BK11
Beiträge: 10

Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von BK11 » Mi 15 Aug, 2018 11:54

Hallo zusammen,

seit Wochen lese ich im Forum, telefoniere mit diversen Onlinehändlern, um eine passende Kamera zu finden. Leider ohne Erfolg oder dienliche Tipps.

Aktuell filme ich noch mit einer Canon 5D III und einem 24-70 2.8 Objektiv.

Da ich nun schon seit einiger Zeit an die Grenze gekommen bin, was Qualität (Auflösung / FPS) anbelangt, ist es nun Zeit für eine neue Kamera.

Ich möchte die Cam gern auch auf einem Gimbal nutzen, somit fällt z.B. eine Canon C100 raus, da diese einfach zu schwer ist.

Aktuell tendiere ich zu:

- Sony A7 RII
- Panasonic GH5 / GH5s
- Canon XC 10/15

Was würdet ihr für solche Anwendungen empfehlen?




-paleface-
Beiträge: 2060

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von -paleface- » Mi 15 Aug, 2018 12:47

GH5 ohne S.

Nicht weil die das beste Bild macht, sondern weil du alles abschrauben kannst und auf engen Raum mit dem Bildstabi trotzdem noch smoothe aufnahmen machen kannst (rede nicht von laufen durch Gänge sondern von Handheld Hüftschüssen).
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




RedWineMogul
Beiträge: 65

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von RedWineMogul » Mi 15 Aug, 2018 12:53

Sony FS5

Alles drin und alles dran, klein und handlich und auch zu einem guten Preis zu bekommen:
https://www.teltec.de/index.php?stoken= ... 2=sony+fs5




BK11
Beiträge: 10

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von BK11 » Mi 15 Aug, 2018 13:29

Ich danke euch für eure antworten...

Die FS5 ist mir leider zu groß.

Dann wird es wohl in Richtung GH5 gehen.
Kannst du mir passend dazu auch ein Allround-Objektiv empfehlen?

Würde gern ohne Adapter arbeiten und aus dem Hause Panasonic kaufen!?




-paleface-
Beiträge: 2060

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von -paleface- » Do 16 Aug, 2018 12:17

Schwer zu sagen.

Die Panasonic Objektive arbeiten super mit dem Auto-Focus und dem Stabilisator zusammen.
Sind zudem super leicht.

Wenn du nen Speedbooster + EF Obejktive nutzt hast du mehr Weitwinkel, bessere Lichtstärke und eine breitere Auswahl.
Der Speedbooster kostet halt erst mal etwas extra. Aber dafür gibt es auch jede menge super günstige EF Objektive.

Du musst wissen was du eher brauchst.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




BK11
Beiträge: 10

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von BK11 » Do 16 Aug, 2018 13:45

Die Geschichte mit dem Speedbooster hab ich schon gelesen und oft auf YouTube gesehen... Möchte ich eigentlich ungern nutzen, da es tatsächlich so leicht wie möglich sein soll.

Ich habe das Panasonic 12-35mm 2.8 ins Auge gefasst.

Denkst du, dass wäre eine gute Wahl, als "immerdrauf-Video-Objektiv" oder doch lieber eine Festbrennweite?




huck
Beiträge: 9

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von huck » Do 16 Aug, 2018 14:04

Wir haben das Panasonic 12-35 2.8 und sind damit sehr zufrieden. Auf dem Gimbal ist es aber unpraktisch, da nicht innenfokussiert. D.h. es fährt beim Zoomen aus und du müsstest jedesmal den Gimbal neu justieren. Da würde ich eher das Olympus 12-40 2.8 nehmen.




Jott
Beiträge: 14324

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von Jott » Do 16 Aug, 2018 14:09

Wichtiger Hinweis, der viel zu selten kommt. Auf Gimbal gehen praktikabel nur Zooms, die nicht ausfahren (es sei denn, man behält eine Brennweite bei, aber dann braucht man ja kein Zoom).




BK11
Beiträge: 10

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von BK11 » Do 16 Aug, 2018 14:48

Danke für die Tipps und Hinweise... :)

Das Problem sollte sich doch relativieren, da ich ein elektronischen Gimbal habe!?




Jott
Beiträge: 14324

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von Jott » Do 16 Aug, 2018 15:02

Der muss genauso exakt auf das ausbalanciert werden, was drauf sitzt. Gern genommener Denkfehler.




Darth Schneider
Beiträge: 1750

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von Darth Schneider » Do 16 Aug, 2018 16:17

Also die Gh5 ist schon wirklich toll, aber bevor du teure Linsen und Speedbooster kaufst, wäre da noch die kleine Schwester der GH5, nämlich die FZ 2000, die Linse ist innen fokussierend, sie macht schönes 4K, es gibt keine Aufnahme Zeit Limite, das klappbare Display ist auch da, Kopfhörer und Mikrofon Anschlüsse auch, 3 Bedienringe am Objektiv ebenfalls, und die Bildstabilisierung scheint laut Tests auch gut zu sein. Eigentlich ist das Teil sehr gut geeignet, sicher für Hochzeiten, für Image Filme je nach dem was für welche du zu machen planst auch. Kostet nicht mal 1000€
Um eine Hochzeit zu filmen, hätte ich lieber zwei Fz2000 Kameras, als eine Gh5. Da hätte ich beim schneiden viel mehr Optionen.....
Zum darüber nachdenken.
Gruss Boris




Rick SSon
Beiträge: 727

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von Rick SSon » Do 16 Aug, 2018 16:31

Auf BM Pocket 4k warten.




BK11
Beiträge: 10

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von BK11 » Do 16 Aug, 2018 16:35

Hey Boris, danke für den Tipp. Was ich jedoch bei der FZ2000 vermisse, sind die 4K - 60p, welche ich bei Hochzeiten für Slow-Motion dringend benötige. Aber grundsätzlich scheint die FZ eine günstige Alternative zur GH5 zu sein.




BK11
Beiträge: 10

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von BK11 » Do 16 Aug, 2018 16:36

@Rick

Hatte ich auch erst überlegt. Da sind mir allerdings die Datenmengen, welche die BM produziert, eindeutig zu hoch :D




klusterdegenerierung
Beiträge: 11055

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 16 Aug, 2018 18:40

A7III oder a6500.
Klein, brilliantes 4K Bild, 120fps, leicht, preiswert und Du kannst bei der A7III Deine Canon Scherben an FF nutzen.
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




Rick SSon
Beiträge: 727

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von Rick SSon » Do 16 Aug, 2018 19:15

BK11 hat geschrieben:
Do 16 Aug, 2018 16:36
@Rick

Hatte ich auch erst überlegt. Da sind mir allerdings die Datenmengen, welche die BM produziert, eindeutig zu hoch :D
Kannst doch in 1080p50 HD Prores LT aufnehmen. Du kriegst halt was für die Datenmengen. Und Davinci Resolve dazu. Und sparst Geld. Naja gut, wenn du nicht auf externe SSDs aufnimmst, dann wirst du wohl Kohle für die Karten lassen 😄 Und du brauchst sowieso die GH5s, weil Hochzeiten gerne mal zu wenig Licht bieten. Also nix Stabi und du kannst gleich die Pocket 4k nehmen. Ich würde an deiner Stelle in jedem Fall den Release abwarten, bevor du was neues anschaffst. Sicherlich wird sich da entweder bei den GHs noch was im Preisgefüge tun, oder du entscheidest dich evtl. doch für die Pocket 4k nachdem du dir Material von der Cam runtergeladen und gegraded hast.

a7III und a6500 würde ich jetzt nicht mehr machen. Würde ein sauberes 1080p50/4kp50 jederzeit einem matschigen 100p vorziehen. Also bleibt Dir bei beiden Sonys nur das 4k25p. Ich hab jetzt lange gewartet das mal ne kompakte Cam mit gutem 100p full sensor raus kommt, bin da aber bisher immer enttäuscht worden. Hab auch festgestellt das 50p bei offenen Bildern vom Gimbal einfach reichen. 100p sind bei nahen Geschichten gut, da hilft dir der crop der Pocket 4k am Ende sogar. Achja, a6500 hat außerdem nen ganz miesen RS bei 4k. Also wirklich mies.




BK11
Beiträge: 10

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von BK11 » Do 16 Aug, 2018 19:44

Ach mensch, jetzt haste mir schön die Nase lang gemacht. Das größte Problem was mich nervt, dass keiner wirklich sagen kann, wann der Kasten endlich released wird. Würde gern etwas planen können...

Aber recht haste, vermutlich sollte ich wirklich warten...




klusterdegenerierung
Beiträge: 11055

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 16 Aug, 2018 20:28

Rick SSon hat geschrieben:
Do 16 Aug, 2018 19:15
a7III und a6500 würde ich jetzt nicht mehr machen. Würde ein sauberes 1080p50/4kp50 jederzeit einem matschigen 100p vorziehen. Also bleibt Dir bei beiden Sonys nur das 4k25p. Ich hab jetzt lange gewartet das mal ne kompakte Cam mit gutem 100p full sensor raus kommt, bin da aber bisher immer enttäuscht worden. Hab auch festgestellt das 50p bei offenen Bildern vom Gimbal einfach reichen. 100p sind bei nahen Geschichten gut, da hilft dir der crop der Pocket 4k am Ende sogar. Achja, a6500 hat außerdem nen ganz miesen RS bei 4k. Also wirklich mies.
Wo macht die Sony ein matschiges Bild bei 120p?
Und einen GANZ miesen Rollinshutter?

Junge Junge, was ist das hier wieder witzig Heute!
A6300 mit 120fps auf Zhiyun mit popeliger Kitlinse!!! So sieht also Matschig aus? Ne is klar!

"disliken und nicht abonnieren vergessen"




BK11
Beiträge: 10

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von BK11 » Do 16 Aug, 2018 20:38

Seid nett zueinander, wir wollen doch konstruktiv bleiben :)




Starshine Pictures
Beiträge: 2127

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von Starshine Pictures » Do 16 Aug, 2018 21:06

Aktuell sind die best geeigneten Wedding Cams die Canon C100 mkII, C200 und die 1Dx mkII. Wenn du von der 5D kommst wird es dir schwer fallen mit einer anderen Kamera und ihren Farben klar zu kommen. Zumindest geht es mir, und vielen Leuten die ich kenne, so. Viele haben sich auf die Sonys gestürzt und kommen nun langsam wieder zurück zu Canon. Specs sind nicht alles. Canon hat angekündigt die nächsten DSLRs deutlich für Filmer aufzuwerten. Vielleicht lohnt es sich ja noch ein bisschen zu warten was sie als nächste Generation auf den Markt werfen. Warten auf die Photokina Ende September könnte sich lohnen. Es wird eine FullFrame Mirrorless erwartet.

Grüsse, Stephan




Olaf Kringel
Beiträge: 1315

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von Olaf Kringel » Do 16 Aug, 2018 21:34

Starshine Pictures hat geschrieben:
Do 16 Aug, 2018 21:06
Canon hat angekündigt die nächsten DSLRs deutlich für Filmer aufzuwerten.
...wobei man jetzt schon wieder Wetten darüber abschließen könnte, wo die Handbremsen angezogen werden.

Die M50 ist mit dem bescheidenen 4K Video Autofokus doch auch schon wieder sone Mogelpackung (nix mehr mit DPAF).

Das die Canon Marketingabteilung den Rotstift plötzlich in die Tonne wirft und zulässt, das die Knipsen den pro Video Bereich im eigenen Hause kanibalisieren, glaube ich erst wenn ich es selber sehe.




-paleface-
Beiträge: 2060

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von -paleface- » Fr 17 Aug, 2018 11:24

Rick SSon hat geschrieben:
Do 16 Aug, 2018 16:31
Auf BM Pocket 4k warten.
Die musst du aber wieder Riggen und wenn eine längere Hochzeitsrede kommt mittendrin mindestens 1x Akku wechseln :-P
GH5 hält gut nen halben Tag durch.

Ob die Hochzeit dunkel wird oder nicht würde ich das Paar fragen. Vielleicht mal eine Location Begehung machen.
Aber selbst dann kannst bei der GH5 den ISO Auf 1600 drehen und alles ist gut. Wenn es dann immer noch zu dunkel ist haben die Gäste selber ein Problem.

Das 12-35mm von Panasonic ist gut solange du alles Automatisch einstellst. Aber wenn du mal Manuell Fokusieren möchtest wird es ein Krampf, weil das Fokusrad nicht gleichmässig ist sondern je mehr du drehst umso schneller wird er....quasi.

Ein Manuelles Objektiv wäre das Olympus M.Zuiko Digital ED 12-40 mm 2.8

Ich selber nutze bei Rung and Gun am liebsten das Tamron 24-70, da bist du safe für alles. Brauchst aber halt nen Speedbooster oder einen der günstigeren Nachbauten.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Starshine Pictures
Beiträge: 2127

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von Starshine Pictures » Fr 17 Aug, 2018 11:43

Das Canon 24-70 f2.8 L ist das geilste Zoom überhaupt was du da schon hast! Darauf würd ich im Leben nicht verzichten wollen!




Rick SSon
Beiträge: 727

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von Rick SSon » Fr 17 Aug, 2018 15:26

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 16 Aug, 2018 20:28
Rick SSon hat geschrieben:
Do 16 Aug, 2018 19:15
a7III und a6500 würde ich jetzt nicht mehr machen. Würde ein sauberes 1080p50/4kp50 jederzeit einem matschigen 100p vorziehen. Also bleibt Dir bei beiden Sonys nur das 4k25p. Ich hab jetzt lange gewartet das mal ne kompakte Cam mit gutem 100p full sensor raus kommt, bin da aber bisher immer enttäuscht worden. Hab auch festgestellt das 50p bei offenen Bildern vom Gimbal einfach reichen. 100p sind bei nahen Geschichten gut, da hilft dir der crop der Pocket 4k am Ende sogar. Achja, a6500 hat außerdem nen ganz miesen RS bei 4k. Also wirklich mies.
Wo macht die Sony ein matschiges Bild bei 120p?
Und einen GANZ miesen Rollinshutter?

Junge Junge, was ist das hier wieder witzig Heute!
A6300 mit 120fps auf Zhiyun mit popeliger Kitlinse!!! So sieht also Matschig aus? Ne is klar!

Also meine Augen sehen im Text das ich RS bei 4k schrieb, bei 120p ist er natürlich besser und meine Augen sehen auch das matschige Bild und das Aliasing vom Nachschärfen. Das "matschige" Bild fällt natürlich weniger auf, wenn du durchgehend in dem Modus filmst, aber sobald du Bilder aus verschiedenen Kameras nebeneinander in der Timeline hast siehst du den Unterschied deutlich. Sicherlich ist der Effekt auch "schwächer", wenn du nicht in slog2 filmst, mach' ich aber nunmal, weil ich damit in der Post flexibler bin. Ich denke die meisten, die Sonys kaufen, wollen auch log. Ansonsten wäre man mittlerweile zum Beispiel bei Fuji wahrscheinlich besser aufgehoben. Ich persönlich will aber in jedem Fall von 8-bit und dem ätzenden xavc-s weg. Ärgere mich jetzt auch mittlerweile drei Jahre mit den Sonys rum und obwohl Sie mir gute Dienste geleistet haben ist der Detailgrad in high-fps einfach nicht mehr zeitgemäß und das Geruckel der 4k files in der Timeline nervt auch.

Aber vom rein technischen Aspekt mal abgesehen finde ich deine Art zu Antworten unpassend. Ich schreib hier meine Meinung rein, weil der Herr Threadersteller sicherlich von verschiedenen Meinungen profitieren kann um dann seine Kaufentscheidung zu interpolieren. Wenn du dich durch meine Meinung provoziert fühlst, dann ignorier Sie bitte einfach.




Sammy D
Beiträge: 923

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von Sammy D » Fr 17 Aug, 2018 16:42

Jott hat geschrieben:
Do 16 Aug, 2018 15:02
Der muss genauso exakt auf das ausbalanciert werden, was drauf sitzt. Gern genommener Denkfehler.
Das ist nicht so tragisch. Beim hier genannten 12-35mm balanciert man auf mittlere Zoom-Range, den Rest koennen die Motoren stemmen, zumindest bei Gimbals mit hoeherer Tragkraft und staerkeren Motoren.
Problematisch wird es erst bei groesserer Zoom-Range und/ oder ueberdimensionierten Filtern.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11055

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 17 Aug, 2018 17:13

Rick SSon hat geschrieben:
Fr 17 Aug, 2018 15:26
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 16 Aug, 2018 20:28


Wo macht die Sony ein matschiges Bild bei 120p?
Und einen GANZ miesen Rollinshutter?

Junge Junge, was ist das hier wieder witzig Heute!
A6300 mit 120fps auf Zhiyun mit popeliger Kitlinse!!! So sieht also Matschig aus? Ne is klar!
Also meine Augen sehen im Text das ich RS bei 4k schrieb, bei 120p ist er natürlich besser und meine Augen sehen auch das matschige Bild und das Aliasing vom Nachschärfen. Das "matschige" Bild fällt natürlich weniger auf, wenn du durchgehend in dem Modus filmst, aber sobald du Bilder aus verschiedenen Kameras nebeneinander in der Timeline hast siehst du den Unterschied deutlich. Sicherlich ist der Effekt auch "schwächer", wenn du nicht in slog2 filmst, mach' ich aber nunmal, weil ich damit in der Post flexibler bin. Ich denke die meisten, die Sonys kaufen, wollen auch log. Ansonsten wäre man mittlerweile zum Beispiel bei Fuji wahrscheinlich besser aufgehoben. Ich persönlich will aber in jedem Fall von 8-bit und dem ätzenden xavc-s weg. Ärgere mich jetzt auch mittlerweile drei Jahre mit den Sonys rum und obwohl Sie mir gute Dienste geleistet haben ist der Detailgrad in high-fps einfach nicht mehr zeitgemäß und das Geruckel der 4k files in der Timeline nervt auch.

Aber vom rein technischen Aspekt mal abgesehen finde ich deine Art zu Antworten unpassend. Ich schreib hier meine Meinung rein, weil der Herr Threadersteller sicherlich von verschiedenen Meinungen profitieren kann um dann seine Kaufentscheidung zu interpolieren. Wenn du dich durch meine Meinung provoziert fühlst, dann ignorier Sie bitte einfach.
Sorry, hab ab der Mitte aufgehört,
aber ich filme nur in Slog und wenn Du meinst das da was matschig ist und meinst das die 6500 schlimmen RS hat,
dann sehe Dir mal die Werte der Canons an, denn die sind um nichts besser.

Zudem ist das doch die Frage was man macht,
ich renne mit der 6300 nicht wie blöde den ganzen Tag an einem Maschendraht Zaun entlang! :-=
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




Darth Schneider
Beiträge: 1750

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von Darth Schneider » Fr 17 Aug, 2018 17:35

Warum nicht noch ein bischen warten ?

Canon bringt ja sicher bald was grössersensoriges, ohne Spiegel heraus, und es wird sicher 4K können, wenn ich da an die M50 denke, dann wird Sony sicher nach toppen, wahrscheinlich mit 50P in 4K, oder mehr.
Nikon hat ja auch ähnliche Pläne....Dann ist da auch noch Fuji, mit den wunderschönen Farben, ganz im Gegensatz zu Sony, speziell bei den Gesichtern.

Ich persönlich schwanke auch hin und her, zwischen der Gh5, einer günstigen G81, oder einer A6500, A 6300, oder doch lieber eine A7II ? (
4K brauche ich nicht unbedingt) Aber gute Fotos schon....auch.
Die schon ältere A7II gefällt mir eigentlich von diesem Aspekt her am besten, vorallem von der Grösse, Bedienung, und der stabilen Form.
Sie macht aber nur tolles FullHD, dafür aber viel bessere Fotos, als die anderen....und hat halt einfach diesen schön grossen Sensor, die Videos sehen schon ein wenig cinastischer aus als die von der Sony 6000ender Serie, finde ich, auch wenn sie nicht so scharf sind, gefällts.
Die A7II kostet mit einer anständigen Kitlinse nur mal gerade um die 1300 Franken....Vor 3Jahren hat nur der Kamera Body um die 1900 Franken gekostet.
Darum tendiere ich persönlich immer zu Kameras, die ein paar Jahre lang erfolgreich dem Markt sind und weiter im Sortiment des Herstelllers sind.

Die Pocket4K, fände ich auch äusserst toll, die kann aber leider, trotz eines vorhandenen Foto Buttons, wahrscheinlich nicht so toll fotografieren, aber wenn ich da an die alte Pocket denke, filmt die neue, sehr wahrscheinlich cinematscher, und mit schönerern Farben, schon in Pro Res, verglichen mit Allen der oben genannten Kameras. Aber ohne gute Fotofunktionen, wird das nix bei mir mit BMD Kameras, sonst brauch ich zwei neue Kameras.
Einfach zu viele halbbatzige Optionen, für meine Wünsche, und mein Budget.

Ich würde noch warten bis Weinachten, mal schauen was da noch heraus kommt.

Du hast doch schon eine tolle Canon Kamera, die macht eigentlich doch sehr schöne Fotos und auch tolle Filme mit schönen Farben, leider nicht so scharf...Und jetzt ?
Zu viel Schärfe im Film, mögen die Frauen die gefilmt werden sowieso nicht....wer will denn jeden kleinsten Pickel sehen ?

Viel Spass beim aussuchen.
Gruss Boris




domain
Beiträge: 10607

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von domain » Fr 17 Aug, 2018 19:04

Lustige Diskussionen, speziell im Hochzeitsvideobereich.
Glaubt jemand im Ernst, dass die reine Videoqualität (4k, Zeitlupe etc.) bei dem Brautpaar im Nachhinein überhaupt eine Rolle spielt?
Da kann es viel wichtiger sein, dass speziell die Ringübergabe im Bild und speziell im Ton astrein festgehalten wurde und das ist mit nur einer Kamera u.U. kritisch.
Besser mit 2-3 Kameras aus verschiedenen Blickwinkeln erfassen und das kann fast jede der modernen Modelle.
Es ist wichtig, dass du nicht allein filmst und außerdem ein Konzept für die Aufgabenverteilung existiert.




Darth Schneider
Beiträge: 1750

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von Darth Schneider » Fr 17 Aug, 2018 19:38

Das denke ich auch, das ist genau meine Meinung, das habe ich vorher im Thread schon angetönt.
Zwei Fz 2000, oder noch besser drei, M50, oder von mir aus, zwei Rx10 Mark 3, Kameras, und noch zusammen mit deiner eigenen Canon 5D Mark III, sind doch, meiner Meinug nach viel, viel, besser geeignet, für Hochzeitsfilme, und auch für Low Budget Image Filme.
Als nur eine bescheidene GH5, oder BMD Pocket 4K Kamera, oder Sony A6500 mit, oder ohne Speedbooster, aber sicher mit mehreren teuren Linsen.
Mehr Kameras sind doch eigentlich immer besser, bei jedem Dreh, heute kosten anständige Kameras, für jeden Einsatzzweck nicht mehr alle Welt....halt nicht immer soooo scharf...oder mit 50P in 4K, ist das denn so wichtig ?
Die meisten bisher gedrehten Kinofilme sind meistens gar nicht in echtem 24P oder 50P 4K, zum kaufen erhältlich, oder gar im Kino zu sehen...??
Warum müssen dann Hochzeits und Imagefime so scharf sein ?
Und die ganz alten 24P Kino Filme sehen ja schon auf BluRay, oder auf DVD nicht mal in FullHD schon mehr als gut genug aus, auch die Action...finde ich, sogar ganz ohne 4K..Eigentlich....wirklich, finde ich.
Aber wir alle wollen doch am liebsten einen Ferrari....Das sind die Gene.
Ich hätte auch gerne zum filmen eine Canon C200, oder die angekündigte neue Sony FS5, Mark Was auch immer....und zum fotografieren am liebsten eine Hasselblad X1D, oder wenigstens eine kleine Canon 1DXx Mark2.
Alles kleinere Zeugs, also die unzähligen, erhältlichen Kameras,
unter 10 000. € das, macht doch keinen wirklichen, für den normalen Menschen sichtbaren Unterschied...Nur in der Bedienung, dem Design, des Gerätes, und den Ansprüchen des Kameramanns.
Gruss Boris




klusterdegenerierung
Beiträge: 11055

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 18 Aug, 2018 11:49

domain hat geschrieben:
Fr 17 Aug, 2018 19:04
Lustige Diskussionen, speziell im Hochzeitsvideobereich.
Glaubt jemand im Ernst, dass die reine Videoqualität (4k, Zeitlupe etc.) bei dem Brautpaar im Nachhinein überhaupt eine Rolle spielt?
Da kann es viel wichtiger sein, dass speziell die Ringübergabe im Bild und speziell im Ton astrein festgehalten wurde und das ist mit nur einer Kamera u.U. kritisch.
Besser mit 2-3 Kameras aus verschiedenen Blickwinkeln erfassen und das kann fast jede der modernen Modelle.
Es ist wichtig, dass du nicht allein filmst und außerdem ein Konzept für die Aufgabenverteilung existiert.
Klar spielt das ne Rolle!
Kannst das ganze ja mal mit ner 5DII ohne MagicLantern aufnehmen, bzw ohne additionales flaches Profil,
welche die neuen standardmäßig mitbringen,
dann fliegt Dir bei dem miesen Kontrastumfang das weiße Kleid so richtig schön um die Ohren!

Und dann das ganze am besten noch in 1080p AVC 45Mbit.
Maaahlzeit!
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




Darth Schneider
Beiträge: 1750

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von Darth Schneider » Sa 18 Aug, 2018 12:18

Also ich denke Domain hat aber voll recht.
Oder denkt ihr im Ernst die Braut und den Bräutigam und seine Mutti, kümmert es irgendwas ob jetzt das Hochzeits Video in 4K mit 330 Bit, oder in Hd mit 17 Bit aufgenommen wurde ?
Ich denke 99% der Kunden würden dem Unterschied nicht mal bemerken.
Gruss Boris




Starshine Pictures
Beiträge: 2127

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von Starshine Pictures » Sa 18 Aug, 2018 12:37

Kommt eben drauf an wo man seinen Markt ansiedelt. Im High End Bereich siehts das Brautpaar schon. Für jede „normale“ Hochzeit in unseren Breitengraden reicht freilich immer noch ne ordentlich bediente und eingestellte 5D. Aber die Wahl der Technik sollte sich vor allem nach dem eigenen Workflow richten. So ein Drehtag auf ner Hochzeit ist höllisch anstrengend (wenn man es richtig machen will). Da kannst du keine Kamera gebrauchen die dich noch zusätzlich fordert.




Darth Schneider
Beiträge: 1750

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von Darth Schneider » Sa 18 Aug, 2018 12:54

Das stimmt schon, nur ist High End keine Gh5, und auch keine A6500, und auch keine Pocket 4K Kamera, sondern doch eher eine Red, oder wenigstens eine C200.
Hochzeiten würde ich nie mit einem filmendem Fotoapparat mit Spiegel, oder mit einer A6500 mit ihrem umständlichen Menü, filmen wollen, dann doch viel, viel lieber eine C100 und kein 4K. Das ist für mich trotz der begrenzteren Auflösung auch mehr High End...schon alleine vom Formfaktor gesehen.
Bei wery Low Budget, würde ich dann eher zu einer FZ 2000 oder zu einer Rx10 Mark 3 greifen, weil, obwohl die Teile zwar weniger Knöpfe haben als eine 5D, das selbe blöde Sony Menü, dafür haben aber eine sehr verlässliche Automatik, beim filmen und einen guten Autofokus...was bei dem kleinen, fummeligen Formfaktor hilft, wenn es schnell gehen muss, bei solchen Events, wie Hochzeiten.
Und eben genau weil ich keinen Stress, und kein Herumgefummele an der Kamera und Linsen gewechsel möchte, wenn die Ringübergabe dann stattfindet.....
Gruss Boris
P.s. Kommst du wieder mal baden ??




klusterdegenerierung
Beiträge: 11055

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 18 Aug, 2018 16:43

Boris Du solltest Dir Deine Posts mal alle durchlesen!
Zusammen ergibt es überhaupt keinen Sinn und ist absolut unstimmig.

Vielleicht sollten sich Automechaniker über Auto Reparaturen und Landwirte über Felder bestellen unterhalten,
Bademeister aber nicht über Fahrbahn makieren etc.!!!
"disliken und nicht abonnieren vergessen"




Darth Schneider
Beiträge: 1750

Re: Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm

Beitrag von Darth Schneider » Sa 18 Aug, 2018 16:58

Komm jetzt, Kluster, warum denn gleich beleidigend werden, du kennst mich nicht die Bohne, ich filme seit über 30 Jahren, habe bei zwei Tv Stationen gearbeitet, drei 35 mm Kinospots gedreht und Dutzende Auftragsfime auch für exklusive Kunden gemacht, in fast jedem Format, mit Budgets bis zu 40.000 Franken.
Also komm mir nicht mit Schuster bleib bei deinen Leisten Bullshit.
Nur weil ich jetzt seit 10 Jahren als Badmeister arbeite, und mich Heute nur noch hobbymässig mit Film beschäftige, heisst das nicht das ich keine Ahnung davon habe.....
Da ist nichts unstimmiges dabei, ich mag, viele ganz verschiedene Kameras, alle haben ihre Vor und Nachteile, ich fixiere mich weder auf eine Marke oder auf nur ein Kamera Model.
Gruss Boris




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» GoPro Hero 7 Black -- neue Actioncam mit HyperSmooth Stabilisierung und Live Streaming // Photokina 2018
von coyut - Do 16:59
» "Netflix muss sich warm anziehen"
von kmw - Do 16:48
» DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018
von rush - Do 16:41
» Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve
von pillepalle - Do 16:25
» Eigene Webseite mit eigenen Videos - Download erschweren oder blocken
von DAF - Do 16:02
» Hollands Hafendorf Veere
von nachtaktiv - Do 15:34
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von Roland Schulz - Do 15:33
» GoPro Hero 7 Black mit HyperSmooth Stabilisierung bei 4K60p ??
von Roland Schulz - Do 15:20
» Das ist doch fake oder?
von alex15 - Do 15:05
» GoXtreme Axis -- Actioncam mit Gimbal-ähnlicher Bildstabilisation // Photokina 2018
von blip - Do 14:41
» Welchen mobilen Schnittrechner für Arbeit mit MPEG-HD-422-MXF-Material?
von Marco - Do 14:13
» Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018
von Frank B. - Do 14:10
» RED Monstro / Proxy Workflow in Premiere mit digitalen Zooms
von tehaix - Do 13:19
» ORB - kostenloses AFX-Plugin um Planetenwelten zu erschaffen
von -paleface- - Do 13:17
» HLG am Computermonitor
von dienstag_01 - Do 13:01
» Verkaufe GH 5 Ausrüstung
von videoarb - Do 10:56
» Gh5, HC-X1 Weißabgleich, unterschiedliche Kameraprozesse?
von Mediamind - Do 10:49
» Kaufberatung - Eisenbahnfilmer
von klusterdegenerierung - Do 10:15
» TV-Logic F-7H: der hellste Kameramonitor - 3.600 nits // IBC 2018
von wolfgang - Do 9:24
» Messevideo: Sony NX 200 - neuer Codec, max. FPS, Verfügbarkeit u.a. // IBC 2018
von slashCAM - Do 8:15
» Nikon Z6/Z7...
von pillepalle - Do 1:19
» Auch für kleinere Produktionen: Pomfort Silverstack Offload Manager
von Bergspetzl - Do 0:09
» Filmen mit Canon 550 oder was neues?
von nachtaktiv - Mi 23:47
» Zusammen lernen ... in den nkf-Workshops
von NKF-Koeln - Mi 23:33
» Neue Manfrotto Reisestative -- Befree 2N1, Befree Live QPL // Photokina 2018
von SeenByAlex - Mi 20:53
» Blackmagic RAW vorgestellt -- das beste aus zwei Welten? // IBC 2018
von Roland Schulz - Mi 19:46
» Verkaufe brandneue Blackmagic Ursa Mini Pro 4,6K Kamera OVP
von skaenda - Mi 18:10
» Audionamix Instant Dialogue Cleaner: säubert Sprachaufnahmen von Hintergrundlärm
von cantsin - Mi 17:52
» Messevideo: Blackmagic RAW - warum besser als CDNG RAW? Inkl. Sidecarfile, unterstütze Kameras uvm. // IBC2018
von motiongroup - Mi 15:36
» DaVinci Resolve Update 15.1 bringt Blackmagic RAW Support // IBC 2018
von Kamerafreund - Mi 15:31
» Predator (2018)
von Funless - Mi 14:45
» YouTube startet Streaming-Tests mit freiem AV1-Codec // IBC 2018
von mash_gh4 - Mi 14:05
» B: Lumix GH4, GX80, TZ81, + Zubehör
von Frank B. - Mi 13:45
» Colormatching V-Log, Cinelike-D mit X-Rite Colorchecker
von Mediamind - Mi 13:15
» Cooke Anamorphic Full Frame Plus
von Paralkar - Mi 12:41
 
neuester Artikel
 
Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve

Wir hatten das aktuelle MacBook Pro 15 in der Maximalausstattung zum Performance-Test mit Pro Kameraformaten in der Redaktion - hier unsere Eindrücke im Verbund mit ARRI, RED und Panasonic VariCam Material in FCPX und Premiere Pro CC. Auch die Renderperformance in DaVinci Resolve 15 haben wir uns angeschaut und mit dem Vorgänger von 2016 verglichen. weiterlesen>>

Adobe CC Updates: Premiere Pro, After Effects und Audition // IBC 2018

Die IBC 2018 bringt ein weiteres mal eine Menge neuer Funktionen in Adobes Videoapplikationen. Da hilft wohl nur eine systematische Übersicht zu den Neuerungen in Premiere Pro, After Effects, Character Animator und Audition... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
BTS - IDOL Official MV

Mit 45 Mio Views in den ersten 24 Stunden hat dieses K-Pop Musikvideo den aktuellen Rekord geknackt -- ansonsten wird hier nicht direkt Neuland betreten. Bunt und virtuell sind die Bilder (die nichts mit einem Behind-the-Scenes zu tun haben, BTS nennt sich die Boygroup)