Kamera Kaufberatung / Vergleich Forum



Kameraempfehlungen



Vergleiche, Bewertung von Ausstattungsmerkmalen uä.
Antworten
Paula93
Beiträge: 11

Kameraempfehlungen

Beitrag von Paula93 » Sa 19 Sep, 2020 14:16

Hallo!

Ich fotografiere jetzt schon einige Zeit und habe richtig Spaß daran gefunden. Fotografieren tue ich aktuell mit der Nikon D5100 und einem Objektiv mit 18 bis 200 mm Brennweite. Die Kamera ist eigentlich nur von meiner Familie geliehen und jetzt bin ich auf der Suche nach einer guten leistbaren Kamera.
Deshalb die Frage an euch: Welche Kameras könnt ihr empfehlen?




pillepalle
Beiträge: 2853

Re: Kameraempfehlungen

Beitrag von pillepalle » Sa 19 Sep, 2020 14:24

Hallo Paula,

wenn Du mit der D5100 gut klar kommst spricht nichts dagegen Dir selber eine gebrauchte zu kaufen. Die kriegst Du für ca. 200 € in der Bucht. Viel günstiger kann man in die Fotografie nicht einsteigen. Je nachdem wie hoch Dein Budget ist, kannst Du auch mit einem etwas höheren Modell einsteigen. Neu kaufen ist eben immer einiges teurer. Egal was für eine Kamera Du in die engere Auswahl ziehst, geht vorher in einen Laden, nimm die Kamera in die Hand und mache ein paar Fotos damit. Da merkst Du meist recht schnell, ob Dir eine Kamera liegt und ob sie intuitiv zu bedienen ist. Am Ende muss sie Dir und Deinen Ansprüchen genügen.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Jost
Beiträge: 1555

Re: Kameraempfehlungen

Beitrag von Jost » Sa 19 Sep, 2020 15:27

Habe hier noch eine Nikon 5200. 6066 Auslösungen. Sie ist für Video optimiert (Nikon Patch für höhere Datenrate, flache Profile). Mit dem Kit-Objektiv 18-55, Wifi-Modul WU 1a und dem LCD Viewfinder V2 soll sie für 250 Euro weg.
War immer zu faul, sie in die Kleinanzeigen zu stellen.

Wenn Du mit den kleinen Nikons gut klar kommst, würde ich bei Nikon bleiben.
Hier gibt es eine Übersicht über das, was Du von ihnen erwarten darfst:
https://www.dxomark.com/Cameras/

Einen Qualitätssprung gibt es dann erst mit dem Umstieg auf Vollformat-Kameras. Preis-Leistungssieger ist dort die D600/610. Gebraucht um die 500-600 Euro.




Paula93
Beiträge: 11

Re: Kameraempfehlungen

Beitrag von Paula93 » Mo 21 Sep, 2020 08:08

pillepalle hat geschrieben:
Sa 19 Sep, 2020 14:24
Hallo Paula,

wenn Du mit der D5100 gut klar kommst spricht nichts dagegen Dir selber eine gebrauchte zu kaufen. Die kriegst Du für ca. 200 € in der Bucht. Viel günstiger kann man in die Fotografie nicht einsteigen. Je nachdem wie hoch Dein Budget ist, kannst Du auch mit einem etwas höheren Modell einsteigen. Neu kaufen ist eben immer einiges teurer. Egal was für eine Kamera Du in die engere Auswahl ziehst, geht vorher in einen Laden, nimm die Kamera in die Hand und mache ein paar Fotos damit. Da merkst Du meist recht schnell, ob Dir eine Kamera liegt und ob sie intuitiv zu bedienen ist. Am Ende muss sie Dir und Deinen Ansprüchen genügen.

VG
Danke für deine Antwort! Ans gebraucht kaufen hatte ich noch gar nicht gedacht.
Wenn es eine andere Kamera wird werde ich auf jeden Fall vorher in den Laden gehen. So etwas muss man in der Hand gehabt haben und schauen, ob es vom Gefühl her stimmt. Da gebe ich dir total recht.




Paula93
Beiträge: 11

Re: Kameraempfehlungen

Beitrag von Paula93 » Mo 21 Sep, 2020 08:12

Jost hat geschrieben:
Sa 19 Sep, 2020 15:27
Habe hier noch eine Nikon 5200. 6066 Auslösungen. Sie ist für Video optimiert (Nikon Patch für höhere Datenrate, flache Profile). Mit dem Kit-Objektiv 18-55, Wifi-Modul WU 1a und dem LCD Viewfinder V2 soll sie für 250 Euro weg.
War immer zu faul, sie in die Kleinanzeigen zu stellen.

Wenn Du mit den kleinen Nikons gut klar kommst, würde ich bei Nikon bleiben.
Hier gibt es eine Übersicht über das, was Du von ihnen erwarten darfst:
https://www.dxomark.com/Cameras/

Einen Qualitätssprung gibt es dann erst mit dem Umstieg auf Vollformat-Kameras. Preis-Leistungssieger ist dort die D600/610. Gebraucht um die 500-600 Euro.
Vielen Dank für deine Antwort! Ich werde mir die Seite und die Vollformat Kamera mal anschauen. Stehe ja erst am Anfang meiner Recherche. Bei so teuren Anschaffungen nehme ich mir gerne Zeit und informiere mich ausgiebig.




Jost
Beiträge: 1555

Re: Kameraempfehlungen

Beitrag von Jost » Di 22 Sep, 2020 02:23

Paula93 hat geschrieben:
Mo 21 Sep, 2020 08:12
Jost hat geschrieben:
Sa 19 Sep, 2020 15:27
Habe hier noch eine Nikon 5200. 6066 Auslösungen. Sie ist für Video optimiert (Nikon Patch für höhere Datenrate, flache Profile). Mit dem Kit-Objektiv 18-55, Wifi-Modul WU 1a und dem LCD Viewfinder V2 soll sie für 250 Euro weg.
War immer zu faul, sie in die Kleinanzeigen zu stellen.

Wenn Du mit den kleinen Nikons gut klar kommst, würde ich bei Nikon bleiben.
Hier gibt es eine Übersicht über das, was Du von ihnen erwarten darfst:
https://www.dxomark.com/Cameras/

Einen Qualitätssprung gibt es dann erst mit dem Umstieg auf Vollformat-Kameras. Preis-Leistungssieger ist dort die D600/610. Gebraucht um die 500-600 Euro.
Vielen Dank für deine Antwort! Ich werde mir die Seite und die Vollformat Kamera mal anschauen. Stehe ja erst am Anfang meiner Recherche. Bei so teuren Anschaffungen nehme ich mir gerne Zeit und informiere mich ausgiebig.
Das ist auch richtig so. Die DXO-Datenbank gilt als Referenz. Denk daran, dass nur der Sensor, also Bildqualität, bewertet wird. Eine Kamera macht mehr aus. Es geht auch um das Anfass-Gefühl. Bin Profi. Die Hartplastik-Rädchen der 5100/5200 fand ich immer ziemlich eklig, wenn man Blende oder Zeit verstellen will.

Bewertet wird auch nicht das Autofokus-System oder die Belichtungsautomatik. Für mich ist das unerheblich, weil ich alles manuell einstelle. Dann weiß ich, dass am Ende ich den Fehler und nicht die Kamera gemacht habe. Ich fotografiere auch nicht Sport und brauche darum auch nicht 12 Bilder die Sekunde, damit nichts verpasst wird.

Zwei Hinweis noch:
Kauf nicht neu. Das Nikon-Verschleißteil ist der Verschluss. Der Verschluss ist in aller Regel auf 150.000 bis 250.000 Auslösungen (Bilder) ausgelegt. Die Zahl der Auslösungen bestimmt den Preis.

Es gibt für Nikon verschiedene Objektive. Die einen haben einen eigenen Motor für den Autofokus, die anderen nicht und sind darum auf einen Motor in der Kamera anwiesen, der den Autofokus antreibt.
Die Voll-Format-Kameras (FX) haben alle einen eigenen Motor und können darum alle älteren Autofokus-Objektive antreiben, die keinen eigenen Motor haben. Die DX-Kameras benötigen in aller Regel Objektive mit Motor. Ansonsten funktioniert der Autofokus nicht.

Was Objektive angeht, gibt es bei DXO auch eine "Lens"-Datenbank, die anzeigt, wie gut ein Objektiv an der speziellen Nikon funktioniert.

Eine sehr gute Orientierung gibt auch Ken Rockwell
https://www.kenrockwell.com/nikon/10-best.htm
Du musst dort nach FX-(Vollformat) oder Classic-Objektiven suchen.

Meine Meinung ist: Kauf Dir gebraucht das Nikon 50/1.8 D, spottbillig.
Dazu dann die D600/610 als Preis/Leistungs-Sieger. Damit bist Du dann auch so ziemlich am Ende der Fahnenstange für Amateure angekommen.
Oder leg noch etwas drauf für die 810 der Profis. Verkauft wird sie nur noch von Amateuren, die sie nie richtig rangenommen haben. Das ist wirklich eine fantastische Kamera. Der Aufpreis ist mittlerweile nur noch lächerlich.
In beiden Fällen hast Du aber eine Kombi als Vergleichsnormale, an der Du andere Objektive messen kannst.

Ein letzter Rat noch: Die besten Bezugsquellen sind die Kleinanzeigen oder der Suche-Bereich vom DSLR-Forum. Kaufe nie ohne Paypal. Kaufe nie, nie, nie, nie die Kamera ohne Paypal für Geschäftskunden. Gerätst Du an einen Betrüger, ist sonst nämlich das Geld weg.

Uff, mehr weiß ich zum Thema auch nicht.




Paula93
Beiträge: 11

Re: Kameraempfehlungen

Beitrag von Paula93 » Di 22 Sep, 2020 13:44

Jost hat geschrieben:
Di 22 Sep, 2020 02:23

Uff, mehr weiß ich zum Thema auch nicht.
Vielen vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Ich weiß es wirklich zu schätzen, dass du dir so viel Zeit für mich genommen hast. Ich werde mir die genannten Kameras mal anschauen und auf jeden Fall ein deinen PayPal Tipp denken. Bei privaten Verkäufern hätte ich sonst auch zu viel Angst an einen Betrüger zu geraten.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt
von pillepalle - Do 11:36
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von rdcl - Do 11:14
» Moonrise Kingdom (Farbe, digital, 16mm Film)
von ruessel - Do 10:36
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 2, 500 bis 1000 Euro)
von slashCAM - Do 9:51
» Adobe Premiere Elements 2021 verfügbar mit neuen Effekt-Funktionen
von slashCAM - Do 9:42
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von srone - Do 8:50
» Neuer Wunder-Sensor von Canon?
von Frank Glencairn - Do 8:42
» Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.
von Frank Glencairn - Do 8:40
» Sony FS700 + Shogun Inferno diverse Fragen
von Jott - Do 5:32
» ZCam - Zlog2 in Resolve (Luts etc)
von micha2305 - Mi 22:28
» Neuer ARRI EF-Mount (LBUS) für Large-Format-und Super-35-Kameras
von iasi - Mi 21:55
» Min Spannung bei NP-F970
von klusterdegenerierung - Mi 21:39
» schlechte Qualität beim Transkodieren mit Adobe Media Encoder
von floii - Mi 21:30
» Adobe CC Update: Audio Transkription per KI und neue GPU-Beschleunigung für Premiere Pro
von pixler - Mi 20:17
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 1, 0 bis 250 Euro)
von Jörg - Mi 20:01
» yourcamera.de
von Jott - Mi 19:59
» Intensity Pro 4K - kein Bild
von klusterdegenerierung - Mi 19:54
» Gestohlen - 2x GH5 / drei Objektive / Atomos Ninja V
von MrMeeseeks - Mi 19:47
» Blackmagic Ursa Mini Pro 4.6K G1 inkl. Zubehör
von rawk. - Mi 19:33
» DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe
von Cinealta 81 - Mi 18:32
» Spielfilme vor und nach Corona?
von ruessel - Mi 17:23
» Ursa Mini Pro 4.6k EF G1
von rawk. - Mi 17:08
» TATI
von Darth Schneider - Mi 16:31
» A Million Ways to die in the West.
von 7River - Mi 15:37
» Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo
von klusterdegenerierung - Mi 15:09
» RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar
von iasi - Mi 14:39
» Davinci Resolve 4K Multikameraschnitt
von Manuell - Mi 14:25
» Clip im Schnittfenster beim Ziehen überlagern - gleichzeitig auch Tonspur überlagern – klappt nicht
von HubertusausBerlin - Mi 13:52
» gopro hero 9 black
von xk3zk3 - Mi 13:50
» Fujifilm: Firmware Update für X-T3 verbessert u.a. Autofokusperformance und Face Tracking
von xk3zk3 - Mi 13:48
» BIETE ZHIYUN WEEBILL LAB 3 axis Handheld Gimbal Stabilizer
von xk3zk3 - Mi 13:46
» Ursa Mini + Sigma 50-100
von srone - Mi 12:31
» UV-C-Boxer für Geräte-Desinfektion am Set
von ruessel - Mi 9:52
» Sony bestätigt eine FX6 Cinema-Kamera für diesen Herbst
von ruessel - Mi 8:51
» Alternative Remote App für Sony Kameras - Camoodoo
von klusterdegenerierung - Mi 8:33
 
neuester Artikel
 
Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Willkommen zu Teil 2 unserer kleinen Mikrofon-Übersicht nach Preisklassen: Weiter geht es mit der 500,- Euro Preisklasse, für die man bereits recht viel für sein Geld bekommt ... weiterlesen>>

Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Wir haben uns die topaktuellen Mikros Sennheiser MKE 200, Rode VideoMic NTG, Rode NTG5 sowie als Referenz unser Sennheiser MKH-416 angehört und wollten wissen, welche Tonqualität man in den Preisklassen 0, 100, 250, 500 und 1.000 Euro erhält, wenn man die Mikros an hochwertigen DSLM-Setups betreibt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...