DAF
Beiträge: 144

Suche Tipps zum Kauf eines "filmenden Fotoapparates"

Beitrag von DAF » Di 22 Mai, 2018 09:21

Hallo zusammen,

ich suche eine Reisekamera/Kreativkamera (also ausdrücklich keine Bridge/DLSM/DSLR oder so, sondern wirklich für die Jackentasche) mit bestimmten Eckdaten. Im Netz (z.B. Chip-Bestenlisten usw.) ist das Angebot ja riesig, aber jeweils natürlich auch nur das was sie getestet haben.
Daher hier die Frage. Kennt jemand eine kleine, kompakte Kamera mit folgenden "Eckdaten":

Must-have:
- Video 4K
- schwenkbares Display (min. 1 Achse, also min. hochklappbar, wenn das nicht wäre ginge ja ne GoPro oder so)
- Aufnahmezeit über 15 Minuten in 4K am Stück (29 Minuten reichen jedoch; wenn das nicht wäre, hätte ich eine gefunden: Panasonic DMC-LX15)

Nice-to-have:
- 1" Sensor
- WW ab ca. 28mm KB-Äquivalent
- Objektiv-Anfangsöffnung 1.8-2.8
- wechselbarer Akku
- usw. usf. wie guter Bildstabi etc.

Vielleicht gibt´s ja sowas (schon) - freu mich über Tipps

Danke & Grüße
DAF
Grüße DAF




cantsin
Beiträge: 5076

Re: Suche Tipps zum Kauf eines "filmenden Fotoapparates"

Beitrag von cantsin » Di 22 Mai, 2018 10:35

Bei Deinen Anforderungen landest praktisch automatisch bei der Sony RX100 IV.




Bruno Peter
Beiträge: 3469

Re: Suche Tipps zum Kauf eines "filmenden Fotoapparates"

Beitrag von Bruno Peter » Di 22 Mai, 2018 10:56

Cantsin, taugt der Stabilisator im Falle von UHD-Aufnahmen bei der Sony RX100 IV?
Bei der Sony RX100 III wird viel darüber gejammert und deshalb auch über eine Scheidung
von dieser Kamera berichtet.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970(zuletzt Nizo 6080), Videofilmer seit 1988(aktuell Panasonic DMC-FZ300) **
www.hennek-homepage.de/video.htm




DAF
Beiträge: 144

Re: Suche Tipps zum Kauf eines "filmenden Fotoapparates"

Beitrag von DAF » Di 22 Mai, 2018 11:29

cantsin hat geschrieben:
Di 22 Mai, 2018 10:35
Bei Deinen Anforderungen landest praktisch automatisch bei der Sony RX100 IV.
Hmmm...
Dachte die kann nur 5 Minuten Video bei 4K aufnehmen. Stimmt das nicht (mehr)?
Grüße DAF




cantsin
Beiträge: 5076

Re: Suche Tipps zum Kauf eines "filmenden Fotoapparates"

Beitrag von cantsin » Di 22 Mai, 2018 14:17

DAF hat geschrieben:
Di 22 Mai, 2018 11:29
cantsin hat geschrieben:
Di 22 Mai, 2018 10:35
Bei Deinen Anforderungen landest praktisch automatisch bei der Sony RX100 IV.
Hmmm...
Dachte die kann nur 5 Minuten Video bei 4K aufnehmen. Stimmt das nicht (mehr)?
Ja, das stimmt allerdings. Ich fürchte, dass es die Kamera, die der TO sucht, noch nicht gibt.




DAF
Beiträge: 144

Re: Suche Tipps zum Kauf eines "filmenden Fotoapparates"

Beitrag von DAF » Di 22 Mai, 2018 19:57

cantsin hat geschrieben:
Di 22 Mai, 2018 14:17
Ja, das stimmt allerdings. Ich fürchte, dass es die Kamera, die der TO sucht, noch nicht gibt.
Ja, ich hoffe halt auf das noch nicht. Wobei das schon irgendwann kommen wird...
Oder eben darauf, dass ich noch etwas in den ganzen Vergleichslisten übersehen habe und hier jemand doch noch den (Geheim-)Tip hat
Grüße DAF




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: Suche Tipps zum Kauf eines "filmenden Fotoapparates"

Beitrag von Roland Schulz » Mi 23 Mai, 2018 07:25

"Problem" sind die für die Kameragröße "großen" Sensoren in "kleinen" Kameragehäusen, welche bei kontinuierlicher Full Pixel Auslesung des Sensors viel Abwärme erzeugen und das Gehäuse aufheizen und so irgendwann zu einer Übertemperatur führen. Theoretisch.

Praktisch zeigt DJI seit der Phantom 4 Pro dass man mit einem sehr ähnlichen Sony 1"er in einem noch deutlich kleineren Gehäuse deutlich länger als 5min. am Stück 4K Video (bis 30p Full Sensor Read Out!!) filmen kann.
Irgendwas stimmt da bei Sony mal wieder nicht wenn man eine Kompaktkamera für 12 Blatt verkauft und dann solche Stolpersteine mit vergräbt, der Sensor ggf. keine vernünftige Wärmeabfuhr erhält. Auf der anderen Seite wird bei der Phantom natürlich "gut" gekühlt ;-)!

Weiterhin muss man überlegen ob man bei seiner Anwendung überhaupt länger als 5min. am Stück filmen können muss. Bei meinen Anwendungen kommt sowas fast nie vor, ist aber kein Maßstab.

Fakt ist dass es die gewünschte Kamera so derzeit wohl nicht gibt, weil Panasonics LX10 zwar auch nen 1"er und 4K Video an Board hat, der bei Video aber mal wieder merklich gecropped wird.




DAF
Beiträge: 144

Re: Suche Tipps zum Kauf eines "filmenden Fotoapparates"

Beitrag von DAF » Mi 23 Mai, 2018 08:38

Roland Schulz hat geschrieben:
Mi 23 Mai, 2018 07:25
...

Weiterhin muss man überlegen ob man bei seiner Anwendung überhaupt länger als 5min. am Stück filmen können muss. Bei meinen Anwendungen kommt sowas fast nie vor, ist aber kein Maßstab.

Fakt ist dass es die gewünschte Kamera so derzeit wohl nicht gibt, weil Panasonics LX10 zwar auch nen 1"er und 4K Video an Board hat, der bei Video aber mal wieder merklich gecropped wird.
Das mit den >5 Min. Aufnahmedauer habe ich mir (gut) überlegt. Aber trotzdem danke - denn das mit dem Crop bei der Videoaufzeichnung ist ein guter Einwurf. Die Qualität wäre die eine Sache - und das ich von ner Kompaktkamera keine Bildqualität erwarten kann wie von ner Cam mit 8K Sensor der voll ausgelesen wird und intern auf 4K runtergerechnet wird, versteht sich!
Viel ausschlaggebender wäre in dem Fall, das ja die größtmögliche WW-Brennweite (gegenüber Fotoaufnahmen) ggf. nicht mehr stimmt!
Grüße DAF




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: Suche Tipps zum Kauf eines "filmenden Fotoapparates"

Beitrag von Roland Schulz » Mi 23 Mai, 2018 10:38

DAF hat geschrieben:
Mi 23 Mai, 2018 08:38
Viel ausschlaggebender wäre in dem Fall, das ja die größtmögliche WW-Brennweite (gegenüber Fotoaufnahmen) ggf. nicht mehr stimmt!
...das ist bei den Panasonic Kompaktkameras nahezu Usus! Die LX10 kommt ähnlich wie die FZ1000 nur auf 36mm, das ist Mist!!

Die Panasonic LX100 könnte zwar immerhin 15min aufzeichnen, ist etwas größer aber auch nicht riesig, nutzt aber fast nen ganzen FT Sensor und hat ~24mm WW.
Da fehlt dann aber ein klappbares Display.




Bildstabilisator
Beiträge: 451

Re: Suche Tipps zum Kauf eines "filmenden Fotoapparates"

Beitrag von Bildstabilisator » Mi 23 Mai, 2018 11:03

Haben selbst die LX100 und diese als Reisekamera empfehlen. Die Videos können mit entsprechender Übung sehr gut werden. Wer hier zur sehr wackelt, dem empfehle ich einen passenden Gimbel.

Die Fotos sind für ein den 1 Zoll Sensor schon sehr gut. Freistellen ist durchaus möglich. Zoom geht von 24mm bis 75mm (Kleinbildäquivalent) und hat dabei eine große Lichtstärke. Im Lowlight verständlicherweise nicht so gut.
Kameras: Nikon Z6, Canon XA10
Software: Lightroom, Magix Video Deluxe




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: Suche Tipps zum Kauf eines "filmenden Fotoapparates"

Beitrag von Roland Schulz » Mi 23 Mai, 2018 13:23

Bildstabilisator hat geschrieben:
Mi 23 Mai, 2018 11:03
Die Fotos sind für ein den 1 Zoll Sensor schon sehr gut. Freistellen ist durchaus möglich. Zoom geht von 24mm bis 75mm (Kleinbildäquivalent) und hat dabei eine große Lichtstärke. Im Lowlight verständlicherweise nicht so gut.
Die LX100 hat keinen 1" sondern nen 4/3 Sensor der "anteilig" genutzt wird.




Bildstabilisator
Beiträge: 451

Re: Suche Tipps zum Kauf eines "filmenden Fotoapparates"

Beitrag von Bildstabilisator » Mi 23 Mai, 2018 14:17

Roland Schulz hat geschrieben:
Mi 23 Mai, 2018 13:23
Die LX100 hat keinen 1" sondern nen 4/3 Sensor der "anteilig" genutzt wird.
Völlig richtig und jetzt nochmals genau:
1 Zoll entsprechen 25,4 mm. 1 Zoll-Sensor hat daher an der längsten Kante 25.4 mm.
MFT (Micro Four Third) hat ein Seitenverhältnis von 4 zu 3 oder 17,3mm zu 13mm.
Kameras: Nikon Z6, Canon XA10
Software: Lightroom, Magix Video Deluxe




rkunstmann
Beiträge: 445

Re: Suche Tipps zum Kauf eines "filmenden Fotoapparates"

Beitrag von rkunstmann » Mi 23 Mai, 2018 18:59

Bildstabilisator hat geschrieben:
Mi 23 Mai, 2018 14:17
Roland Schulz hat geschrieben:
Mi 23 Mai, 2018 13:23
Die LX100 hat keinen 1" sondern nen 4/3 Sensor der "anteilig" genutzt wird.
Völlig richtig und jetzt nochmals genau:
1 Zoll entsprechen 25,4 mm. 1 Zoll-Sensor hat daher an der längsten Kante 25.4 mm.
MFT (Micro Four Third) hat ein Seitenverhältnis von 4 zu 3 oder 17,3mm zu 13mm.
Leider nicht. Dann wäre 1" ja deutlich größer als FourThirds. 1" meint die Diagonale der Röhre einer Röhrenkamera. Der eigentliche Sensor hat ca. 16mm
Diagonale.




om
Beiträge: 274

Re: Suche Tipps zum Kauf eines "filmenden Fotoapparates"

Beitrag von om » Mi 23 Mai, 2018 21:29




om
Beiträge: 274

Re: Suche Tipps zum Kauf eines "filmenden Fotoapparates"

Beitrag von om » Mi 23 Mai, 2018 21:39

Die Panasonic LX10 hat so ihre Vor– und Nachteile. Kompakt in jedem Fall, aber für normalgroße Hände schon zu klein und glatt. Eine etwas dickere (gummierte) Wulst auf der rechten Seite wäre schon ganz angebracht. Dann mal im Selbstbau.
Sollte die Kamera zum Filmen verwendet werden ist in jedem Fall auch ein ND–Filter nötig. Und dazu benötigt man wiederum einen Filteradapter. Ich habe den von Magfilter genommen.
BD3CAAAD-3B7D-420B-84B7-843A07F26EA7.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Iron Sky - The Coming Race - offizieller Trailer
von Darth Schneider - Do 7:37
» und wenn sie nicht gestorben sind...
von Jack43 - Do 6:44
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von Bruno Peter - Do 6:42
» Neue Sony Alpha 6400 sowie Firmware Updates für Alpha 9 und 7III-Modelle
von rush - Do 1:26
» Reflecta Super 8 scanner
von cantsin - Do 0:39
» FTP Upload deutlich zu langsam
von pillepalle - Mi 23:24
» Hintergrund nachträglich ändern
von -paleface- - Mi 21:25
» Treiber für digitalen Camcorder Canon MVX1i
von schnuppi50 - Mi 21:03
» Professionelles 4K-Schnittsystem gesucht
von Artemis33 - Mi 20:25
» RED kündigt kompakte 8K RED Ranger Kamera exklusiv für Verleih an
von j.t.jefferson - Mi 19:56
» blank vhs covers were kinda beautiful
von Steelfox - Mi 19:41
» Wie viel muss man für 4K RAW ausgeben?
von Jost - Mi 19:34
» dji material hakt trotz starkem rechner - gibt es eine hard oder soft lösung zur unterstützung des rechners?
von StanleyK2 - Mi 18:43
» Kamera durch selbstfahrendes Auto zerstört?
von Darth Schneider - Mi 16:53
» Magix video deluxe Installation
von wabu - Mi 15:34
» Das Sterben der Stand-Alone Compositing Programme - Fusion und Natron vor dem Aus
von Jott - Mi 15:02
» Multicam Sequenz Qualität
von srone - Mi 12:29
» Manfrotto 536K mit 504 HD
von Pianist - Mi 11:41
» Targus QuadHD USB-C Docking Station für 4 Monitore
von slashCAM - Mi 10:37
» Bringt 2019 RAW für alle?
von Darth Schneider - Mi 10:31
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Mi 9:42
» Lektüre für Star Wars Fans und Filmbegeisterte
von Darth Schneider - Mi 7:00
» George R. R. Martins „Nightflyers“ - ab Herbst auf Netflix
von motiongroup - Di 20:52
» Wie steht es um eure privaten Filme?
von Starshine Pictures - Di 19:23
» Kostenloser VLC Mediaplayer erreicht 3 Milliarden Downloads und wird bald AirPlay unterstützen // CES 2019
von Banana_Joe_2000 - Di 19:10
» 100 milestone films in the art and craft of cinematography of the 20th century
von iasi - Di 17:58
» Neuer LG 4K Monitor
von klusterdegenerierung - Di 17:44
» Aputure gibt Verfügbarkeit für wasserdichtes Amaran MW Akku-Kopflicht bekannt // CES 2019
von Frank B. - Di 16:53
» Kessler KWIK Long Plate (Swiss Arca style)
von martin8425 - Di 16:43
» Zacuto Axis Mini neuwertig
von martin8425 - Di 16:39
» Zacuto VCT Universal Baseplate + Arri Rosette + Stativplatte
von martin8425 - Di 16:34
» Zacuto Z-Drive und Tornado Grip neuwertig
von martin8425 - Di 16:28
» Lexar: Erste 1 TB SDXC-Speicherkarte verfügbar // CES 2019
von Jan - Di 14:29
» Biete Alexa Mini mit Zubehör 1 Jahr alt
von editz - Di 11:51
» Moderner Schnitt im ARD
von klusterdegenerierung - Di 11:48
 
neuester Artikel
 
Das Sterben der Stand-Alone Compositing Programme - Fusion und Natron vor dem Aus

Natrons Schicksal scheint besiegelt und auch Fusion soll wahrscheinlich nicht mehr als Stand-Alone Version weiterentwickelt werden. Wohin werden Profi-Compositoren nun wechseln? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
blank vhs covers were kinda beautiful

2 Minuten Nostalgie: animierte Cover von VHS-Leerkassetten, für alle, die damals ihren Medienhunger mit der Aufzeichnung von TV-Sendungen stillten...

Rechtliche Notiz:
Wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behalten uns das Recht vor,
Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
 

 

<-- IF S_ALLOW_CDN --><-- ENDIF --> <-- INCLUDEJS forum_fn.js --> <-- INCLUDEJS ajax.js -->