pfadi1987
Beiträge: 2

Kamera-Empfehlung für Jugendarbeit

Beitrag von pfadi1987 » Mo 19 Jul, 2021 18:35

Moin zusammen,

ich bin auf der Suche nach einer guten Kamera für den Einsatz in der Kinder-und Jugendarbeit mit folgenden Bedürfnissen:

-mind. 1080p bei 60 fps
-SD oder microSD-Aufzeichnung
-externer Micro-Anschluss über Klinke
-Lichtschuh zum Aufsetzen einer externen Lichtquelle
-Einsatz als Streamcam für Liveübertragungen via OBS
-Budget 600-700 €
(gerne gebraucht)

Da ich im Rolli sitze, sollte sie zudem auf ein Stativ (wie dieses hier) passen:


Bin gespannt auf eure Rückmeldungen.

Grüße und Danke im Voraus, Christian




Darth Schneider
Beiträge: 8229

Re: Kamera-Empfehlung für Jugendarbeit

Beitrag von Darth Schneider » Mo 19 Jul, 2021 18:40

Vielleicht die Pocket 2 ? Wobei ich weiss nicht sicher ob das dann mit dem Streaming auch funktioniert, aber Video Dateien live auf dein Smartphone beamen geht ganz sicher.
Ps: Ich selber habe das Teil ( noch ) nicht, finds aber sehr, sehr cool.
Ich Kauf mir sicher sowas, aber ich warte mal noch ein Weilchen, auf die nächste Version, ev dann mit internem 10 Bit Video Recording, oder/und mit einem 1Zoll Bildsensor.

https://www.digitec.ch/de/s1/product/dj ... m-14022314

Ein Hotschuh für ein Licht hat die Pocket 2 leider nicht, aber da gibt es schon Möglichkeiten zusammen mit einem kleinen Stativ das du ja eh brauchst….
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




pfadi1987
Beiträge: 2

Re: Kamera-Empfehlung für Jugendarbeit

Beitrag von pfadi1987 » Mo 19 Jul, 2021 19:17

Hey Boris,

danke für die superfixe Antwort!

Actioncam hab ich schon - dachte eher an was bisschen größeres, auch mit ausklappbaren Display. Hab ich vergessen, reinzuschreiben - sorry!

Was hälst du von der hier?

https://geizhals.de/panasonic-hc-v777-s ... at&hloc=de

Grüße, Christian




mash_gh4
Beiträge: 4437

Re: Kamera-Empfehlung für Jugendarbeit

Beitrag von mash_gh4 » Mo 19 Jul, 2021 20:08

die livestreaming anforderung ist gegenwärtig bei den meisten kameras nur recht unbefriedigend od. gar nicht vorhanden, trotzdem würde ich dir eher zu einer foto-knipse mit guter videofunktionalität raten, weil da die qualität der aufnahme meist deutlich besser ist (größerer sensor, bessere optiken, ausbaubarberkeit bzw. anschlüsse...).

live würde ich der einfachheit halber eher das handy nutzen. letzteres geht z.b. mit larix-broadcaster durchaus auch als input übers netz für ein restreaming und kombinieren mit anderen inhalten via OBS.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Nach 5 Mon. SD Defekt, neue bekommen
von Jott - So 21:39
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von klusterdegenerierung - So 21:20
» 15m animierte LED Beleuchtung (2.700 LEDs)
von prime - So 21:07
» Langzeiterfahrungen Panasonic S5/S1?
von cantsin - So 20:42
» Mehr-Kanal-Videoinstallation
von s.holmes - So 19:42
» Apple iPhone 13 Pro ist offiziell mit ProRes-Aufnahme auf bis zu 1 TB Speicher
von rush - So 17:45
» Foundation — First Look
von iasi - So 15:25
» DUNE !
von iasi - So 15:09
» Neus von HP: U32 4K HDR und M34d WQHD Monitore
von slashCAM - So 14:27
» Hab ich ein Recht auf Wiederholung?
von nachtaktiv - So 13:36
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 11:58
» Worauf beim Kauf eines Kamera Cages achten?
von roki100 - So 11:05
» Tilta Mirage Mattebox -- modular und mit motorgesteuertem Vario-ND
von rush - So 10:16
» Shoulder/Brust Rig
von roki100 - So 10:16
» 15 (technikferne) Ratschläge für angehende Dokumentarfilmer
von slashCAM - So 9:21
» Canon EOS R3 im Praxistest: 12 Bit 6K RAW 50p, Hauttöne, LOG/LUT, Stabilisierung, DJI RS2 uvm …
von rush - So 8:44
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Sa 18:21
» Zhongyi Lens Turbo II für Canon auf Fuji
von thsbln - Sa 18:14
» Die Schwierigkeiten der virtuellen Filmproduktion
von pillepalle - Sa 17:41
» RED V-Raptor - Erste Videos
von iasi - Sa 15:34
» SmallRig Forevala L20: Preiswertes Lavalier Mikro
von slashCAM - Sa 13:33
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Cinemator - Sa 13:02
» Coloring Your BMPCC Footage
von ruessel - Sa 9:26
» Resolvecon 2021: Jetzt 7 Stunden kostenloses Live Training zu DaVinci Resolve 17
von lensoperator - Sa 9:00
» Z CAM IPMAN Gemini: Das Smartphone als Kameramonitor verwenden - für 60 Dollar
von Darth Schneider - Sa 8:38
» RODE Central nervt!
von klusterdegenerierung - Sa 8:34
» Angénieux Optimo Ultra compact für Vollformat -- 21-56 FF und 37-102 FF vorgestellt
von Darth Schneider - Sa 4:28
» Phantastische Animation zu Mac Millers „Colors and Shapes"
von jogol - Sa 2:25
» Die Zukunft des Kinos – mit Achim Flebbe, Kino-König
von Bluboy - Sa 0:22
» Libellen im Flug Filmen - ein kleines How to...
von Thoma - Fr 23:24
» Lumix DC-BGH1 SDI Delay
von rabe131 - Fr 22:19
» Wer von euch kennt dieses Teil ?
von MLJ - Fr 16:33
» Estelle McGechie neue CEO bei Atomos
von tom - Fr 13:23
» HP Envy 34" All-In-One PC mit 5K Display und Thunderbolt 4
von markusG - Fr 13:06
» Freigezeichnete Maske skalieren (PremierePro)
von ChristophM163 - Fr 12:06
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R3 im Praxistest

Hier unsere ersten Aufnahmen und Erfahrungen mit Canons neuer spiegellosen Flaggschiffkamera Canon EOS R3. Folgende Fragen haben wir uns gestellt: Wie zuverlässig arbeitet der Dual Pixel AF? Wie verhält sich das 12 Bit 6K RAW Material in der Postpro? Macht der neue Eye Control AF für Video Sinn? Wie gelingt die Hauttonwiedergabe? Wie einfach lässt sich die EOS R3 auf den DJI Ronin RS2 montieren? Wie gut ist die Stabilisierungsleistung im 6K RAW Videobetrieb? ...
weiterlesen>>

Test: Canon EOS R3 - Hitzelimits


Die Canon EOS R3 ist bei uns eingetroffen und wir konnten bereits erste Tests und soeben den ersten erfolgreichen Praxisdreh durchführen. Hier ganz frisch unsere ersten Erfahrungen mit Canons neuem Flaggschiff-Modell, wo wir uns zunöchst die interne 6K 12 Bit 25p, 50p RAW sowie die 4K 50p All-I Aufnahme mit Hinblick auf das Hitzemanagement der Canon EOS R3 anschauen - mit ersten Überraschungen ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...