fr 16:30
» Mattebox unterschied
von lensoperator - Fr 16:27
» Ansteckmikrofone Empfehlung
von ruessel - Fr 16:01
» ZCam E-2 - Fokus Peaking Frage
von MrMeeseeks - Fr 14:30
» Kleine Fragen zu After Effects Grundlagen
von TomStg - Fr 14:30
» Warum bekommen die Forenthemen so viele Aufrufe?
von freezer - Fr 13:56
» Blackmagic 6k
von Peter Friesen - Fr 12:11
» Asus TUF Gaming VG32AQL1A 31.5" Monitor: 99% DCI-P3 und 170 Hz
von CameraRick - Fr 10:54
» Die bunte Welt der DCTLs in Resolve - Teil 1: Zwischen LUT und Plugin
von Banana_Joe_2000 - Fr 10:49
» Neuer High-End Notebook bei ALDI mit AMD Ryzen 9 5900HX, 64 GB RAM und GeForce RTX 3080
von teichomad - Fr 10:19
» verkaufe Kamerakran 4,8m länge, für Kameras bis 18kg - sehr leicht
von stiffla123 - Fr 8:36
» Neue Fieldrecorder Generation: Sound Devices MixPre-3, 6 und 10 II
von jakob123 - Do 22:13
» suchen Komponist für unsere Musikproduktionen
von Frank Glencairn - Do 22:13
» Tamron entwickelt 18-300mm F/3.5-6.3 APS-C Superzoom-Objektiv für E- und X-Mount
von rush - Do 21:40
» LG UltraFine OLED Pro 32" 4K Monitor mit 99% DCI-P3 und AdobeRGB
von Axel - Do 20:25
» Überlege mir die Blackmagic 6k zu holen, reicht die Leistung meines Macs aus?
von a7sb123 - Do 11:03
» Die bunte Welt der DCTLs in Resolve - Teil 2: DCTL-Scripting
von slashCAM - Do 10:54
» Deep ja, Fake nein? Dokumentarfilmer läßt O-Töne von KI einsprechen
von Frank Glencairn - Do 10:39
» Resolve 17.2.2
von ruessel - Do 6:44
» Tamron 18-300 für Fujifilm
von rush - Mi 22:29
» Anleitung für Firmware Update Legria GX10
von TomStg - Mi 21:29
» Dropbox Update bringt automatischen Photo-Upload und Dateikonvertierung
von klusterdegenerierung - Mi 18:45
» Spionage Software in Windows abschalten !
von dosaris - Mi 13:54
 
neuester Artikel
 
DCTL-Scripting in Resolve

Wen es nach unserem ersten Teil schon in den Fingern juckt einmal eigene DCTLs zu erstellen, dem helfen vielleicht die folgenden ersten Schritte beim Einstieg... weiterlesen>>

Sucher vs LCD / Klappdisplay 2


Nachdem wir uns im ersten Teil mit den Vor- und Nachteilen von Suchersystemen befasst haben, ist nun die LCD/Klappdisplay-Variante an der Reihe. Ebenso wie der Sucher bringt das Monitoring via LCD eine ganze Reihe von Vorteilen aber auch Nachteilen mit sich. Im Folgenden die wichtigsten Argumente Pro und Contra externem Display sowie unser Fazit im Vergleich Sucher vs Display. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...