1satzSuedtirol
Beiträge: 21

Re: Sony FDR-AX700: zuschlagen oder Nachfolger abwarten?

Beitrag von 1satzSuedtirol » Mo 06 Mai, 2019 10:00

iMac27_edmedia hat geschrieben:
So 05 Mai, 2019 23:49
wenn man direkt via Klinke in X70 oder AX700 reingeht, klingt das regelrecht beschissen
Beschissen ist relativ. Für TV-Produktionen ist Klinke sicher ungeeignet, aber für vorwiegend atmosphärische Aufnahmen und gelegentliche Interviews für die Plattform Youtube sollte das wohl ausreichen.




1satzSuedtirol
Beiträge: 21

Re: Sony FDR-AX700: zuschlagen oder Nachfolger abwarten?

Beitrag von 1satzSuedtirol » Mo 06 Mai, 2019 10:04

pixelschubser2006 hat geschrieben:
Mo 06 Mai, 2019 07:42
Nur für die normalen Jobs, wo ich meine Z150 liebe, wünsche ich mir auch einen Limiter. An der Stelle sehe ich die größten Patzer in der Ausstattung. Ein vernünftiger Limiter und / oder die Möglichkeit, einen sinnvollen Pegel für die automatische Aussteuerung vorzugeben.
Also hast du mit einem Limiter die Möglichkeit, den Pegel manuell vorzugeben, die Kamera lenkt aber ein, wenn das Signal zu übersteuern droht?
Was die vollautomatische Tonaufnahme eigentlich nicht betrifft.




pixelschubser2006
Beiträge: 1629

Re: Sony FDR-AX700: zuschlagen oder Nachfolger abwarten?

Beitrag von pixelschubser2006 » Mo 06 Mai, 2019 10:08

Naja, ich muss zugeben, daß ich keine wirklichen Erfahrungen mit einem Limiter habe. Meine Cams haben leider keinen. Aber Sinn und Zweck eines Limiters ist ja, daß man großzügig aussteuern kann, und der Limiter begrenzt bei kurzfristigen lauten Impulsen. Unabhängig davon, ob man manuell oder automatisch aussteuert. Die automatische Aussteuerung kann das nicht leisten, denn sie gleicht lediglich längerandauernde Schwankungen aus.




iMac27_edmedia
Beiträge: 969

Re: Sony FDR-AX700: zuschlagen oder Nachfolger abwarten?

Beitrag von iMac27_edmedia » Mo 06 Mai, 2019 10:47

ich nehme X70 und AX700 mittlerweile für die tägliche Arbeit, die FS7 und PMW 400 nutzt man dann wie auch die Alpha6500 nur im Ausnahmefall und eine wirklich kleine Cam für unauffällig ist ja eigentlich nur die Osmo Pocket




pixelschubser2006
Beiträge: 1629

Re: Sony FDR-AX700: zuschlagen oder Nachfolger abwarten?

Beitrag von pixelschubser2006 » Mo 06 Mai, 2019 10:54

Wir reden da eher von Geschmacksache. Die X70 ist absolut für den täglichen Einsatz zu gebrauchen. Technisch sowieso, und vom Handling her auch. Trotzdem sind mir meine NX100 und die Z150 angenehmer, weil größer. In Blaulichtkreisen sind die X70 und ihre Ableger aus gutem Grund sehr beliebt. Apropos Ableger: Langsam frage ich mich, wieviele Varianten Sony noch von dem Ding auf den Markt werfen will. Nun gibt es noch eine, die mit FHD- AVCHD-basierender Signalverarbeitung auf dem Papier deutlich schlechter darsteht. Gerade für mich wäre das aber keine Einschränkung für den vorrangigen Zweck, da ich eh nur 1080/50i als MP4 mit 9-15MBit in die Distribution gehe. Dafür hat das Ding nur 14 Megapixel und obendrein rauschärmere Sensortechnik. Beides könnte mir wertvolle Lowlight-Fähigkeiten bringen. Für netto 1300 Euro muss man sich das Ding mal anschauen.




rainermann
Beiträge: 1394

Re: Sony FDR-AX700: zuschlagen oder Nachfolger abwarten?

Beitrag von rainermann » Mo 06 Mai, 2019 11:14

iMac27_edmedia hat geschrieben:
Mo 06 Mai, 2019 10:47
ich nehme X70 und AX700 mittlerweile für die tägliche Arbeit, die FS7 und PMW 400 nutzt man dann wie auch die Alpha6500 nur im Ausnahmefall und eine wirklich kleine Cam für unauffällig ist ja eigentlich nur die Osmo Pocket
Hab hier auch die FS7 und Z90 - für was nimmst Du die Kleine so? Ich bisher eher "nur" als Zweitkamera zB bei Vorträgen etc.




1satzSuedtirol
Beiträge: 21

Re: Sony FDR-AX700: zuschlagen oder Nachfolger abwarten?

Beitrag von 1satzSuedtirol » Mo 06 Mai, 2019 13:42

pixelschubser2006 hat geschrieben:
Mo 06 Mai, 2019 10:54
Trotzdem sind mir meine NX100 und die Z150 angenehmer, weil größer. In Blaulichtkreisen sind die X70 und ihre Ableger aus gutem Grund sehr beliebt.
Das wäre für mich schon wieder ein Ausschlusskriterium. Klar, ich fasziniert die Bildqualität einer Panasonic DVX200, wie sie z. B. vom YouTube-Kanal „WupperVideo“ verwendet wird. Aber gleichzeitig sollte die Kamera schon auch für unterwegs geeignet sein, z. B. für Reiseberichte und spontane Aufnahmen. Da ist die AX700 gerade noch klein genug bei einer vernünftigen Bildqualität.
Weil ich ja auch selber in den „Blaulichtkreisen“ aktiv bin: Was sind hier die besonderen Vorteile der X70?




Jott
Beiträge: 16012

Re: Sony FDR-AX700: zuschlagen oder Nachfolger abwarten?

Beitrag von Jott » Mo 06 Mai, 2019 14:58

Wenn sich dir das nicht erschließt, brauchst du sie auch nicht, die X70 oder ihre Nachfolger. Spart Geld.
Der Hauptvorteil wurde besprochen: richtige Tonsektion für den professionellen Einsatz, Henkel (abnehmbar, um bei Bedarf den Profilook wegen der XLR-Buchsen zu vermeiden).
Auch wichtig: SDI-Ausgang.

Alles andere kann man nachlesen. Ich meine mich zu erinnern, dass Sony bei der Markteinführung eine Liste mit rund 100 Unterschieden zur Consumerversion veröffentlicht hatte. Irgendwie ist doch klar, dass man sich die Featurelisten und Manuals reinziehen muss, weil es ja ganz individuell ist, was man braucht und was nicht. So anstrengend kann das nicht sein, ich musste da seinerzeit ja auch durch! :-)




1satzSuedtirol
Beiträge: 21

Re: Sony FDR-AX700: zuschlagen oder Nachfolger abwarten?

Beitrag von 1satzSuedtirol » Mo 06 Mai, 2019 16:36

Jott hat geschrieben:
Mo 06 Mai, 2019 14:58
Wenn sich dir das nicht erschließt, brauchst du sie auch nicht
Darum ging es mir nicht. Ich wollte wissen, was diese Sparte gerade für die Blaulichtsektion so qualifiziert.




pixelschubser2006
Beiträge: 1629

Re: Sony FDR-AX700: zuschlagen oder Nachfolger abwarten?

Beitrag von pixelschubser2006 » Mo 06 Mai, 2019 17:46

Warum die X70 für Blaulicht gut geeignet ist, muss man meine Kollegen fragen, die sie erfolgreich nutzen. Ich kann da nur nach Prospektdaten gehen. Im Prinzip bietet sie ein ähnliches Level wie meine Z150, besonders mit freigeschaltetem 4K. Sensor- und Objektivkonzept sind m.E. nahezu identisch. Warum die Kleine ein Zeiss-Logo trägt und meine Z150 nicht, erschließt sich mir persönlich nicht. Jedenfalls sind die geringen Abmessungen der X70 klar ein Vorteil, vor allem wenn man mal ohne XLR-Griff unauffällig arbeiten will. Mir persönlich ist das Bedienschema meiner Z150 lieber, dennoch bin ich nicht abgeneigt, meinen Gerätepark um so eine Kleine zu erweitern. Übrigens wird den Sonys gerne nachgesagt, lichtschwach zu sein. Dazu kann ich nur sagen: Meine (sicherlich nicht aktuelle) JVC HM650 war in dem Punkt keinesfalls besser mit ihrer ziemlich typischen 3x1/3"-Bestückung. Deren Nachfolger soll aber um rd. eine Blende bessere Fähigkeiten in dem Segment haben. Sagt JVC. Wie sich deren Cam mit 1-Zoll-Chip in dem Punkt schlägt wird interessant.




TomStg
Beiträge: 1977

Re: Sony FDR-AX700: zuschlagen oder Nachfolger abwarten?

Beitrag von TomStg » Mo 06 Mai, 2019 18:49

Jott hat geschrieben:
Mo 06 Mai, 2019 14:58
Wenn sich dir das nicht erschließt, brauchst du sie auch nicht, die X70 oder ihre Nachfolger. Spart Geld.
Der Hauptvorteil wurde besprochen: richtige Tonsektion für den professionellen Einsatz, Henkel (abnehmbar, um bei Bedarf den Profilook wegen der XLR-Buchsen zu vermeiden).
Auch wichtig: SDI-Ausgang.
Etwas Wichtiges fehlt in dieser Aufzählung für die X70: Sie nimmt in FHD mit 10 Bit 4:2:2 intern auf. Deshalb ist die X70 auch von der EBU zertifiziert.




Jott
Beiträge: 16012

Re: Sony FDR-AX700: zuschlagen oder Nachfolger abwarten?

Beitrag von Jott » Mo 06 Mai, 2019 20:51

TomStg hat geschrieben:
Mo 06 Mai, 2019 18:49
Etwas Wichtiges fehlt in dieser Aufzählung für die X70: Sie nimmt in FHD mit 10 Bit 4:2:2 intern auf. Deshalb ist die X70 auch von der EBU zertifiziert.
Stimmt. Und es gibt als Option sogar den XDCAM HD 422-Codec, um jeden Sender der Welt glücklich machen zu können.




iMac27_edmedia
Beiträge: 969

Re: Sony FDR-AX700: zuschlagen oder Nachfolger abwarten?

Beitrag von iMac27_edmedia » So 07 Jul, 2019 21:04

rainermann hat geschrieben:
Mo 06 Mai, 2019 11:14
iMac27_edmedia hat geschrieben:
Mo 06 Mai, 2019 10:47
ich nehme X70 und AX700 mittlerweile für die tägliche Arbeit, die FS7 und PMW 400 nutzt man dann wie auch die Alpha6500 nur im Ausnahmefall und eine wirklich kleine Cam für unauffällig ist ja eigentlich nur die Osmo Pocket
Hab hier auch die FS7 und Z90 - für was nimmst Du die Kleine so? Ich bisher eher "nur" als Zweitkamera zB bei Vorträgen etc.
die Z90 nehme ich für Aktuelles, zuletzt auch für diverse Sachen für ZDF, Agenturmaterial, Fussball und als immer dabei Kamera.
Dann als Schnittbilder zu FS7 bei Interviews.

Ich finde mit der X70 und auch mit Z90 kann man gut drehen. Habe Interviewsituationen da kommt eine X70 als Totale, eine AX700 close auf Interviewten und mit Z90 drehe ich die Schnittbilder,
so bei Einsätzen für Skysport bzw SkySportNews




iMac27_edmedia
Beiträge: 969

Re: Sony FDR-AX700: zuschlagen oder Nachfolger abwarten?

Beitrag von iMac27_edmedia » So 07 Jul, 2019 21:05

und bis August lockt Sony bei Z90 etc sogar noch mit 400 Euro Prämie




1satzSuedtirol
Beiträge: 21

Re: Sony FDR-AX700: zuschlagen oder Nachfolger abwarten?

Beitrag von 1satzSuedtirol » So 07 Jul, 2019 21:12

Danke für alle Eindrücke zur AX700! Ich habe die Kamera letztendlich gekauft und bin bis auf die Bildstabilisierung sehr zufrieden damit.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Zittern im Bild auch mit Ronin SC
von Jehudale - Do 13:10
» Mit Resolve und einer GeForce® GTX 1060 Turbo
von Bildstabilisator - Do 13:03
» Blindvergleich: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K versus 4K - Wer erkennt den Unterschied?
von Bruno Peter - Do 12:55
» Hobbyfilmer verzweifelt
von Frank B. - Do 12:52
» Frage zu Monitore kalibrieren
von mash_gh4 - Do 12:50
» Der neue THX-Trailer Deep Note 2019 ist fertig - made by Andrew Kramer!
von R S K - Do 12:42
» DJI Ronin SC Pro Einhand-Gimbal - die neue Gimbal-Referenz für spiegellose Systemkameras?
von Funless - Do 12:33
» Ich will auch so aussehen!!!!!!
von Funless - Do 12:18
» Adobe After Effects und Nuke jetzt Teil der Netflix Post Technology Alliance
von CameraRick - Do 11:59
» "Systemsprenger" - na das ist doch mal was
von K.-D. Schmidt - Do 11:51
» SmallRig Top Handle 1720
von wkonrad - Do 11:48
» The 7 Habits of Highly Effective Artists
von slashCAM - Do 11:40
» Sony FE 50mm 1,8f (Vollformat, in Originalverpackung)
von wkonrad - Do 11:29
» Tiffen variabler ND Filter 67mm
von wkonrad - Do 11:23
» Tiffen variabler ND Filter 77mm
von wkonrad - Do 11:20
» Wem der "4 Experten" sollte ich glauben?
von rudi - Do 10:59
» Empfehlenswerter Film "BORDER"
von 7River - Do 10:45
» Ruckeln (Zittern) trotz 100fps in der slowmo
von Jehudale - Do 10:44
» motorola one action Smartphone -- filmt mit großem Weitwinkel, aber nicht vertikal
von Christian Schmitt - Do 10:02
» Ursa Mini EF Einstellungen und Setup für Greenscreen
von Jott - Do 8:49
» Spionage/ Knopfkamera
von handiro - Mi 23:11
» Welche Maus / Grafik & Videoschnitt / ergonomisch
von didah - Mi 23:00
» Portraitfilme - Oldtimer und ihre Fahrer
von 3Dvideos - Mi 22:33
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von Cinealta 81 - Mi 22:00
» Slashcamsuche defekt?
von rush - Mi 21:49
» DPA d:fine 4066-F Headset
von sman - Mi 20:53
» Verkaufe Panasonic LEICA DG Makro-ELMARIT 45 mm F2.8 ASPH. H-ES045E
von DLW - Mi 20:27
» Motorisierter Kamera-Slider "DIY"
von DAF - Mi 20:20
» Benro RedDog R1 Electronic Gimbal für Kameras bis 1,8kg Neu, ungenutzt
von mikuz1 - Mi 19:55
» Prof. Kamera für Veranstaltungen/Events/Seminare gesucht
von wolfgang - Mi 18:11
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt
von iasi - Mi 17:53
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mi 17:26
» AE CS 6 Letzte Projekte aus Pull Down Menü löschen
von Alf302 - Mi 17:25
» Ronin SC an Rig befestigen
von Messiahs100 - Mi 17:11
» Pinnacle Studio 23 Ultimate bringt Videomasken und Nesting
von slashCAM - Mi 16:24
 
neuester Artikel
 
Blindvergleich: BMD PCC6K versus 4K

Heute mal ein kleines Quiz: Für den slashCAM Praxistest zur neuen Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K haben wir auch Vergleichsshots mit der Pocket 4K aufgenommen. Vorab hier also mal ein kleines Kamera-Quiz in Form eines Blindvergleichs zwischen der Blackmagic PCC6K und der PCC4K. Wer kann die Pocket 6K von der 4K unterscheiden? Und welches Bild gefällt euch besser? Viel Spaß beim Knobeln! weiterlesen>>

Large Format Preisbrecher? Kinefinity MAVO LF

Eine RAW Kamera mit 6K Vollformat Sensor und hohen Frameraten unter 20.000 Euro ist auch im Jahre 2019 noch keine Selbstverständlichkeit. Von dieser Tatsache will die MAVO LF profitieren, die all dies ab ca. 16.000 Euro bietet. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
The 7 Habits of Highly Effective Artists

Wir hatten den Vortrag von Andrew Price auf der Blender Conference 2016 schon wieder vergessen, finden ihn aber derart gelungen, dass wir ihn an dieser Stelle noch einmal jedem/r ans Herz legen wollen, der/die beim Filmemachen etwas erreichen will.