Dhira
Beiträge: 62

Meine erste Vollformatkamera - Bitte um Empfehlungen

Beitrag von Dhira » So 10 Nov, 2019 07:10

Hi,

ich möchte mir eine Vollformatkamera zulegen, bisher habe ich an Equipment die Panasonic G70, den DJI Osmo Pocket, die Phantom 4 Pro, mehrere LED Lichter und die Devin Graham Glidecam.

Ich werde außerdem noch bald den Edelkrone HeadPlus + motorisierten Slider kaufen.

Ich möchte damit hauptsächlich Immobilien- und Produktvideos machen. Außerdem auch Boudoirfotos / Videos, je nachdem was am besten läuft / mir am meisten Spaß macht. D.h. es wäre gut, wenn die Kamera auch Fotos machen könnte, damit ich keine Zweite dafür brauche. Außerdem werde ich mich beim Yoga machen aufnehmen, weil ich Yogalehrer bin.

Die Kamera sollte mindestens 4k 24p und FullHD 60p in Vollformat können. Außerdem sollte sie 4k 30p (mit crop wäre in Ordnung aber Vollformat besser) und am besten FullHD 120p können (mit crop passt, wäre cool um mich beim Yoga aufzunehmen).

Ich denke für die Immobilienvideos wäre es gut, wenn sie auch bei wenig Licht gute Bilder liefert. Ein guter Autofokus wäre natürlich schön, da ich aber keine Hochzeiten oder Events filme wo es schnell gehen muss, für mich wohl nicht so wichtig. IBIS wäre wohl auch nicht so wichtig, weil ich ja nicht aus der Hand sondern mit Glidecam und Slider arbeite. Gute Farben wären da schon eher von Vorteil, aber die Canon Kameras in der Preisklasse haben mich bisher nicht so überzeugt.

Mein Budget sind 1,000€-4,000€. Lieber würde ich eher Richtung 1,500€ ausgeben, am liebsten kaufe ich gebraucht.

Mein Favorit ist bisher die Sony A7 III (gebraucht) und dann würde ich die in 1-2 Jahren wieder verkaufen und eine neue kaufen, z.B. die Sony A7S III. Was meint ihr?




cantsin
Beiträge: 6893

Re: Meine erste Vollformatkamera - Bitte um Empfehlungen

Beitrag von cantsin » So 10 Nov, 2019 07:16

Ich würde mir bei Deinem Budget auch die Panasonic S1 ansehen, die deutlich bessere Videofunktionen als die A7iii hat (aber einen schlechteren Autofocus).




pillepalle
Beiträge: 1690

Re: Meine erste Vollformatkamera - Bitte um Empfehlungen

Beitrag von pillepalle » So 10 Nov, 2019 07:26

Die Sony ist ne solide Option. Daneben ist die Nikon Z6 als preiswerteste Kamera in DSLM Segment (Body 1500,-€) noch interessant. Die kann 4Kbis 30p und FHD bis 120p sowohl im Vollformat, als auch im Crop Modus und man kann praktisch auch jede andere Optik (auch Spiegellose) bei Bedarf daran adaptieren. Oder die Panasonic S1, die z.B. höhere Frameraten erlaubt. Einfach mal anschauen und ausprobieren, dann weißt Du schnell welche Dir am ehesten liegt.

VG




rush
Beiträge: 10105

Re: Meine erste Vollformatkamera - Bitte um Empfehlungen

Beitrag von rush » So 10 Nov, 2019 11:32

Beim Blick auf die Objektive ist man bei Sony aktuell sicherlich am "besten" aufgestellt... einerseits gibt es mittlerweile genügend native Objektive von Sony selbst die alle Automatiken unterstützen als auch Objektive von Fremdherstellern wie Sigma, Samyang oder Tamron die ebenfalls voll nativ genutzt werden können - preislich aber etwas attraktiver daherkommen.

Adaptiert werden kann darüber hinaus so ziemlich alles aus dem Altglas-Bestand von Canonen über Nikons usw...


Das neue Nikon System ist noch sehr jung - die native Glasauswahl ist überschaubar und nicht eben günstig. Hat man noch ältere Nikkore rumliegen kann man die über den passenden Adapter auch gut weiternutzen.

Wie sich das neue L-Mount System etablieren wird steht noch in den Sternen... dank Sigma gibt es zwar bereits vom Start weg eine halbwegs brauchbare Alternative an "nativen" Gläsern - aber ich wage zu bezweifeln ob sich L-Mount im Markt wirklich behaupten wird. Wenn man die Kamera aber perspektivisch sowieso in den nächsten 1-2 Jahren wieder abtreten möchte sicherlich kein großes Problem - aber Investitionen in Glas bedingen ja auch möglichst das lange Leben eines Systemes. Vielleicht entwickelt sich L-Mount ja aber auch stetig weiter - ich sehe es jedoch beim Blick auf die anderen Big-Player etwas kritisch.

Im DSLR Bereich haben Nikon und Canon quasi den Kleinbildbereich dominiert... also ZWEI Hersteller.
Der Fotobereich der klassisch großen Kameras geht zunehmends zurück - doch plötzlich gibt es 4 Hersteller die auch nur einen Kuchen (Kunden) haben und Ihre Produkte loswerden wollen... Nikon, Canon, Sony und eben Panasonic aka L-Mount. Ob alle durchkommen? We will see...
keep ya head up




pillepalle
Beiträge: 1690

Re: Meine erste Vollformatkamera - Bitte um Empfehlungen

Beitrag von pillepalle » So 10 Nov, 2019 11:59

rush hat geschrieben:
So 10 Nov, 2019 11:32
Das neue Nikon System ist noch sehr jung - die native Glasauswahl ist überschaubar und nicht eben günstig. Hat man noch ältere Nikkore rumliegen kann man die über den passenden Adapter auch gut weiternutzen.
Aber auch nicht teurer als die der Mitbewerber ;) Zur Zeit gibt's das 50/1.8 sogar für 350,-€, oder das 24-70/4 für 630,-€. Jeweils einzeln gekauft wohl gemerkt. Aber stimmt schon. Zur Zeit gibt es nativ gerade mal 5 Festbrennweiten und drei Zooms für das Z System. Nikon sieht übrigens in seinem Finanzbericht in Zukunft für den Imaging Bereich stagnierende Zahlen im Pro Bereich und abnehmende Zahlen im Non Pro Bereich (wie sie es nennen). Rechnen also insgesamt mit abnehmenden Verkäufen am Kameramarkt. Und das trotz des recht aggressiven Preiskampfes. Da wird die Luft in Zukunft vermutlich für alle Hersteller dünner.

VG




rush
Beiträge: 10105

Re: Meine erste Vollformatkamera - Bitte um Empfehlungen

Beitrag von rush » So 10 Nov, 2019 12:20

Eben - das ist der Punkt der interessant werden dürfte... viele Wettbewerber - aber ein an sich schwächelnder Markt an allen Fronten.

Nikon ist ja so gesehen beinahe das "schwächste" Glied in der Kette - rein global betrachtet. Das kann gut sein, aber auch Probleme mit sich bringen... während Sony, Canon oder auch Panasonic nicht ausschließlich von "optischen Produkten" leben - hat Nikon beinahe nur dieses Standbein. Gerät es ins wanken - könnte die Luft in der Tat eines Tages sehr dünn werden.

Canon ist auch im Cinebereich und anderen technischen Bereichen unterwegs - genau wie Pana und Sony... da kann man u.U. Kompetenzen bündeln und Ausfälle aus einem Bereich etwas besser "abfedern" und sich um andere Märkte kümmern bzw. Kompetenzen verschieben.
keep ya head up




cantsin
Beiträge: 6893

Re: Meine erste Vollformatkamera - Bitte um Empfehlungen

Beitrag von cantsin » So 10 Nov, 2019 13:05

'Ne wirklich zukunftsträchtige Systemempfehlung kann man z.Zt. nicht geben, ausser der, dass Sonys A7/9-Serie das am beste eingeführte und ausgebaute System ist, aber ausgerechnet bei der Videosignal-/Codecqualität z.Zt. ggü. Panasonic, Nikon und wahrscheinlich auch Sigma hinterherhinkt.




Dhira
Beiträge: 62

Re: Meine erste Vollformatkamera - Bitte um Empfehlungen

Beitrag von Dhira » So 10 Nov, 2019 15:41

Vielen Dank für eure hilfreichen Antworten!

Die Panasonic S1 finde ich auch sehr nice, die werde ich mir auch mal noch anschauen. Ich tendiere aber immer noch zur Sony A7 III, weil wie rush sagt finde ich es auch wichtig ein System zu wählen, das zum einen eine gute Auswahl an nativen Objektiven bietet und auch voraussichtlich noch lange zu den großen Playern im Videobereich gehören wird, weil ich schon vor habe, mir mit der Zeit eine gute Sammlung an Objektiven anzulegen. Das hatte ich vergessen im Eingangspost zu erwähnen.

Deshalb fällt Nikon bei mir eher weg.

Was ist auch interessant fand sind die Aktienkurse der letzten 5 Jahre der großen Hersteller:

Sonys A7/9-Serie das am beste eingeführte und ausgebaute System ist, aber ausgerechnet bei der Videosignal-/Codecqualität z.Zt. ggü. Panasonic, Nikon und wahrscheinlich auch Sigma hinterherhinkt.
Ich weiß nicht, woran die anderen Hersteller arbeiten, aber der XEVC Codec von Sony der vielleicht 12-bit 8K 4:4:4 kann und der neue 8k Sensor, der vielleicht in die A7S III kommen soll klingen sehr vielversprechend. In diesem Artikel vom September steht etwas dazu:
https://www.techradar.com/news/sony-alp ... now-so-far




cantsin
Beiträge: 6893

Re: Meine erste Vollformatkamera - Bitte um Empfehlungen

Beitrag von cantsin » So 10 Nov, 2019 16:36

Es ist sehr schwer, da irgendwelche Vorhersagen zu machen. Im Gegensatz zu Nikon und m.E. auch Panasonic hat Sony ein gut laufendes Geschäft mit teureren s35-Videokameras wie der FS5, FS7 und der neuen FX9 - und hat bisher (wie auch Canon) bei den Codecs gut darauf geachtet, dass die preiswerteren Spiegellos-Kameras dieses Geschäft nicht kannibalisieren.

Die werden daher ihre 8bit-Consumer-Codecs so lange verkaufen, wie es der Markt akzeptiert.




pillepalle
Beiträge: 1690

Re: Meine erste Vollformatkamera - Bitte um Empfehlungen

Beitrag von pillepalle » So 10 Nov, 2019 19:22

Ich würde meine Kamera jetzt auch nicht unbedingt nach dem Aktienkurs auswählen :) Zumal die guten Kurse von Sony auch an ganz anderen Geschäftsbereichen liegen können. Insgesamt liegt Sony hinter Canon und Nikon im Verkauf von Kameras mit Wechseloptik immer noch auf Platz drei.... zumindest in Japan :)

Bild

VG




Dhira
Beiträge: 62

Re: Meine erste Vollformatkamera - Bitte um Empfehlungen

Beitrag von Dhira » Mo 11 Nov, 2019 13:40

Ich hab mir vorhin eine neue Sony A7 III für 1400€ gekauft, inkl. Versand und PayPal bei ebay Kleinanzeigen aber ohne Garantie :)

Ich habe jetzt einen neuen Thread im passenden Forum mit der Bitte um Kaufempfehlungen für ein Objektiv gestartet:
viewtopic.php?f=35&t=147311&p=1016416#p1016416

Nochmal Danke für eure Hilfe! :)




Jeffmurden
Beiträge: 3

Re: Meine erste Vollformatkamera - Bitte um Empfehlungen

Beitrag von Jeffmurden » Fr 21 Feb, 2020 09:20

Kannst du schon Erfahrungen mit deiner neuen Kamera teilen? Ich bin gerade auch auf der Suche nach einer passenden 4K Kamera und ein bisschen mit dem Angebot überfordert :)

Im Internet gibt es ja unglaublich viele Ratgeber zu dem Thema (zB https://www.fotospring.de/4k-kamera-test/) aber persönlichen Erfahrungen vertraue ich dann doch eher...




Dhira
Beiträge: 62

Re: Meine erste Vollformatkamera - Bitte um Empfehlungen

Beitrag von Dhira » Fr 21 Feb, 2020 09:47

Hi Jeffmurden, ich habe sie wieder verkauft und mir eine BMPCC 6k gekauft, weil ich die A7III mit meinem edelkrone Slider verwenden wollte und die Sony und Sigma Objektive sind nicht wirklich kompatibel mit dem Follow Focus Modul, weil sie keine hard stops haben. Ich kann also nicht viel sagen zur A7III, der erste Eindruck war aber sehr gut.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Heute Abend Blackmagic Ankündigungen per Live Stream - auch bei uns
von Sammy D - Fr 21:34
» Blamiert man sich mit MB Flags?
von rush - Fr 21:33
» >Der LED Licht Thread<
von klusterdegenerierung - Fr 21:32
» Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?
von Jott - Fr 21:30
» Blackmagic Kamera Update verwandelt Pocket Cinema Camera 4K, 6K in Studio Kameras
von slashCAM - Fr 20:54
» Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab
von iasi - Fr 20:08
» Ich mache eigentlich nur "Nischenfilme" Schaust Du trotzdem?
von domain - Fr 17:44
» Panasonic EVA1 5,7K RAW mit dem Blackmagic Video Assist 12G HDR
von tehaix - Fr 17:04
» G9 gut oder doch lieber die GH5?
von Darth Schneider - Fr 16:40
» Die Andere Seite - ein Kurzfilm (Crime/Drama) - Ein Mann begegnet einer mysteriösen, jungen Frau am Ufer eines Flusses.
von 7River - Fr 16:32
» Umfrage: Welche 5 Features sind Dir bei einem Notebook am wichtigsten?
von slashCAM - Fr 14:36
» Neues Marketing neues Glück?
von Darth Schneider - Fr 13:53
» Leaving the Frame - wie aus einer Weltreise ein selbstfinanzierter Kinofilm entstand (gedreht mit der GH5)
von SK1976 - Fr 13:47
» ANAMORPHIA / against COVID
von roki100 - Fr 12:32
» Affinity Photo, Designer und Publisher jetzt vorläufig kostenlos - und 50% Rabatt bei Kauf
von slashCAM - Fr 11:45
» Voice-Over Text einblenden
von suchor - Fr 10:09
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Fr 9:03
» Ohrwurm Cobra
von ruessel - Fr 8:38
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Fr 1:07
» 1200mm post billig Tele Quali einschätzen?
von roki100 - Fr 0:35
» Import von Premiere Pro zu After Effects
von Jörg - Do 23:18
» Resolve Curve Editor Skalierung
von Jonu - Do 23:04
» Wie stark trifft Euch Corona?
von Jörg - Do 22:52
» Biete SmallRig Kamera Cage für Sony a7II / a7RII / a7SII 1982
von laesic - Do 21:15
» Streamingspezialist JVC mit neuer Firmware und Erklärung
von Jan - Do 20:36
» Fujifilm X-T4 manual
von Funless - Do 19:34
» Canon EOS-1D X Mark III in der Praxis: Vollformat Flaggschiff mit interner 5.5K RAW LOG Aufnahme
von Paralkar - Do 19:16
» Passion für Lost Places
von Pete O - Do 19:06
» Coronavirus-Krise: Aktuelle Soforthilfen für Unternehmen und Selbständige - eine Übersicht
von suchor - Do 18:39
» Zwei Kamera live signale mischen
von vouager - Do 18:25
» „Concatenation" eine bewegte Collage
von jogol - Do 17:43
» Huawei P40 Pro Smartphone kommt mit großzügigem 1/1.28 Zoll Kamerasensor
von Frank Glencairn - Do 17:31
» Gewährleistung und Backup eurer Projekte
von Cinemator - Do 17:03
» Videostabilisierer ReelSteady wird Teil von GoPro
von slashCAM - Do 15:12
» Neue Niere und Hyperniere von Deity | Uni Mic
von pillepalle - Do 15:11
 
neuester Artikel
 
Blackmagic RAW mit der Panasonic EVA1

Der Blackmagic Video Assist 12G HDR kann einer Panasonic EVA1 5,7K (B)RAW entlocken. Kann diese Kombination der kleinen Varicam noch einmal neues Leben einhauchen? weiterlesen>>

Canon EOS-1D X Mark III

Mit der Flaggschiff Canon EOS 1-D X Mark III zeigt Canon, was derzeit bei Video-DSLRs möglich ist: Interne 12 Bit 5.5K RAW Log Aufnahme mit max. 60p (!), 5-Achsen Stabilisierung, internes 4K 10 Bit H.265 Log Recording uvm. Wir haben uns die Canon EOS -1D X Mark III in der Praxis angeschaut - teils mit überraschenden Ergebnissen weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.