Paulo1990
Beiträge: 27

CANON Legria GX 10 Was dafür/dagegen jetzt kaufen?

Beitrag von Paulo1990 » Di 04 Dez, 2018 22:02

Diese 4 K Kamera ist bereits 2017 herausgekommen und noch recht teuer (um 2000 EUR). Was sprich für einen Kauf dieser 4K- Canon Kamera und was dagegen?

Ich brauche an sich eine neue 4K Kamera für unsere Filmproduktion und bin (bisher) mit 2 Canon Filmkameras (2011 erworben, Full-HD) voll zufrieden; deshalb möchte ich eigentlich bei Canon bleiben. Wenn aber 2019 eine neue (Canon-) Kamera zu erwarten ist?; dann könnte ich auch noch mit dem Kauf warten. Was wäre der beste Weg? Bin für jeden Ratschlag dankbar! Möchte natürlich in eine Kamera mit Zukunftspotential "investieren"!




Jan
Beiträge: 9255

Re: CANON Legria GX 10 Was dafür/dagegen jetzt kaufen?

Beitrag von Jan » Di 04 Dez, 2018 22:51

Die Kamera ist jetzt gut ein Jahr auf dem Markt und hat ganze fünf Rezensionen bei Amazon, der klaren Internet-Nummer Eins. Man kann relativ gut abschätzen, dass sie nur sehr wenige Leute gekauft haben, weil immer ein bestimmter Prozentsatz bewertet. Selbst eine Canon M50 Systemkamera, die nach der GX10 rauskam, hat siebenmal mehr Bewertungen. Ich würde nicht so schnell davon ausgehen, dass es bald oder überhaupt einen Nachfolger der GX10 geben wird. Die Tendenz des Marktes geht klar auf große Sensoren, dazu kostet die GX fast 2000€, was schon mal keine normale Consumerkamera mehr ist. Sony hat es beispielsweise richtig gemacht mit der AX 53 (85 Rezensionen), sie kann einiges weniger wie die GX10, sie kostet aber 750€. Das was die AX53 kann, reicht 90% der Consumer. Dinge die die GX10 besser kann, schätzen semi- oder professionelle Nutzer, nur wird nur ein sehr geringer Teil davon diese Kamera kaufen. Die GX10 hat sich ungewollt in eine Nische gebracht, man erwartet als Nutzer auch bei einer 2000€ teuren Kamera mindestens einen 4/3 Sensor. Das heißt jetzt nicht, dass die GX10 eine schlechte Kamera wäre. Sie spricht nicht die Consumer an und auch nicht die Profis, sie ist nicht Fisch und auch nicht Fleisch.
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Paulo1990
Beiträge: 27

Re: CANON Legria GX 10 Was dafür/dagegen jetzt kaufen?

Beitrag von Paulo1990 » Mi 05 Dez, 2018 08:16

Was wäre den für ca. 2000 EUR aktuell eine gute Kamera (semi-professionell)? Wichtig ist für eine eine einfache Bedienung - Wir haben auch die GH5 und da merkt man ganz schnell, wie wichtig eine einfache Bedienbarkeit ist!




vobe49
Beiträge: 497

Re: CANON Legria GX 10 Was dafür/dagegen jetzt kaufen?

Beitrag von vobe49 » Mi 05 Dez, 2018 08:28

Hier trifft Jan wohl genau auf den Nagel. Ich nutze bei Multicamprojekten neben anderen Kameras immer auch zwei Legria HFG40. Das sind bei jedem Projekt zwei sichere Banken, da sich die Kameras gut steuern lassen, ein sehr ordentliches Full HD-Bild bringen, die Kameras einen sehr guten Weißabgleich zulassen, Einstellungen bei laufender Aufnahme korrigiert werden können u.s.w.. Ansonsten arbeite ich noch mit Sony-4k-Kameras und zeichne in 4k auf. Sony-Kameras weisen neben vielen positiven aber durchaus auch einige negative Eigenschaften aus, daher liebäugele ich seit einiger Zeit schon mit der Canon GX10 oder lieber noch mit der XF400. Man muss es aber mal deutlich aussprechen - die positiven Eigenschaften rechnen im Verhältnis zu anderen Kameras in diesem Segment diesen hohen Preis nicht. Ich verstehe nicht, weshalb man den Preis nicht nachkorrigiert, wenn die Verkaufszahlen so niedrig bleiben. Selbst die HFG40 ist immer noch sehr teuer.

Was die Bedienung anbelangt, fand ich die Sony AX100 sehr gut - klar strukturiert, alle wichtigen Regler von außen bedienbar. Die Videoqualität hatte mich nicht so ganz überzeugt. Das selbe Bedienungs-Management hat die AX700; ich hatte gelesen, dass man bei der auch in punkto Bildqualität nachgelegt haben soll. Nachteil bei beiden Kamera ist die Aussteuerung des Tons - der lässt sich bei laufender Aufzeichnung nämlich nicht steuern. Wenn man das unbedingt braucht, muss man in den sauren Apfel beißen und sich das Sony XLR-K2m für mehr als 400 Euro dazu kaufen.




DAF
Beiträge: 157

Re: CANON Legria GX 10 Was dafür/dagegen jetzt kaufen?

Beitrag von DAF » Mi 05 Dez, 2018 09:00

Ich habe die XF400 (= die größere Schwester der GX10 mit Ton-Henkel - Bildtechnik ist die selbe) und bin zufrieden. Ausschlaggebend für mich war das geringe Gewicht. Denn ich drehe öfter mal 10-15 Minuten lange Sequenzen aus der Hand, Teile davon Frosch- oder Vogelperspektive. Da spürt man(n) jedes Gramm Kamera. Das Canon WDR gibt imho super Ausgangsmaterial zum Graden oder Anpassen.

Alternativ war bei mir die Panasonic HC-X1 - wenn deine Vorgabe "ca. € 2000,-" noch € 2485,- (aktueller Straßenpreis) hergibt. Die hat mehr externe (= einfachere) Einstellmöglichkeiten, aber auch Automatik. Aber die wiegt knapp ein KG mehr.

Allerdings müsstest du mal "semi-professionell" genauer definieren. Was soll das im Detail heißen...???
Grüße DAF




Jan
Beiträge: 9255

Re: CANON Legria GX 10 Was dafür/dagegen jetzt kaufen?

Beitrag von Jan » Mi 05 Dez, 2018 19:21

Semi-professionell bezeichnet man normalerweise eine Kamera, die sich von den Consumerkameras besonders in der Bedienung der manuellen Funktionen abhebt. In der Regel werden Direktasten schon Außen am Gehäuse und Schalter (Shutter, Blende, Gain, WAG) gewünscht, teilweise geht es um ein verbessertes Alu- oder Metalgehäuse, manchmal um Spritz- und Staubschutz, manchmal um mehrere Bedienringe (Zoom und ein Focusring), teilweise um verbesserte Audioanschlüsse wie XLR und deren Aussteuerung direkt von Außen, ohne in das Menü zu gehen. Filmer, die gern in der Halbautomatik oder im manuellen Modus arbeiten möchten, hassen nichts mehr, wie dauernd bei den einfachen Consumerkameras ins Menü zu gehen, um Shutter, Blende oder Gain einzustellen. Einige Modelle wie die Sony AX 53 haben einen Schalter für die manuellen Funktionen, semiprofessionelle Kameras dann oft mehrere Direkttasten.
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




DAF
Beiträge: 157

Re: CANON Legria GX 10 Was dafür/dagegen jetzt kaufen?

Beitrag von DAF » Mi 05 Dez, 2018 21:52

Jan hat geschrieben:
Mi 05 Dez, 2018 19:21
Semi-professionell bezeichnet man normalerweise eine Kamera, ...
Das ist deine Definition - wichtig wäre die des TOs damit man ihm konkret was vorschlagen/empfehlen kann.
Grüße DAF




vobe49
Beiträge: 497

Re: CANON Legria GX 10 Was dafür/dagegen jetzt kaufen?

Beitrag von vobe49 » Do 06 Dez, 2018 10:39

Um es nochmal deutlicher zu sagen - und ich tue das auch nur deshalb, weil ich einige durchaus ambitionierte Filmer kenne, die es so machen: Wenn man sowieso fast nur mit automatischen Einstellungen arbeitet kann man viel Geld sparen und da wäre die Sony AX53 eine recht gute Wahl. Die bringt in 90 % aller Einsatzfälle im P-Modus brauchbare bis gute Videoqualität. Kameras in der höheren Consumerklasse lohnen sich vor allem dann, wenn man des Öfteren auch unter komplizierteren Bedingungen filmt und auch da eine möglichst hohe Qualität braucht.




wolfried
Beiträge: 76

Re: CANON Legria GX 10 Was dafür/dagegen jetzt kaufen?

Beitrag von wolfried » Do 06 Dez, 2018 13:18

der entscheidende Unterschied zwischen AX53 und GX10 ist, dass die Canon 4K 50p kann und ND-Filter hat. Auf die 50p könnte ich verzichten, nicht aber auf die Filter. Der Vorteil der Sony ist die Kompaktheit und der optische Stabi. Die Bildqualität ist bei beiden sehr gut, manche mögen Canonfarben lieber.
PXW-X90, RX 100 M4
FCPX, Motion
iMacPro
Hobby Filmer - Reisedokus




vobe49
Beiträge: 497

Re: CANON Legria GX 10 Was dafür/dagegen jetzt kaufen?

Beitrag von vobe49 » Fr 07 Dez, 2018 11:40

… zu Canon-Farben: was ich bei den Legria HFG 40-Kameras immer wieder feststelle: man bekommt fast immer einen besseren Weißabgleich hin als mit den Sony-Kameras und selbst der AWB arbeitet präzieser. Ich würde gern mal die GX10 testen....




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Tukur-Tatort am nä So: "Murot und das Murmeltier"
von Huitzilopochtli - Mo 23:36
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von cantsin - Mo 23:16
» Ärger um die Oscarverleihung: Scorsese, Tarantino, Wenders, Robert De Niro u.a. protestieren
von cantsin - Mo 22:54
» Premiere export in m4v mit auswahlbarer Audiospur
von Alf_300 - Mo 22:44
» Nikon D850 oder Fujifilm X-T3 (oder was ganz anderes?)
von Jörg - Mo 22:39
» Panasonic GH4 mit 4 Panasonic Objektiven 4 Akkus und Ladegerät
von Createsomething - Mo 22:18
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von cantsin - Mo 21:07
» Schauspieler - Gagefrage!
von Cinemator - Mo 20:52
» Audiospuren anordnen
von m-werkstatt - Mo 20:39
» Mavic Air SW Fehler?
von klusterdegenerierung - Mo 20:10
» Neuer MFT-Sensor MST4323 von Fairchild - evtl. für Blackmagic Kameras?
von MarcusG - Mo 19:53
» Sachtler Stativ, älter, 100mm Halbschale mit Neiger - kennt das jemand/Preis??
von Pianist - Mo 19:51
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von 7River - Mo 19:03
» VDL: Lookangleichung
von 3Dvideos - Mo 18:40
» Alita: Battle Angel - Offizieller Trailer
von 7River - Mo 18:22
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von freezer - Mo 12:44
» Final Cut Audio und Video trennen
von Chiara - Mo 12:19
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Mo 11:28
» Vegas Movie Studio 16 mit Wizard und interaktivem Storyboard
von slashCAM - Mo 8:40
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von iasi - Mo 6:20
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von klusterdegenerierung - Mo 0:13
» Canon stellt spiegellose Vollformat EOS RP mit 4K Video für 1.499,- Euro vor
von rush - So 23:13
» Der Kameramarkt 2018 -- weniger Verkäufe, steigende Preise
von Frank B. - So 19:32
» Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme
von iasi - So 17:43
» FUJI X-T30 kann F-log und 10 Bit 4:2:2 über HDMI
von Jörg - So 13:55
» AOC CQ32G1: Curved 31.5" QHD Monitor mit 124% sRGB
von slashCAM - So 12:00
» Erfahrungen mit 7artisans o.ä. Objektiven?
von Jott - So 11:14
» Video zieht seltsam hinterher nach rendern.
von Flipmode - So 11:09
» Kinopremiere unseres kleinen Spielfilmes
von Heinrich123 - So 11:08
» Nominierungen für den Deutschen Kamerapreis 2019 stehen fest
von Darth Schneider - So 9:20
» mini landscapes - BMPCC4K - Miniaturprojekt
von Cinemator - Sa 18:27
» Kamera Kamerakran aus Carbon / Jib Traveller
von srone - Sa 18:06
» >Der LED Licht Thread<
von klusterdegenerierung - Sa 17:49
» Passion für Lost Places
von klusterdegenerierung - Sa 17:39
» Buchgroßhändler Koch, Neff und Volckmar (KNV) meldet Insolvenz an
von cantsin - Sa 14:44
 
neuester Artikel
 
Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ersten kurzen Hands-On mit dem heute offiziell vorgestellten 5 HDR Monitor SHINOBI von Atomos. Der 1000 Nit-fähige HDR-Kameramonitor wiegt lediglich 200g und bietet alle Monitoring-Funktionen des NinjaV (und noch etwas mehr). Durch das fehlende Aufnahmemodul ergeben sich deutlich längere Akkulaufzeiten im lüfterlosen Betrieb. Hier unsere ersten Eindrücke zum 5 Atomos Shinobi Kameramonitor weiterlesen>>

Canon XF705 - Teil 2: Sensor-Bildqualität und Bewertung

Im ersten Teil unseres Tests haben wir uns ja schon mit dem gesamten Drumherum der XF705 befasst, doch nun gehts Buchstäblich ans Eingemachte. Wie schlägt sich der neue 4K-Bolide von Canon in der Bildqualität? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.