Jott
Beiträge: 16990

Re: B-Cam zu FS7/Filmen Freibad

Beitrag von Jott » So 27 Okt, 2019 18:40

Wenn‘s nicht um‘s Rumlaufen geht: die Kombi-Stabilisierung der A6500 (nur für die kann ich reden), also beweglicher Sensor plus Stabilizer der nativen Sony-E-Mounts, die als Einheit agieren, reicht völlig für ruhige Aufnahmen aus der Hand, auch im Telebereich. Selber probieren.




Mediamind
Beiträge: 510

Re: B-Cam zu FS7/Filmen Freibad

Beitrag von Mediamind » Mo 28 Okt, 2019 11:58

Es gibt doch einige spritzwassergeschütze und unproblematische Kameras auf dem Markt. Die kleinen Alphas sind nett aber haben schon einige Nachteile für Deinen geplanten Dreh.
Mit einer Spritzwassergeschützen Kamera mit passendem Objektiv kann man schon einige wilde Dinge veranstalten, die ich mit einem Boliden im Stil der F7 nicht machen würde.
ND Filter ist bei Badewetter sowieso drauf, von daher auch keine hässlichen Flecken bei ungewollten Begegnungen der Optik mit Chlorwasser. Will ich mir das Zeugs nicht ans Bein binden lohnt sich ggf. die Mietvariante. Ich bin auf Island richtig nass geworden und hatte am Ende eine klitschnasse Gh5 und Z6 im Gepäck. Mit einem Lappen die Kamera äußerlich gesäubert und getrocknet, den ND vorsichtig trocken gemacht und gut ist. Die Z6 ist mit dem Kitobjektiv 24-70 übrigens eine schöne leichte Kombination für einen Gimbal.
Nachtrag:
Noch bessere Kombi (dafür aber schon deutlich schwerer) ist die S1 am Ronin-S. Gegenüber der Gh5 und der Z6 ist mir aufgefallen, das ein störender Effekt kaum auftrifft. Der Sensor "kippt" bei der Stabilisierung scheinbar nicht in der Form nach hinten, dass ein störender Bildeffekt entsteht. Vor dem Hintergrund habe ich am Gimbal übrigens lieber die Gh5s in der Vergangenheit eingesetzt, weil in der Post das verkippende Bild nicht zu fixen ist. Mit dem Kitobjektiv ist auch diese Kombination ausreichend dicht und fürs Freibad geeignet.




rainermann
Beiträge: 1626

Re: B-Cam zu FS7/Filmen Freibad

Beitrag von rainermann » So 17 Nov, 2019 17:07

Update: Hab mir jetzt dank vieler Tips hier und nach eigener Recherche die A6600 geholt. Was ursprünglich nur als billige B-Cam für dieses Projekt gedacht war, hat sich - wie so oft - doch noch in andere Richtungen weiterentwickelt.
Eigentlich wollte ich gar nicht so viel ausgeben, aber mit meinem ganzen Fuhrpark an e-Mount Objektiven, dem flotten, neuen Autofokus der A6600, dem Wegfall des 30min Limits etc. hat mich das Teil auch als eigenständige Kamera überzeugt.
Übrigens: gibt's im Moment für fast unschlagbare 1349,- (!) bei check24. Als Versender ist Foto Erhard aufgeführt- also kein Grauimport.




Jott
Beiträge: 16990

Re: B-Cam zu FS7/Filmen Freibad

Beitrag von Jott » So 17 Nov, 2019 19:31

Der nächste Schritt wird sein, die FS7 gegen eine FS5 Ii einzutauschen. Weil man sich extrem schnell an klein und leicht und praktisch gewöhnt! :-)




rainermann
Beiträge: 1626

Re: B-Cam zu FS7/Filmen Freibad

Beitrag von rainermann » So 17 Nov, 2019 19:37

Jott hat geschrieben:
So 17 Nov, 2019 19:31
Der nächste Schritt wird sein, die FS7 gegen eine FS5 Ii einzutauschen. Weil man sich extrem schnell an klein und leicht und praktisch gewöhnt! :-)
Hör bloß auf damit! Argh.....




rainermann
Beiträge: 1626

Re: B-Cam zu FS7/Filmen Freibad

Beitrag von rainermann » Mo 09 Dez, 2019 10:33

Schau mir gerade das SONY E 16-55mm F2,8 im Internet an - laut Sony "Staub- und spritzwassergeschütztes Design". Was immer das in der Praxis tatsächlich heißen mag. Was meint Ihr? Finde das Objektiv eh recht spannend als "Immer-Drauf" für die A6600. Und wenn das Gesamtpaket dann so "robust" sein sollte, wie beworben...?! Rein privat wär's mir zu teuer, aber für manche raueren Jobs (auch abgesehen von der Freibad-Sache) evtl. recht interessant. Hat halt kein OSS. Müsste mal testen, wie gut das IBIS der A6600 wirklich ist...




Jott
Beiträge: 16990

Re: B-Cam zu FS7/Filmen Freibad

Beitrag von Jott » Mo 09 Dez, 2019 10:53

Durchgehend 2.8 ist prima, und die Optik HAT einen internen Stabilizer (OSS), habe ich gerade nachgeschaut. Hätte mich auch gewundert.




Jörg
Beiträge: 7570

Re: B-Cam zu FS7/Filmen Freibad

Beitrag von Jörg » Mo 09 Dez, 2019 11:30

laut Sony "Staub- und spritzwassergeschütztes Design". Was immer das in der Praxis tatsächlich heißen mag. Was meint Ihr?
kann nicht für Sony sprechen, aber da Sony hier ja gerne als Maß aller Dinge bei den
Spiegellosen hingestellt wird...werden sie auch in diesem Falle die Konkurrenz toppen ;-))
Bei meinen Fujinons hielten die WR Objektive folgende Wetterunbill unter anderem aus:
6 Stunden bei minus 15 °für nightlaps am Polar.Ausgerüstet mit Objektivheizung.
10 Minuten Permanentduschen durch Befestigung auf Reling im Nordatlatik.
Wind am Strand bei BF9 mit anschließendem Sturz des Stativs hatte lediglich längere Reinigungsarbeiten zur Folge.
Ich halte den Witterungschutz bei den damit beworbenen cams für durchaus wirkungsvoll.

btw
Den ganz normalen Wahnsinn wie Starkregen etc machen aber auch die nicht WR Objektive schadlos mit.
Selbst auf einem nicht WR Body wie der X-T20.
Vertraue den Werbesprüchen ...
Zuletzt geändert von Jörg am Mo 09 Dez, 2019 11:46, insgesamt 1-mal geändert.




rainermann
Beiträge: 1626

Re: B-Cam zu FS7/Filmen Freibad

Beitrag von rainermann » Mo 09 Dez, 2019 11:44

Jott hat geschrieben:
Mo 09 Dez, 2019 10:53
Durchgehend 2.8 ist prima, und die Optik HAT einen internen Stabilizer (OSS), habe ich gerade nachgeschaut. Hätte mich auch gewundert.
Lese überall nur gegenteiliges (leider!) :/




Jott
Beiträge: 16990

Re: B-Cam zu FS7/Filmen Freibad

Beitrag von Jott » Mo 09 Dez, 2019 11:50

Auf der Sony-Seite unter den Specifications geguckt? Rechte Spalte Mitte.
Fehler? Oder meinen sie mit "im Gehäuse integriert" den Kamerabody? Das wäre eine extrem fiese Formulierung und Irreführung.

https://www.sony.de/electronics/kamera- ... ifications
Zuletzt geändert von Jott am Mo 09 Dez, 2019 11:59, insgesamt 1-mal geändert.




Jörg
Beiträge: 7570

Re: B-Cam zu FS7/Filmen Freibad

Beitrag von Jörg » Mo 09 Dez, 2019 11:58

- (im Gehäuse integriert)
wenn die mal nicht den Body meinen...




rainermann
Beiträge: 1626

Re: B-Cam zu FS7/Filmen Freibad

Beitrag von rainermann » Mo 09 Dez, 2019 12:02

...das befürchte ich... jedes Review, das ich gesehen habe, bemängelt leider genau dieses. Bei Foto vielleicht noch ok mit IBIS (Kamerainterner Stabi), aber bei Video nicht so dolle. Muss mal selbst mit ein paar alten Objektiven testen, wie gut der ist...




Jörg
Beiträge: 7570

Re: B-Cam zu FS7/Filmen Freibad

Beitrag von Jörg » Mo 09 Dez, 2019 12:03

jedes Review, das ich gesehen habe, bemängelt leider genau dieses.
auf die Schnelle geprüft, sehe ich das auch so.
aber bei Video nicht so dolle.
mioch stört es nicht so, bin eh Stativler, mein Sohn liebt die Option aber, den IBIS und oder OIS zuzuschalten.




Jott
Beiträge: 16990

Re: B-Cam zu FS7/Filmen Freibad

Beitrag von Jott » Mo 09 Dez, 2019 12:12

Jörg hat geschrieben:
Mo 09 Dez, 2019 11:58
- (im Gehäuse integriert)
wenn die mal nicht den Body meinen...
Ist wohl so. Bei den anderen Optiken ist es anderes formuliert. Frech und irreführend, dicker Minuspunkt.




Cinealta 81
Beiträge: 196

Re: B-Cam zu FS7/Filmen Freibad

Beitrag von Cinealta 81 » Mo 09 Dez, 2019 12:43

Jörg hat geschrieben:
Mo 09 Dez, 2019 11:30
kann nicht für Sony sprechen, aber da Sony hier ja gerne als Maß aller Dinge bei den
Spiegellosen hingestellt wird...werden sie auch in diesem Falle die Konkurrenz toppen ;-))
In Sachen Wetterbeständigkeit toppt Sony niemanden. Zumindest sollte man den E-Mount-Geräten - außer a9/A9 II - in Sachen Regen lediglich von der Tapete bis an die Wand trauen.

Beispiel: Anfang 2019 Lissabon. Plötzlich einsetzender, starker Regen. Die A7 iii sofort unter die Jacke versteckt, dann zu einem großen Gastronomieschirm gerannt, um mich vor Regen zu schützen. Vom Schirm kommt EIN Tropfen auf die Kamera, die ich wieder herausgeholt hatte. Tropfen geht genau auf den Blitzschuh, bzw. Kontakte. Kamera sofort WEG.

Batterie raus, nix. Gepustet, nix. Batterie draußen gelassen, Kamera weggepackt, mit einer anderen weiter gearbeitet. Stunden später im Hotel, die Kamera wiederholt heiß geföhnt und in einer Tupperdose mit Reis reingelegt. Alle paar Stunden geföhnt.

24 Stunden später funktionierte alles, als wäre nichts gewesen. Problemlos. Nachträglich in Erfahrung gebracht, dass dies eine bekannte Macke der A7 iii: Der Schutz für den Blitzschuh ist für Regenfälle extrem wichtig, weil es ein Multi-Interface ist und somit sehr empfindlich. Bei mir war er zu diesem Zeitpunkt wegen ständiger Transmitternutzung NICHT drauf.

Benutzt man Regenschutz, gibt es (rein durch die Feuchtigkeit) keine Probleme. Man kann (in Sachen Wetterfestigkeit) eine Sony Ax nicht mit einer Canon 1 DX Mark x oder einer Nikon Dx vergleichen. Bei diesem Vergleich sieht Sony kein Land.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Welche CPU für Schnitt, After Effects und Gaming
von Bluboy - So 1:46
» Für was genau werden diese Netze verwendet.
von suchor - So 1:22
» Tamron 24 -70 2.8 G2 Canon
von Banolo - So 0:40
» ONUKA Live feat. NAONI Orchestra
von klusterdegenerierung - So 0:23
» Suche gutes Transition Pack
von klusterdegenerierung - Sa 23:37
» Mini hdv Bänder importieren Imac Catalina
von Zottel123 - Sa 22:43
» Neuer PC - wenn es doch nur so einfach wäre
von mash_gh4 - Sa 22:26
» ++ Verkaufe 2 Fujinon Cine Objektive (MKX18-55 / MKX55 - 135)
von Beavis27 - Sa 21:04
» Fokussierung der BMPCC 4/6K auf dem Gimbal
von clipwerk - Sa 20:51
» Kurs Südwest: Das Abenteuer meines Lebens - Feedback erwünscht
von Auf Achse - Sa 19:54
» SONY RX100 VII - kleiner Test der Bildqualität
von vobe49 - Sa 19:17
» Ich filmte für Millionen
von dustdancer - Sa 19:10
» Sony FDR AX53: Fragen zum Betrieb und der Funktion
von aponi2340 - Sa 19:08
» Wenn ihr nur noch ein Objektiv nutzen dürftet...welches wäre das?
von Pianist - Sa 17:34
» Neue extra-robuste Pro RUGGED Speicherkartenserie von Manfrotto
von cantsin - Sa 14:41
» Tokina atx-m 85mm f/1.8 FE: Tokina stellt neue Objektivserie für DSLMs vor
von MarcusG - Sa 14:28
» Verkaufe Sachtler Soom XL Stativ System inkl. Stativkopf FSB6
von SeenByAlex - Sa 13:11
» Graukarte als Belichtungshilfe/Verständnisfrage
von ruessel - Sa 12:19
» Was bedeutet Aperture Height und Width?
von mash_gh4 - Sa 12:07
» Rode Video Mic Pro+ Alternative (Handgeräusche Bewegungen)
von Sammy D - Sa 11:45
» Seltsames Geräusch Sony AX700
von John - Sa 10:45
» Davinci Resolve - Lücke schließen beim Löschen
von Harz - Sa 10:38
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Sa 9:40
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - Sa 0:58
» BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?
von roki100 - Sa 0:22
» Der Balkan, ein Garant für Qualität!
von klusterdegenerierung - Sa 0:20
» Schweinerei: Netzwerk per Funk lahmlegen!
von roki100 - Sa 0:06
» Mit welche Kameras wurden die beliebtesten Netflix-Serien 2019 gedreht? ARRI war es nicht
von Mantas - Fr 21:53
» Panavision: 11 neue Primo Artiste Primes für 8K DXL Kamera
von iasi - Fr 21:23
» Nach 20 Jahren Avid auf FCPX wechseln
von dienstag_01 - Fr 13:08
» Funk-Kamera (Bühnentauglich)?
von aus Buchstaben - Fr 12:44
» Quicktime Codec Win 10 Sicherheitsfragen
von frm - Fr 12:18
» Kamera zur Schlafüberwachung gesucht
von Auf Achse - Fr 12:08
» Flughafen Heathrow startet neues Anti-Drohnen System mit 3D Holo-Radar
von slashCAM - Fr 10:12
» Letterboxing deaktivieren/Videoformat beibehalten
von Jörg - Fr 9:39
 
neuester Artikel
 
Gelöst: SATA-SSDs an der Sigma fp

Nach einem ersten erfolglosen Versuch haben wir einen weiteren Anlauf gestartet an der Sigma fp normale SATA-SSDs zur externen RAW-Aufzeichnung zu nutzen... weiterlesen>>

Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10

Wir haben bereits die Panasonic HC-X2000 von Panasonic bei uns. Um die Wartezeit auf den ganzen Test zu verkürzen, veröffentlichen wir schon einmal vorab unsere Erkenntnisse zur Bildqualität. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).